O2 DSL mit mehreren Rufnummern (portiert) ohne ISDN-Komfort möglich?

Zentronix

Mitglied
Mitglied seit
24 Jan 2010
Beiträge
571
Punkte für Reaktionen
27
Punkte
28
Hallo,

weiß jemand vielleicht, ob man in einen neuen DSL-Anschluß "O2 my Home" ohne "ISDN Komfort", bei dem man nur 1 Rufnummer bekommt, dennoch mehrere vorhandene Nummern hineinportieren und nutzen kann?

Die Leistungsbeschreibung läßt das im Prinzip offen. Hier ein paar Ausschnitte:

5 Festnetztelefonanschluss
5.1 Allgemein: [...] Es stehen ein Nutzkanal und eine Rufnummer zur Verfügung. [...]
5.3 Rufnummer: Der Anbieter teilt dem Kunden eine Ortsnetzrufnummer zur Nutzung zu. Im Rahmen der rechtlichen Vorgaben kann der Kunde auch die Übernahme bereits vorhandener Rufnummern (Portierung) beauftragen. [...]
10 Optionale Leistungen [...]
10.1 Option ISDN Komfort: Im Rahmen der Option ISDN Komfort werden dem Kunden der Festnetztelefonanschluss mit 2 Nutzkanälen sowie 3 Rufnummern zur Verfügung gestellt. [...]

Es bliebe natürlich bei nur 1 Sprachkanal.

Danke und Grüße.
 

Discotti

Neuer User
Mitglied seit
30 Jun 2017
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Wenn man zusätzliche Rufnummern über andere VoIP Anbieter realisiert, sollte eine zusätzliche Rufnummer kein Problem sein. Ich habe jedenfalls bei diesem Anschluss zusätzlich eine Sipgate und eine VoIP Simquadrat Nummer in Betrieb. Mehrere "Nutzkanäle" sollten auch kein Problem darstellen, habe ich aber damit noch nicht ausprobiert. Was aber funktioniert, ist der Parallelruf, bei dem ein eingehender Anruf per automatisch aufgebauten ausgehenden Ruf auf ein Mobiltelefon aufgebaut wird.

Siehe auch #3 unter https://www.ip-phone-forum.de/threads/o2-voip-wieviele-registrierungen-bindings-pro-account.304958/
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,731
Punkte für Reaktionen
680
Punkte
113
Ob die (bereits über 6 Monate alte) Frage in #1 richtig verstanden wurde?

Da O2 ab November neue Tarife im "my Home" Portfolio einführt (nun standardmäßig leider ohne AllNet-Flat aber dafür nicht mehr nur über xDSL sondern auch per LTE/5G, DOCSIS oder FTTH möglich), könnte sich die Antwort (die geäußerte Hoffnung in #1 entspricht/entsprach m.W.n. auch der Realität) darauf evtl. ändern (oder auch nicht)...
 

Discotti

Neuer User
Mitglied seit
30 Jun 2017
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Ja, sehe ich jetzt auch, dass die Frage schon älter war.
Wenn die neuen "my Home" Tarife eingeführt werden, bleiben die alten Tarife aber doch erhalten, oder?
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,731
Punkte für Reaktionen
680
Punkte
113
Die Tarife imo nicht. Aber Bestandskunden behalten ihre bestehenden Tarife sicherlich.
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
8,945
Punkte für Reaktionen
488
Punkte
83

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,731
Punkte für Reaktionen
680
Punkte
113
Noch nicht im November 2020. Soll erst 2021 (Q1?) möglich sein.
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
8,945
Punkte für Reaktionen
488
Punkte
83
Na immerhin.
Das sind doch mal gut Aussichten, damit man dort mal Alternativen hat.