[Frage] Rufe der Türsprechstelle in Anrufliste der Fritzbox 7490 anzeigen lassen

digi1

Mitglied
Mitglied seit
23 Aug 2005
Beiträge
617
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Welches Telefon hattest du vor dem C5? Bestimmt eins mit Basis, mit TAE-Stecker. Das müsste doch als TAE-Testtelefon gehen.

### Zusammenführung Doppelpost by stoney ###

Wenn du halbwegs firm bist im Einrichten der FB und keine wahnsinnig aufwändige Netzwerkkonfiguration hast, würde ich die FB mal per Recovery zurücksetzen und neu anrichten (ohne Sicherung einspielen). Nicht unmöglich wäre, dass die FB durch die umfangreichen Versuche oder bei einem Update sich verschluckt hat.
Das wäre noch eine Option, wenn du nicht kurzfristig mit einem Telefon testen könntest.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mexican_girl

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2010
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Ich muss mich hier auch noch einmal einklinken. Ich habe mittlerweile das LoopBack Kabel korrekt angeschlossen und alles funktioniert bis auf eine Kleinigkeit alles hervorragend. In der TSA (Doorline) ist eine Minute als maximale Klingeldauer eingestellt, aber der Türruf bricht nach 2X Klingeln ab. Wenn ich Fon 1 intern über ein DECT Telefon anrufe bricht diese Verbindung ebenfalls nach 2X klingeln ab. Woran könnte es liegen?
 

digi1

Mitglied
Mitglied seit
23 Aug 2005
Beiträge
617
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Ist irgend ein Telefon, was klingelt, auf abweisen bei besetzt in den Einstellungen deklariert ("Telefoniegeräte"-entsprechende Endgeräte-"Merkmale des Telefoniegerätes" - Anruf abweisen bei besetzt darf nicht angehakt sein...
 

digi1

Mitglied
Mitglied seit
23 Aug 2005
Beiträge
617
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Hmm, wenn ich Fone1 anrufe, kann ich keinen der Effekte bemerken, da klingelt es dauerhaft.
Auch hier kann ich empfehlen, ein Recovery mit dem Image von AVM zu machen und manuell die Box neu aufzusetzen. Durch die vielen Versuche kann es zu Problemen in der Firmware kommen, die sich nur durch ein Recovery lösen lassen, ein schlichtes Zurücksetzen der Box reicht oft nicht. Oder, wenn mehrere Fones klingeln, der Reihe nach eins rausnehmen. Glücklicherweise lässt sich der Fehler ja reproduzieren durch Anwahl von Fone 1.
 

mexican_girl

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2010
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
So das problem ist gelöst. Ich hatte einen Haken unter Fon 1 (Telefon) gesetzt das er auf die Fakenummer reagieren soll. Haken rausgenommen und alles funktioniert wie es soll. Danke nochmals für die Unetrstützung digi1.
 
  • Like
Reaktionen: digi1

Kolles

Neuer User
Mitglied seit
9 Apr 2018
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
So, ich nun wieder:

An FON1 habe ich ein MFV-Telefon drangehängt. Die Nr. 81 wird durchgewählt und das C5 meldet sich. Andere Nr. (11, 31, usw.) ohne Erfolg --> Also scheint die Programmierung am Doormaster korrekt zu sein.
Habe bei der Gelegenheit auch die Taste 2 mit der Nr. 82 programmiert.

Jetzt habe ich nach dem Motto - Learning by Doing - folgendes festgestellt:
1.) Wenn bei der Weiterleitung der TSA nur ein Telefon (C5) drin steht, geht alles. Kommt aber eine zweite Nr. hinzu (Rufgruppe) geht das Chaos los. Obwohl ich mir das Verhalten ständig notiert hatte, habe ich mittlerweile keinerlei Logik erkennen können.
Beim Betätigen der Klingeltaste 1 wird automatisch eine interne Nr. angelegt. Auf diese Nr. reagiert auch das Telefon 2, das aber nicht in der Rufgruppe drinsteht (nur Tel. 1 und Fake-Nr. in Rufgruppe)! Und Umgekehrt genauso: Klingeltaste 2 erzeugt interne Nr. - Telefon 1 reagiert, obwohl nicht in der Rufgruppe.
Interne Nummern nach Klingeln.JPG Türsprechanlage an FON1.JPG
Ich weiß auch nicht, woher er diese internen Nr. 10, 11 und 12 herzieht. Nr. 10 scheint wohl die TSA zu sein und die 11 für Taste 1 und 12 für Taste 2. Die Nummern kann man auch löschen, aber erzeugen sich nach jedem Betätigen der Klingeltasten neu.

Auch bei der Fake-Nr. 4444 am Loopback-Kabel ist (für mich) keine Logik erkennbar. Mal erzeugt Sie einen Anrufeintrag im C5, mal nicht. In der Fritz-App erscheint aber jedesmal ein Eintrag! Also wird doch ein externer Ruf erzeugt. Ich habe schon so viele Konstellationen mit den Nummern probiert, auf die die Telefone reagieren sollen.
Eigene Rufnummern.JPG Telefoniegeräte.JPG Telefoniegerät an FON2.JPG
Evtl. blickt ja hier ein anderer noch durch.
 

digi1

Mitglied
Mitglied seit
23 Aug 2005
Beiträge
617
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Das ist alles nicht normal, wahrscheinlich hat die diverse Rumprobiererei die Box Firmwaremäßig außer Takt gebracht. Also Recovery auf die letzte Firmware und neu aufsetzen. Das es gehen muss, weiß ich, sowohl aus eigener Erfahrung als auch von Freunden, wo diese Konstellation einwandfrei läuft. Nicht zuletzt auch bei mexican_girl, einen Beitrag vor deinem letzten.
Hast du mal bei Rufgruppe nicht einzelne Nummern eingetragen sondern "alle Telefone"? Das ist der einzigste Unterschied, den ich zu meiner Konstellation erkenne.
Eine interne Nummer wird bei mir auch nicht angelegt....
 
Zuletzt bearbeitet:

Kolles

Neuer User
Mitglied seit
9 Apr 2018
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi,

die Fa. Rocom hat geschrieben und bestätigt, dass drei Bestätigungstöne korrekt sind. Also, scheint die Programmierung der Nr. 81 (bzw. 82) korrekt zu sein.

Heute habe ich die FritzBox kpl. auf Werkseinstellung zurück gesetzt und alles wieder eingerichtet. Doch leider immer noch das gleiche seltsame Verhalten bei der TSA: Es wird beim Bestätigen von Klingel 1 diese intere Nr. (***10#*#**11) automatisch angelegt und das Telelfon 2 klingelt mit dieser Nr., obwohl bei Klingel 1 das Telefon 2 nicht in der Rufgruppe angehakt. Im Moment habe ich nur ein Telefon + Fake-Nr. in der jeweiligen Rufgruppe für Klingel 1 und 2 eingerichtet - das funktioniert wenigstens. Komischerweise wird aber nur in der MyFritz-App der Anruf angezeigt, nicht aber auf Telefon 1, bzw. 2 !

Ich werde es mal so belassen, denn mittlerweile habe ich (und vor allen Dingen meine Frau) die Faxen dicke.
Vielleicht wird ja mit irgendeiner der nächsten Fritzbox-Firmware die internen Anrufe protokolliert, so dass man sich diesen Umweg über das Loopback-Kabel sparen kann.

An alle vielen Dank für den Support - vor allen besten Dank an digi1 für seine Ausdauer und die vielen Tipps.

Bis bald mal wieder.
 

Epo_deluxe

Neuer User
Mitglied seit
16 Jul 2010
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo zusammen,

habe alle Seiten dieses Thread gelesen und bin mir am Ende nicht mehr sicher ob ich den Anruf meiner Doorline a/b an FON 1 jetzt auch ohne Nutzung des Loopkabels realisieren kann !?

FON2 steht leider wegen FAX Gerät nicht zur Verfügung.

Kann mir das eventuell kurz jemand sagen und falls ohne Loopback Kabel möglich zusammenfassend erklären was ich dafür machen muss?

Danke und Gruß
 

aleks-83

Neuer User
Mitglied seit
15 Mai 2014
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Anhang anzeigen 95206 Anhang anzeigen 95207 Anhang anzeigen 95208 Anhang anzeigen 95209
Bei mir funktioniert es nach obigen Einstellungen. Anruf wird in der Anrufliste geführt und am Telefon als verpasster Anruf signalisiert. Pushmail wird versendet.
4444 ist die Fake-Festnetztelefonnummer, die eingerichtet werden muss (Nummer kann frei erfunden werden).
Hi,
ich habe mir ein Loopback Kabel gebaut. (Siehe Skizze)
Loopback-Kabel.png

Und dann habe ich meine FB 7490 nach deinen Screenshots eingestellt.
EigeneRufnummern.png FakeTelefonFON2.png Telefoniegeräte.png TelefoniegerätTFE.png
Der Status der Fake Festnetznummer wird bei mir nicht grün.
Ist das wichtig?
Und in den Telefoniegeräten steht unter RUfnummer ausgehend auch nicht "Festnetz" sondern die Fakenummer 8888.

Wenn jetzt jemand den Klingeltaster betätigt, klingeln alle Telefone wie gehabt, aber es wird kein Eintrag in der Anrufliste mitgeschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,477
Punkte für Reaktionen
107
Punkte
63
Im Beitrag #106 wird es aber beschrieben, was angeblich vorher falsch war, "Haken raus", ebenfalls so gemacht?
 

aleks-83

Neuer User
Mitglied seit
15 Mai 2014
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Was in meinem Screenshot 2 zu sehen einst meinst du?
(Faketelefonfon2.png)
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,477
Punkte für Reaktionen
107
Punkte
63
Ich weiss es nicht im Detail was bei Anderen alles noch eingestellt bzw. ausprobiert wurde, aber lt. Beitrag #106 funzt es zumindest dort, Learning by doing!

Warum manche TK-Hersteller es nicht auf Einfache weise fertig bringen, einen Internen Türruf ganz einfach anzeigen zu lassen, entzieht sich leider meiner Kenntnis.
 

mexican_girl

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2010
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Wichtig ist das das Y Kabel (Patchkabel) richtig herum angesteckt wird. Der einzelne weisse Stecker kommt in die DSL Buchse der Fritzbox.. Der Y Teil weisser Stecker kommt in die TAE Dose und schwarz in Fon 1 der Fritzbox. Dann wird auch der Status der Fakenummer grün und bei richtiger Konfiguration sollte alles funktionieren.
 
  • Like
Reaktionen: aleks-83

aleks-83

Neuer User
Mitglied seit
15 Mai 2014
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Ich habe das "DSL" Ende des Y-Kabels in DSL der FB gesteckt.
Das andere graue Ende, beschriftet mit "DSL Splitter" mit einem RJ45 Adapter an ein Cat6 Kabel, welches in der Telefondose mit TAE Adapter endet.
Das schwarze Ende, beschriftet mit "analog Telefon" per TAE Adapter (nur 2 beschaltete Adern) am Fon2 der FB.
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,516
Punkte für Reaktionen
92
Punkte
48
Hoffentlich hast du dazu auch den original AVM-Adapter verwendet, sonst passt die Kontaktbelegung nicht!
Vom kurzen schwarzen Ende des Y-Kabels müssen die Kontakte 1&8 auf die 1&2 des TAE-Steckers.

Nochmal zu deinem Verständnis:
Der Klingelknopf erzeugt mit **9 einen Sammelruf an der FRITZ!Box.
Dieses Signal wird vom Anschluss Fon2 an den Tel-Eingang der FRITZ!Box geleitet (geloopt) und erzeugt so einen analogen Amtsanruf.
Dieser Amtsanruf wird dann in der Anrufliste dargestellt.
Die TFE darf also nicht die 8888 wählen!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: aleks-83

aleks-83

Neuer User
Mitglied seit
15 Mai 2014
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Ah OK.
Ich habe zwar einen originalen Adapter genommen, aber den falschen (grauen).

Dann muss ich eigentlich nur auf den schwarzen wechseln...
Den suche ich mir mal raus.

Mein grauer verbindet 1&2 mit 4&5

Der schwarze verbindet 1&8 mit 1&2



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

//edit by stoney: Externe Bilder entfernt.
1. Zu groß
2. In den meisten Fällen nicht unendlich verfügbar (Ablauf der vordefinierten Zeit > Pic=deleted)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

aleks-83

Neuer User
Mitglied seit
15 Mai 2014
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
OK. Jetzt funktioniert es!
Grundlegend zumindest.

Die TFE war so konfiguriert dass die DECT Telefone 3x läuten.
Seitdem ich jetzt das Loop Kabel dran habe, läuten sie nur 1x, wenn überhaupt.
Man kann das Gespräch gar nicht annehmen, so schnell ist es wieder weg.
An der TFE hört man 1x ein tuuut, dann ein Besetzt-Signal.

Wenn ich meine Rufumleitung "Alle Anrufe umleiten an mein Handy" aktiviere, klingelt mein Handy so lange bis ich rangehe. Das ist also OK, aber warum intern nicht?

EDIT:
Kolles hatte ja schon ein ähnliches Problem.
OK, digi1, du hast mich nochmal ermutigt hier weiterzufragen.

Ich habe jetzt folgendes festgestellt:
- Wenn ich bei irgend einem DECT-Telefon bei "ankommende Anrufe"-->"nur auf folgende Nr. reagieren" die Fake-Nr. 333 aktiviere schaltet die TSA nach 1-2 Sekunden auf Besetzt. Dann bekomme ich allerdings auf dem DECT-Telefon eine Meldung über einen verpassten Anruf...
Ich habe den Fehler nun beheben können indem ich bei den beiden DECT Telefonen den Haken entfernt habe bei "Reagieren auf" 8888 (Fakenummer).
Nun funktioniert alles wie gewünscht!

Vielen Dank für eure Hilfe :D
 
Zuletzt bearbeitet:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
233,783
Beiträge
2,038,364
Mitglieder
352,718
Neuestes Mitglied
lionde