[Problem] Probleme mit vdsl und onlinegaming / delay

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,999
Punkte für Reaktionen
630
Punkte
113
Ich kann auch nicht nachvollziehen wieso man Hardware wie Spielekonsole tauscht und da noch Geld für ausgibt. Hätte maximal eine bestellt, getestet und bei gleichen Problem zurückgesetzt, und Retourniert.

Wüsste auch nicht wieso es weniger Frames oder ähnliches geben soll nur weil man höheren Ping hat. Da würde ich er erwarten dass in Multiplayerspielen andere Verzögerungen haben und Art minisprünge machen und so.

Daher fraglich ob Problem nicht woanders liegt und nicht am Internet. Spiele werden doch lokal verarbeitet auf Konsole, PC usw., anderes wäre bei Cloudanbietern wie Stadia, Shadow und co.
 

Unreazz

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2021
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Die Grenzen des Machbaren muss man eben akzeptieren.

Es kommt ja immer auf mehrere aufeinandertreffende Faktoren im Zusammenspiel an.

Trotzdem wäre es langsam an der Zeit, die Forenregeln welche ich bereits verlinkt habe, zu beherzigen und nicht dauernd das zuvorgehende zu wiederholen.

PS: den Titel mal etwas passender ergänzt (ob das jetzt das Gelbe vom Ei ist.....)


Da hatten die "Techniker" wohl Recht, damit, sowie bereits erwähnt, das da etwas überhaupt nicht stimmt/stimmen kann, daher ja auch mein Vorschlag mit der Freiluftverdrahtung vom APL....

Bei Dir ist da Inhouse etwas faul.

Allgemein für euch beide betrachtet, fehlen eben von beiden die nötigen Infos/Vorbereitungen damit man dem Problem eben gezielt auf die Schliche kommen kann, über eben gleiche Gegenstelle/Linecard, verwendete Modems in den Routern mit welcher VDSL-Treiberversion iVm mit welcher Linecard (sind die Linecards und Versionen vorher nacher bekannt nach einem angeblichen Wechsel im DSLAM? ect, all solche Infos gehören einfach dazu, wenn man gezielt vorgehen will, alles andere ist Kaffeesatzlesen, was man hier im IPPF aber überlicherweise nicht macht, weshalb Beiträge von ggf. Hilfswilligen ausbleiben, weil die nötigen Infos nach über zwei Seiten noch immer nicht zusammengetragen werden konnten.

Ich bin für's Erste 'raus.
Wie soll ich den an diese Infos ran kommen ? Außerdem hast du davor nicht einmal danach gefragt, sondern nach ganz anderen Infos und diese habe ich dir alle gegeben. Verstehe ich jetzt irgendwie nicht
 
Zuletzt bearbeitet:

Unreazz

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2021
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich kann auch nicht nachvollziehen wieso man Hardware wie Spielekonsole tauscht und da noch Geld für ausgibt. Hätte maximal eine bestellt, getestet und bei gleichen Problem zurückgesetzt, und Retourniert.

Wüsste auch nicht wieso es weniger Frames oder ähnliches geben soll nur weil man höheren Ping hat. Da würde ich er erwarten dass in Multiplayerspielen andere Verzögerungen haben und Art minisprünge machen und so.

Daher fraglich ob Problem nicht woanders liegt und nicht am Internet. Spiele werden doch lokal verarbeitet auf Konsole, PC usw., anderes wäre bei Cloudanbietern wie Stadia, Shadow und co.
Naja Hardware konnten wir komplett ausschließen. Habe Freunde zu mir eingeladen die ihren PC's mit zu mir genommen hatten und diese hatten diese Verzögerung auch, bloß bei sich Zuhause nicht. Den Strom Zuhause konnte man auch ausschließen, indem wir das ganze mal per Generator betrieben haben, also kann es nur am Internet liegen beziehungsweise an der Leitung die am Ort ist. Ich kann euch auch garantieren, dass es bei meinem Nachbar genau so sein wird. Das ganze Areal in meinem Umkreis wird es haben müssen. Bin deswegen mal 2 Straßen weiter weg gezogen und da war es auch präsent
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,999
Punkte für Reaktionen
630
Punkte
113
Finde ganze sehr merkwürdig, suche dir doch anderen Netzbetreiber also z.B. Vodafone statt Telekom, wenn es da nach deiner Auffassung nach Probleme gibt im Knotenpunkt oder so.
 

weißnix_

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2015
Beiträge
775
Punkte für Reaktionen
58
Punkte
28
Den Strom Zuhause konnte man auch ausschließen, indem wir das ganze mal per Generator betrieben haben
:eek:
Kann ich auch einen von Pingplotter schicken
(Angefragt war ein Paketmitschnitt :confused:)
Neue Kabel neuen Controller trotz neuer PS4 Pro nichts. Konsolen von Freunden geliehen das gleiche. Neue Kabeln , neuer Monitor 8 x Router getauscht. Mit Fritzbox 7590 war es gefühlt sogar schlimmer.
Ich bin davon überzeugt, das Thema ist irgensoein esoterisches Zeugs....
ich würde sagen, wir waten ab jetzt, bis sich das @Telekom hilft Team hier eingeschalten hat, ihr Kontakt aufgenommen und die sich das angeschaut haben, was da jetzt genau wann wie gemacht wurde.
Warum sollte das passieren? Das Thema ist doch schon im THC ausführlich eskaliert.

Das Lastmanagement der Gameserver kann jedenfalls in keinem dieser Fälle verantwortlich sein: Der Spielebetreiber hat mit Sicherheit gesagt, bei ihm ist alles in Ordnung.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,716
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
48
Ich frag noch mal vorsichtig nach: Im Telekom Thread wird berichtet, dass die Server, um die es geht, an der Ostküste der USA gehostet werden. Wenn das der Fall ist, glaube ich sofort alles in Bezug auf Verzögerungen im Spielablauf.

Was ich auch nicht glaube, sind weniger Frames pro Sekunde. Wenn die Spiele nicht gestreamt, sondern lokal gerendert werden, ist ausschließlich die lokale Maschine für die Framerate verantwortlich.
 

Simple Jack

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2021
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
@frank_m24
Server in USA ...
Wie hoch müsste dann der Ping sein ?
20 ms 30 ms so wie bei uns !

Portreset !
Satte Bildrate
Schärferes Bild
Ton satt
Reaktionszeit mehr als genug. Soviel das man als Cheater beschimpft wurde.
Einmal dachte ich die Gegner sehen mich garnicht weil sie überhaupt keine Chance hatten zu reagieren.

Auch wenn einer denkt seine Leitung läuft gut es geht noch besser mit einer Ader. Der Portreset ist das dann nochmal eine ganze Liga anders. Ein bislang unerreichtes Spieleerlebnis. Ehrlich ich wusste nicht das eine Konsole so perfekt laufen kann.
Das erklärt auch wenn einer sagt heute ging garnichts und am nächsten Abend lief es mega. Spieleserver sind das nicht. Da müsste es deutlich zu paketverlusten kommen. Tut es aber nicht. Auch der Ping ist gut.
Es gibt einen Moment wo alles zusammen bricht. Paketverlust plötzlich bis zu 40 %
Ping Abbruch. Neeein nicht spieleserver denn dann meldet sich der Router ab startet neu und jetzt läuft alles wieder perfekt für paar Std. Dieser Effekt passiert vielleicht 1x Monat ! Der Router meldet sich nicht ab weil ein Spieleserver ein Problem hat? Mein Router kann keine Überlastung am spieleserver beheben mit einem neuestart !

Leute das ist ein ernstes Thema.
Es geht um viel Geld das wir ausgeben.

Wenn du von Experten der Telekom als Lösungsvorschlag zieh um bekommst dann ist doch alles klar oder !

Ich kennen kein Forum wo es gelöst wurde.
Es hat was mit VDSL zutun das ist sicher !
Wir fragen uns nicht wer Schuld hat wir wissen wer die Schuld dafür trägt.
Es geht jetzt darum raus zu finden was das ist. Pingplotter Traceroute ist Zeitverschwendung.

Ich denke das wird so auch nicht geklärt jemand müsste Beziehung zu Telekom Experten haben um mal da klartext zu reden.

Es betrifft eigentlich jeden Gamer egal ob Storymodus oder Multiplayer mit Hoher Reaktionszeit. Ihr unterhaltet euch auch nicht mit einem MarioKart Clan. Mann braucht Jahrelange Erfahrung und viel Übung um dann auf ms reagieren zu können. Da achtet man halt auf jeden ruckler aber deswegen machen wir hier keinen aufstand!
 
Zuletzt bearbeitet:

weißnix_

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2015
Beiträge
775
Punkte für Reaktionen
58
Punkte
28
Server in USA ...
Wie hoch müsste dann der Ping sein ?
20 ms 30 ms so wie bei uns !
Wenn ich mal die Strecke Berlin-NewYork als Luftlinie ansetze (~6300km) komme ich auf eine einfache Signallaufzeit von ca. 31,5ms in Kupferkabel. Glas wäre etwas schneller.
Der Ping ist Hin+rückweg. Folglich 63ms.
Dazu addieren sich die Verarbeitungszeiten in jedem Hop.

Hinweis: Die Signalgeschwindigkeit in Kupfer liegt bei ca. 2/3c. Das entspricht ca. 5ns je m. Das ist erstmal Physik.
Und jetzt kommen noch Fehlerkorrekturverfahren dazu wie zum Beispiel Interleaving auf der DSL-Strecke.
Das ist übrigens der Punkt, der durch einen Portreset beeinflusst werden kann. Sieht man dann am Ping zu den ersten Hops.

Ich sehe da eine Korrelation zu meinen Ausführungen, wenn ich z.B. bei https://wondernetwork.com/pings/New York nachsehe.

Und jetzt kommen noch die Peering-Sachen dazu. Also die Zahl der Netzübergänge und deren sich ständig ändernde Auslastung. Mit einem Ping-Test per ICMP schlecht zu testen, da man nicht wirklich weiß, ob andere Datenpakete den gleichen Weg nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,716
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
48
Server in USA ...
Wie hoch müsste dann der Ping sein ?
20 ms 30 ms so wie bei uns !
Nein, eher so 120 ms in der Praxis.
Das Problem ist ja auch: ggf. seit ihr mit Servern in Europa verbunden, zu denen ihr einen schnellen Ping habt. Aber die Game-Server des Betreibers sind ja auch auf der ganzen Welt verteilt und müssen im Hintergrund synchronisiert werden. So kommen dann erhöhte Zeiten zustande, denn das dauert.

Auch wenn einer denkt seine Leitung läuft gut es geht noch besser mit einer Ader.
Das ist grober Unfug! Kommt bloß nicht auf die Idee und klemmt eine Ader von der TAE ab. Es wird anschließend kein stabiler Sync möglich sein!

Spieleserver sind das nicht. Da müsste es deutlich zu paketverlusten kommen.
Falsch, da muss es nicht zu Paketverlusten kommen, ganz im Gegenteil. Gerade wenn die Spielserver das Problem sind, können lags und Verzögerungen auftreten, ohne das es zu Paketverlusten oder schlechtem Ping kommt. Die Netzwerkverbindung kann hervorragend laufen, aber wenn der Server damit überfordert ist, die Spielszenen zu berechnen und den Spielern wieder zur Verfügung zu stellen, wird das Gameplay zäh - ganz ohne Paketverlust und trotz hervorragendem Ping.

Es gibt einen Moment wo alles zusammen bricht. Paketverlust plötzlich bis zu 40 %
Ping Abbruch. Neeein nicht spieleserver denn dann meldet sich der Router ab startet neu und jetzt läuft alles wieder perfekt für paar Std. Dieser Effekt passiert vielleicht 1x Monat !
Ja, klassicher Sync Verlust. Wie gesagt, du hast da einen riesigen Bock in deiner Installation. Daran sind möglicherweise deine Spielereien an der Ader schuld.

Der Router meldet sich nicht ab weil ein Spieleserver ein Problem hat?
Nein, das hat überhaupt nichts miteinander zu tun. Dein Router hätte den Sync Verlust auch gehabt, wenn du gar nicht gespielt hättest. Du hättest es nur nicht bemerkt.

Es ist denkbar, dass hohe Fehlerraten auf der DSL Leitung zu Paketverlusten und damit zu einem schlechteren Spielerlebnis führen. Es ist auch denkbar, dass nach einem Sync Verlust oder Port Reset die Fehlerraten eine Zeitlang niedriger sind. Aber:
  • In den Screenshots oben ist das nicht der Fall. Die Fehlerraten sind absolut unkritisch
  • Habt ihr darauf nur Einfluss, indem ihr eure Heiminstallation optimiert. Auf alles andere habt ihr keinen Einfluss. Bei dir, @Simple Jack , ist eine Optimierung des Heimnetzes dringend erforderlich, das zeigt spätestens die Nummer mit der einen Ader.
Auf alle weiteren Ursachen - Peering oder Game Server - habt ihr keinen Einfluss. Die können aber sehr wohl zum Problem beitragen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Simple Jack

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2021
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Das war keine Frage mit dem Ping. Schon klar das es nicht 20ms sein können über den Teich !
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,716
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
48
Insgesamt möchte ich noch mal deutlich auf die Antwort von Marlon K. im verlinkten Telekom Thread hinweisen. Der Mann weiß, wovon er redet, er hat es perfekt zusammengefasst. Daraus ist auch abzuleiten, dass es keine einfache Lösung gibt.

Insgesamt hat VDSL höhere Verzögerungszeiten, als andere Technologien. Wenn man 35 MHz durch eine Kupferdoppelader zwängt, die mal für 0,0034 MHz gedacht war, dann kann sich auch ein Laie vorstellen, dass das nicht perfekt funktioniert und das man besondere Maßnahmen ergreifen muss, damit überhaupt was geht. Das ist die Fehlerkorrektur.

Aber auch die anderen Effekte, vor allem im Backbone und auf den Servern, muss man berücksichtigen. Da die Auslastung im Backbone und auf den Servern ständig wechselnd ist, hat man auch diese Unterschiedliche Nutzererfahrung: mal fluffig, mal zäh. Die Kombination aus allen Faktoren macht am Ende das Gaming Erlebnis aus.
 

Simple Jack

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2021
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
@frank_m24
Das Problem ist seit 1.5 Jahren.
Dieses synch verlust verhalten kommt nicht von einer Ader. Das kam schon früher vor.
Ich hatte es noch nie mit einer Ader. Zufall ? Keine Ahnung. Fakt ist es funktioniert.
Ist auch egal .

Folgendes Beispiel.
Ein guter Freund von mir.
Erste Generation PS4 vorbestellt damals.
Hdmi Kabel und LAN Kabel noch aus der PS4 Verpackung seit Jahren am gleichen TV mit dem ersten Controller.
Kein Monitor
Keine SSD Festplatte

Läuft mega ...
Die Konsole ihnen wie ein Staubsaugerbeutel !
Netzteil eingesteckt am Mehrfachstecker mit 20 anderen Geräten.

Soviel zu Hardware.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,716
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
48
Das Problem ist seit 1.5 Jahren.
Ja, kann sein. Das ändert ja nichts an den beschriebenen Umständen. Und wenn man deine anderen Threads so liest, dann hast du die Probleme nicht nur am VDSL. Du hattest ja wohl auch schon einen VF 500 MBIt/s Kabelanschluss mit dem gleichen Problem.
Dieses synch verlust verhalten kommt nicht von einer Ader. Das kam schon früher vor.
Du hast geschrieben, dass du irgendwann entdeckt hast, dass sich eine Ader abgelöst hat. Wer sagt, dass die jemals richtig drauf war?
Natürlich kann es auch vorher schon zu Sync-Problemen gekommen sein. Aber deine Basteleien haben es mit Sicherheit nicht besser gemacht. Generell muss man festhalten, dass das verwendete Kabel offensichtlich kein originäres Telefonkabel ist. Auch das kann sich negativ auf die Verbindung auswirken.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,134
Punkte für Reaktionen
569
Punkte
113
Kommt bloß nicht auf die Idee und klemmt eine Ader von der TAE ab. Es wird anschließend kein stabiler Sync möglich sein!
Wenn das Kabel doch acht Adern hat, wie bei seinem Cat6-Kabel, kommt auf eine nicht drauf an. Es muss aber die grün-weiße sein, wie vorher bereits erwähnt.

Ich denke es wäre für alle am besten ich übergebe an Unreazz.
Er kann das besser als ich.
Das denke ich auch.
 

Simple Jack

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2021
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
@frank_m24

!!! Hey nichts gegen Marlon !!!

Der erste bei der Telekom der sich mühe gibt und uns wie Kunden behandelt !!!
Der erste der versteht um was es hier geht.
Der erste der versucht einen Fehler zu finden.

Hätte ja sein können das hier jemand mehr weiß oder was anderes im Verdacht hat.
Hätte ja sein können.

Wisst ihr hier treffen sich zwei Parteien jeder versteht sein Handwerk.
Es ist für beide schwer dem anderen etwas zu erklären.


Danke euch trotzdem.





.
 
  • Like
Reaktionen: KunterBunter

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,716
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
48
Also allein schon dein Vergleich mit dem Vodafone Kabelanschluss sollte dir zeigen, dass es eben kein reines VDSL Problem ist.

Wie gesagt, in den Untiefen des Netzes bei der Telekom kann es Dinge geben, die auf euer Gaming Erlebnis Einfluss haben. Aber wie ja auch Marlon K. schrieb: Die Profile sind auf eine durchschnittliche Nutzung optimiert, nicht auf niedrige Latenz.

Die Kombination aus vielen Faktoren macht am Ende das Ergebnis aus. Optimieren kannst du nur die Dinge, auf die du selber Einfluss und auf die ggf. die Störungstechniker der Telekom Einfluss haben.

Deine Hausinstallation hat definitiv Optimierungsbedarf, wenn du wirklich einen Sync bekommst, während eine Ader von der TAE abgeklemmt ist. Das ist eine Katastrophe, um es deutlich zu sagen. Das ist auch schlecht, wenn beide Adern aufgelegt sind, denn es zeigt, dass da was grundsätzliches im Argen liegt.

Ob im Telekom Netz noch was rauszuholen ist, wage ich zu bezweifeln. Die Messwerte, die ihr hier bislang präsentiert habt, sprechen nicht dafür. Und auf alles weitere (Peering, Game Server) habt ihr keinen Einfluss.
 
  • Like
Reaktionen: weißnix_

weißnix_

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2015
Beiträge
775
Punkte für Reaktionen
58
Punkte
28
In der Vergrößerung des zuletzt besprochenen Fotos habe ich Zweifel, dass die Adern korrekt anliegen.
Mit welchem Werkzeug wurde da gearbeitet? Es sieht sehr nach einem schmalen Schlitzschraubendreher aus (Unterschiedliche Spaltmaße der a+b Federklemmen).

Die TAE würde ich ersetzen.
 

Simple Jack

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2021
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
frank_m24 Unterstellungen und Behauptungen kannst du das bitte lassen !!!
Danke !!!
Ich habe dir geschrieben wie das war !!!

Ja stimmt hatte 500 mbit von Vodafone.
6 Monate lang dann die Sonderkündigung !

Genau das gleiche Techniker Einsätze ohne Ende.
,, selten eine so gute Leitung gemessen ,,
Das gleiche Geschwätz.
Exakt das gleiche wie bei Telekom !
Downupgrade auf 100 mbit!
Die konnten auch nicht stabil gehalten werden !

Vodafone gibt Überlastung zu !
Und jetzt ? Was soll mir das jetzt sagen ?
Zu wenn soll ich jetzt noch wechseln?
1un1 :) dort vdsl buchen :) oder Kabel:)
Ja ist lustig oder.

Schönen Tag allen noch..
 

weißnix_

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2015
Beiträge
775
Punkte für Reaktionen
58
Punkte
28
@Simple Jack
Aufregen ist Zwecklos!
Problem ist in der Lücke zwischen Wunschdenken und Vertrag.
Kein Provider sichert Parameter wie Leitungslatenz, Interleavingverschachtelung usw. zu.
Du hast einen Vertrag über eine Leitung, die einen Up- und Downloadkorridor hat. Mehr nicht. Ich hab selbst schon in den AGB nach erweiterten Leistungsparametern gesucht.
Und wenn Du uns einen Provider nennen kannst, der zum bezahlbaren Preis mehr bietet - wir hören gerne zu.

Langsamere Leitungen, die weit unter dem möglichen betrieben werden, erfordern übrigens simplere Korrekturverfahren. In der Folge könnten daraus geringere Latenzen resultieren. (Beispiel 250 ist Möglich, Du bestellst aber ne 16er Leitung)
 
Zuletzt bearbeitet:

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via