Wünsche für neue Firmware-Features

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,153
Punkte für Reaktionen
750
Punkte
113
Dann habe ich auf die Schnelle noch drei Wünsche - die auch unbedingt heute noch "raus" müssen, damit sie morgen schon "vom letzten Jahr" sind - und das Messing ist schon komplett geputzt, von dort sind also auch keine erfüllten Wünsche mehr zu erwarten:

1. ein benutzerkonfigurierbares "Dashboard" als Einstiegsseite in das FRITZ!Box-GUI, wo man sich die angezeigten Werte und Links aussuchen kann (z.B. aktive VPN-Verbindungen statt Kindersicherung) und diese dann per Drag&Drop auch noch nach Belieben (und persönlicher Nutzungsfrequenz) anordnen kann, das Ganze dann noch (optional) mit der Speicherung pro Benutzer in der Box gekrönt und nicht (nur) mit einem Cookie, damit man bei mehreren Clients nicht immer dasselbe konfigurieren muß

2. auch bei der Senderliste der DVB-C-Geräte eine Sortierung per D&D (falls das beim DVB-C-Repeater auch nicht geht, bei der 6490 klappt es jedenfalls nicht), optimal wäre es noch mit der Möglichkeit, unerwünschte Sender bei der Anzeige auszublenden und nicht nur "ans Ende" zu setzen

3. eine Auswertung der EPG-Daten des DVB-C-Streams (Scannen in einstellbaren Intervallen mit unbenutzten Tunern) und Bereitstellen im xmltv-Format, für das "Bienchen im Muttiheft" dann auch noch mit einer komfortablen Anzeige im GUI des FRITZ!-Devices

Guten Rutsch ...
 

DSLAMist

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2013
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Habe für 2015 auch einen Wunsch:
Bei der Nachtschaltung des WLAN zu der Funktion "Das Funknetz wird erst abgeschaltet, wenn kein WLAN-Netzwerkgerät mehr aktiv ist. " wünsche ich mir die Erweiterung "Das Funknetz wird erst abgeschaltet, wenn WLAN-Teilnehmer xxx nicht mehr aktiv ist. ", wobei xxx ein Teilnehmer per Dropdown der bekannten WLAN Geräte ist.
Hintergrund: Ich habe eine LIFX Lampe, die dauerhaft wireless mit der Box verbunden ist. Seitdem kann ich die Funktion nicht mehr gehabt nutzen und muss "hart" ab einer Uhrzeit das WLAN abschalten.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Es sollten mehrere Geräte sein. bzw als Whitelist oder Blacklist, welche Geräte berücksichtigt werden sollen.
WLAN-Radio, Handy und so sind ja auch dauer-an.
 

DSLAMist

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2013
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Ja, richtig. Im Idealfall sollten mehrere Geräte markiert werden können. Das Handy wird bei mir beim Zubettgehen zwar in den Flugmodus geschaltet, aber WLAN-Radios, Sonos, LIFX, NEST etc. funken ja permanent.
 

k-pax

Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2006
Beiträge
317
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Wäre schön, wenn man in der Kindersicherung nicht nur ein Zeitkonto, sondern auch ein Mengenkonto einrichten könnte. Also ab zB 1GB ist Schluss.
 

Bonvie

Neuer User
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
115
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Meine Wünsche für 2015

Wake on LAN per Call
Auch ich hatte die "Wake On LAN bei Anruf" in der Box seit gut 5 Jahren, leider seit 6.20 nicht mehr. Dieses Feature ist einfach ein absolutes Muss, allerdings wäre die Krönung, wenn es mit Call Through kombiniert werden könnte und somit eine Nummer plus Durchwahl unterschiedliche Geräte gestartet werden könnten. Aus Sicherheitsgründen natürlich nur von hinterlegten Nummern.
Geplanter Neustart
Ebenfalls seit 5 Jahren lass ich die Box jeden Sonntag neu starten und habe gefühlt seitdem weniger Probleme.
Webseiten Aufruf bei Neustart
Ebenfalls lass ich bei einem Neustart eine Webseite mit benutzerdefinierten Parametern aufrufen und konsolidier somit die Neustarts aller Boxen die ich private „betreue“ (2x eigene, Eltern, Schwiegereltern und Schwester). So bleibt kein Neustart, ob geplant oder versehentlich, unentdeckt und die neue IP Adresse wird auch gleich als Parameter übermittelt.

Das sind 3 Wünsche die bisher mit der debug.cfg gelöst waren und nun leider seit AVM 6.20 abgeklemmt wurden.

Als always on Gerät könnte die FritzBox auch noch folgendes für mich dokumentieren:
WLAN-Temperatur Module
Mit günstigen WLAN-Temperatur Modulen (ca. 20 Euro), die in einer Steckdose platziert werden würde ich gerne die Temperatur von jedem Zimmer aufzeichnen. Und bei Temperaturen unter 5 Grad hätte ich gerne eine Mail mit Frostgefahr für die Hütte.
WLAN-Feuchtigkeitssensoren
Eine ähnlich günstige Alarmierung würde ich mir auch mit Feuchtigkeitssensoren wünschen. Mit Verlängerungskabel in die Nähe von Waschmaschine und Spülmaschine platziert kann ich so das Risiko eines Wasserschadens reduzieren.

Kurz ich bräuchte die Hausautomation nur zur Dokumentation und für Hinweis/Alamierungs Mails, deswegen darf es auch nicht die Welt kosten, aber es würde die Box noch attraktiver machen.
Die heutige DECT Variante ist zu teuer und leider nicht über mehrere Boxen zu verteilen.

Frohes Neues :D
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,153
Punkte für Reaktionen
750
Punkte
113
Webseiten Aufruf bei Neustart
Das läßt sich ja bereits jetzt mit einer Zweckentfremdung des DynDNS-Clients der FRITZ!Box realisieren (ggf. mit entsprechenden refresh-Settings, wenn die Adresse zu statisch sein sollte). Wenn man parallel eine solche Benachrichtigung und ein DynDNS-Update braucht, kann ja der angesprochene Web-Server das DynDNS-Update machen, jedenfalls dann, wenn der benutzte Service die Angabe der IP-Adresse in der URL erlaubt und nicht automatisch die Absenderadresse des Update-Requests benutzt als neue Adresse.

Das soll den Wunsch nicht "abwürgen", nur eine jetzt schon machbare Alternative aufzeigen.

Ich würde mich da glatt noch mit dranhängen und den Wunsch auf den Aufruf einer konfigurierbaren URL - unter Einbindung von Zustandsvariablen der Box - in einem einstellbaren Intervall erweitern, quasi eine Art "Heartbeat" der FRITZ!Box.

Ich realisiere genau so eine Lösung derzeit selbst über einen eigenen DynDNS-Dienst und dann einen regelmäßigen Aufruf (12/h) einer passenden URL (unter Verwendung der DynDNS-Credentials) durch die Box.
 

schnurgly

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2014
Beiträge
295
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
Trennung von Surfen und Mailen im Profil.
Ich würde gerne über ein Profil das Internet sperren, Mailverkehr aber zulassen.
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,153
Punkte für Reaktionen
750
Punkte
113
Ich würde gerne über ein Profil das Internet sperren, Mailverkehr aber zulassen.
Rein aus Neugierde ... warum kannst Du das nicht einstellen ? Selbst wenn man ansonsten weniger Ahnung hat, was dafür im Einzelnen zu sperren oder zuzulassen ist, kann man ja problemlos das Profil "alles außer Surfen und Mailen" nehmen und dort das Surfen (HTTP + HTTPS) entfernen. Dafür jetzt AVM mit einem "vorgefertigten Profil" zu bemühen, halte ich persönlich für nicht sinnvoll.
 

schnurgly

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2014
Beiträge
295
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
Ich habe das versucht, und AVM hat mir auf Anfrage vor einiger Zeit auch bestätigt, das dies nicht geht. Port 80 kann im Profil nicht separat ausgeschlossen werden. Hintergrund ist, dem Nachwachs das Internet zu sperren, aber Mailkontakte weiterhin zu erlauben. Deine vorgeschlagen Lösung wirkt leider nicht zufriedenstellend.
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,153
Punkte für Reaktionen
750
Punkte
113
Ich habe das versucht, und AVM hat mir auf Anfrage vor einiger Zeit auch bestätigt, das dies nicht geht.
Paßt als komplette Diskussion des Themas nicht in diesen Thread, aber ich wüßte zu gerne, was Du da versucht hast und - noch viel mehr - was Dir AVM da bestätigt hat/haben soll.

Wenn Du das als Problem vor der Brust hast und es lösen willst, mach bitte einen passenden Thread dazu auf. Ich habe es gerade mit einem iPhone und einer 7490 (allerdings nur für IPv4) getestet, das klappt problemlos.
 

DieWilde13

Mitglied
Mitglied seit
12 Jun 2014
Beiträge
565
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ist sicherlich nicht neu:

Da die schaltbare Steckdose Fritz!DECT 200 einen Temperatursensor hat, würde ich mir eine Temperatur-abhängige Schaltung wünschen, bei der man zwei Schwellwerte zum Ein- bzw. Ausschalten, die Toleranz in C° angeben und festlegen kann, ob die Steckdose beim Erreichen des oberen oder unteren Schwellwerts einschaltet.
 

DSLAMist

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2013
Beiträge
150
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
@DieWilde13: Richtig, das wurde schonmal vorgeschlagen. Stichwort: Frostwächter bzw. Kühlung.
Im selben Atemzug sollte man für die DECT200 noch nennen: Ein-/Ausschalten wenn Netzwerkteilnehmer xxx angemeldet. (Beispiel: Mein Smartphone kommt nach Hause, meldet sich im WLAN an -> bzw. beim Verlassen des Hauses -> schalten). Wurde auch schon als Idee öfters vorgeschlagen.
 

juf

Mitglied
Mitglied seit
19 Jan 2006
Beiträge
392
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Hallo,

ich habe noch immer zwei Wünsche:
1. WLAN des 546E auch über Mobilteil schalten können
2. im Gast WLAN bestimmten Nutzern ein Zeit Kontingent zuteilen können.

Danke
 

Hamilton

Neuer User
Mitglied seit
19 Sep 2012
Beiträge
126
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
SNR Tuning und Wunsch Fastpath/Interleaving ins Webinterface bringen. Aber irgendwie verstecken bzw gefahrenhinweis einbleden.
 

zehensocke

Neuer User
Mitglied seit
7 Jun 2011
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Im ersten Posting hat Novize bez. Internet erwähnt:

[QUOTEAnnex-A / Annex-B per WEB-GUI umstellen][/QUOTE]

Wenn ich noch darf möchte ich dieses Item für die Fritzbox International gern um den folgenden Punkt ergänzen:

Bei der Kapselung wünsche ich mir neben PPPoA / VCmux; PPPoA / LLC und PPPoE auch noch die Kapselung PPPoE / VCmux.

Nur weil die Fritzbox auch ein Filter beinhaltet, das man von ANNEX B auf ANNEX A umschalten kann, sollte AVM ihr nicht das
Prädikat "International" verleihen. Erst wenn sie auch alle im Ausland gebräuchlichen Protokolle beherrscht (und wie es z.B. auch die
erhältlichen ADSL-Modems können), dann kann man vielleicht sagen International. As of today ist die Fritzbox International eine Box
für die Schweiz und Österreich.

In Ländern wie Spanien oder Frankreich ist sie aber aufgrund des fehlenden Protokolls nur bedingt einsetzbar (nur mit einem externen
ADSL Modem).:(:eek::(
 

nowwy

Mitglied
Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
551
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Zuletzt bearbeitet:

zehensocke

Neuer User
Mitglied seit
7 Jun 2011
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Stimmt,

und dann sagt Dir der franz. Disti von AVM - bei PPPoE wird bei Bedarf PPPoe/VCmux automatisch eingestellt.
Und was dummes Zeug ist. Ich bin leider kein Experte für den Asynchronen Transfer Modus, könnte mir aber
gut vorstellen, dass dieses Protokoll per Software relativ leicht zu den bereits bestehenden Protokollen on top
implementiert werden kann.

Wenn man schon eine Fritzbox mit dem Prädikat Internatioal versieht, dann sollte sie auch alle international
gebräuchlichen Protokolle bez. ADSL beherrschen. Die internationalen ADSL Modems , die zwischen 20 und 30 Euro
kosten, können dies ja schliesslich auch :(
 

DieWilde13

Mitglied
Mitglied seit
12 Jun 2014
Beiträge
565
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Es ware schön, wenn die Web-Seite

http://<ip des repeaters>/net/network_user_devices.lua?sid=...

offiziell auf den WLAN-Repeatern DVB-C, 1750E, 300E, 310, etc. den Benutzern zur Verfügung gestellt werden und so die manuelle Vergabe von sinnvollen Namen der bekannten Netzwerkgeräte erlaubt würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,350
Beiträge
2,021,436
Mitglieder
349,909
Neuestes Mitglied
waga