[Frage] Repeater 1750E im Schlafmodus

gexle

Mitglied
Mitglied seit
1 Dez 2016
Beiträge
295
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Hallo

Eine Frage!

Habe eine Fritzbox 7490 und einen 1750E Repeater im Dachboden per Mesh LAN Brücke verbunden....

Kann es sein das der Repeater 1750E wenn sozusagen keine Handy oder keine Client damit verbunden ist das der Repeater sozusagen in den Schlafmodus geht??

Ich Frage deswegen wenn ich den Repeater nach einem Tag mit seiner IP Adresse erreichen möchte also auf die Weboberfläche gehen möchte das das alles ewig dauert und manchmal geht gar nichts...aber das komische ist wenn ich mich dann mit dem Repeater per Handy bzw. wlan mit dem Repeater verbinden dann geht alles ruckzuck.


Ist mir etwas komisch....habe noch 2 Repeater 1750E diese Sind per Wlan Mesh verbunden laufen einwandfrei...nur der eben der Per Mesh LAN Brücke verbunden ist ist das so....aber funktionieren also wenn ich mich damit verbinde per Handy dann funktioniert das alles wies soll...Internet Erreichbarkeit usw.

Oder hat jemand vielleicht das selbige beobachtet?

Danke euch
 
Zuletzt bearbeitet:

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,603
Punkte für Reaktionen
232
Punkte
63
Hatte ich noch nicht. Ebenfalls 1750E, LAN-Brücke, aber kein AVM-Mesh. Ist da noch ein Fremd-Switch dazwischen?
 
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,835
Punkte für Reaktionen
927
Punkte
113

gexle

Mitglied
Mitglied seit
1 Dez 2016
Beiträge
295
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Hallo
Ja ist dazwischen -> geht nicht anders...

Ja da Wlan ist bis ich verbunden bin aus also die LED die 5 halb Ringe da.

Erreichbar ist der 1750E immer aber alles dauert sehr sehr lange.....wenn ich mich dann per Handy mit dem 1750E verbinde dann geht alles ruckzuck....auf der Oberfläche anzuschauen sag ich ma...also Wlan die Ringe leuchten und alles läuft einwandfrei....

Internet usw. war nie das problem....lief immer....geht nur ums verbinden nach einiger Zeit -> wie gesagt schaut aus als ob das Ding eingeschlafen ist...
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,835
Punkte für Reaktionen
927
Punkte
113
Switch und ARP-Cache? Aber doch nur wenn er managbar ist für seine eigene IP.
Normal hat er doch nur eine MAC-Table.
 

gexle

Mitglied
Mitglied seit
1 Dez 2016
Beiträge
295
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Hallo

Fritzbox 7490 -> Devolo Powerlan 650+ Sender -> Devolo 650+ Triple Empfänger -> 1750E -> alles am neuesten Stand Firmeware/Software mässig...

Habe sonst keine Möglichkeit und ein LAN Kabel zuverlegen leider auch nicht!

Habe auch andere Teilnehmer drüber laufen Logger zbs. für PV , IP Kameras usw. die machen alle keine Probleme schon seit Jahren....nur eben der 1750E hat das verhalten.

Mfg
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,835
Punkte für Reaktionen
927
Punkte
113
Ja, die Kombination FR + Devolo ist nicht optimal.
Ich glaube, das gleiche Problem hatten wir hier schon mal.
Ich weiß jetzt aber nicht mehr wie das ausgegangen ist.
Wahrscheinlich wirst du damit leben müssen.
Die Ursache liegt aber IMO an den Devolo, weil die schlafen gehen.
 

gexle

Mitglied
Mitglied seit
1 Dez 2016
Beiträge
295
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Ja diese habe ich aber immer aktiviert...also kein Schlafmodus....
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,835
Punkte für Reaktionen
927
Punkte
113
Ja, aber irgendwas vergessen die, wenn da lange nichts drüber läuft.
Wenn du zu Test mal ein LAN Kabel nimmst, dann wette ich ist der Fehler weg.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,603
Punkte für Reaktionen
232
Punkte
63
habe sonst keine Möglichkeit
Geht erstmal nur darum, dass ich Deinen Aufbau verstehe. Wenn Du das wirklich untersuchen willst, müssten wir einen Switch mit Port-Mirroring zwischen den dLAN 650 triple+ und den FRITZ!Repeater 1750E schalten. Dann könnten wir mittels Wireshark live mitschneiden und schauen was (nicht) passiert.

Wir helfen gerne beim Analysieren. Aber das ist für Dich vielleicht zu aufwendig. Daher meine Tipps:
  • Warum Powerline nicht durch WLAN-Brücke ersetzen?
    Wenn die Reichweite nicht ausreicht, ein FRITZ!Repeater 3000 dazwischen. Oder
  • Warum Devolo nicht durch AVM ersetzen, z.B. das FRITZ!Powerline 1260E Set?
    Dann hättest Du WLAN und Powerline nicht in zwei sondern in einem Gerät.
 
Zuletzt bearbeitet:

gexle

Mitglied
Mitglied seit
1 Dez 2016
Beiträge
295
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Hallo

Danke dir

Ja das mit Wlan Brücke wäre meine alternative...wie gesagt das Teil funktioniert ja und auch wenn ich mich verbinden bekomme ich sofort Wlan und Internet sozusagen!

Habe schon mehrer Devolo Powerlan/line verbaut daher möchte ich keinen zusätzliches haben wollen.
 

meisiek

Neuer User
Mitglied seit
2 Jul 2014
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich hatte mit der 7.20 auf dem 1750E auch das Problem, dass das Interface per LAN Zugang extrem langsam war oder teilweise nicht mal ein Login möglich war. Mit der 7.21 sind die Probleme dann verschwunden. Allerdings hatte ich kurz vor der 7.21 den Repeater aus Verzweiflung auf den Werkszustand zurückgesetzt, was aber bis zum Update auch keine Besserung brachte.
Direkt vor der 7.21 hatte ich den Repeater auch aus dem Mesh genommen und nach dem Update wieder "eingemeshed".
 

gexle

Mitglied
Mitglied seit
1 Dez 2016
Beiträge
295
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Hallo

Danke habe alles probiert was ich mir so vorstellen konnte....keine Ahnung

Danke dir
 

gexle

Mitglied
Mitglied seit
1 Dez 2016
Beiträge
295
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Danke aber jetzt Switch und alles zwischen stecken usw. mag ich jetzt auch nicht da ich eh keinen hab der das Loggen kann.

Und nur mit Software alleine wird auch nicht gehen...
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,603
Punkte für Reaktionen
232
Punkte
63
Kostet nur knapp 20 € – oben ist eine Preis-Suchmaschine verlinkt. Und so ein Werkzeug kann man immer mal wieder brauchen. Mehr können wir, jedenfalls ich nicht anbieten. Ich hatte das Problem noch nie und daher vermute ich irgendwas im Bereich der Powerline-Adapter.
 

Exodus88

Neuer User
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
197
Punkte für Reaktionen
20
Punkte
18
Ja, die Kombination FR + Devolo ist nicht optimal.
Ich glaube, das gleiche Problem hatten wir hier schon mal.
Ich weiß jetzt aber nicht mehr wie das ausgegangen ist.
Wahrscheinlich wirst du damit leben müssen.
Die Ursache liegt aber IMO an den Devolo, weil die schlafen gehen.

Das kann so sein, muss aber nicht. Die Powerline´s sind sehr stark vom Stromnetz abhängig...
Wir haben ein altes Haus, da ist die Verbindung nicht so prikelnd und auch stark vom verbauten Chipsatz der Powerlines abhängig, wie gut oder schlecht es funktioniert.

Bei mir zu Hause habe ich im 2 Stock eine Fritz Box als Mesh Master, im EG eine weitere als Mesh Client. Über WLAN noch über DECT komme ich vom 2 Stcok in das EG, deshalb habe ich im Laufe der Jahre verschiedene Powerline und FB gewechselt.

Devolo 200 - keinerlei Probleme über Monate
Devolo 500 - haben sich alle 10 Minuten aufgehangen (Ab- und Anstecken vom Stromnetz löste das Problem)
AVM 500 - hält keine Minute durch ohne ab und anzustecken
Devolo 650 - liefen relativ stabil, alle 4 Wochen mal ab und angesteckt.
Devolo 1000 - haben zwischen 10 und 30 Minuten die Verbindung verloren
Devolo 1200 - ähnlich wie die 650, auch nicht schneller
Devolo Magic 2 - laufen relativ stabil, solange ich keinen dritten WIFI Magic 2 Adapter einstecke, dann bricht die Leistung ein bis zum kompletten Abbruch.

Einen wirklichen Geschwindigkeitszuwachs zu den alten 200er konnte ich nicht wirklich von der Nettorate erkennen, das Devolo Cockpit zeigt natürlich was anderes an.

Mein Bruder hat Netgear Powerline (keine Ahnung welche) im Neubau, liefen gut und stabil. Bis er in der Küche die Halogenleuchten gegen billige China LED´s gewechselt hat. Sobald er dann das Licht einschaltete, brach die Verbindung sofort ab.

Wie bereits geschrieben, hängt die Funktionstüchtigkeit stark von der verbauten Stromleitung ab, dazu kommen noch weitere Störeinflüsse, wie z. Bsp. Netzteile. Natürlich laufen die Geräte an einer einzelnen Stckdose, direkt an der Wand, keiner Verteiler oder sonst was dazwischen.

Gruß

Roland
 
  • Like
Reaktionen: gexle

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via