.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Hard Reboot mit Freetz?

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von maddoc, 14 März 2012.

  1. maddoc

    maddoc Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    hallo. Kurze Frage. Wie kann ich bei meiner Fritze einen Hard Reboot machen? Kenne es von meiner DBox, da steht in dem script glaub sleep 2. Hintergrund ist das die USB Geräte beim Neustart nicht verbunden werden. Nur wenn ich den Stecker ziehe funktioniert das. Da ich das gerne über die Weboberfläche machen würde wende ich mich an euch. Hoffe ihr habt eine Idee. Gruß Maddoc
     
  2. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,045
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    #2 informerex, 14 März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 14 März 2012
    wenn du mehrere angeschlossen hast, solltest einen aktiven Hub zwischenschalten.

    //edit: dann probier es doch mit der normalen/Standard FW
     
  3. maddoc

    maddoc Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Bei meine 7170 und nem älteren Freetz gings immer. Nun habe ich ne 7270 mit nem neueren Freetz und es geht nicht mehr. Denk mal es liegt am Freetz. Hatte bis her immer irgenwelche Probleme mit Freetz. Entweder der AB funktioniert nicht. Oder man muss den AB nach jedem Neustart neu einrichten, oder es werden über VoIP keinen Tastentöne gesendet., oder oder oder.. Soll jetzt aber nicht Thema werden.

    Am Hub selber hängt nur ein Reader und ein USB Stick.

    Bin erstmal froh das ich dank der Dect Variante einen Stecker + Kabel aus meiner Ecke entfernen konnte da will ich jetzt nicht schon wieder eins mehr haben.

    Ein Hard Reboot stört mich nicht daher möchte ich das gerne über ein Script machen. Ist denn das möglich??

    Gruß Maddoc
     
  4. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hast Du auch überprüft, ob es wirklich an Freetz liegt?

    Was genau ist für Dich an einem Reboot "Hard"?
     
  5. maddoc

    maddoc Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wie gesagt habe alles 1:1 von meiner 7170 an die 7270 gehängt. Obs nun 100% daran liegt weiß ich natürlich nicht. geht ja auch nicht darum sondern um den Hard Reboot.

    Quasi das die Box nicht herunter gefahren wird sondern direkt ausgeht und sich neu startet.

    Kenne das von meiner DBox da steht in den Script etwas von "sleep 2". Denke mal das kann der Befehl dazu sein.

    Am liebsten wäre es mir das im Webinterface verankert zu haben oder halt per freetz WebIF als script auszuführen.

    Liegt dran da ich öfters unterwegs bin und bei Problemen nur ans WebIF übers Internet komme und bei einem normalen Neustart bei jetziger Situation das USB nicht mit geladen würde. :(
     
  6. sf3978

    sf3978 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Dez. 2007
    Beiträge:
    7,710
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ob damit ein "Hard" Reboot möglich ist, weiß ich nicht, aber probiere mal:
    Code:
    ctlmgr_ctl w logic command/reboot 1
    
    und/oder
    Code:
    reboot -d 2 -n -f
    
     
  7. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Besorge Dir eine schaltbare Steckdosenleiste.
    Du kannst gern weiterhin denken, dass sleep einen "Hard Reboot" auslöst. Du kannst auch mal versuchen, ob das auf der Box die gleiche Wirkung hat.
     
  8. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,761
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Es dürfte hilfreicher sein, wenn du versuchst herauszufinden was der Befehl sleep macht. (Tip: Wenn du Englisch kannst sollte es kein Problem sein. :mrgreen:)

    Mir ist nicht bekannt, dass man die Box per Software so neu starten könnte wie Stecker raus, Stecker rein. Von den Problemen mit dem USB habe ich schon öfter gelesen. Eine Lösung ist mir aber noch nicht untergekommen...

    Gruß
    Oliver
     
  9. maddoc

    maddoc Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Also das eine was ich gefunden habe ist das hier.

    Code:
    # Reboot ###
    box_reboot)
    $0 ex_kill
    sleep 2
    reboot
    ;;
    
    
    ex_kill)
    killall -9 nhttpd 
    killall -9 zapit 
    killall -9 timerd 
    killall -9 sectionsd 
    killall -9 init 
    ;;
    Und das zweite wird so gestartet.

    Code:
    type=2
    name=DBOX Hard-Reboot
    desc=DBOX Hard-Reboot
    needfb=1
    needrc=1
    needvtxtpid=0
    needoffsets=0
    
    Dazu gehört noch eine .so Datei welche ich in den Anhang tue. Denk mal diese ist dafür verantwortlich. Wird also doch nicht ganz so einfach.. :(
    Den Anhang zzz_dbox_reset.zip betrachten
     
  10. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn da zwei Befehle untereinander stehen, einer heißt sleep und der andere heißt reboot, welcher wird dann wohl für den Reboot zuständig sein?

    Was heißt "Und das zweite wird so gestartet." auf Deutsch?

    Kannst Du auch erläutern, was es mit der Datei im Anhang auf sich hat, oder willst Du hier ein Ratespiel veranstalten?
     
  11. maddoc

    maddoc Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das untere ist der Menüpunkt womit die Datei im Anhang ausgeführt wird. Dachte das war klar.
     
  12. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da Du hier bei Freetz postet, hat hier nicht jeder eine DBox.
     
  13. linuxkasten

    linuxkasten Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Feb. 2009
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok bevor Du hier schreibst, dass Du glaubst dass es an Freetz liegt, probiers doch lieber erstmal ohne Freetz.
     
  14. Silent-Tears

    Silent-Tears IPPF-Promi

    Registriert seit:
    3 Aug. 2007
    Beiträge:
    7,456
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    BI
    Dein "Hard-REboot" tut nichts anderes, als ein Rückschreiben schreiben von Config-Einstellungen auf der DBox zu verhindern. Nicht mehr, nicht weniger. Selbiges tut auf der FritzBox nicht Not, von daher ist das unnötig.
    Ungeachtet deiner unzureichenden Kenntnisse der Shell-Programmierung und der daraus resultierenden Annahme, dass "sleep 2" einen "reboot" macht stelle ich mir die Frage, wieso du auf den Tipp mit dem aktiven USB-Hub verzichtest. Die fehlende Stromversorgung war schon des Öfteren das Problem, aber bei dir ist es anders? Sorry, das glaube ich mal simpel nicht, _bevor_ du es selber getestet hast.
    Ebenso frage ich mich, wie du auf den Gedanken kommst, dass jede FritzBox einen sectiond und einen timerd und ähnliche Neutrino-Spezifische Prozesse mit sich bringt. Kann man da seit neuestem einen Fernseher und ein Satkabel dran anschliessen und mir ist das entgangen?