.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Post von EasyBell, Preiserhöhung VDSL wegen Telekom Vorleistung

Dieses Thema im Forum "easybell" wurde erstellt von AHW, 20 Dez. 2016.

  1. ciesla

    ciesla Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2004
    Beiträge:
    1,816
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    EDV-Systemhaus
    Ort:
    Berlin-Waidmannslust
    VDSL (Vorleistung Telekom) bekommen derzeit nur "ausgewählte Kunden". In der Verfügbarkeitsanzeige wurde immer nur VDSL mit Vorleistung Telefonica berücksichtigt und auch die Kunden, die sich beim Bandbreitenmonitor angemeldet haben (wie ich z.B.) haben bisher keine Benachrichtigungen bekommen.
    Grund ist noch immer, daß die Vorleistungsbedingungen der Telekom inakzeptabel sind.
     
  2. Hans Juergen

    Hans Juergen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Apr. 2008
    Beiträge:
    8,773
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Berlin (Süd-West)
    Hhmm, vielleicht eine einseitige Sichtweise? 1&1 kommt damit ja wohl gut zurecht...
     
  3. FSnyder

    FSnyder Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,127
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ach was?!
    Einseitige Sichtweise von @ciesla? Wie kommst'n da drauf?

    Grüße
    Snyder
     
    informerex gefällt das.
  4. ciesla

    ciesla Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2004
    Beiträge:
    1,816
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    EDV-Systemhaus
    Ort:
    Berlin-Waidmannslust
    Vor allem Aussage von easybell. Natürlich nicht laut und offiziell, aber im persönlichen Gespräch schon.
    Aber meine Sichtweise eben auch.
    Weshalb 1&1 damit "zurecht kommt", easybell dies aber nicht genauso will (sie könnten, wenn sie denn wollten, theoretisch schon), soll jetzt nicht diskutiert werden.
     
  5. Hans Juergen

    Hans Juergen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Apr. 2008
    Beiträge:
    8,773
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Berlin (Süd-West)
    Na klar, schuld ist immer nur (!) der andere Vertragspartner... ist ja auch viel einfacher zu erklären...
     
  6. FSnyder

    FSnyder Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,127
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Du hast noch vergessen: Easybell, der einzige und beste (fast gottgleiche) Anbieter ever, ist in keinem Fall Schuld! ;)

    Grüße
    Snyder
     
  7. petertosh

    petertosh Neuer User

    Registriert seit:
    10 Apr. 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Also ich habe in mehreren Jahren mit mittlerweile drei Easybell-Anschlüssen im Familienkreis immer nur sehr gute Erfahrungen mit dem Support von Easybell gemacht. Mal waren es die üblichen Sync-Probleme, mal Detailfragen zum VOIP-Transport und Einstellungen. Immer wurde mir schnell, freundlich und kompetent geantwortet. Easybell ist nicht der einzige und "fast gottgleiche" Anbieter, aber ein sehr guter Anbieter und ich kann mir schon vorstellen, dass sie keine Lust haben 80 Prozent ihrer Kunden mit einer Preiserhöhung zu beglücken (Beim Wechsel zur Telekom). Vor allem, wenn die Verhandlungen im TK-Markt auch noch laufen und die öffentliche Regulierung sich immer wieder ändert. So zumindest mein Eindruck beim Lesen von Foren, Blogs und Twitter-Meldungen im letzten Jahr.
     
  8. Hans Juergen

    Hans Juergen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Apr. 2008
    Beiträge:
    8,773
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Berlin (Süd-West)
    Was glaubst du, wieviele Kunden anderer Provider das auch für den ihrigen sagen können...? Und die Übertreibung war auf @ciesla gemünzt, der ja an kaum einem anderen Provider ein gutes Haar lässt...
     
    FSnyder gefällt das.
  9. mipo

    mipo Mitglied

    Registriert seit:
    29 Okt. 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich will ja nicht unbedingt meine Finger in die Wunden legen, aber glaubt ihr nicht, dass das Thema mittlerweile "durch" ist?!
    17 Seiten/328 Beiträge um eine Preiserhöhung zu disktutieren? Hm ...
     
  10. Hans Juergen

    Hans Juergen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Apr. 2008
    Beiträge:
    8,773
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Berlin (Süd-West)
    Wie du siehst gibt es noch “begeisterte“ Anhänger...
     
  11. ciesla

    ciesla Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2004
    Beiträge:
    1,816
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    EDV-Systemhaus
    Ort:
    Berlin-Waidmannslust
    Wenn Du fair und korrekt wärest, dürftest Du das so nicht schreiben!
    Ich führe nämlich immer genau auf, was ich weshalb kritisiere (oder auch lobe!; ja, auch das!). Und das allermeiste habe ich, meine Bekannten und/oder meine Kunden direkt selbst erlebt (erleben müssen) und ich somit lösen/heilen/reparieren/ausbaden/beschwichtigen etc.
    Und genauso habe ich (leider nicht an einer einzigen Stelle kompakt und detailliert) aufgeführt, weshalb ich easybell als den derzeit "rundherum" besten TK-Voll-Anbieter in Deutschland erachte. "Rundherum" deshalb, weil es DEN Anbieter in Deutschland traurigerweise nicht gibt und die (Aus-)Wahl eines TK-Anbieters bei Lichte besehen immer die "Wahl" zwischen Pest und Cholera war, ist und leider wohl noch länger bleibt.
     
  12. freddy11

    freddy11 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Feb. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Inzwischen geht es nicht mehr um den Preis, sondern Telefonica baut die Anschlüsse ab, so das die DSL-ANbieter wie 1&1 momentan umschalten!
    an meinem Standort-10245- bietet seit der Ankündigung TELEFONICAS die Schränke abzubauen, keiner mehr VDSL an, auch die Tcom NICHT MEHR!
    Preiserhöhung- Easybell hat den kassierten Mehrbetrag für die nicht erfolgte VDSL-Umschaltung erstattet.
    Also zurück zu ADSL16- da waren wegen Kabelauslastung die Datenraten von mal 14 auf unter 10 Mbit gesunken, bevor ich zu VDSL wechselte.Andere Lösung SDSL-QSC 2/2Mbit ab 99€ netto bis 20M/20M...

    Funktioniert eine nachgeschaltete 7490 mit Easybell-Sip-Konten an einem Telecolumbus-Kabelanschluß mit Doppelpaket?
     
  13. Comshira

    Comshira Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    So, ganze 7 Monate nach Ankündigung und Preiserhöhung erfolgte nun heute auch bei mir die "Umstellung", sprich das Zwangsdowngrade von vollen 50/10Mbit Telefonica auf nur noch 25/5Mbit Telekom. Es ist nichts zu machen, meine Leitung sei nach Telekommaßstäben zu lang für 50Mbit. Sprich, was interessiert die Telekom Tatsachen, die Physik wird bei uns am Schreibtisch neu formuliert.

    Egal. Ich werde nun wohl zu 1&1 wechseln, es hilft ja alles nix. Hat hier jemand den Wechsel von easybell zu 1&1 schon hinter sich und kann was zum Thema VoIP sagen?

    Was geht da bei 1&1 nicht mehr, wenn ich gewechselt bin? Nomadische VoIP-Nutzung an beliebigen Internetanschlüssen tut ja auch bei 1&1, oder?

    Was ist mit den Codecs, kann ich da noch Opus, Speex, g722, g726 nutzen (intern zwischen 1&1- und anderen VoIP-Anschlüssen, nicht in Richtung Festnetz) und g722 in Richtung Festnetz?

    Was ist mit TLS? Geht ja bei easybell.

    Und SRTP/ZRTP? Geht bei easybell eh nicht wirklich.

    Video-Telefonie?

    Mitnahme mehrerer Nummern von easybell zu 1&1 kostet nur einmalig 25 €, oder?

    Man kann bei 1&1 ja leider nicht online bestellen, wenn man von easybell kommt. Klappt das trotzdem alles mit der Portierung? Verlangen die evtl. Extragebühren für die Umstellung bzw. entfällt womöglich der 100 € Gutschein?

    1&1 sagte mir am Telefon, dass man angerufen würde, wenn man keine 50, sondern nur 25Mbit bekommen könnte. Dabei könne man dann 5 € Gutschrift monatlich raushandeln, die man alle 6 Monate erneuen lassen müsste. Hat das jemand so geschafft?

    Was ist sonst noch anders oder zu beachten? (abgesehen von den teuren Mobilpreisen).

    Vielen Dank!
     
  14. c90210

    c90210 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Wechsel zu 1&1 geht nicht, nur Neuanschluss s. Thema "Von Easybell wegkommen - garnicht so einfach?"
     
  15. Comshira

    Comshira Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Danke. Grad angeschaut. Ach was ein Spaß.
     
  16. ciesla

    ciesla Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2004
    Beiträge:
    1,816
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    EDV-Systemhaus
    Ort:
    Berlin-Waidmannslust
    GEHT schon!! 1&1 WILL nicht!
    Die Deutschen scheinen aber NIE UND NIMMER zu kapieren ... Daß man eben 1&1 schon allein wegen solcher "kleiner Schweinereien" meiden sollte und eben vieles Anderes im täglichen Leben auch.

    Übrigens bietet easybell seit etwa 6 Wochen nun ganz offiziell auch VDSL an.
    Dort, wo es nicht erhältlich ist, liegt es ausschließlich daran, daß easybell keine Vorleistung von der Telekom kriegt (egal aus welchem Grunde, es gibt leider nicht nur "technische").
     
  17. Comshira

    Comshira Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Leider ist easybell weiterhin preislich außer Konkurrenz.
     
  18. ciesla

    ciesla Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2004
    Beiträge:
    1,816
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    EDV-Systemhaus
    Ort:
    Berlin-Waidmannslust
    easybell VDSL kostet nur (fast auf den Cent genau) genauso viel, wie congstar und O2 (ohne den "Kundenvorteil").
    Wer halt nur auf Geschenke und Rabatte schielt, soll sich ruhig 24 Monate von 1&1 festnageln lassen. Wenn dann Ärger ins Haus steht -> selbst danach geschrien ...
     
  19. Comshira

    Comshira Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich habs in einem anderen Faden glaube ich mal genau beziffert. Wir reden hier nicht von 2,50 €, sondern von mehreren hundert Euro binnen nur 2 Jahren. Wer es nicht so dicke hat, der kann sich den easybell-Luxus schlicht nicht leisten.
     
  20. ciesla

    ciesla Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2004
    Beiträge:
    1,816
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    EDV-Systemhaus
    Ort:
    Berlin-Waidmannslust
    Wenn man sich den Luxus (von VDSL) nicht leisten kann, dann muß man halt bei normalen ADSL bleiben und kann dann trotzdem den "easybell-Luxus" genießen! Und das kaum noch "teurer", als bei anderen Anbietern und deutlich mehr Features, die die anderen Anbieter gar nicht bieten.
    Aber die Deutschen sind ja weltweit bekannt für ihre schlechte Bildung in Finanzfragen und den Umgang mit Geld ... Steht dummerweise sogar regelmäßig bei uns in unserer (ansonsten ja gern als Lügenpresse "gepriesenen") Presse.