[Info] Fritz!Box als GSM-Gateway für Sprachtelefonie über UMTS-Stick (u.a 736x, 7390, 7490)

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,185
Punkte für Reaktionen
92
Punkte
48
Viele Handykarten mit All-Net Flat darf man ja laut AGB gar nicht stationär betreiben. Vielleicht liegt es daran?
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,267
Punkte für Reaktionen
260
Punkte
83
Das ist dann aber kein VoLTE, sondern CSFB.
Richtig, nur ist VoLTE ja auch technisch nicht ganz trivial, wenn ein Gesprächsteilnehmer (ich nehme mal als Bsp. Mobil-LTE<->Mobil-LTE) einen Fallback auf 2G/3G machen muss? Zudem ist hier in DE das Angebot an entsprechenden Tarifen eher bescheiden, wenn man z.B. hier nachliest. Da m.W. alle 68xx FB-Modelle weder VoLTE beherrschen noch als GSM-Gateway fungieren können, wird wohl in absehbarer Zeit sich nicht wirklich etwas bewegen. (Das ist meine persönliche unmassgebliche Einschätzung ;), die nicht zutreffen muss). Von daher
Warum will AVM das denn nicht?
kann ich auch nichts beitragen ;)
LG
Nachtrag:
Viele Handykarten mit All-Net Flat darf man ja laut AGB gar nicht stationär betreiben.
Mit zunehmenden Trafficraten -z.T. unlimited- macht es imho keinen Sinn/Unterschied, falls ein entsprechendes Mobiltelefon stationär bleibt und dort WLAN/USB-Tethering betreibt. Betreibt man eine FB in einem Auto/Wohnmobil inkl. Stick ist das ja auch "mobil", wo der Zwang zum "Bewegen/Fahren" ja auch schwerlich von einem Provider vorgeschrieben werden könnte. Die ganzen Verbote rd. um SIP-Calls sind ja seit grösserer Verbreitung von Skype, Whatsapp & Co ja auch zum überwiegenden Teil aus den AGBs verschwunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: erik

xaverunsinn

Neuer User
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Habe fast 2 Jahren den Vodafone Stick alias Huawei K3765-HV mit einer Alditalk-SIM also o2 an einer Fritzbox 7590 im Einsatz. Hat bis vor ein paar Monaten super funktioniert. Jetzt nervt mich auch das Rufnummernproblem, also die falsche Anzeige der Absenderrunfnummer, die gefühlt jedes zweite Mal auftritt.

Gibt es irgendeinen Stick, der das Problem nicht mit o2 hat? Wäre der 4G Systems XS Stick P14 oder ZTE MF190 die Lösung?

Gibt es das Problem eigentlich auch mit T-Mobile oder ist es ein reines o2-Problem?
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,267
Punkte für Reaktionen
260
Punkte
83
Aktuell -der ist in #1 noch nicht aufgeführt- habe ich mit einem W1208 von 4GSystems und mit einer Telekom-SIM keine derartigen Probleme.
LG
 

Docmarten

Mitglied
Mitglied seit
11 Jul 2011
Beiträge
232
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Gibt es das Problem eigentlich auch mit T-Mobile oder ist es ein reines o2-Problem?
Wie Micha schon erwähnt hat: Ich habe dasselbe Problem in Spanien mit einer Vodafone-Sim und im Vodafone 4G-Netz.

Ein Ticket habe ich bei AVM btw. wie angeraten eröffnet. Nach mehreren Rückfragen und Anforderung der Support-Datei, die man in die Entwicklung weitergeben wolle, habe ich allerdings nichts mehr gehört. Werde noch einmal nachfragen.
Grüße
Martin
 

pumana

Mitglied
Mitglied seit
25 Mai 2004
Beiträge
421
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
[email protected],

leider passt das Thema hier nicht ganz, allerdings frage ich mich, ob es schon jemand hinbekommen hat, die Fritz 6850 LTE dazu zu bewegen ein und ausgehende Gespräche über die SIM Karte zu vermitteln. ..... Mit angestecktem Telefoniestick könnte es ja dann evtl. zusätzlich funktionieren, wobei es mir lieber wäre, wenn es mit nur einer SIM funktionieren würde.

JohnnyT
AVM ist da der falsche Weg denke ich. Es gibt schon genug Router von Huawei die VoLTE unterstützen. AVM hat andere Stärken, aber wenn man unbedingt auf VoLTE angewiesen ist, sollte man bei den Chinesen schauen.
 

sackpower

Neuer User
Mitglied seit
14 Aug 2012
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Zur leidigen Thematik der falschen Rufnummernanzeige (es kommt die Nummer des vorangegangenen Anrufers) möchte ich hier meine Erfahrungen schildern. Mein (bisheriges) Mobilfunk-Gateway besteht aus einer Fritzbox 7490 (aktuellste Firmware OS 07.21) und einem Huawei E1750 O2 Surfstick mit der Firmware E175X_Update_11.126.13.00.00.B418. Standort ist Österreich und im Surfstick steckt eine Simkarte von T-Mobile Austria.

Die erste Feststellung ist, dass der Rufnummernfehler netzabhängig auftritt: Kommt ein Anruf aus dem Netz von Hutchison Drei Austria zu T-Mobile Austria, dann wird die Rufnummer immer korrekt angezeigt. Kommt hingegen ein Anruf aus dem Netz von A1 Telekom Austria zu T-Mobile Austria, dann erscheint regelmäßig die Fehlanzeige. Der Fehler lässt sich reproduzieren sowohl an der Fritzbox als auch am PC mit der Mobile Partner Software von Huawei (Version: Mobile_Partner_11.302.09.01.539_Voice_USSD).

Ich habe dann eine alternative Firmware auf den Stick geladen, und zwar die Version E1750_Update_11.126.16.01.209_B427. Bei einem ankommenden Gespräch konnte ich folgende interessante Feststellung machen: An der Fritzbox läuft der Stick im 3G-Netz (LED leuchtet durchgehend blau), die Telefone klingeln, die Rufnummern werden zu meiner Überraschung stets richtig angezeigt, allerdings bricht die Verbindung nach Abnahme des Hörers abrupt ab, d. h. es kommt kein Gespräch zustande. Dasselbe Experiment habe ich am PC mit der Mobile Partner Software wiederholt: Die Rufnummern werden auch hier stets richtig angezeigt und ich konnte einwandfrei telefonieren, allerdings läuft der Stick jetzt im 2G-Netz, d. h. die LED leuchtet durchgehend grün.

Schließlich habe ich wieder die ursprüngliche Firmware E175X_Update_11.126.13.00.00.B418 auf den Stick gespielt und das Gateway von der Fritzbox umgestellt auf einen Raspberry Pi 4 mit Asterisk v18, FreePBX v15 und Chan_dongle (installiert mit RonR’s Skript). Über Putty lässt sich der Stick dann ins 2G-Netz schalten und dort fixieren (Quelle hier):

Code:
2G ONLY:
[email protected]:~# asterisk -x "dongle cmd dongle0 AT^SYSCFG=13,1,3FFFFFFF,2,4"
[dongle0] 'AT^SYSCFG=13,1,3FFFFFFF,2,4' Command queued for execute

ANY:
[email protected]:~# asterisk -x "dongle cmd dongle0 AT^SYSCFG=2,0,3FFFFFFF,2,4"
[dongle0] 'AT^SYSCFG=2,0,3FFFFFFF,2,4' Command queued for execute
Jetzt läuft alles so, wie es sein soll.

Fazit: Das Rufnummernproblem ist ein Netzproblem! Keinen Erfolg hatte ich an der Fritzbox, da diese den Stick immer automatisch ins 3G-Netz schaltet. Im 2G-Netz läuft der Stick einwandfrei, die Rufnummern werden korrekt angezeigt und auch bei der Sprachqualität gibt es keine Nachteile. Aus meiner Sicht schafft momentan leider nur ein Umzug von der Fritzbox zur Konkurrenz Abhilfe, aber vielleicht hat AVM dazu doch noch eine Idee.
 
  • Like
Reaktionen: Micha0815

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
9,955
Punkte für Reaktionen
671
Punkte
113
Keinen Erfolg hatte ich an der Fritzbox, da diese den Stick immer automatisch ins 3G-Netz schaltet.
Man kann das aber mit Befehlen abändern, das habe ich hier mal am Anfang beschrieben.
IMO kann man auch den Stick so einstellen, daß er immer im 2G bleibt.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,267
Punkte für Reaktionen
260
Punkte
83
IMO kann man auch den Stick so einstellen, daß er immer im 2G bleibt
Die grosse Quizfrage bleibt, inwieweit die FB das wiederum zurücksetzt via Initialisierung?
Zudem: Die Mechanismen, wie die Huaweisticks angesprochen werden, haben sich seit #1 (rd. 9 Jahre) und FB73xx-, 72xx-Zeiten doch zunehmend verändert.

Gerade die ganze Fallback-Geschichte für die I-Netverbindung steht wohl mittlerweile im Vordergrund, was wohl niemand im "festgetackerten" 2G-Modus wirklich prickelnd empfände. Ich meine, eine stabile 3G-I-Netverbindung bei gleichzeitiger GSM-Gateway-Funktionalität, kann den Fehler mit falschen Rufnummernanzeige verkraften, zumal z.T. auch anonyme Anrufe noch an der Tagesordnung sind.
LG
Anmerkung: Eine 7590 arbeitet seit dem 13.11. (dem Update auf 7.24-83484) mit einer 1und1-SIM (D2-Netz) in einem voicefähigen E3131 ohne Unterbrechung äusserst stabil. (Lediglich der Vodafone-Ausfall war auch hier am 23.11. erkennbar). Der Stick ist als Dauerfallback konzipiert, da das DSL-Kabel an einer 7412 hängt.
 

Fox.Mulder

Mitglied
Mitglied seit
21 Jan 2007
Beiträge
592
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Ich habe heute den 4G-Systems W1208 als 1und1 WLAN Antenne erhalten. Leider kann ich den Stick nicht zum Telefonieren verwenden. Die Rufnummernkonfiguration wird nicht angezeigt. Muss man bei diesem Stick erst etwas freischalten, damit die Telefoniefunktion aktiviert wird? Ich verwende eine SIM Karte im O2 Netz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,267
Punkte für Reaktionen
260
Punkte
83
Muss man bei diesem Stick erst etwas freischalten, damit die Telefoniefunktion aktiviert wird?
Im Normalfall nicht. Ausser ggfs. mal mobil mit dem I-Net verbinden und Neustart ggfs. auch An-+Abstecken im laufenden Betrieb.
LG
 

Fox.Mulder

Mitglied
Mitglied seit
21 Jan 2007
Beiträge
592
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Ich habe alles ausprobiert. Der Eintrag für Telefonie über Mobilfunk wird beim W1208 leider nicht angezeigt. Mit einem Huawei E1750 UMTS Stick geht es nach wie vor. Gibt es evtl. unterschiedliche HW oder FW Versionen? Mein Stick ist mit dem Datum 18/08/2019 gekennzeichnet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,267
Punkte für Reaktionen
260
Punkte
83
Mein Stick ist mit dem Datum 18/08/2019 gekennzeichnet
Dito bei 2 Stck. und beide arbeiten sowohl an einer FB7590 alsauch 7490 (7.24-xxxx) und einer 7530 (7.21) as disigned. U.U. versuchst Du mal ein simples NoFreetz-image, falls Dein NG da irgendetwas wegpatcht?
LG
 

Fox.Mulder

Mitglied
Mitglied seit
21 Jan 2007
Beiträge
592
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Mit einer ungefreezten 7430 7.21 geht es. Dann muss ich bei der 7590 Hauptbox mal nachsehen, wie ich das mit freetz-ng hinbekomme.
 

rschouwenaar

Neuer User
Mitglied seit
6 Nov 2020
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich brauche seit einige monaten in Holland ein Fritzbox 7390 (OS 6.86) mit einen Huawei K3765HV.
Gestern hatte ich ein gespräch mit ein IVR.
Ich höre die tone aus das Telefon kommen, aber die tone erreichen nicht den IVR.
Hat jemand die lösing ?
 

voip-charly

Mitglied
Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
223
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Bekomme an meiner 7580 und dem 4Gsystems XSStick W1208 einfach nicht hin, dass die Rufnummer des Anrufers übermittelt wird und nicht die des Sticks. Verwende eine 1&1 Sim mit Vodfone Netz. Hat jemand eine idee?
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,267
Punkte für Reaktionen
260
Punkte
83
Wenn der Call über *13# rausgeht, kannst Du nur die Mobilfunknummer der SIM dem Angerufenen sichtbar machen (ggfs. Anonym/Unterdrückte Rufnummer). Sonstige SIP-Accounts gehen je nach Anbieter nebst ClipNoScreening, sofern der Stick auch die I-Net-Verbindung herstellt.
LG
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
9,955
Punkte für Reaktionen
671
Punkte
113

voip-charly

Mitglied
Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
223
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
@eisbaerin Bei einer RUL im Amt entstehen aber Gebühren, die ich ich ja gerade durch den Stick vermeiden möchte. Ich gebe die Hoffnung nicht auf und werde es weiter probieren. @Micha0815 Es interessieren mich nur eingehende Anrufe und deren Rufnumern, ausgehend nutze ich diesen Weg nicht.
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
9,955
Punkte für Reaktionen
671
Punkte
113
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
237,076
Beiträge
2,087,415
Mitglieder
359,102
Neuestes Mitglied
freakazoid3