Gigaset verklagt AVM

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,155
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
48
Weil AVM angeblich ein grundlegendes Gigaset-Patent verletzt, hat der DECT-Hersteller nun eine Klage auf Unterlassung vor dem Landgericht Düsseldorf eingereicht. ...
na prima :(
 

DukeFake

Mitglied
Mitglied seit
23 Feb 2006
Beiträge
513
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
28
nach den gleichen Prinzip, wie Apple vs. Samsung !
das ist pure Angst vor Marktanteilverlusten. Aber vielleicht findet Gigaset auch so einen unfähigen Richter/in der diesen Schwachsin genauso sieht.
In der BRD Justiz ist doch alles möglich.
 
3

3949354

Guest
Hallo,
:gruebel: ok, kann mir mal kurz jemand sagen, was das bedeutet? Wird DECT aus den Boxen genommen? Welche Funktionen sollen das sein ... :noidea:
 
M

mikrogigant

Guest
das ist pure Angst vor Marktanteilverlusten.
Ich glaube nicht, dass Gigaset vor AVM große Angst haben muss. Das was Gigaset an DECT-Geräten produziert, spielt qualitativ noch immer in einer ganz anderen Liga als Fritzboxen und MT-F. U. a. funktionieren Gigaset-Geräte in der Regel störungsfrei, was man vom DECT-Teil der Fritzboxen nicht immer behaupten kann.

Bei Apple vs. Samsung ist das anders: das sind 2 Gegner auf Augenhöhe. Apple hat durchaus Grund, vor Samsung Angst zu haben.

Ich hoffe, Gigaset und AVM einigen sich. Ansonsten könnte es Probleme mit neuen Firmwares für DECT-fähige Fritzboxen geben. Wenn AVM dazu verdonnert würde, alle DECT-Funktionen auch aus bereits verkauften Geräten zu entfernen, dürfte man zukünftig nur noch dann in den Genuss von Firmware-Updates kommen, wenn man gleichzeitig auf DECT-Funktionalitäten verzichtet (oder sich eine Firmware selber baut).

Grüßle

Der Mikrogigant
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,473
Punkte für Reaktionen
227
Punkte
63

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,155
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
48
momentan heißt das noch garnichts, da die Rechtslage ja erstmal geklärt werden muss - das kann bekanntlich dauern.
aber AVM wird die Gigaset-Anpassung in der Entwicklungsabtlg. momentan auf Eis legen.
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,811
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Immer dieses Sch*** Gegeneinander. Das kostet Zeit, Nerven und jede Menge Geld.

Warum gehen beide Konzerne nicht aufeinander zu und kooperieren oder tauschen Technologien aus? Da würden beide Konzerne und die Kunden von profitieren.

Das ist richtige Kinderk***e!!!
 
3

3949354

Guest
Hallo,
Das finde ich besorgniserregend ...
Gigaset begehre mit dieser Klage eine Unterlassung der Nutzung seiner Technologie und strebe insbesondere die Vernichtung der produzierten Erzeugnisse sowie Schadenersatz für den Vertrieb der patentverletzenden Produkte an,
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,811
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Erst einmal abwarten was daraus wird in unseren Rechtsmühlen, die ja bekanntlich seeeeeehr lange mahlen.

Viele Kunden von AVM setzen auf Gigaset / Siemens Geräte und AVM ist das bekannt. Wenn nun auf einmal diese Geräte nicht mehr so kompatibel sind wie gewohnt schneiden sich beide Hersteller ins eigene Fleisch.
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,909
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Wenn die sonst keine Sorgen haben.... :motz:
 

DukeFake

Mitglied
Mitglied seit
23 Feb 2006
Beiträge
513
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
28
mag sein das Gigaset Marktführer Inland /Europa ist oder war. Was die Regel der problemlosen Funktionalität angeht sieht man an den den neuen Produkten, seit das Produkt Gigaset als Marke auftritt.
Das fängt bei DX600, DX800, SL910 an und hört bei den business Produkten auf.
AVM hat sich in den letzten Jahren auch nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert sind aber noch nicht so kundendesorientiert und unflexibel, wie diesen neue Unternehmen Gigaset.
Der Übergang zwischen Siemens und der Beteiligungsgesellschaft ARQUES zeigt, wie es dort in der GF zugeht.
 

ichego1

Mitglied
Mitglied seit
19 Dez 2005
Beiträge
707
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Endlich .
Hoffendlich muss AVM ihr [Piiieeeep, Novize] Dect bald aus allen fritten nehmen .
Anstatt selber was zu basteln sollten sie lieber ein joint venture mit panasonic eingehen .

Dann funktioniert auch das .
 
H

Hans Juergen

Guest
Zudem strebt Gigaset "die Vernichtung der produzierten Erzeugnisse
:wiejetzt: Kommen die dann zu uns allen und holen sich die FBs...? :kasper:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
3

3949354

Guest
Hallo,
Ich denke, sie werden es über ein Firmware-Update versuchen, falls es zu einem solchen Urteil kommt :noidea:
 
M

mikrogigant

Guest
Und meine Firmware-Images sind sicher auf gleich mehreren Datenträgern gespeichert 8)

Grüßle

Der Mikrogigant
 
3

3949354

Guest
Hallo,
Mag ja alles sein, aber wenn bestimmte Inhalte in der nächsten Firmware nicht mehr enthalten sind, schaut Ihr komisch aus dem Wäschekorb, oder Ihr müsst Euch eine neue FW backen :hehe:
 

mhdot

Mitglied
Mitglied seit
18 Feb 2006
Beiträge
404
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Mahlzeit aufgrund des laufenden Verfahrens gibt es leider kein offizielles Statement sondern nur Vermutungen.
Was anhand des fraglichen Patents aber nachzuvollziehen ist, dass es wohl um das Menü der FritzBox auf dem Gigaset geht, also die Darstellung dessen.
Also gibt es wohl demnächst kein FritzBox Menü auf Gigaset Handsets.
Das ist halt der Nachteil an propietären Protokollen wie Gigaset und Panasonic, DECT CATiq ist die Zukunft.

Gruß

der dot
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,789
Beiträge
2,038,454
Mitglieder
352,739
Neuestes Mitglied
GamingMaster