[Problem] FritzBox 7580 "Hängt sich auf"

BadBulldog

Neuer User
Mitglied seit
27 Apr 2017
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin Moin,
habe das selbe Problem. Box seit 01.03.2017 in Betrieb und ständig hängt sie sich auf. Box wurde von AVM schon getauscht.
Habe gerade IPv6 deaktiviert ... bin mal gespannt ;-)

Gruß
Kai
 

Brauny1

Neuer User
Mitglied seit
22 Apr 2017
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kam eben von AVM


ich habe noch eine kleine Rückmeldung der Kollegen für Sie. Wir sind dran an dem Thema. Im nächsten Update der Firmware ist mit einer Lösung zu rechnen.
Wie gesagt, ich werde das Ticket dann jetzt schließen und wünsche Ihnen alles Gute.

Freundliche Grüße aus Berlin
:cool:(AVM Support)

Danke für die Info :dance:
 
Zuletzt bearbeitet:

DocAndrew

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2012
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Die Info von AVM läßt hoffen. Hatte so eine ähnliche Antwort von 1&1 erhalten. Die meinten auch, das Probleme meist mit dem neuen AVM Update behoben wären. Nun ja! Die Hoffnung stirbt zu letzt.

Was die Ipv6 Lösung angeht, so habe ich dies gestern Abend wieder geändert. Nachdem ich gestern morgen an der FritzBox 7580 die Option deaktiviert habe, lief alles ohne Probleme. Gestern Abend habe ich dann mit meiner Frau einen Film auf unserer Synology NAS schauen wollen. Steuere diese über KODi auf der Amazon TV Box (1G) an. Er sagte mir dann, das er nicht auf das Heimnetzwerk zugreifen könne. Ich sofort an meinen Rechner, um zu schauen ob die Box wieder abgestürzt ist. Dies war nicht der Fall. Auffällig war dann aber auch, das die Down- und Uploadgeschwindigkeit in den Keller ging und sich Seiten nicht aufbauen ließen. Als er dann doch die NAS gefunden hatte, lief der Film nicht. Auch Filme über die Amazon Box wollten nicht laufen, da ein Netzwerkfehler vorliegen würde. Wenn ich die FireTV Box abschalte, war das Problem mit der gebremsten Geschwindigkeit wieder verschwunden.

Ich habe dann die IPv6 Option wieder aktiviert und mir dabei auch noch mal die Einstellungen an der FritzBox 7390, die bei uns als WLAN- und DECT-Repeater über AVM PowerLan 1000E verbunden ist, angesehen. Da ist mir aufgefallen, das ich da nur die IPv4 Verbindung laufen hatte. Nun ja, ich habe dann dort auch mal IPv4 und IPv6 aktiviert.

Nun läuft alles wieder wie vorher. Mit dem Absturz muss ich nun wieder abwarten, da ich gestern die Box vom Netz genommen hatte.

Oder gibt es da bzgl. der FireTV Box noch einen anderen Kniff??

Gruß,
Andreas
 

neonline

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Nabend allerseits.

Nachdem ich vor 14 Tagen IPv6 deaktiviert habe, hatte ich seitdem keine Probleme mehr. Vorher war es irgendwo zwischen 4 und maximal 11 Tage, dass die Box lief und dann einfach ausgestiegen ist.

Feedback an AVM ist nochmal raus, mit dem Hinweis auf Besserung.

Bin mal gespannt ob ich noch ne Woche schaffe. Bis jetzt war das längste 16 Tage direkt zu Beginn, als ich die Box in Betrieb genommen hab.

Gruß
Chris
 

katermuc

Neuer User
Mitglied seit
8 Apr 2005
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei mir hängt sich die Box zwar nicht auf, aber verliert alle paar Stunden die DSL-Verbindung. Wenn ich IPv6 ausschalte, läuft alles wunderbar. Dachte dass es vielleicht an meinem Anschluss liegt und die Fritzbox die Broadcomvermittlungsstelle nicht so gut versteht, nach durchlesen dieses Threads scheint es aber eher ein allgemeines Problem der Box mit IPv6 you sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

riffraff4p

Mitglied
Mitglied seit
5 Feb 2007
Beiträge
293
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Ich fürchte, das IPV6 nicht der einzige Faktor ist. Ich habe IPV6 auch aktiv, und überhaupt keine Probleme. Die Box läuft absolut stabil bei mir. Es muss also neben IPV6 noch einen weiteren Faktor geben, der bei Euch zutrifft und bei mir nicht. Ich habe neben Endgeräten noch einen TP-Link Switch, 2 Repeater 1750E (via LAN angebunden), und 2 DECT 100.
Habt Ihr vielleicht Powerlan o.ä. im Einsatz?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,514
Punkte für Reaktionen
232
Punkte
63
Ich habe mit IPv6 keine Aufhänger. Von Bandbreite reservieren fürs Gastnetz habt ihr auch die Finger gelassen wie auf Seite 2 geschrieben?
 

juf

Mitglied
Mitglied seit
19 Jan 2006
Beiträge
401
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
@riffraff4p

Powerlan ist eventuell einen gute Idee, wenn meine Box stehenbleibt, ist mein iPad über WLAN mit dem Powerline Adapter verbunden.
 

DocAndrew

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2012
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@riffraff4p

Powerlan ist eventuell einen gute Idee, wenn meine Box stehenbleibt, ist mein iPad über WLAN mit dem Powerline Adapter verbunden.
Ich habe auch mal weiter versucht, das Problem zu lösen. Die Sache mit der Amazon TV Box und den Problemen mit der Verbindung bei Abschaltung von IPv6 habe ich insoweit gelöst, das ich eine neue Box der zweiten Generation erworben habe und nun alles funktioniert. Also habe ich mal einfach IPv6 aktiviert gelassen.

In Bezug auf PowerLan habe ich folgenden schritt getan. Wir nutzen die 7580 als Router im Büro und die 7390 als Client im Wohnzimmer. Verbunden waren beide Boxen mit der PowerLan 1000E von AVM. Nun habe ich vorgestern ein Netzwerkkabel durch einen Leitungsschacht gezogen und beide Boxen nun direkt mit einem LAN Kabel verbunden. Die PowerLan ist also raus aus der Konfiguration und fällt somit als Fehlerquelle raus.

Als ich heute Nachmittag nach Hause kam, war die Leitung wieder weg und ich konnte auch wie immer nicht auf die Oberfläche der 7580 zugreifen. Blieb also nur das Ziehen des Netzsteckers. 1&1 hat sich bisher nicht bei mir gemeldet. Man wollte auf eine Antwort der Telekom warten. Habe denen heute noch mal geschrieben. Zur Erinnerung: ich habe das Problem mit den "Abstürzen" alle der bis vier Tage nach einem "Performance-Update" seitens 1&1 am 18.01.2017. Vorher lief alles problemlos!!!
 

Brauny1

Neuer User
Mitglied seit
22 Apr 2017
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Halloe ich habe kein Powerlan und auch das gleiche Problem ‼

Hier mein Netzwerk
7580 erste Box
7490 per IP dahinter
7390 per IP dahinzer
14 comet Dect
8 Fritzdect 200
4 Samsung TV
3 Telekom Entertain
5 Switch
3 Wlan Boxen
4 iP Cameras
3 Samsung Drucker
HP Wlan Drucker
WD Netzwerk Festplatte
wD Fesrplatte als USB 2 an der 7580
2 Appel TV
DIV. iPads und IPhones
Hinter der 7580 hängt bei mir noch eine Auerswald 4380
 
Zuletzt bearbeitet:

neonline

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Dazu kann ich auch nur sagen, mit der 7490 (Firmware 6.60) und aktiviertem IPv6 gab es diese Probleme nicht. Nachdem ich "einfach" die 7490 mit der 7580 getauscht habe sind die Probleme aufgetaucht. Habe auch keine Powerline Adapter in Betrieb. Hier ist alles über LAN angebunden.
 

DocAndrew

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2012
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Moin! Nachdem letzten Freitag die Leitung mal wieder weg war und ein Neustart durchgeführt werden musste, habe ich noch einmal eine Mail an 1&1 geschrieben. Wollte wissen, wie weit die Prüfungen der Telekom gekommen sind. Die Antwort wollte ich Euch nicht vorenthalten:

"Sehr geehrter Herr Doc Andrew,

vielen Dank für Ihre E-Mail. Gerne antworte ich Ihnen.

Ich habe mit meinem Ansprechpartner der Deutschen Telekom gesprochen. Aktuell sieht es leider so aus, dass keine Fehler auf der DSL-Leitung gefunden werden konnten. Die besondere Herausforderung besteht darin, dass die Aussetzer nicht immer vorhanden sind. Bei mehreren Langzeitmessungen (jeweils 24h) sind keine Abbrüche aufgetreten. Auch bei den Messungen in der Vermittlungsstelle, bei denen ein Techniker in der Vermittlungsstelle vor Ort anwesend ist, brachten keine Ergebnisse.

Da ich Ihnen aktuell keine Lösung anbieten kann, biete ich Ihnen an, den DSL-Vertrag vorzeitig zu beenden. Selbstverständlich können Sie selbst das Datum für die Kündigung wählen. Alternativ können Sie auch einen Anbieter-Wechsel durchführen. Dabei wird die DSL-Leitung ohne Unterbrechung zum neuen Anbieter übergeben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ein Anbieter-Wechsel c.a. 30 Tage benötigt und vorher eine Kündigung von mir für Ihren DSL-Vertrag zu in 30 Tagen hinterlegt werden muss.

Ich bedauere sehr, dass ich Ihnen aktuell keine andere Lösung anbieten kann.

Mit freundlichen Grüßen
"

Nun ja! Was soll mir das sagen? Wenn ich jetzt mal davon ausgehe, das die Leitung wirklich in Ordnung ist und das die Fritz Box rein technisch ebenfalls in Ordnung ist (dreimal getauscht), sollte es an der Firmware der FritzBox liegen. Störelemente im häuslichen Bereich habe ich soweit wie möglich ausgeschlossen (Einfamilienhaus).

Seit dem Absturz letzten Freitag habe ich Ipv6 abgeschaltete. Heute ist der vierte Tag ohne Störung. Mal sehen, wie es weiter geht. Ein Wechsel würde ich zur Zeit nicht in Betracht ziehen, aber in der Hinterhand halten. Abwarten!

Andreas
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,514
Punkte für Reaktionen
232
Punkte
63
Wenn ihr so extreme Probleme habt obwohl keine Bandbreite reserviert habt, dann besorgt euch wieder ne 7490 und nutzt die 06.60, die lief sehr gut.

Bei dem Murks an Firmware bei 7580 sollte es kein Problem sein vom Kauf zurücktreten und FB zurückzugeben.
 

neonline

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Sooo nachdem ich bis Dienstag fast 3 Wochen ohne IPv6 und ohne das Problem unterwegs war, hab ich morgens IPv6 mal wieder aktiviert. Gerade eben vor 30 Minuten (also nach knapp 3 Tagen und 14 Stunden) ist die Box wieder "ausgestiegen" :-(

Info an AVM mit Support-Daten ist raus. Mal gespannt ob Sie dem Übeltäter auf die Schliche kommen.
 

LaHolger

Neuer User
Mitglied seit
26 Nov 2013
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Meine Box hat sich heute zwar nicht aufgehängt aber laut Ereignis-Log um 19:42 Uhr die Internetverbindung IPv6 & IPv4 verloren.
Gefolgt von mehreren Einträgen "PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung".

Ich habe an den Einstellungen in den letzten Tagen nichts verändert...
FRITZ!OS: 06.86-44184 BETA
 

DocAndrew

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2012
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Sooo nachdem ich bis Dienstag fast 3 Wochen ohne IPv6 und ohne das Problem unterwegs war, hab ich morgens IPv6 mal wieder aktiviert. Gerade eben vor 30 Minuten (also nach knapp 3 Tagen und 14 Stunden) ist die Box wieder "ausgestiegen" :-(

Info an AVM mit Support-Daten ist raus. Mal gespannt ob Sie dem Übeltäter auf die Schliche kommen.
Heute vor einer Woche habe ich IPv6 deaktiviert. Seither hatte ich ebenfalls noch keinen Absturz der FritzBox. Sieben Tage habe ich bisher noch NIE erreicht und wenn ich so Deinen Beitrag lese, beschleicht mich wirklich das Gefühl als ob da was mit der AVM Hardware oder Firmware nicht stimmt.

Werde die Info auch mal an 1&1 weitergeben. Diese haben bisher nur diese Antwort bzgl. des Standes zu AVM abgegeben: "Leider haben wir bisher noch keine Rückmeldung von AVM erhalten. Ich gehe davon aus, dass AVM weiterhin in der Analyse ist und die Ergebnisse in einer der kommenden Firmware-Versionen berücksichtigen wird." Werde wohl auch mal eine Anfrage an AVM stellen und ein Ticket eröffnen bzw. mein letztes Ticket "reaktivieren" (wenn so was noch geht).

@neonlite Hast Du Deine FritzBox 7490 als Repeater hinter die 7580 gesetzt?

Gruß,
Andreas
 

neonline

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2009
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
@DocAndrew: Nein Hab entweder die 7580 oder die 7490 im Einsatz. Kein davon wird als Repeater oder der gleichen verwendet.
 

DocAndrew

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2012
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

ich habe mich ja noch mal an AVM gewandt, um die IPv6 Problematik zu erörtern. Die Leitung läuft seit dem 05.05. ohne Unterbrechung, nachdem ich (wie auch andere User) IPv6 deaktiviert habe. Zur Erinnerung: habe einen 1&1 50.000er Vertrag. Am 18.01. fand ein "Performance-Update" statt. 1&1 arbeitet ja nun im Netz mit Versatel. Dabei wurde auch IPv6 aktiviert, welches vorher nicht zu Verfügung stand.

Nun die Antwort:

"Guten Tag Herr DocAndrew,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung und Beobachtungen.

Das Grundsätzliche Problem, was Sie hatten ( ich hoffe nun nicht mehr ) ist bekannt. Das aber durch die Deaktivierung der IPv6 Unterstützung nun alles läuft, ist uns nicht bekannt.

Auf Nachfrage bei meinem Kollegen arbeitet die IT Abteilung aber schon länger an einer Lösung des Hauptproblems. Er sagt mir auch, das es wohl nicht mehr allzu lange dauern wird, bis ein Fix für die FRITZ!Box 7580 veröffentlicht wird.

Bezüglich der BETA Software. Wenn wir Ihnen empfehlen diese zu installieren, haben Sie auch weiterhin im vollen Umfang Supportanspruch sowie die volle Garantieleistung. Da brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen.

Keinen Support erhalten diejenigen Kunden, die schon vorab diese BETA installieren und damit dann Probleme haben.

Abschließend kann ich also sagen, das Ihr Fehlerbild wohlmöglich doch seitens der FRITZ!Box produziert wurde, oder aber auch in engen Zusammenhang mit Problemen seitens des Anbieters auf die IPv6 Einstellungen steht. Genaues kann ich leider auch nicht sagen.


Freundliche Grüße aus Berlin
Henry XXX (AVM Support)"


Habe mich auch wieder bei 1&1 gemeldet und die Nachricht weiter gegeben. Da kam bisher noch keine Antwort.

Gruß,
Andreas
 

juf

Mitglied
Mitglied seit
19 Jan 2006
Beiträge
401
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Hallo,

ich bin bei der Telekom und habe auch das Problem, nur habe ich IPV6 noch an und damit die Aufhänger, daher sollt es nicht der Anbieter sein.
Oder? ;-)
 

DocAndrew

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2012
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

ich bin bei der Telekom und habe auch das Problem, nur habe ich IPV6 noch an und damit die Aufhänger, daher sollt es nicht der Anbieter sein.
Oder? ;-)
Dann schalte mal ab und beobachte mal, was passiert. Vielleicht hilft es ja bei Dir auch?

- - - Aktualisiert - - -

Ach ja! Gerade kam die Antwort von 1&1 rein:

"Sehr geehrter Herr DocAndrew,

vielen Dank, dass Sie mir die Informationen zugesendet haben. Ich gebe diese gerne an unseren Kontakt zu AVM weiter.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche.

Mit freundlichen Grüßen

xxx xxx
Beschwerdemanagement

1&1 Telecom GmbH
Elgendorfer Straße 57
56410 Montabaur"

Frage mich zwar, warum er meine Nachricht von AVM an AVM weiterleitet, aber na ja! Sein Kontakt sollte doch eigentlich über solche Probleme informiert sein.

 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,022
Beiträge
2,041,706
Mitglieder
353,326
Neuestes Mitglied
Taimi01