Wünsche für neue Firmware-Features

S

SF1975

Guest
Hallo,
Ich meine zumindest, dass ich das vor Jahren (4-5) hier mal mitbekommen habe.
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,151
Punkte für Reaktionen
748
Punkte
113
Ich meine zumindest, dass ich das vor Jahren (4-5) hier mal mitbekommen habe.
Ungefähr so lange dürfte da auch schon drin sein.

Aber die 7270 als "Flaggschiff" der damaligen Zeit erschien auch schon vor 7 Jahren und die 7390 ist auch schon 5 1/2 Jahre alt ... insofern liegst Du ab 7270 wahrscheinlich richtig. Das FRITZtris ist jedenfalls definitiv nicht neu, das wollte ich damit auch nicht sagen.
 

Outlaw

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Okt 2004
Beiträge
826
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Naja, mehr als "flashen" wird bei mir net angezeigt und ewig warten wollte ich auch nicht ....

Gibt Schlimmeres .... ;):D
 

fritte06

Neuer User
Mitglied seit
23 Jul 2010
Beiträge
59
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
play eingeben und es geht.
 

Outlaw

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Okt 2004
Beiträge
826
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Tatsächlich. Und wenn man ESC für Pause drückt, kann man in aller Ruhe die Steine bewegen, ohne dass sie herunterfallen. ;):D
 
S

SF1975

Guest
Wenn AVM das Spiel weglassen würde, würde es sicherlich Platz freischaufeln ...
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,151
Punkte für Reaktionen
748
Punkte
113
Wenn AVM das Spiel weglassen würde, würde es sicherlich Platz freischaufeln ...
Wie wahnsinnig ... fritztris.js braucht immerhin knapp 7 KB unkomprimiert. ;)

Dann mach lieber den Vorschlag, diese sinnlosen Werbedateien im NAND wegzulassen ... die sind Netto-Verbrauch, da sie auch aus schon komprimierten Daten bestehen und so vom SquashFS nicht weiter eingedampft werden können. Wieviel das am Ende ist, ist von Box zu Box etwas unterschiedlich.

7490: 1014.5K /etc/internal_memory_default_de/
7390: 268K /etc/internal_memory_default_de/

Da sich das Javascript auch noch gut packen läßt, bleiben da am Ende wahrscheinlich (getestet mit gzip -9) gerade mal 2 KB übrig im SquashFS. Das sind dann also bei der 7390 mal weniger als 1 Prozent des Platzes, der für diese - in meinen Augen vollkommen überflüssigen - Werbedateien verschwendet wird. Wenn AVM unbedingt diesen Unsinn im NAND-Filesystem unterbringen will, sollen sie ihn meinetwegen (im Rahmen des erlaubten Kontakts zum Hersteller, ansonsten gefälligst gar nicht) aus dem Netz laden lassen. Das EasterEgg ist da für mich eher ein harmloser Spass.
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Ich wünsche mir, dass man einstellen kann, dass bei ungültiger eingehender Rufnummer nicht das nächste CallerID(From) aus dem SIP-Header genommen wird, sondern CallerID(Name), wenn dort eine Rufnummer gesetzt ist.

Hintergrund: Leitet man eingehende Anrufe auf einem Asterisk via Sipgate auf Sipquadrat um, wird die Originalanrufernummer unter CallerID(name) übermittelt. In CallerID(number) steht die Sipgate-Kennung, bei mir aus einem Plus-Account, also Buchstabe drin.

Hat man den Sipquadrataccount (Altkunde) in der FBF registriert, verwirft die FBF diese "Rufnummer" und durchsucht die im SIP-Header dokumentierten weiteren Historie, wo sie offenkundig die Simquadratnummer findet. Diese findet sich dann in der Anrufliste, der übermittelte Name wird gar nicht gespeichert.
An den Mobilteilen wird auch immer fett die Simquadratnummer angezeigt, darunter in klein die Originalanrufernummer. Dadurch funktioniert auch die Erkennung im Telefonbuch nicht :-(
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
11,307
Punkte für Reaktionen
187
Punkte
63
Moin

Ich hab es ja schon einmal angeführt:
"Extra Webzugang zum Fax (wie FRITZ!NAS/MyFRITZ!) unabhängig vom Konfigurationsfrontend"

Bis dahin muss also der "Admin" Zugang zur Fritz!Box benutzt werden.
Zum Beispiel eine Bookmark auf: http://fritz.box/fon_devices/fax_send.lua

Jetzt kommt noch ein Wunsch hinzu: Die FRITZ!App Fax :mrgreen:



Apropos App: Sucht mal in der Onlinehilfe der Fritz!Box nach: App :motz:
Also: Noch eine kleine Überholung der Onlinehilfe, bitte.
 
Zuletzt bearbeitet:

juf

Mitglied
Mitglied seit
19 Jan 2006
Beiträge
392
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Hallo,

ich möchte gerne mal wieder einen Wunsch anbringen.
Ich würde gerne das WLAN des FRITZ!Powerline 546E auch mit dem MT-F ein und aus schalten können.

Bitte AVM, ein Weihnachtswunsch. ;-)
Grüße
Jens
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
11,307
Punkte für Reaktionen
187
Punkte
63
Dateisystemunterstützung für ext4 sehe ich bei meiner 7360SL schon.
Aber wenn schon ein neues Dateisystem, dann wünsche ich uns allen: ZFS :habenwol:
 

cuco88

Mitglied
Mitglied seit
9 Okt 2009
Beiträge
265
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Aber wenn schon ein neues Dateisystem, dann wünsche ich uns allen: ZFS :habenwol:
ZFS auf Linux ist schon hässlich genug. Aber das ganze dann auch noch embedded? ZFS braucht vieeeele Ressourcen, besonders RAM.

Abgesehen davon: Wofür, wenn ich mal interessiert fragen darf?
 

kingbecher

Mitglied
Mitglied seit
8 Mai 2013
Beiträge
241
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Bessere Kindersicherung.
Option nur bestimmte Webseiten zu sperren und nicht alle!
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
11,307
Punkte für Reaktionen
187
Punkte
63
ZFS:
:confused:
cuco88 schrieb:
Abgesehen davon: Wofür, wenn ich mal interessiert fragen darf?
...da fällt mir ne Menge ein, aber ich versuchs mal auf einfach...
1. Man nehme: Einen aktiven USB-HUB (an F!B USB) und eine Handvoll identischer USB-Speicher.
2. Damit dann das Fritz!NAS ZFS RAID beliebig vergrößern/verkleinern.
3. Ohne irgendwelche Knöpfe in irgendeinen Webinterface zu klicken.
...ich hoffe das war nicht zu kompliziert.
:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

jocale

Mitglied
Mitglied seit
27 Apr 2005
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
USB-Fernanschluß für Linux und Android
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,151
Punkte für Reaktionen
748
Punkte
113
ZFS für einen 2.6er-Kernel ?

Meines Wissens (korrigiere mich bitte, wenn Du es anders weißt) nicht unter 3.9 ... oder gibt es wirklich Backports ? Ich bin nicht einmal sicher, ob der 2.6er-Kernel überhaupt schon mit den 128-Bit-Adressen des ZFS umgehen könnte ... weiß es aber zugegebenermaßen auch nicht genau.

Wenn man wirklich einen RAID-Verbund betreiben will (ich sehe den Sinn nicht), könnte man auch heute schon auf md-Support zurückgreifen.

Dann wäre die Basisforderung ja die Unterstützung aktueller Linux-Kernelversionen ... dem kann man nur nachdrücklich zustimmen.

Aber wenn dann am Ende noch OverlayFS-Support im Kernel möglich wäre, dann sähe wohl AVM wieder die Sicherheit der Geräte beeinträchtigt. :mad: Schuld wäre natürlich die Möglichkeit, damit dann Änderungen am Root-FS vorzunehmen und nicht etwa mangelnde Absicherung der LAN-Seite der Box, die mehr an ein Teesieb erinnert.
 

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
1,911
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
48
USB-Fernanschluss umgehe ich selbst bei Windows. Das fliegt bei mir immer als erstes aus der FW. Es geht auch ohne. Und wenn es erst einmal eingerichtet ist funktioniert es auch ohne Probleme
 

jocale

Mitglied
Mitglied seit
27 Apr 2005
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Den Fernanschluß wünsche ich mir mehr für Scanner, weil die Fritzbox meinen Scanner nicht im Netzwerkmodus erkennt, aber im USB Modus
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,388
Beiträge
2,021,849
Mitglieder
349,993
Neuestes Mitglied
pierps