Hilfe!!! Mehrfacheinwahl bei 1&1

Mr Iron

Neuer User
Mitglied seit
16 Jul 2008
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also, ich hab es gard auch noch mal mit der aktuellen FW54.04.58 und mittels Start-Code alles neu eingerichtet.
Auch dort wird bei meiner Box anschließend beide Verbindungsaufbauten unter System (einmal Internet und einmal Telefonie) angezeigt.
Wie es nun mal bei dieser Version ist, kann man da nicht expeziet die Einstellungen einsehen wie nun die Telefonieeinwahl mittels der 2. PVC angelegt ist.

Nach Überspielen der aktuellen Labor-Version (denn nur dort kann ich sehen wie die 2te PVC eingerichtet ist) war alles beim alten, also so wie es auch eingestellt sein muss!

Dann kann ich ja alles ersteinmal beim alten lassen und weiter mit der Labor unterwegs bleiben (in der Hoffung, dass es zu keiner sogenannten Mehrfacheinwahl als Vorsatz mittels Brief von 1und1 kommt)!!

Gruß
Mr Iron
 

Relook-Gold

Neuer User
Mitglied seit
22 Aug 2008
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ATM-Einstellungen stehen bei mir auf manuell
VPI 1
VCI 32
Kapselung PPoE
War schon immer so und hab' da auch no nie dran gedreht.
Bei meinem letzten Anruf bei der Hotline wurde mir gesagt, dass es OK sei, wenn sich 1x Internet und 1x Telefonie anmeldet.
:confused:
 

KuniGunther

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Jun 2005
Beiträge
2,187
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Welche ATM-Einstellungen? Die für Internet oder die für Telefonie? AFAIK sollte bei 1&1 der VCI für Internet 32 sein, und der für Telefonie 35.
 

ScameS

Neuer User
Mitglied seit
29 Aug 2008
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Doppeleinwahlen scheinen bei mir inzwischen aufgehört zu haben. (die letzte war am 31.08.2008 )
 

Relook-Gold

Neuer User
Mitglied seit
22 Aug 2008
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@KuniGunther
Es sind die ATM Interneteinstellungen
Bei Telefonie kann ich nichts einstellen (oder ich habe die Option noch nicht gefunden).
 

stephan.richter

Neuer User
Mitglied seit
15 Sep 2008
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
und wieder...

Gerade habe ich von einer Freundin über Chat die Nachricht bekommen, dass ich telefonisch nicht erreichbar bin. Ich bin darauf hin in die Einstellungen der Fritz!Box gegangen und habe gesehen, dass meine Rufnummer einfach weg war.

Darauf hin habe ich mir das Push-Protkoll angesehen und musste feststellen, dass die Internetverbindung am 18.09.08 um 10:06:58 getrennt wurde. Nicht durch mich, wohl gemerkt!

Kurze Zeit später wurde die Verbindung wieder aufgebaut!
Und wieder "zweimal Verbindungsaufbau":

18.09.08 10:22:26 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 77.185.XXX.XXX, DNS-Server: 213.20.148.140 und 193.189.244.205, Gateway: 213.20.59.131, Breitband-PoP: rdsl-brln-de01
18.09.08 10:22:27 Internetverbindung (Telefonie) wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 77.184.XXX.XXX, DNS-Server: 213.20.148.140 und 193.189.244.205, Gateway: 213.20.59.131

Ich habe wieder den Router komplett zurück gesetzt. Natürlich wieder alles in Form eines Screenshotfilmes dokumentiert. Nach dem zurück setzen habe ich mittels des 1&1-Startcodes die Box von 1&1 einrichten lassen. Am Ende der Einrichtung kam die Zusammenfassung. Dieses mal war wieder das Häkchen bei "Automatische Updates zulassen" (ist diese Einstellung ausgewählt, kann der Dienstanbieter die Firmware dieses Gerätes bei Bedarf automatisch aktualisieren, um das Dienstangebot zu verbessern.) drin. Welches auch immer? Steht leider nichts genaueres da.

Jetzt habe ich das Protokoll erneut aufgerufen.
Erst wurde nur eine Verbindung hergestellt:

18.09.08 12:32:16 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 77.185.XXX.XXX, DNS-Server: 213.20.148.140 und 193.189.244.205, Gateway: 213.20.59.131, Breitband-PoP: rdsl-brln-de01

Danach kam:

18.09.08 12:32:21 Der Dienstanbieter hat erfolgreich Einstellungen an dieses Gerät übertragen.
18.09.08 12:32:21 Der Dienstanbieter hat erfolgreich Einstellungen an dieses Gerät übertragen.
18.09.08 12:32:21 Der Dienstanbieter hat erfolgreich Einstellungen an dieses Gerät übertragen.
18.09.08 12:32:21 Der Dienstanbieter hat erfolgreich Einstellungen an dieses Gerät übertragen.
18.09.08 12:32:21 Der Dienstanbieter hat erfolgreich Einstellungen an dieses Gerät übertragen.
18.09.08 12:32:21 Der Dienstanbieter hat erfolgreich Einstellungen an dieses Gerät übertragen.
18.09.08 12:32:26 Der Dienstanbieter hat erfolgreich Einstellungen an dieses Gerät übertragen.
18.09.08 12:32:33 Internetverbindung wurde getrennt.

Jetzt wurden zwei Verbindungen aufgebaut:

18.09.08 12:32:42 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 77.185.XXX.XXX, DNS-Server: 213.20.148.140 und 193.189.244.205, Gateway: 213.20.59.131, Breitband-PoP: rdsl-brln-de01
18.09.08 12:32:42 Internetverbindung (Telefonie) wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 77.185.XXX.XXX, DNS-Server: 213.20.148.140 und 193.189.244.205, Gateway: 213.20.59.131

Wieder zwei unterschiedliche IP-Nummern.

In den Interneteinstellungen habe ich gesehen, dass ebenfalls wieder das Häkchen bei "ATM-Einstellungen manuell festlegen" war.

In den Netzwerkeinstellungen war diesmal kein Häkchen bei "Automatische Einrichtung durch den Dienstanbieter zulassen" (Diese Einstellung ermöglicht dem DSL-Dienstanbieter die sichere (verschlüsselte) Übertragung der Internetzugangsdaten und Anmeldedaten für Internettelefonie auf diese FRITZ!Box. Diese Funktion wird nicht von allen Internet- und Internettelefonieanbietern unterstützt.). Bei "Automatische Updates zulassen" war ein Häkchen drin, jedoch grau hinterlegt. Das rührt daher, dass keine Häkchen bei "Automatische Einrichtung durch den Dienstanbieter zulassen" drin war.

Was mich mittlerweile sehr zum Nachdenken anregt, ist, dass 1&1 meine Fritz!Box konfigurieren kann, wie es möchte. Sie löschen einfach Nummern raus, sie verändern einfach Einstellungen, ohne dass ich jeglichen Einfluss darauf habe oder nehmen kann. Und das mittlerweile innerhalb weniger Tage. Die meisten Kunden bekommen es nicht einmal mit.

Wer kann mir garantieren, dass nicht jederzeit eine Fehleinstellung seitens 1&1 vorgenommen wird und dadurch unter Umständen kostenpflichtige Leistungen in Anspruch genommen werden.

All das und einiges mehr zeigt mir, dass 1&1 zum einen wirklich herum testet am System und zum anderen dass ich wahrscheinlich nie auf der sicheren Seite sein werde, dass eine unberechtigte Berechnung von Mehrfacheinwahlen nicht wieder stattfinden kann und wird.

Das ist die pure Unsicherheit und das will ich auf keinen Fall!
 
Zuletzt bearbeitet:

ecsguy

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Aug 2005
Beiträge
937
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Fritzbox:

Expertenansicht aktivieren!


Netzwerkeinstellungen
Änderungen Sicherheitseinstellungen UPNP über Netzwerk AUS
Automatische Einrichtung durch Diensteanbieter:
wenn Startcode eigegeben werden soll: EIN
(damit ist die automatische, korrekte Einrichtung möglich)
sonst AUS, damit kann keiner außer Du selbst an den Einstellungen drechen
Automatische Updates zulassen: AUS

die Box mist Passwort versehen!


Die obigen Einstellungen lassen sich jederzeit ändern. Wenn man also mit der Hoitline redet, ggf. die Funktion freigeben - und nach Abschluß wieder sperren.

Firmwareupgrade läßt sich bei allen Einstellungen manuell durchführen, wenn denn neue Firmware angeszeigt wird.
 
H

Hans Juergen

Guest
Letztlich hat deine Box jetzt den "Normalzustand" eingenommen. Du hattest 1&1 ja ausfürlich mitgeteilt, dass du bisher nur eine Verbindung hattest. Ob das schon eine Reaktion auf diese Mitteilung war? :noidea:
Lass den Haken bei den automatischen Updates raus und kontrolliere selbst ab und an die Firmware auf Aktualität.
 

stephan.richter

Neuer User
Mitglied seit
15 Sep 2008
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ecsguy #327

das ich das machen kann ist mir schon klar. Aber es wird eindeutig darauf verwiesen, die Einrichtung der Box mit dem Startcode vorzunehmen. Und diese Einstellungen sind dann gesetzt.

Und ob die Einstellungen korrekt sind oder nicht, kann ich nur beeinflussen, indem ich regelmäßig hinein schaue. Das ist zwar derzeit möglich, aber nicht immer.

Ich weiß, dass meine Fritz!Box als Router fungiert und kein Netzwerkbenutzer eine eigene Verbindung aufbauen dürfen/können. Ich weiß, dass meine Zugangsdaten sicher im Safe liegen. Und ich weiß auch, dass Dritte keinen Zugang zu diesen haben. Meine Fritz!Box ist auch durch ein sicheres Kennwort abgesichert. Genau wie mein WLAN.

Ich habe solche regelmäßigen Einstellungsänderungen bei noch keinem anderen Anbieter erlebt!

Gut, dass zweiVerbindungen aufgebaut werden sollen/müssen/können kann ja sein. Aber das zu berechnen als Mehrfacheinwahl nicht! Und ich stelle mir die Frage, warum mal eine und mal wiederum zwei?
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hans Juergen

Guest
Ich habe solche regelmäßigen Einstellungsänderungen bei noch keinem anderen Anbieter erlebt!
Andere Anbieter liefern eine "Blackbox", bei der kannst du nicht erkennen, wenn der Anbieter Einstellungen ändert.
Bei der FB ist diese Möglichkeit erst seit kürzerer Zeit im Angebot.
Gut, dass zweiVerbindungen aufgebaut werden sollen/müssen/können kann ja sein. Aber das zu berechnen als Mehrfacheinwahl nicht! Und ich stelle mir die Frage, warum mal eine und mal wiederum zwei?
(Fast) alle Komplett-Kunden haben 2 Verbindungen. Das istvon 1&1 so gewollt und richtig. Bei einigen wenigen Kunden gibt es aus bisher unbekannten Gründen eine fehlerhafte Berechnung einer Mehrfacheinwahl. Das ist in jedem Einzelfall höchst ärgerlich, ändert aber nichts an der gewollten 2. Verbindung für die Telefonie.
 

stephan.richter

Neuer User
Mitglied seit
15 Sep 2008
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hans Juergen #330

okay, das habe ich jetzt auch verstanden ;) Ich sehe durch die letzte Rechnung halt immer gleich ne Mehrfacheinwahl, wenn sich zwei Verbindungen aufbauen.

Solange es sich "nur" um einen Abrechnungsfehler handelt, kann ich ja dann auch darüber hinweg sehen, sofern das nicht wieder oder permanent vorkommt.

Ne Antwort auf mein Schreiben hab ich allerdings bis heute noch nicht. Nicht einmal, "wir bemühen uns, dass Problem zu lösen" oder etwas Ähnliches.
 

stromer

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2007
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Andere Anbieter liefern eine "Blackbox", bei der kannst du nicht erkennen, wenn der Anbieter Einstellungen ändert.
Bei der FB ist diese Möglichkeit erst seit kürzerer Zeit im Angebot.
(Fast) alle Komplett-Kunden haben 2 Verbindungen. Das istvon 1&1 so gewollt und richtig. Bei einigen wenigen Kunden gibt es aus bisher unbekannten Gründen eine fehlerhafte Berechnung einer Mehrfacheinwahl. Das ist in jedem Einzelfall höchst ärgerlich, ändert aber nichts an der gewollten 2. Verbindung für die Telefonie.
Aber wenn Dir dann 1&1 für die Mehrfacheinwahl an 26 Tagen 450 Euro vom Konto abzieht, hört der Spaß auf! Wenn es eine Initiative gegen 1&1 gibt, würde ich mich gerne beteiligen.
Gruß
stromer
 

Ecki-No1

IPPF-Promi
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
6,317
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Ich würde 1und1 informieren, dass Du den strittigen Betrag zurück buchen lässt. Gutschriften dauern bei 1und1 evtl. etwas länger. Solange Du den durchschnittlich anfallenden monatl. Rechnungsbetrag überweist, darf Dir 1und1 IHMO nicht einmal den Anschluss sperren. (hab ich inner Copmuter-Bild gelesen)
 

stromer

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2007
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich würde 1und1 informieren, dass Du den strittigen Betrag zurück buchen lässt. Gutschriften dauern bei 1und1 evtl. etwas länger. Solange Du den durchschnittlich anfallenden monatl. Rechnungsbetrag überweist, darf Dir 1und1 IHMO nicht einmal den Anschluss sperren. (hab ich inner Copmuter-Bild gelesen)
Das geht leider nicht, weil 1und1 nicht mit mir redet! Und abgeschaltetet haben sie mich auch schon, obwohl ich meinem Provider noch nie einen Cent schuldig geblieben bin. 1und1 hat mich voll ins Messer laufen lassen und fast einen Monat verstreichen lassen, ohne ewas von einer Mehrfacheinwahl zu erwähnen. Selbst in den Aktuellen Kosten ist zu dieser Zeit kein Eintrag gewesen.
 

Ecki-No1

IPPF-Promi
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
6,317
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Was hast Du genau gemacht, dass 1und1 Dir das DSL abgeschaltet hat? Das geht aus Deinen posts nicht hervor.
 

Zarquon

Mitglied
Mitglied seit
23 Mai 2008
Beiträge
241
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16

KuniGunther

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Jun 2005
Beiträge
2,187
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das ist eine Hilfe-Seite. Die Quelle auf welcher Grundlage dieser Preis gilt (AGB, Preisliste) steht weiterhin aus.
 
H

Hans Juergen

Guest
Wieder ein Beweis, dass 1&1 seine Seiten nicht im Griff hat. Offenbar ist diese steinalt. Die aufgeführten AGB 2 enthalten nicht die Beschreibung von unterschiedlichen Einwahlmöglichkeiten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KuniGunther

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Jun 2005
Beiträge
2,187
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da ist ein Komma zwischen AGB und 2 ...
 

stromer

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2007
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
#335

Ich habe gar nichts gemacht! Die Abschaltung hat mich aus heiterem Himmel getroffen. So ist das beim Komplett-Anschluss. Wenn 1und1 es will, hast du plötzlich kein Telefon mehr, kein Handy mehr und ins Internet kannst du nur noch in das Controll Center, um festzustellen, dass über mehrere Tage (26) Mehrfacheinwahl vorgelegen sein soll. Vorher hatte ich keine Ahnung!
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,892
Beiträge
2,067,344
Mitglieder
356,881
Neuestes Mitglied
LTH-doc