.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Post von EasyBell, Preiserhöhung VDSL wegen Telekom Vorleistung

Dieses Thema im Forum "easybell" wurde erstellt von AHW, 20 Dez. 2016.

  1. kammann

    kammann Neuer User

    Registriert seit:
    29 März 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    München
    Eine weitere Komfort-Funktion von easybell ist die Unterstützung von HD-Voice (aka G.722). Damit sind Gespräche zu Telekom- und Telefónica Anschlüssen in hörbar besserer Sprachqualität möglich.
    Bei 1&1 gibt es G.722 nur abgehend, und auch dort nur wenn das Gespräch "zufällig" über Telefónica geroutet wird. Easybell nutzt für die Telefonie immer Telefónica, so dass HD-Voice funktioniert.
     
  2. FSnyder

    FSnyder Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,182
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    38
    Sorry, das ist Unfug!
    Ich habe einen 1und1 Anschluss über Vodafone und telefoniere sowohl ankommend als auch abgehend via G722.

    Grüße
    Snyder
     
  3. kammann

    kammann Neuer User

    Registriert seit:
    29 März 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    München
    Dann hast Du Glück, dass Dein Anschluss vollständig über Vodafone geschaltet wurde(Internet+Telefonie). Neuanschlüsse werden bei 1&1 aber nur noch über Telekom (entweder Layer-3 Bitstream mit Telekom-IP oder Layer-2 Bitstream mit Versatel IP) geschaltet, oder falls möglich direkt an Versatel. Leider unterstützt weder Versatel noch der ebenfalls häufig verwendete Carrier QSC G.722.
     
  4. Comshira

    Comshira Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2006
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
  5. kammann

    kammann Neuer User

    Registriert seit:
    29 März 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    München
    In diesem Thread geht es aber nicht um die Telekom.
    Hier hat sich mal jemand die Mühe gemacht und in einer Tabelle zusammengetragen, zwischen welchen Netzen G722/HD-voice funktioniert:
    https://docs.google.com/spreadsheets/d/1dx1gtAesp49Fanja9zk-AQyCuIvCabH3EdAmauLHCHQ/edit#gid=0
    Selbst wenn man nur die Festnetze betrachtet sind viele Netzübergänge nur für G.711 ausgelegt. Zu allem Überfluss hat UnityMedia noch einen weiteren HD-Codec (G.711.1) eingeführt, der netzübergreifend erhebliche Probleme macht.

    Um wieder zum Thread zurückzukehren: Easybell nutzt das Netz von Telefónica und reicht tatsächlich alle vom Telefónica/o2 unterstützten Codecs durch, d.h. es gilt die Spalte "N (o2 DSL)" in der Tabelle, d.h. G.722 funktioniert von und zu Telefonica DSL, Telekom DSL, Vodafone DSL+Kabel sowie ins o2 Mobilfunknetz, aber nur wenn der mobile Teilnehmer per Wifi telefoniert.
    Das ist schon mal nicht schlecht, vergleichbare andere kleineren VoIP-Anbieter wie z.B. Sipgate, dus.net oder Portunity haben gar keine HD fähigen Gateways in andere Netze und unterstützen den Codec nur netzintern.
     
  6. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wenn jetzt, laut Thema dieses Threads, die Easybell den Vorleister wechselt: Dann geht es in diesem Thread auch um die Telekom.
     
  7. ciesla

    ciesla Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2004
    Beiträge:
    1,963
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    EDV-Systemhaus
    Ort:
    Berlin-Waidmannslust
    Grundsätzlich wechselt easybell vom DSL-Vorleister Telefonica zu QSC.
    Telekom nur dann, wenn es nicht anders geht. Also am Standort des Kunden zwar Telefonica verfügbar war, aber QSC nicht. Dann kommt die Telekom ins Spiel. Und bei einigen wenigen Kunden ging eben gar nichts mehr, so daß easybell diesen kündigen mußte ( da eben Vodafone, Versatel oder regionale Anbieter nicht als Vorleister in Frage kommen; zumindest derzeit).
    Der Anteil der Telekom als Vorleister wird allerdings größer werden. Zwangsweise, da wir ja hierzulande im VDSL-Bereich der Telekom das Monopol zurückgegeben haben. Auch Anschlüsse mit Annex J gibt es bei QSC nicht (obwohl sie es technisch zumindest bei Broadcom Endstellen könnten, nur halt trotzdem nicht machen).

    Die Telefonie von easybell verbleibt grundsätzlich bei Telefonica.
     
  8. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
  9. ciesla

    ciesla Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2004
    Beiträge:
    1,963
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    EDV-Systemhaus
    Ort:
    Berlin-Waidmannslust
    Das dicke heißt "immer und überall". Zumindest bis heute und in naher Zukunft.
    Die Telefonie von easybell war schon immer (die letzten 10 Jahre) bei Telefonica und bleibt das auch.
    Wenn allerdings Telefonica mal sein ganzes Breitbandnetz losgeworden ist und dann auf die Idee kommt, man könnte die Telefonie auch verkaufen ... dann weiß man heute nix ... Und natürlich kann man ja auch mal bei easyell selbst seine Meinung ändern. Weil ecotel es will, weil ein anderer Chef es Anderen guttun will/muß ... Wir haben ja schon Einiges erlebt ...

    Das andere "grundsätzlich": bis vor ca. 2 Jahren hat ja easybell grundsätzlich nur über Telefonica geschaltet. Weil Telefonica abschaltet, geht das nun nicht mehr. Was mein Gefühl betrifft, ist easybell mit dem sog. "generellen Schwenk" zu QSC ziemlich weit durch.
     
  10. klonki

    klonki Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Bei mir geht der Schwenk zur Telekom aber laut einer neuen Mail von Easybell jetzt doch erst in einem Monat. ¯\_(ツ)_/¯
     
  11. Holzlenkrad

    Holzlenkrad Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juni 2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Gibt es bei easybell eigentlich was neues bzgl. generellem Anbieten von Telekom VDSL Anschlüssen? Aktuell dürfte es dort doch gar keine neuen VDSL Verträge mehr geben, außer regional, wo man mit RWE etc zusammen arbeitet.

    Ich wünsche mir ja immer noch einen Vectoring Anschluss über easybell :)
     
  12. ciesla

    ciesla Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2004
    Beiträge:
    1,963
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    EDV-Systemhaus
    Ort:
    Berlin-Waidmannslust
    Offiziell wird VDSL mit Vorleistung Telekom noch immer nicht vermarktet. Auch nicht bei mir. Wenn ich die Produktabfrage mache, erscheint nur ASDL2+.
    "Dank" des neu geschaffenen Monopols der Telekom lohnt es sich eigentlich für praktisch keinen alternativen Anbieter mehr wirklich, die Vorleistung zu nutzen. Es bleibt trotzdem die Hoffnung, daß sich an den Konditionen für Reseller noch was ändert (es muß sich was ändern), da bei mir z.B. easybell Monat für Monat draufzahlt.
    Vectoring ist dabei noch in weiter Ferne. Wobei Vectoring Technik des vergangenen Jahrtausends ist!! G.fast ist die technisch und zeitlich derzeit aktuelle Technik für Privatkunden.
     
  13. ciesla

    ciesla Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2004
    Beiträge:
    1,963
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    EDV-Systemhaus
    Ort:
    Berlin-Waidmannslust
    G.fast ist FFTB. Natürlich ist FTTH noch besser. Nur im ach so demokratischen Deutschland darf und kann ja jeder dazwischenreden ... Nein - kaum einen Immobilienbesitzer kann man dazu zwingen, innerhalb des Hauses Glasfaser zu verlegen (was sinnhaft ist, wird ja hierzulande deshalb erst recht nicht getan ...), aber das eigene Grundstück zu verglasfasern lassen, dazu kann man jeden Eigentümer zwingen (da die TAL ja auch Zwang ist).
    VDSL (egal ob 17a oder 35b) ist KEIN Glasfaseranschluß! FTTC zählt offiziell nicht als Glasfaseranschluß, auch wenn die Outdoor-DSLAMs per Glasfaser erschlossen sind. Daß die Telekom zum Aufhübschen ihrer Statistik (typisch deutsch natürlich) diesen Selbstbetrug verbreitet (und nach Außen verkaufen will) ändert daran nichts.
     
  14. ciesla

    ciesla Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2004
    Beiträge:
    1,963
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    EDV-Systemhaus
    Ort:
    Berlin-Waidmannslust
  15. Comshira

    Comshira Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2006
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Kurze Frage: Was hat diese Rechthaberei genau mit dem Thema easybell zu tun?
     
  16. Comshira

    Comshira Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2006
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hm, und warum schreibst Du dann die ganze Zeit?
     
  17. klonki

    klonki Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #317 klonki, 31 Aug. 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1 Sep. 2017
    So nachdem jetzt gerade heute mit knapp 1 Monat Verzögerung die von Easybell angekündigte Umstellung allem Anschein nach vollzogen worden ist. Wollte ich hier nochmal eine kurze Rückmeldung schreiben.

    Die Umstellung scheint für mich auf den ersten Blick das große Los gewesen zu sein. Ich habe jetzt 17.694 kbit/s down und 2.788 kbit/s up. Also eine deutliche Steigerung ohne Nachteil.

    Wenn das so bleibt und auch sonst keine Probleme auftreten (wie früher mal stockendes YouTube udgl.) dann bin ich da natürlich sehr zufrieden.

    Von der Umstellung habe ich nebenbei direkt nichts mitbekommen. Ging reibungslos. Sehr schön.
     
  18. petertosh

    petertosh Neuer User

    Registriert seit:
    10 Apr. 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Im Übrigen stellt Easybell auf freundliche Nachfrage hin durchaus auf Telekom VDSL um, wenn vorher nur DSL geschaltet war. Preis steigt etwas, mir ist es aber Wert bei Easybell zu bleiben. Wenn bei mir Vectoring verfügbar wird, werde ich Easybell sofort wieder schreiben. Bin heute von Easybell DSL (Telefonica, dann QSC) auf Easybell VDSL (Telekom) umgestellt worden.
     
  19. klonki

    klonki Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Bin mir nicht sicher wie du das meinst.

    Bis vor kurzem (diesen Monat noch) wurde mir in der Easybell Verfügbarkeitsprüfung nur DSL 16 Mbit angeboten. Auch nachdem die Telekom hier VDSL ausgebaut hat und penetrant damit wirbt (per Postwurfsendungen).

    Jetzt gerade nochmal geschaut und "An der von Ihnen angegebenen Adresse ist DSL von easybell leider nicht verfügbar."
     
  20. petertosh

    petertosh Neuer User

    Registriert seit:
    10 Apr. 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Einfach mal den Support mit deinem Wunsch anschreiben. Im letzten Jahr hat es bei mir nicht funktioniert, dieses Jahr wurde ich umgestellt. Die Verfügbarkeitsanzeige auf der Homepage zeigt Telekom VDSL nicht an. Easybell vermarktet vermutlich diese Möglichkeit nicht aktiv.