RS232-USB-Adapter an Fritzbox

ao

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Aug 2005
Beiträge
2,084
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Edit:
Es lassen sich ftdi Treiber auf die Box bringen, so dass man auch direkt von der Box über einen RS-232-USB-Adapter mit angeschlossenen Geräten kommunizieren kann.
Es wird geplant, diese Treiber als ftdi Paket in Freetz zu integrieren.
___________

Hallo,

für alle, die an ihre Fritzbox ein Gerät (z.B. LCD, Relais o.ä.) anschließen wollen, habe ich hier mal eine Linksammlung zu passenden Threads in diesem Forum zusammengestellt:Darin geht es u.a. darum, was man überhaupt an einer Fritzbox anschließen kann, z.B. LCD, Relais, die Heizung im Keller etc.

Wer speziell an einem Anschluss eines LCDs an einer Fritzbox interessiert ist, sollte in den Thread "Welche LCDs funktionieren mit welcher Schnittstelle?" (inkl. Umfrage) reinschauen.

Prinzipiell kommen an Anschlussmöglichkeiten die interne serielle RS232-Schnittstelle der Fritzbox in Betracht, wofür jedoch etwas Lötarbeit notwendig ist. Außerdem kann einem bei Nutzung der internen RS232 der Ouput der Konsole dazwischenfunken. Daher verfolge ich diese Möglichkeit nicht weiter, sondern beschränke mich auf die andere Variante: Anschluss mittels eines RS232-USB-Adapters.

Voraussetzung dafür ist natürlich, dass die Fritzbox einen USB-Port hat.

Hierfür ist dann auch eine FW-Modifikation der Fritzbox notwendig. Ich verwende dazu Freetz, welches bereits Unterstützung für die Chipsätze PL-2303 und FTDI/FT232BM anbietet.

Hintergrund meines Interesses (wen's interessiert):
Ich habe meine Luftwärmepumpe (Tecalor THZ 303 SOL) an meine Fritzbox 7170 angeschlossen. Von Stiebel Eltron bzw. Tecalor kann man eine Windows-SW bekommen, welche via RS232-Schnittstelle mit der THZ kommuniziert.

Das Aufnahmegehäuse "Universal Mate-N-Lok" (und die Stecker) für die RS232-Schnittstelle an der Heizung bekommt man z.B. hier.
Außerdem benötigt man ein 3-adriges Kabel. Die Steckerbelegung sieht so aus:
Sub-D Pin 2 auf Mate-N-Lok Pin 1
Sub-D Pin 3 auf Mate-N-Lok Pin 2
Sub-D Pin 5 auf Mate-N-Lok Pin 3

Derzeit stecken die Pins noch lose in den RS232-Buchsen der Heizung, aber es geht auch so.

Auf der anderen Seite kommt ein RS232/USB-Adapter (z.B.) zwischen das serielle Kabel und den USB-Port der Fritzbox.
Ich habe dafür den Digitus DA-70146 verwendet, mit dem es funktioniert.
Mit der o.g. Windows-Software lassen sich sämtliche Parameter auslesen und ggf. auch verändern.
Aber Vorsicht, dass man sich dabei die Parameter derart verstellt, dass nachher gar nichts mehr geht!

Nebenbemerkung:
Für die NSLU2 (NAS von Linksys) gibt es bereits ein fertiges Paket namens DigiTemp.
Damit hat jemand (s. HaustechnikDialog Forum) seine Heizung mitgeloggt. Das sieht wirklich gut aus.
Konfigs zu DigiTemp (allerdings für einen Asus WL500g Router) gibt es hier.
 
Zuletzt bearbeitet:

RalfFriedl

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
22 Apr 2007
Beiträge
12,343
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
USB-Seriell Adapter funktionieren, wenn ein unterstützter Chip auf dem USB-Adapter verwendet wird. Zu dem Thema sollte die Suchfunktion einiges bringen.

Ein USB-Adapter ist aus verschiedenen Gründen einfacher als dereingebaute serielle Anschluß. Unter anderem muß man nicht die Box aufmachen, und man hat nicht das Problem mit den Meldungen beim Bootvorgang.

Wenn es bereits ein fertiges Programm mit Quelltexten gibt, wird es vermutlich auch auf der Box laufen.
 

goa-inge

Mitglied
Mitglied seit
1 Dez 2005
Beiträge
210
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Alternativ gäbe es noch diverse com2lan-Adapter. Dann hätte die Fritte überhaupt nichts mit der Datenaufnahme zu tun.
 

ao

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Aug 2005
Beiträge
2,084
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Z.B. das heise c't Com2LAN-Projekt?
Könnte man damit die Daten direkt zum PC senden?

Von diesem Projekt abgesehen:
Werden die von Dir erwähnten Adapter mit SW (Webfrontend, z.B. XPort o.ä.) angeboten?
Ich kann mir das noch nicht so richtig vorstellen.

@Ralf bzgl. USB-seriell Adapter:
Auf alle Fälle ist es aber schon so, dass man dafür entsprechend etwas für die Fritzbox kompilieren muss, oder? Die Freetz-FW kann ich mir mittels StinkyLinux bereits seit längerer Zeit erstellen, aber vom Kompilieren neuer Sachen habe ich bisher keine Ahnung.
Ist dieser Thread der richtige Einstieg dazu, oder ist der zu speziell?
 

RalfFriedl

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
22 Apr 2007
Beiträge
12,343
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Der Thread geht auf jeden Fall in die Richtung. Ich kann mich auch noch an andere erinnern, weiß aber nicht mehr genau, wie die hießen.

Der PL-2303 Chip wird anscheinend unterstützt, und ftdi_sio anscheinend auch.

Anderswo wurde auch schon von anderen Chips geschrieben, die nicht unterstützt wurden. Wichtig ist nicht nur, daß es Treiber für Linux gibt, sondern auch, daß sie mit der Version 2.6.13.1 auf der Box funktionieren. Teilweise gab es Adapter, die nur mit neueren Kernel-Versionen funktionierten.
 

Black Senator

Mitglied
Mitglied seit
13 Jul 2007
Beiträge
242
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht

Moin,

ehrlich gesagt habe ich nicht verstanden, warum hier z.T. so komplizierte Lösungen angedacht werden, wenn doch die FB ohne großen Aufwand alles bereitstellt was man braucht: Den USB-Fernanschluss.
Einfach einen ordentlichen USB-to-Serial-Adapter verwenden und schon ist der Drops gelutscht.
Einzige Voraussetzung ist nur, das deine Luftwärmepumpe einen halbwegs ordentlichen RS232 bereitstellt (siehe folgenden Thread: http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=1021916&postcount=52). Wenn der nicht richtig tickt, bekommt man ihn mit keiner Methode schmerzfrei angebunden.

Auf dem PC läuft dann das von Dir genannt Windows-Programm (was immer das macht -> evtl. auch einen Datenlogger auslesen?), und dort stellst Du den COM-Port ein den dir der Adapter bereitstellt (bzw. den du im Gerätemanager gewählt hast)

Wenn dazu noch mehr Fragen bestehen gerne direkt.
 

ao

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Aug 2005
Beiträge
2,084
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Super Idee, vielen Dank!

Damit hätte ich die Heizungsdaten auch gleich im ganzen Haus-LAN.
Am PC kann man die Daten mit der SW analysieren und auch mitloggen, soweit ich weiß.
Welcher USB-RS232-Adapter ist denn zu empfehlen, damit es auch klappt?
 

Black Senator

Mitglied
Mitglied seit
13 Jul 2007
Beiträge
242
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
Empfehlung

Hallo,

Welcher USB-RS232-Adapter ist denn zu empfehlen, damit es auch klappt?
Wie im verlinkten Thread beschrieben unbedingt darauf achten, dass es ein Adapter mit Prolific-Chip ist.
Vielleicht gehen auch andere, aber ich habe zumindest die Erfahrung gemacht, dass man mit den Dingern nicht auf die Nase fällt, und auch non-standard-Ports zum Fliegen bringt (siehe Wetterstation)

Bei eBay wird man fündig: >>prolific usb* (serial*,seriell*,"rs-232*",rs232*,com)<<

Erfolgreiche Woche
 

ao

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Aug 2005
Beiträge
2,084
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Danke, bei Digitus habe ich einen Seriell-USB 1.1/2.0-Adapter gefunden (Wiki mit weiteren Infos!) für den es auch Treiber für OS X gibt, aber leider mit einem anderen Chipsatz (FTDI / FT232BM). Der ist sicherlich nicht mit Prolific kompatibel bzw. nicht so geeignet, richtig?
Woher bekomme ich denn bei den eBay-Angeboten entsprechende Treiber für XP und OS X?
 
Zuletzt bearbeitet:

Black Senator

Mitglied
Mitglied seit
13 Jul 2007
Beiträge
242
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
Sorry,

da muss ich passen, mit Mac´s kenn ich mich nicht aus. Das wird sicher schwierig, einen Adapter zu finden der sowohl an WinXP als auch OS/X gleichermaßen gut läuft.

Zur Not heißt es einfach ausprobieren - ich würde nicht das billigste Angebot nehmen und schlimmstenfalls hat man 15 - 20 EUR Lehrgeld bezahlt - oder man versteigert es einfach wieder und ist im Idealfall bei +/-0.

Das fällt aus meiner Sicht nun mal eindeutig in die F&E-Abteilung.

Viel Spaß trotzdem und lass´hören wenn es klappt und womit.
 

ao

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Aug 2005
Beiträge
2,084
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Stimmt, man muss auch einfach mal etwas ausprobieren. ;)
Mittlerweile habe ich zumindest schon einmal herausgefunden, dass es vom Heizungshersteller ein Schnittstellenkabel für die Fernwartung gibt. Mal sehen, ob ich so eines bekommen kann und wie das am anderen Ende aussieht.
Daran hänge ich dann ein von Dir o.g. Adapterkabel und sehe mal weiter.
Resultate könnten noch etwas dauern, da der Hausausbau noch andauert, aber mit dem Macbook (OS X + XP) unterm Arm klappt es evtl. bereits vor dem Einzug. Wie auch immer, ich werde meine Erfahrung hier berichten, sobald es möglich ist.
 

ao

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Aug 2005
Beiträge
2,084
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Zuletzt bearbeitet:

Tommyland78

Mitglied
Mitglied seit
9 Sep 2005
Beiträge
253
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Obwohl es nicht unbedingt zum Thema gehört....

Aber ich habe einen FTDI mit einer bestimmten PID versehen, welche aber von der ftdi_sio nicht unterstützt wird. Ich habe mir zwar die Datein angesehen, bin aber nicht schlau geworden was geändert werden müsste.

in der ftdi_sio.h ist folgendes zu finden

#define FTDI_8U232AM_PID 0x6001 /* Similar device to SIO above */
#define FTDI_8U232AM_ALT_PID 0x6006 /* FTDI's alternate PID for above */


Jetzt hab ich aber einen FTDI, welcher mit einer PID 0x6002 versehen ist.

Wie kann ich den denn nun einbinden....ohne die PID des FTDI zu ändern?

Kann das einer von Euch?

THX

Der Tom
 

r407a

Neuer User
Mitglied seit
14 Aug 2005
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo, das mit dem Adapter RS232 auf USB ist bei der Heizung nicht sonderlich Funktionell da beim Daten aufzeichnen nach einer Zeit alles zusammenbricht wenn man direkt an eine RS232 Schnittstelle geht Funktioniert das. Bin auch am Suchen nach einer Möglichkeit die Daten von der WP ins Netz zu stellen.
@ao wenn Deine WP eine Kromm Schröder Regelung hat hast Du bestimmt einen Optischen Anschluss, das Kabel würde ich fertig Kaufen kostet nicht viel, wenn Du keine Ahnung hast wo Du es herbekommst sag bescheid (bin Heizungsbauer).
Gruß Jürgen
 

ao

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Aug 2005
Beiträge
2,084
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hallo, ich fürchte, dass die Tecalor THZ 303 SOL keinen otischen Ausgang hat - zumindest nicht sichtbar und auch nicht im Manual beschrieben.

Hast Du das mit den Zusammenbrüchen bei Verwendung eines RS232-USB-Adapters sicher reproduzieren können, und auch, dass es mit der internen seriellen Schnittstelle der Fritzbox reproduzierbar immer einwandfrei läuft?

Welche FB-FW hattest Du bei Verwendung des Adapters genutzt, als die Abbrüche auftraten?

Was genau meinst Du mit "Zuammenbrüche"?
Wurde die Datenübertragung unterbrochen (und später wieder aufgenommen), oder war dann endgültig Schluss (Neustart der FB nötig?) oder hat sich Deine Fritzbox aufgehängt?

Wie wertest Du die Daten aus?
Mit einer Windows-Software vom WP-Hersteller und dann ggf. mit Excel?
Oder machst Du schon direkt auf Deiner Fritzbox etwas?

Nochmals vielen Dank für Deine Rückmeldung!
 

r407a

Neuer User
Mitglied seit
14 Aug 2005
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sorry, habe mich etwas blöd ausgedrückt ich habe das nur am PC getestet aber mit verschiedenen RS232/USB Adaptern. Das Problem ist das Daten aufzeichnen über mehrere Stunden dann bricht die Verbindung ab (Regelung --> PC) wenn es eine Kromm Schröder Regelung ist hat sie eine Optische Schnittstelle. Ich habe das bei mir jetzt so gelöst das ich mir einen sparsamen PC gebaut habe und der Aufzeichnet, per Fernzugriff kann ich auch von überall aus dem Netz auf die Regelung zugreifen (natürlich währe mir eine Lösung ohne PC auch lieber). Jetzt kommt noch ein Temperatur Messsystem (Hygrosense) zum einsatz um alle Temperaturen im Auge zu haben (Verflüssigung, Verdampfung usw.).
Gruß Jürgen
 

ao

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Aug 2005
Beiträge
2,084
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hallo Jürgen, hab's jetzt verstanden, danke!
Welche Einstellungen hast Du denn bei Deinem virtuellen COM-Port?

Ich sehe bei mir unter Windows folgende Möglichkeiten: click
Und unter Advanced dann diese hier: click
 

r407a

Neuer User
Mitglied seit
14 Aug 2005
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Keine Ahnung muss ich mal nachsehen. Die Krönung währe wirklich wenn die Fritzbox das aufzeichnen und den Zugriff erledigen könnte aber ich Denke das wird zu viel für das kleine Ding schau Dir mal diese Regelung an das wird mein nächstes Projekt da der Originalregler das alles nicht mehr gemanagt bekommt. http://www.ta.co.at/content/blogcategory/41/64/lang,de/
Gruß Jürgen
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
234,033
Beiträge
2,041,875
Mitglieder
353,352
Neuestes Mitglied
mg0207