[Info] Wie verwende ich denn nun die Skript-Dateien aus YourFritz/eva_tools?

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,169
Punkte für Reaktionen
1,039
Punkte
113
You need a version, which has the correct "branding" value - it's the entry named "firmware_version" in the environment of your device and the newly flashed image has to contain the appropriate subdirectories for a "normal" function.

The installation process works fairly simple ... the started image checks, whether it's running from RAM or from flash memory (this is detected by the existence of a special MTD entry, which is available only in the first version) and writes itself into NAND flash, if it's running from (random access) memory. While the software is written to flash chip, the INFO LED flashes fast.

Afterwards the device is restarted, now from flash memory and the next check reveals, that it's not running from RAM anymore, therefore the installation process is now skipped.

But now the "normal" operation gets important again ... and this mode needs the proper filesystem structure to run without problems.

If a firmware version gets installed using the normal GUI, a check is performed, whether the new firmware contains the correct structure for the "firmware_version" value, which is read from device. If that's not the case, the installation is abandoned.

If a new version is installed via boot-loader, this check doesn't take place (within the new firmware running from RAM), because it's assumed, that such validations were already made by the software, which was in charge of loading the new image.

A firmware version without the correct "branding" leads to a boot loop - as far as I understood, that's your problem now.

There are two possible solutions ... make sure, that the firmware matches the present "firmware_version" value or try to change this value (via SETENV command from FTP client). The latter isn't possible always ... newer boot-loader versions deny changes to this value.

But that's something completely different ... it has nothing in common with the question, how to update a device with a Freetz version. Therefore it's a theme for a different thread ... but there're enough threads present already, where this "branding theme" is handled - you don't need to open a new one. You'd better read one of the existing threads ...

If you've checked the "branding" already (I'd assume, that the two devices used for the tests had different brandings), there's no obvious reason, why the device enters a boot-loop with the new firmware.

In this case you'd have to take additional measures to get further info, why the boot process fails ... but that's a different theme and is - once again - better discussed in a new thread, too.
 
Zuletzt bearbeitet:

Henties

Neuer User
Mitglied seit
23 Jun 2015
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
3
A firmware version without the correct "branding" leads to a boot loop - as far as I understood, that's your problem now.

There are two possible solutions ... make sure, that the firmware matches the present "firmware_version" value or try to change this value (via SETENV command from FTP client). The latter isn't possible always ... newer boot-loader versions deny changes to this value.

If you've checked the "branding" already (I'd assume, that the two devices used for the tests had different brandings), there's no obvious reason, why the device enters a boot-loop with the new firmware.

In this case you'd have to take additional measures to get further info, why the boot process fails ... but that's a different theme and is - once again - better discussed in a new thread, too.
Hi @PeterPawn Thanks so much for your most detailed and comprehensive response. I really appreciate your input. The firmware of the 3 x 7490 F-Boxes, operational in my network, are all branded avm whereas the stock standard Firmware, that AVM installed/updated on the "new 7490", into the "linux_fs_start 1" environment of the box, is branded avme. All my boxes work as ip devices only, ADSL not being configured at all. So it does not matter to me, from an operational viewpoint, what kind of branding is embedded in the firmware. What does seem to matter is that firmware branding must be consistent with the requirements of the box the firmware is deployed on.
I am now starting to see light at the end of the tunnel, your most valued input will certainly assist me in advancing to actually begin seeing daylight ;-) It appears that my build environment generates avm branded images whereas this particular box requires avme branded firmware. That is easy enough to verify and change if necessary.
Oh incidentally, English is also not my native tongue.
Greetings und einen guten Rutsch
Henties
 

gismotro

Mitglied
Mitglied seit
5 Sep 2007
Beiträge
387
Punkte für Reaktionen
45
Punkte
28
Poste doch einfach mal was die Support Datei liefert.
Code:
http://fritz.box/html/support.html
oder
http://IP der Fritzbox/html/support.html
 

Henties

Neuer User
Mitglied seit
23 Jun 2015
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
3
Hi @PeterPawn It appears that my build environment generates only avm branded freetzed firmware whereas this particular box requires avme branded firmware.
The light at the end of the tunnel, I was referring to in my #62 posting, has finally changed it's lumen, therefore transforming what I perceived to have seen all along, into daylight :) My brand new "Intl" FB-7490 is now working as it should, albeit only with the latest international version of the AVM firmware released for this particular new box - "FRITZ.Box_7490.en-de-es-it-fr-pl.113.06.84.image" - naturally also considering the hardware revision of the box in question, This new 7490 was intended to be used as a sort of "plugin replacement spare" for 3 other 7490 operational devices in the network environment maintained by me, but that goal seems unattainable at present. For a number of years now three older "Intl" FB-7490" boxes are currently in operation in my network environment. All these 3 boxes are running the AVM Annex-B freetzed firmware without any issues. The relevant attachment refers, All my 7490 FB-boxes are configured as ip clients, rendering Annex-A (avme) or Annex-B (avm) considerations irrelevant, at least as I seem to understand this particular issue.
I am keen to learn what the reason could be why this new 7490, which admittedly is at a later hardware revision, refuses to run with the same freetz generated "firmware" that the other older boxes of mine are tolerating.
Note: That the attached screenshots reveal that older Intl boxes run avm branded firmware 113.06.93 whereas the new Intl box can only run avme branded firmware 113.06.84
Thanks for bearing with me.
Greetings Henties

### Zusammenführung Doppelpost by stoney ###

Poste doch einfach mal was die Support Datei liefert.
Hi @gismotro Thank you for your interest in attempting to assist me, much appreciated indeed. I have been wrestling with the intricacies of technology for longer than I care to remember, with for instance my first brush with Linus Torwalds's Linux dating back to Slackware 0.98. Over the years, and also because I have been active in R&D all my working life, I have learned that problem solving requires that one should always remain "in charge" of that very same process and that one should never attempt to catch fish with only one fishing rod, simultaneously in all the oceans of this world. In my quest to get this problem of mine resolved I heavily leaned on @PeterPawn 's shoulders only, as he was the first "ocean" that was available to accommodate my angling ambitions. It is kind of the same as avoiding a situation where "too many cooks spoil the broth". Alternatively if one wishes to remain the chef in ones own kitchen, ad infinitum, then one is obliged to introduce measures to help accomplish that goal.
Had you responded to my original needs before @PeterPawn then I would have been quite happy finding a solution, working together with you only. Hoping this explains why I did not pursue your offers for assistance as diligently as perhaps I should have done.
Greetings Henties
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,015
Punkte für Reaktionen
223
Punkte
63
newer boot-loader versions deny changes to this value.
Did You understand the reasons, why it is important, to know the bootloader-version. ... @gismotro asked for.
For example from an elder FB7490
Code:
# cat /proc/sys/urlader/environment
HWRevision      185
HWSubRevision   3
ProductID       Fritz_Box_HW185
SerialNumber    0000000000000000
annex   B
autoload        yes
bootloaderVersion       1.1777
which can be set easy to other branding.
Newer bootloaderversions

Code:
# cat /proc/sys/urlader/environment
HWRevision      185
HWSubRevision   7
ProductID       Fritz_Box_HW185
SerialNumber    0000000000000000
annex   B
autoload        yes
bootloaderVersion       1.3179
bootserport     tty0
cpufrequency    500000000
firstfreeaddress        0x81116240
firmware_info   113.06.93
firmware_version        1und1
deny an easy way.
LG
 

Henties

Neuer User
Mitglied seit
23 Jun 2015
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
3
Did You understand the reasons,
Obviously not :) Here is what @gismotro seemingly wanted from me before I was able to get access to the new FB-7490.

Older 7490 running avm branded software without problems even though it is an avme Box
# cat /proc/sys/urlader/environment
HWRevision 185
HWSubRevision 5
ProductID Fritz_Box_HW185
SerialNumber 0000000000000000
annex A
autoload yes
bootloaderVersion 1.1964

New 7490 running ONLY avme branded software without problems, as is to be expected.
# cat /proc/sys/urlader/environment
HWRevision 185
HWSubRevision 7
ProductID Fritz_Box_HW185
SerialNumber 0000000000000000
annex A
autoload yes
bootloaderVersion 1.3399

For ease of maintenance I would naturally prefer that all 4 FB-7490's, deployed in my network, are freetzed with identical firmware.
Greetings Henties
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,015
Punkte für Reaktionen
223
Punkte
63

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,169
Punkte für Reaktionen
1,039
Punkte
113
Freetz includes a (relatively) new option "Enforce firmware_version variable" (somewhere in the "Patches" region), which may be used for this purpose.

It's implemented in a (slightly) different manner, but I'd assume, it will work, too. The Freetz patch changes a different line in "rc.conf" - the reason, why the change is done there (beside an attempt to be "different"), I'd never understood.
 

Henties

Neuer User
Mitglied seit
23 Jun 2015
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
3
It may be possible to handle the OEM-Variable in this proposed manner
Habe mir das alles, und anderes auch, mal gruendlich durchgelesen. Bin noch am Uebelegen ob das gehen koennte, denn die Ursache der Pronleme liegt ja offensichtlich darin das der bootloader meiner neuen 7490 einen zu hohen Revisionsstand mit 1.3399 hat. @mettyisback berichtette das er mit hex edit Eigriffen seinen bootloader erfolgreich modifiziert hat. Das koennte wohl in meinen Fall auch funktionieren. Moechte mich aber noch etwas tiefer in dieses Vorgehen einarbeiten und dann entscheiden ob ich diese Methode Riskieren werde. Unbedingt "bricken" moechte ich ja nun nicht diese neue FB-7490. Es waere wohl auch moeglich den bootloader einer meiner aelteren Boxen zu extrahieren und dann in die neue Box zu uebetragen.
Ich freue mich auf irgenwelche Kommentare, auch von @mettyisback, zu meinen Ueberlegungen.
Gruss Henties

### Zusammenführung Doppelpost by stoney ###

Freetz includes a (relatively) new option "Enforce firmware_version variable" (somewhere in the "Patches" region),
Thanks will try it right away and provide feedback on the result.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,340
Punkte für Reaktionen
103
Punkte
63
Wer von den Akteuren hier ist denn der Deutschen Sprache nicht mächtig ?
Mir erschließt es sich nicht warum manche Beiträge in Englisch sind ... wenn der User Henties mal in Deutsch und mal in Englisch schreibt ...
 

Henties

Neuer User
Mitglied seit
23 Jun 2015
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
3
### Zusammenführung Doppelpost by stoney ###

Freetz includes a (relatively) new option "Enforce firmware_version variable" (somewhere in the "Patches" region)....
Hi @PeterPawn
Works perfectly THANK YOU VERY MUCH.
The proof in the pudding lies in its eating. For this purpose the 2 attachments refer. The installed firmware is now signed outside AVM sphere of influence from which infer that AVM updates cannot overwrite the freetz firmware as AVM's signature is now inconsistent
with what's in the box.
Greeting Henties
 

Anhänge

gismotro

Mitglied
Mitglied seit
5 Sep 2007
Beiträge
387
Punkte für Reaktionen
45
Punkte
28
Hi @Henties ,
mich interessiert der bootloader nicht wirklich. Ich hätte nur gerne gewußt um welche Box mit wlecher Fw-Version es sich bei deiner aktuellen 7490 handelt.
Aus diesem Grund hätte ich gerne folgende Informationen aus der Supportdatei gehabt :
HWRevision 226
HWSubRevision 4
ProductID Fritz_Box_HW226

SerialNumber xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
annex B
autoload yes
bootloaderVersion 1.3258
firstfreeaddress 0x852852B0
firmware_info 154.07.01
firmware_version 1und1

flashsize nor_size=0MB sflash_size=0KB nand_size=512MB
linux_fs_start 0
Auf Basis dieser Informationen hätte man mal ein Minimalimage (Freetz ohne weitere Addons) bauen können um zu testen ob sich das Image überhaupt auf die Box übertragen läßt nach einem Downgrade auf eine Version kleiner 6.5x.

Wie ich nun aber sehe, ist es Dir nun gelungen deiner Box ein Freetz-Image zu verpassen.

[Vermutung an] Kann es sein das Du versucht hast ein FreetzImage mit Branding AVM auf eine Box mit AVME zu flaschen ?[/Vermutung aus]
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,169
Punkte für Reaktionen
1,039
Punkte
113
Mir erschließt es sich nicht warum manche Beiträge in Englisch sind
Siehe #52 undf #53 ... das habe ich in #54 dann fortgesetzt und da es - im Gegensatz zu entsprechenden Texten in Deutsch - noch nicht soo viele Stellen gibt, wo das auch in Englisch aufgedröselt wäre, wie bestimmte Abläufe funktionieren, bleibe ich (zumindest in diesem Austausch) auch beim Englischen. In Deutsch kann man das bereits mehrfach nachlesen, wenn man sich mal auf die Suche macht.
 
  • Like
Reaktionen: gismotro

Henties

Neuer User
Mitglied seit
23 Jun 2015
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
3
... wenn der User Henties mal in Deutsch und mal in Englisch schreibt ...
Nicht Deutsch oder English ist meine Muttersprache. Ich schreibe also immer in der Sprache die mir im gegebenen Augenblick, in diesen Forum, fuer mich am einfachsten Erscheint mich verstaentlich zu machen. In meiner Muttersprache wuerde ich mich mit den meisten Mitgliedern dieses Forum nicht verstaendigen koennen. Vor einigen Jahren, waerend eines Besuches in Muenchen, habe ich versucht mich bei einer Auskumft am Muenchener Hauptbahnhof, in Deutsch, zu erkundigen wo nun und wann, der naechste Zug nach Fuessen - Neuschwanstein - abgeht. Der Mann am Schalter war äußerst. empoert das ich als "sogenanter" Deutschspachiger nicht in der Lage war die Anzeigetafeln zu Lesen und zu Interpretieren. Das hat mich veranlasst, dass wenn ich jemals wieder einen Aufenthalt in Deutschland habe ich nur noch English Spreche, denn nur die wenigsten werden dann Merken das mein English auch nicht Astrein ist. Das ziehe ich vor allen Dingen durch wenn ich mit Behoerden zu tun habe. Mehr dazu ist nichts zu Sagen. Deutsch habe ich mir ueber die Jahrzehnte hier in Namibia selbst angelernt. In Afrika ist es im Algemeinen niemals wichtig wie Perfekt mann eine Sprache beherscht, sondern ob mann faehig ist sich in einem Dialog so auzudruecken dass Zuhoerer sich nicht auf den Schlips getreten fuehlen, denn wenn mann das nicht beherscht koennte es ein fruehes Ende seines Lebens bedeuten. :)
Mehr dazu jetzt auch nicht, ausser das vor mehr als Hundert Jahren, wegen eines Sprachlichen Missverstaendnis, es hier zu Aufstaenden kam. "Reserviert zu Reservat" was die Hauptursache war das sehr viele ihr kostbares Leben verlieren mussten. In Namibia gibt es wenigstens 11 anerkante Landesprachen und es ist mir zum Glueck bis jetzt gelungen, und auch in Anbetracht der vielen Geburtstage die ich schon hinter mir habe, zu Ueberleben. :) Ich Atme also noch.
Uebrigens das Lesen unzaehlicher Deutscher Beitraege dieses ausgezeichneten Forums, das ich als eine Goldgrube Einstufe, und vor allen die wunderbaren "Anreize" von so vielen Mitgliedern, besonders von @PeterPawn, haben hauptsaechlich dazu beigetragen das meine neue FB-7490 in meiner Netzumgebung nun ohne grossen Handstand als "spare device" einsetzbar ist. Das war mein urspruengliches Ziel und deshalb nochmal Herzlichen Dank an alle beteiligten die es mir ermoeglichten, ob per Alt abgelegenen Beitraegen die erstmals vor vielen Jahren erschienen, oder hiesige Mitglieder, die mich durch ihren wertvollen "Input" auf den richtigen Pfad "ge-coached" haben. Ich fuehle mich jedenfals auch noch besonders verflichted noch einmal ein grosses Dankeschoen an @PeterPawn zu ubermitteln weil er bevorzugt hat mit mir in seinem perfekten Englisch zu kommunizieren, das hat mir Einiges sehr viel leichter gemacht denn ich habe auf einer Englisch Sprachigen Universitaet - Studiert. brauchte also nicht sehr viel Nachdenken ueber das was er mir ermitteln wollte. Wo es mir dann moeglich schien in meinen angelernten Deutsch zu Antworten habe ich das dann auch getan als Respekt zu allen anderen Mitgliedern, dieses hauptsaechlich Deutsch Sprachgen Forums. In der Welt die durch das Internet gewaltig geschrumpft ist, kann mann sich meines Erachtens nicht mehr in seiner "Muttersprache, zum Erfolg durchsetzen/zwingen.
Gruss und Danke an allen die mitgewirkt haben diesen Erfolg mit meiner FB-7490 zu Erziehlen.
Henties
Edit:
Zu dieser Post ist mir noch etwas eingefallen was mir zu Herzen liegt und was ich gerne loswerden moechte. Nachdem ich einige aeltere Beitraege, hier im Forum, gelesen habe, ist mir aufgefallen das du @avm_7170 oft zur kritischen Feder greifst ohne dich vorher gruendlich ueber die " Hintergruende der Themen, die du kritisiert", vorab zu Informieren. Haettest du, ohne dich dabei viel Anstrengen zu mussen,
meine Beitraege in diesen Thread mit mehr Aufmerksamkeit angeschaut, wuerdest du #70 warscheinlich nie geschrieben haben. Weiterhin hat deine Kritiek in #70, zu der Loesung meines Problemes ueberhaupt nichts beigetragen. Der Aufmerksame Leser, und hoffentlich auch @PeterPawn, wird merken das ich den Spies jetzt umgedreht habe, Waerend der letzten Tage meines stoeberns im Forum, bin ich ueber Beitraege von dir, @avm_7170 gestolpert, in denen du dich beschwerst das zu oft vom eigentlichen Themen abgewichen wird. Dazu kann ich jetzt nur zu deiner post #70 in diesen Thread Kommentiern, und in Englisch soger auch noch, "people in glass houses should not throw stones"
Ich bin mir uebrigens auch Bewusst das die AVM Geraete rein Deutsche Prudukte sind, die auch schon seit sehr vielen Jahren im "Ausland" Vertrieben werden. Wenn man nun moechte koennte mann ja auch ein uebermaesiges und uebertriebenes "Deutschtum", entdecken nachdem mann #70 gelesen hat. Dass koennte dann wiederum zu der Sclussfolgerung fueren das AVM ihre Produkte nur an Auslandskunden verkaufen sollten die pertfekt "Goethe Deutsch" beherschen. Wenn das dann auch fuer die Deutschen "Multinationals" zutreffen sollte, wuerde ich gerne wissen wollen was dann aus Deutscland werden wuerde ?
Der Internationale Geschaefts Schwerpunkt ist im Raschen Tempo dabei sich, auch wenn es um Qualitaets Produkte geht, nach China zu verschieben. Es waere also Ratsam Auslaender, die Deutschland gut gesinnt sind nicht unnuetz zu vergraemen. Alle Deutschen sollten, meines Erachtens positief dazu beitragen Deutscland's Handelsueberschuss zu schuetzen und nicht durch unachtsame Bemerkungen oder Geschwaetz, wie ich es mit deinen achtlosen Kommentar per #70 empfinde, gefaehrden.
Gruesse Henties
 
Zuletzt bearbeitet:

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,432
Punkte für Reaktionen
618
Punkte
113
Auf Basis dieser Informationen hätte man mal ein Minimalimage (Freetz ohne weitere Addons) bauen können um zu testen ob sich das Image überhaupt auf die Box übertragen läßt nach einem Downgrade auf eine Version kleiner 6.5x.
BTW: Bei der einen 7490 mit der mir bisher unbekannten BootloaderVersion 1.3399 würde es mich nicht wundern, wenn es eine dieser neuen Boxen mit neuem Flashspeicher ist wo vielleicht ältere Firmware-Versionen (<6.93 de bzw. <6.84 int) gar nicht mehr (richtig) funktionieren. Auf solche Boxen würde ich also ohne Not keine ältere Firmware installieren.

[Vermutung an] Kann es sein das Du versucht hast ein FreetzImage mit Branding AVM auf eine Box mit AVME zu flaschen ?[/Vermutung aus]
Die Ursache für sein Installationsproblem war in der Tat nicht die Signaturüberprüfung, sondern dass @Henties offensictlich versucht hatte ein Firmware-Image zu installieren welches nicht zum Branding passte. Siehe Beitrag #58 (vorletzter Satz bzw. vorletzter Absatz, da wurde wohl versucht ein Firmware-Image für das falsche Branding per Webinterface zu installieren), #60 (Bootloop nach dem installieren der Firmware für das falsche Branding per Bootloader) und #62 + #64 (wo dann das eigentliche Problem mit dem Branding wohl erkannt wurde und dass das verwendete Firmware-Image dazu passen muss).
 

Henties

Neuer User
Mitglied seit
23 Jun 2015
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
3
[QUOTE="NDiIPP, post: 2311704, Die Ursache für sein Installationsproblem war in der Tat nicht die Signaturüberprüfung, sondern dass @Henties offensictlich versucht hatte ein Firmware-Image zu installieren welches nicht zum Branding passte..[/QUOTE]
Da hast du den Nagel halbwegs auf den Kopf getroffen. Mit meinen 3 aelteren avme "Intl. branded" 7490er, hatte ich bislang nie Probleme beim flashen von avm - Annex B firmware, nur mit der Neuen 7490, mit der Bootloader Version 1.3399, gab es auf einmal Probleme. Es ist zu bemerken das ich alle 7490er im IP Modus betreibe, deshalb sollte es auch bei mir im Netz nichts ausmachen ob avm oder avme firmware raufgespielt wird.
Die Signatur Pruefung schlug natuerlich dennoch fehl weil es eben auch eine neue 7490 war die noch keine, NICHT von AVM erzeugte Signatur drauf hatte, die war aber erforderlich weil eben die Bootloader Version mit 1.3399 in einen Entwicklungsstand ist die nur zulaesst das AVM signierte Fimware updates geladen werden koennen Das habe ich dadurch geloest das ich erst ueber den eva/bootloader eine gefreetzte Intl. avme firmware rauf geflaescht habe. Ja es war auch eine relatief neue Intl. Firmware version von AVM, die ich dann warend des freetz build Processes mit der neuen "freetz signierung" versehen konnte. Danach ging alles wunderbar ueber eva/bootloader und den scripts in eva_tools, ausser das die neue Box nun mit der letzten vorhandenen avme Intl 7490.... 84 firmware lief, derweil meine anderen avme Boxen alle mit avm Firmware....93 ausgestatted waren. Dieses Problem konnte ich dadurch loesen das ich den Tipp von @PeterPawn in #68 anwandte, was dann auch sofort zum Erfolg fuehrte. Siehe dazu mein #71. Ubrigens diese neue "avm-freetz/Annex B...93 firmware", bei der die Signierung ja schon Synchron mit der "avme-freetz Annex A ..84 firmware" auf der Box war, konnte ich dann auch ohne weiteres, ueber das freetz 84er Webinterface auf die Box schleusen. Vom angehefteten Bild sollte mann Erkennen koennen was ich unter "Other patches" setzten musste um avm firmware auf eine avme Box zu flashen.
Gruesse Henties
 

Anhänge

gismotro

Mitglied
Mitglied seit
5 Sep 2007
Beiträge
387
Punkte für Reaktionen
45
Punkte
28
@Henties : Nur um das auch noch zu klären: Es liegt nicht am Bootloader, zumindestens ist mir bis Heute noch keine 7490 in die Finger gekommen die sich nicht flaschen ließ wegen des Bootloders. Das Problem gibt es m.E. erst seit den 75xx Boxen und Einführung der Signatur ab Fw 6.5x.

Dein Problem lag m.E. am falschen Branding und aus diesem Grund wollte ich diesen Bereich aus der Supportdatei sehen :
firmware_info 154.07.01
firmware_version 1und1
Wenn Du die Datei noch hast, dann schau doch mal was da stand. Ich denke AVM oder 1und1 da es sich bei deiner Box um eine Box für den deutschen Markt gehandelt hat. Im Prinzip sind jedoch alle 7490er von der Hardware geeignet für AVM (Deutschland) oder AVME(Internationale Version). Man muß es der Box halt nur sagen / einstellen. Bei einer Box mit AVM-Branding führt eine AVME-Firmware halt immer zu einer Rebootschleife.
 

Henties

Neuer User
Mitglied seit
23 Jun 2015
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
3
@Henties : Nur um das auch noch zu klären: Es liegt nicht am Bootloader, zumindestens ist mir bis Heute noch keine 7490 in die Finger gekommen die sich nicht flaschen ließ wegen des Bootloders. Das Problem gibt es m.E. erst seit den 75xx Boxen
Nimm es mir bitte nicht Uebel aber da kann ich dir nicht Zustimmen. Die neue 7490 sowie alle anderen und aelteren 7490er sowie 4 x 7270er die ich besitzte, die aber schon lange Ausrangiert sind, wurden bei Namibia Telecom gekauft als Intl. avme Annex A Boxen denn Annex B Boxen, also die avm (ISDN) Version der Boxen, wurden hier durch Namibia Telecom NIE Verkauft, denn ISDN wird hier durch Namibia Telecom nicht unterstuetzt. Ueber den aktuellen Stand meiner alten sowie der neuen 7490 Box habe ich in #66 berichted, nachdem ich die Informatiom mit "cat /proc/sys/urlader/environment" fuer die aelteren 7490er Boxen sowie die neuere 7490 Box ermittelt hatte. Hoping that we can agree to differ on this aspect of the proceedings, especially after you had another look at #66" Ich kan ja nur berichten was ich mit meinen Bemuehungen, um die neue 7490er in mein Netz Einzubinden, erfahren habe. Mehr geht halt nicht, vor allen Dingen jetzt da es funzt. Natuerlich haette ich das alles nie selbstaendig hinbekommen ohne der Hilfe und Unterstuetzung die @PeterPawn mir so freizuegig und grosszuegig diesbezueglich geleisted hat.
Gruesse Henties
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: gismotro

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,432
Punkte für Reaktionen
618
Punkte
113
Die Signatur Pruefung schlug natuerlich dennoch fehl weil es eben auch eine neue 7490 war die noch keine, NICHT von AVM erzeugte Signatur drauf hatte, die war aber erforderlich weil eben die Bootloader Version mit 1.3399 in einen Entwicklungsstand ist die nur zulaesst das AVM signierte Fimware updates geladen werden koennen
Da muss ich mal widersprechen. Die Signaturüberprüfung hat nichts mit dem Bootloader zu tun, die ist alleine von der installierten Firmware abhängig. Eigene Schlüssel für die Signaturüberprüfung werden nicht permanent im Bootloader gespeichert sondern nur aus der jeweiligen Filesystem-Partition der gerade aktiven Firmware verwendet.
Und bei der Installation über den Bootloader findet keine Überprüfung der Signatur statt! Wenn sich die Firmware über den Bootloader nicht flashen lässt oder anschließend die Box im Bootloop landet hat das nichts mit der Signaturüberprüfung zu tun.

Und auch wenn man daran scheitert die Firmware von einer älteren Firmware-Version aus zu installieren (also älter als FRITZ!OS 6.50) dann liegt das nicht am Bootloader und des fehlenden Schlüssel für die Signaturüberprüfung sondern daran, dass man 1. entweder die falsche Firmware für die Box verwendet (also bspw. die deutsche Version auf einer internationalen, das funktionierte schon bei älteren Modellen der 7490 mit alter Bootloaderversion nicht solange man die Brandingvariable oder die Firmware nicht angepasst hat) oder 2. man kein Passwort für das Webinterface vergeben hat denn die Signaturprüfung war auch schon bei älteren Firmwareversionen unumgänglich wenn kein Passwort vergeben wurde.

Also kurzum, der neue Bootloader verhindert lediglich, dass man die Brandingvariable (firmware_version) ändern kann aber auf die Signaturüberprüfung hat er keinen Einfluss.


---


Das Problem gibt es m.E. erst seit den 75xx Boxen und Einführung der Signatur ab Fw 6.5x.
Nein. Oder welches Problem meinst du genau? Dass das Ändern der Brandingvariable nicht mehr so einfach möglich ist gibt es nicht nur bei den 75xx-er Boxen sondern unter anderem eben auch bei den neueren 7490ern mit neuer Bootloaderversion (ab Ver. 1.3179). Das flashen per Bootloader ist dagegen auch bei den 75xx-ern weiterhin problemlos möglich.



Bei einer Box mit AVM-Branding führt eine AVME-Firmware halt immer zu einer Rebootschleife.
Auch hier zumindest ein kleiner Widerspruch dazu meinerseits, es ist vom Fritzbox-Modell abhängig ob die Installation einer "avme"-Firmware auf einer "avm"-Box scheitert oder nicht, bei bspw. einer Fritzbox 4040 oder 6890 scheitert dies nicht da die Firmware dieser Modelle beide Brandings versteht. Also "immer" ist nicht zutreffend, bei der 7490 trifft das aber zu.


Dein Problem lag m.E. am falschen Branding und aus diesem Grund wollte ich diesen Bereich aus der Supportdatei sehen :
Ansonsten kann ich dir zustimmen, das Problem lag (imo schon eindeutig) am falschen Branding und nicht an der Signaturüberprüfung.


BTW:
Ich habe mittlerweile bei 2 Boxen auch schon den Bootloader manuell editiert um ein De-Branding durchzuführen (Dump des Bootloader mit einem Hex-Editor bearbeitet und anschließendes flashen des editierten Bootloaders). Ähnlich wie es @mettyisback gemacht hat (aber ich habe imo die fehlenden Zeichen, um auf die gleiche Länge zu kommen, an anderer Stelle gesetzt als @mettyisback, als Vergleich hatte ich dazu den Bootloader-Dump einer anderen Box herangezogen).
Aber ich werde dazu keine Tipps geben denn das ist tatsächlich mit einer "OP am offenen Herzen" zu vergleichen und damit meiner Ansicht nach kein Vorgehen welches man empfehlen kann.

1. muss man dabei wirklich aufpassen welche Werte man im Hex-Editor editiert (die Länge der Datei muss am Ende gleich sein, also es muss an der richtigen Stelle entweder was entfernt oder hinzugefügt werden, je nachdem was man ändert, ich hatte nicht nur die Brandingvariable geändert), 2. sollte man sicher gehen, dass man auch tatsächlich einen kompletten Dump des Bootloader hat und 3. (das kritischste) muss dieser wieder zurück auf die Box.

Bei letztem Punkt ist mir bei einer der beiden Boxen ein Fehler passiert (der mir aber zum Glück noch rechtzeitig aufgefallen ist bevor ich die Box mit dem vermeintlich neuen Bootloader wieder gestartet hatte). Ich hatte (wenn ich das jetzt richtig in Erinnerung hatte) beim zurück spielen /dev/mtd6 verwendet anstatt /dev/mtdblock6 (oder war es umgedreht?). Mit einem cat wollte ich anschließend nur überprüfen ob tatsächlich der geänderte Bootloader geschrieben wurde und war überrascht, dass da was mit Länge 0 ausgegeben wurde (also der Bootloader war komplett weg). Hätte ich an dieser Stelle den Stecker gezogen wäre die Box wohl ein Briefbeschwerer geworden. Das erneute schreiben (und danach zur Kontrolle erneutes auslesen was den Erfolg dann bestätigte) löste dann das Problem und die Box lief damit auch.

Bei einer 75xx-Box habe ich das übrigens auch noch nicht gemacht, die haben ja einen anders aufgebauten Bootloader (von der 7570 natürlich mal abgesehen) und da habe ich es mir einfach noch nicht getraut. Wenn sich das jemand mal zugetraut haben sollte würde ich dafür aber auch keine Anleitung verlangen, es ist eben eine Operation wo man nicht mehr einfach nur eine Anleitung Punkt für Punkt abarbeiten sondern schon etwas mehr beachten sollte (sonst ist die Box schnell mal ein Briefbeschwerer).

Das ist dann übrigens auch einer der Punkte dir mir in der kurzen "Anleitung" von @mettyisback fehlen, die Überprüfung des geschriebenen Bootloader bevor man die Box neu startet.
 
  • Like
Reaktionen: gismotro

Henties

Neuer User
Mitglied seit
23 Jun 2015
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
3
Und bei der Installation über den Bootloader findet keine Überprüfung der Signatur statt! Wenn sich die Firmware über den Bootloader nicht flashen lässt oder anschließend die Box im Bootloop landet hat das nichts mit der Signaturüberprüfung zu tun.
Da gib ich dir ja Recht bei mir war der Ablauf eben genauso du es erlaeuterst. Also wenn mann ueber der AVM oder der freetz Web interface Seite eine gefreetzte firmware auf eine NEUE 7490 flashen will MUSS mann erstmals eine NEUE gefreetzte firmware, die den Annex X stand von dem was schon auf der ch NEUEN Box ist, ueber eva und bootloader flashen. Wenn die Annex der firmware die schon drauf ist, nicht mit der Annex, die mann ueber den eva-bootloader flasht uebereinstimmt, dann fuehrt dies zu den beruehmten "boot loop" Das ist genau dass was ich in meinen Deutsch versucht hatte zu beschreiben. Nach diesen Schritt kann mann dann per Web Interface wieder freetz images rein flashen, wenn es dann Spaeter mal notwendig ist oder gewuenscht wird.
Gruesse Henties
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
235,914
Beiträge
2,067,822
Mitglieder
356,955
Neuestes Mitglied
LiamDobczinski