[HOWTO]FBF 7170&TwonkyVisionMediaserver

Gluppschy

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2007
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Kellerkind1979,

vielen Dank für die grundlegenden Infos. Bin ja mal gespannt, wann wir an den Server kommen...

Aber macht ja auch Spaß, mit der Box ein wenig rumzuspielen.:)

Yosh ist ja sehr geduldig mit uns:)

Ciao.
 

Yosh01

Neuer User
Mitglied seit
12 Aug 2005
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo Zusammen,

Phoneman007 schrieb:
Das einzige, was bei mir nicht funktionierte ist folgender Befehl:
mount -o rw -t vfat /dev/sda1 /var/tmp/usb
Kann es daran liegen, dass ich den Twonky auf einer Festplatte anstatt auf einem Stick installiert habe. Nachdem ich das "vfat" weg gelassen habe klappt es.
Was bewirkt diese Option, ist die wichtig und warum geht es bei mir nicht.
Herzlichen Glückwunsch! Ich sag doch, dass es funzt...

Twonky ist bei mir bis dato noch nicht abgestürzt.

Gib bitte mal per Telnet folgendes ein:
Code:
ps w|grep twonky
jetzt solltest Du den twonkymedia laufen sehen. Merke Dir die Anzahl der Prozesse, die der twonky offen hat und schau ein paar Sekunden später nach, ob der twonky u.U. immer mehr Prozesse öffnet. In diesem Fall ist irgendwann der Speicher dicht und die Box muss neu gestartet werden.

Beim Scan legt der Twonky eine Datenbank an. Deshalb ist es ja auch notwendig bzw. wichtig, ein externes USB Device zu nutzen. Es ist ohne Probleme möglich, den twonky in ein Image zu packen und permanent auf der Box zu haben. Allerdings sollte man dann die WORKDIR mit einem USB Laufwerk fest verdrahten. Andernfalls läuft der interne FBF Speicher extrem schnell voll....

Bei mir läuft der Twonky derzeit als Radio-Streamer und scannt zusätzlich (wenn eingeschaltet) einen Linux-Server mit ein paar hundert MP3 Dateien ab.
Bis dato ist mir die Box noch nicht abgestürzt.
Allerdings kommt es alle 7-10 Tage mal vor, dass einige der Shoutcast Radiostationen plötzlich nicht mehr gestreamt werden. Kann aber auch an Shoutcast liegen...

Zum Mounten:
-t vfat bestimmt das Dateisystem. In diesem Fall eben fat.
Wird -t ohne Parameter angegeben, wird mit auto (autodetect) gemountet.
IST ABER ABSOLUT OK!

Der Befehl mount stehlt in unserem Fall die phyische Schnittstelle /dev (für Devices) /sda1 im Dateisystem zur Verfügung. Sind mehrere geräte an den USB Bus angeschlossen (eben hier sda), wird den zusätzlichen Geräten eine Nummer zugeordnet. (sda2 sda3 usw.). Wohin man etwas mounten kann, hängt von den Zugriffsrechten und von Zieldateisystem ab.

@Glupschy,

mach bitte mal per telnet mit nvi ein leerzeichen zwischen sleep und 60, SO:
Code:
sleep 60
KellerKind1979 schrieb:
habs jetzt einfach mal gemacht, wird alles gemountet, kann über telnet in den twonky ordner, nur der twonky server scheint immer noch nicht zu laufen

bei grep erhalte ich jetzt

912 root 404 S /bin/sh /var/tmp/usb/twonky/twonkymedia.sh start
1012 root 260 S grep twonky
Dass heißt im Klartext:

- USB Stick ist gemountet
- Die Datei twonkymedia.sh wird gestartet.
- Nix weiter passiert.
--> liegt also an der twonkymedia.sh Datei. Vermutlich stimmt das Arbeitsverzeichnis noch nicht.

Mach bitte mal folgendes per Telnet mit NVI (stand schon mal oben):
per telnet:

Code:
nvi /var/tmp/usb/twonky/twonkymedia.sh
Suche:
Code:
WORKDIR1="/usr/local/TwonkyVision"
WORKDIR2="`dirname $0`"
Ersetze mit:
Code:
WORKDIR1="/var/tmp/usb/twonky"
WORKDIR2="`dirname $0`"
Damit bekommt Twonky noch das richtige Arbeitsverzeichnis.

Viel Erfolg,

cu
yosh01
 
Zuletzt bearbeitet:

KellerKind1979

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2006
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habs von anfang an so gemacht, jetzt aber reingeschaut, waren komische kryptische zeichen mit bei, kam wohl von textverabeitungsprogramm. dachte super, das wars. mit nvi geändert, neugestartet, immer noch kein twonky, und laut grep auch keine twonkymedia.sh

hab versucht manuel zu starten über terminal, weiß zwar nicht ob das richtig ist. einfach die zeile aus debug.cfg rauskopiert, bekomme dann das

/var/tmp/usb/twonky/twonkymedia ... /var/tmp/usb/twonky/twonkymedia: can't resolve symbol 'fopen64'
 

Yosh01

Neuer User
Mitglied seit
12 Aug 2005
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@Kellerkind1979
Komische kryptische Zeichen? Ok - Editior kam mit dem Format nicht klar.

Ist die twonkymedia.sh denn jetzt ok? Sieht die Datei im nvi sauber aus?
Zieh besser noch mal die originale am PC rüber und passe die Datei nochmal per nvi auf der Box an.

Komisch... haste die box komplett neu gestartet?
Müsste eigentlich laufen...

Mach mal bitte folgendes:

1. Schauen ob Stick gemountet ist (mount, siehe vorherige posts)
2. Wenn ja - wechsle per Telnet in das Verzeichnis /var/tmp/usb/twonky
3. Gib per Telnet folgendes ein;
Code:
./twonkymedia.sh start
3.1
Code:
ps w|grep twonky
4. Alternativ:
Code:
./twonkymedia
4.1
STRG+C, wenn läuft (Output ist per Telnet zu sehen)

Wenn der Server manuell laufen sollte, die Debug.cfg sowie twonkymedia.sh nochmal checken und neu starten.

cu
yosh01
 

Yosh01

Neuer User
Mitglied seit
12 Aug 2005
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
/var/tmp/usb/twonky/twonkymedia ... /var/tmp/usb/twonky/twonkymedia: can't resolve symbol 'fopen64'
OK - jetzt ist es klar. Falsche Version vom Twonky runtergeladen:

DIESE ( http://www.twonkyvision.com/trial-download/4.1/twonkymedia-mipsel-uclibc-0.9.28.zip ) Version nehmen und es sollte laufen!

Linux MIPS little endian uclibc 0.9.28

Stick von der alten Version befreien (löschen), neue Version drauf, Stick in die Box. Stick mounten. NVI auf die twonkymedia.sh und die WOKRDIR anpassen... Dann musse es funzen...

cu
yosh01
 

KellerKind1979

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2006
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
danke für die mühe und die geduld:)

ne, ich hab genau die selbe linux version runtergeladen. hab grad nachgeschaut, kam auch von deinem link den du weiteroben gepostet hast. so heißt der ordner bei mir auf der paltte: twonkymedia-mipsel-uclibc-0.9.28

stick ist gemountet. hab ne neue saubere twonky version draufgemacht. mit nvi die twonkymedia.sh editiert

bei manuellem start passiert das:

./twonkymedia.sh: ./twonkymedia.sh: 29: dirname: not found
Starting /var/tmp/usb/twonky/twonkymedia ... /var/tmp/usb/twonky/twonkymedia: can't resolve symbol 'fopen64'

zeile 29 ist die:
WORKDIR2="`dirname $0`"


und die ganze setup so:

WORKDIR1="/var/tmp/usb/twonky"
WORKDIR2="`dirname $0`"
PIDFILE=/var/run/twonky.pid
 
Zuletzt bearbeitet:

Yosh01

Neuer User
Mitglied seit
12 Aug 2005
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
29: dirname: not found

In der originalen twonkymedia.sh Datei steht ab der Zeile 28 folgendes
Code:
28: WORKDIR1="/usr/local/TwonkyVision"
29: WORKDIR2="`dirname $0`"

muss sein: 

28: WORKDIR1="/var/tmp/usb/twonky"
29: WORKDIR2="`dirname $0`"
Es kann jetzt IMHO vier Ursachen geben:
1. Zeile verrutscht 28 wird zu 29 und der Pfad ist falsch
2. Pfad ist korrekt, aber die Dateien liegen auf dem Stick nicht im Unterverzeichniss /twonky
3. Der Ausdruck
Code:
WORKDIR2="`dirname $0`"
ist falsch geschrieben
4. Das Verzeichniss hat die falschen Rechte:
Code:
CHMOD -R 0755 /var/tmp/usb
Schau mal, dass kein / zuviel ist.

EDIT:
Lag Anfangs doch richtig. Der fopen64 Fehler kommt von den falschen libraries bzw. der nicht vorhandenen ulibc umgebung.

fopen64 kommt aus der library libc.so.6. Ob diese bei Dir enthalten ist, weiß ich nicht.

Hmmm. Welche Version der Fritzbox mit welchem Image hast Du genau?

Nochmal UPDATE:

Schau mal hier:

http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=110355

Scheint so, als hätte AVM der 7141 Ende September 2006 eine andere ucLibc beigebracht.

Kann es sein, dass Deine Version älter ist?

Bring vorischtshalber bitte Deine FBF per AVM Update auf den aktuellen Stand und es sollte laufen.

Keine Sorge: die debug.cfg geht nicht verloren. Memory-Stick ebenfalls nicht!



cu
yosh01
 
Zuletzt bearbeitet:

KellerKind1979

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2006
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich habe die 7141 mit der neusten firm

update, das wäre super wenn du das machen würdest. hätte ich das gewusst hätte ich die 7170 geholt:)
 

Yosh01

Neuer User
Mitglied seit
12 Aug 2005
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hmmm seltsam. Gib mir bitte mal die genauen Daten der Firmware Version und Datum. Dann mach bitte mal den Update-Check über den Browser und spiel ggf. eine neure Version auf.

cu
yosh01
 

KellerKind1979

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2006
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich hab die box erst gestern eingerichtet zum ersten mal und aus der benutzeroberfläche heraus ein update laufen lassen.

FRITZ!Box Fon WLAN 7141 (UI), Firmware-Version 40.04.25
 

Phoneman007

Neuer User
Mitglied seit
8 Aug 2006
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Yosh01!
Der Befehl gibt ungefähr 21 Zeilen mit folgendem Format aus:
936 root 11720 S < /var/tmp/usb/twonky/twonkymediaserver -inifile /var/tmp/usb/twonky/twonkymediaserver.ini

Es werden aber nicht mehr. Solange ich die DB nicht neu erstellen lasse (habe die Zeitintervalle auf 0 gesetzt), läuft der Server super.

Nachtrag:
Nachdem ich vom Mediaserver auf Musicserver umgestellt habe läuft jetzt auch der Shoutcast!

br
Phoneman007
 
Zuletzt bearbeitet:

Gluppschy

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2007
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo!

Habe nachgeschaut, zwischen Sleep und 60 habe ich ein Leerzeichen. Ich habe die Datei bei Dir, Yosh, so runtergeladen.

Mein Problem ist, daß ich einfach nicht auf den Twonky Ordner des Sticks zurückgreifen kann. Kellerkind 1979, Du hattest ja auch mal das Problem und hast dann Veränderungen vorgenommen (ab Beitrag 17). Kannst Du mir mal zurückschreiben, was genau Du wie gemacht hast, daß es schließlich dann doch klappte? Danke! :)
 

KellerKind1979

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2006
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Gluppschy schrieb:
Hallo!

Habe nachgeschaut, zwischen Sleep und 60 habe ich ein Leerzeichen. Ich habe die Datei bei Dir, Yosh, so runtergeladen.

Mein Problem ist, daß ich einfach nicht auf den Twonky Ordner des Sticks zurückgreifen kann. Kellerkind 1979, Du hattest ja auch mal das Problem und hast dann Veränderungen vorgenommen (ab Beitrag 17). Kannst Du mir mal zurückschreiben, was genau Du wie gemacht hast, daß es schließlich dann doch klappte? Danke! :)
ich habe dden mount befehl in der debug.cfg so verändert:

mount -o rw -t vfat /dev/sda1 /var/tmp/usb
 

Gluppschy

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2007
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Yiepiiiiihhh!!!!:)

Ich hab's geschafft!!!

Das war genau der Befehl, den ich ändern mußte:

mount -o rw -t vfat /dev/sda1 /var/tmp/usb

Es fehlte immer das "-t" im Befehl (war auch nicht in der heruntergeladenen Datei ("mit sleep 60") dabei, oder?)

Ich hab' endlich den Twonky Server. Geil!! :)

Vielen Dank, Kellerkind und besonders Yosh für Deine Anleiung (einfach klasse!!!) und Deine Geduld!! :) :) :)

Höre gerade SlowRadio über meinen DSM-320 von D-Link, läuft alles wunderbar.

Eine Frage noch an Dich, Yosh:

Es handelt sich ja um eine Trail-Version von Twonky, nämlich die 4.1., die ich 30 Tage nutzen kann. Muß ich mir separat die runtergeladene Datei ( http://www.twonkyvision.com/trial-do...ibc-0.9.28.zip ) kaufen oder insgesamt die 4.1 Version?
Ist also mit dem Kauf von 4.1. auch sicher, daß ich es -so wie es jetzt läuft- dauerhaft nutzen kann?

PS: Ich habe selbst die 3.0 von Twonky. Kann ich diese nicht auch nutzen, oder muß es die aktuelle Version von Twonky sein und ich muß die 30 Euro für den Kauf zahlen?
 
Zuletzt bearbeitet:

KellerKind1979

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2006
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
kann mal jemand der auch eine 7141 hat versuchen twonky bei sich zu installieren. so langsam bin ich am verzweifeln. hab eigentlich alles richtig eingerichtet
 

Gluppschy

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2007
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo KellerKind1979. Nicht aufgeben!!! Ich bin mir sicher, es liegt nur an der Box. Mit der 7170 wärst Du schon lange durch. Also, Kopf hoch! :)
 

Gluppschy

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2007
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Yosh,

ich habe da noch mal ein paar Fragen ;) :


1)Wenn ich demnächst ein Firmware-Update der FritzBox 7170 mache, bleibt meine debug.cfg doch auch erhalten und ich kann weiter mit dem Stick streamen, oder?

2) Toll fände ich, wenn man beim Einstecken des Sticks auf alle Ordner (mp3s, Radio..) zurückgreifen müßte, ohne vorher ein "Reboot" der Box durchführen zu müssen? Ist das nicht irgendwie auch möglich?

3) Lasse ich den Stick ständig an der Box, besteht die Gefahr, daß er irgendwann durchbrennt, da er ja im Dauereinsatz ist?

4) Muß ich den Twonky 4.1 kaufen, damit alles auch nach den 30 Tagen (war ja eine Trial-Version, oder? ) noch läuft?

Danke schon mal im Voraus!!! :)
 

Yosh01

Neuer User
Mitglied seit
12 Aug 2005
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
KellerKind1979 schrieb:
kann mal jemand der auch eine 7141 hat versuchen twonky bei sich zu installieren. so langsam bin ich am verzweifeln. hab eigentlich alles richtig eingerichtet
Wie gesagt, ich habe leider keine... Der Fehler den Du bekommst deutet aber auf eine Änderung in der uclibc hin. Sollte das der Fall sein, müsste neu kompiliert werden... Aber dazu brauch ich erstmal die Info, welche Version bei Dir auf der Box ist.


Gluppschy schrieb:
PS: Ich habe selbst die 3.0 von Twonky. Kann ich diese nicht auch nutzen, oder muß es die aktuelle Version von Twonky sein und ich muß die 30 Euro für den Kauf zahlen?
Ich denke mal, die 3.0 Version wird für eine andere Plattform gewesen sein. Wenn Du die Version allerdings damals gekauft hast, würde ich die alten Anmeldedaten für die Homepage von Twonky mal rauskramen und einfach in den Twonky Server bei Dir eintragen... Dann siehst Du, ob Deinen Lizenz noch gilt.

ich habe da noch mal ein paar Fragen :

1)Wenn ich demnächst ein Firmware-Update der FritzBox 7170 mache, bleibt meine debug.cfg doch auch erhalten und ich kann weiter mit dem Stick streamen, oder?
Die Debug.cfg bleibt erhalten, sofern Du das System NICHT in den Ursprungszustand zurückversetzt (Standard widerherstellen war imho das Menü)
2) Toll fände ich, wenn man beim Einstecken des Sticks auf alle Ordner (mp3s, Radio..) zurückgreifen müßte, ohne vorher ein "Reboot" der Box durchführen zu müssen? Ist das nicht irgendwie auch möglich?
Ja, ist möglich. Schreibe gerade ein kleines Script dafür. D.h. das Sctipt schaut alle x Sekunden nach, ob sich der Zustand des Sticks (da gibt es beim abziehen und einstecken eine Meldung) geändert hat, dann wird geprüft, ob gemountet, dann ggf. neu gemountet, twonky gekillt und neu gestartet.
Dauert noch ein wenig.
3) Lasse ich den Stick ständig an der Box, besteht die Gefahr, daß er irgendwann durchbrennt, da er ja im Dauereinsatz ist?
Auch Elektronikbauteile altern. Wann der Stick den geist aufgibt, kann ich Dir nich sagen. Allerdings habe ich in der Firma einen 256Mbyte Stick seit ungefähr 1,5 Jahre jeden Tag eingesteckt...Nur Abends nehme ich ihn mit... Und er läuft und läuft...
4) Muß ich den Twonky 4.1 kaufen, damit alles auch nach den 30 Tagen (war ja eine Trial-Version, oder? ) noch läuft?
Ja.... Musst Du selbst entscheiden, ob es sich lohnt.


Ich habe gestern mal testweise den Twonky in eine selbstgebaute Firmware gepackt. Auf den USB Stick kann man aber trotzdem nicht verzichten - es seih denn, man möchte nur Internetradio hören. Das Problem ist, dass Twonky eine Mediendatenbank anlegt. Diese befände sich dann im Speicher der Fbox. Bei Internetradio kein Problem - sind so 100kbyte.
Wenn man allerdings noch weitere Laufwerke mountet, läuft die Box voll.
Testweise habe ich dann mal den Stick als Workdir angegeben... Der Twonky steigt aber dann sofort aus, sobald der Stick weg ist.

Bleibt also bei der Stick - Lösung. ggf. etwas komfortabler mit möglichem Wechsel des USB Sticks.

cu
yosh01
 
Zuletzt bearbeitet:

KellerKind1979

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2006
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Yosh01 schrieb:
Wie gesagt, ich habe leider keine... Der Fehler den Du bekommst deutet aber auf eine Änderung in der uclibc hin. Sollte das der Fall sein, müsste neu kompiliert werden... Aber dazu brauch ich erstmal die Info, welche Version bei Dir auf der Box ist.
wie kann ich das mit der version rausfinden?
 

MatzelB

Neuer User
Mitglied seit
28 Jan 2007
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn man allerdings noch weitere Laufwerke mountet, läuft die Box voll.
Gibt es eine Möglichkeit Laufwerke, die auf einem anderen Rechner im Netz "liegen", zu mounten? (z.B. per SMB)

MatzelB
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,028
Beiträge
2,018,038
Mitglieder
349,303
Neuestes Mitglied
blacky284