Extremer Hall bei Anruf mit Sinus 501 am 7270-DECT

DJABC

Neuer User
Mitglied seit
30 Sep 2008
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
update....

5 Tage hat es mit Labor Firmware : 54.04.85-17891 vom 22.07.2010
geklappt ohne Hall zu telefonieren.

Nun ist der Hall, ohne Veränderungen an der Box oder dem Mobilteil vorgenommen zu haben, wieder da.

Interessant an der Geschichte ist folgendes.

Bisher hatte ich den Hall immer nur, wenn ich via VoIP "raus" telefoniert habe.
Seit heute habe ich diesen Hall bei Gesprächen die "rein" kommen über Festnetz.

Habe einen 1&1 Vertrag mit analogem Telekom-Anschluss wegen zu geringer Bandbreite.

Gruß Michael
 
Zuletzt bearbeitet:

Joe82

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Mrz 2007
Beiträge
1,114
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hat sich jemand getraut die neue Labor auszuprobieren?

Bei mir läuft die 17891 immer noch ohne irgendwelchen Hall oder Probleme.
 

Clap

Neuer User
Mitglied seit
29 Jun 2010
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

wollte eigentlich nicht, habe es jetzt aber gemacht, weil AVM mich angeschrieben hat.
Lief alles problemlos. MT-F auch das aktuelle Update gemacht.
Danach musste ich die MT aber neu anmelden, kein Gespräch möglich.
Darauf ging es. Erstes Gespräch leichter Hall am Anfang, dann aber weg.
Die weiteren waren ohne Hall und in guter Qualität. Mal abwarten ob es so bleibt.
POR habe ich noch nicht gemacht.

Die 17891 lief bei mir auch super und ohne Hall
 

manutoky

Neuer User
Mitglied seit
8 Jun 2006
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich kann das bestätigen.
Beim ersten Gespräch war für die ersten 15 Sekunden wieder der Hall da. Dann war er plötzlich weg und ist bis jetzt auch nicht wiedergekommen.
 

lalala2010

Neuer User
Mitglied seit
10 Jan 2010
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Naabend,

leider kann/muss ich die Störgeräusche incl. Hall in meinen beiden Geräten bestätigen...

MfG
 

h1watcher

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
1,037
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nun bietet AVM seit 2 Tagen schon wieder eine neue Labor-FW (FW 54.04.85-18012) für die FB7270 v2 zum Download an. Ich habe heute das Update auf diese FW gemacht und gleich mal bezüglich Hall an den DECT-MT getestet. Nach einer kurzen Anfangsphase mit leichtem Hall (ca. 10 bis 20 s) war dann bis zum Gesprächsende (ca. 15 Min) kein Hall mehr zu hören. Vorläufig werde ich nun bei dieser FW bleiben in der Hoffnung dass dieser Zustand anhält. In wöchenlichem Abstand immer neue FW-Versionen zu testen ist mir langsam zu stressig.

mfG
h1watcher
 

Clap

Neuer User
Mitglied seit
29 Jun 2010
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich bleib jetzt auch erst mal bei der 17971, hab auch keine Lust alle 5 Tage alles neu zu machen.
Trotzdem hat die 17871 bei mir am besten funktioniert. Mit der hier kommt Hall ab und zu vor.
Ist aber akzeptabel.
 

lalala2010

Neuer User
Mitglied seit
10 Jan 2010
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nun bietet AVM seit 2 Tagen schon wieder eine neue Labor-FW (FW 54.04.85-18012) für die FB7270 v2 zum Download an. Ich habe heute das Update auf diese FW gemacht und gleich mal bezüglich Hall an den DECT-MT getestet. Nach einer kurzen Anfangsphase mit leichtem Hall (ca. 10 bis 20 s) war dann bis zum Gesprächsende (ca. 15 Min) kein Hall mehr zu hören. Vorläufig werde ich nun bei dieser FW bleiben in der Hoffnung dass dieser Zustand anhält. In wöchenlichem Abstand immer neue FW-Versionen zu testen ist mir langsam zu stressig.

mfG
h1watcher
Letztere Updates brachten bei mir Erfolg!
Kein Hall oder Störgeräusche mehr gehabt diese Woche...
 

h1watcher

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
1,037
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Weil berichtet wurde dass die neuste Labor-FW (....-18061) vom 13.08. für Gigaset-Mobilteile neue Funktionen bietet habe ich nun doch gleich wieder ein Update gemacht.
Nach 2 Tagen bisher keine Hallprobleme und u.a. mit meinen Gigaset AS28H - Handsets dirketen Zugriff auf das Telefonbuch der FB, die internen Nummern einschließlich Anrufbeantworter der FB, Anzeige der Versionsnummer der FB-Firmware und der DECT-Versionsnummer der FB-FW (über INT-Taste). Die Versionsnummer der DECT-Basis ist nun 2.81 und schein bezüglich Hall so gut zu sein wie die Labor-FW ...-18012.

mfG
h1watcher
 

Joe82

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Mrz 2007
Beiträge
1,114
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Also mit der 18158 geht bei mir wieder gar nichts mehr. Wiedermal mega Hall.
 

Frogsta

Mitglied
Mitglied seit
25 Dez 2006
Beiträge
211
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe auch das Problem mit dem Hall,
selbst mit dem iPhone APP oder iSip habe ich das.

so langsam gebe ich auf.... AVM soll die Dose tauschen.
 

jimknopf78

Mitglied
Mitglied seit
22 Aug 2010
Beiträge
453
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Tausch dein Haus, da sind die Erfolgsaussichten größer.
 

Joe82

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Mrz 2007
Beiträge
1,114
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Das Haus zu tauschen wäre Blödsinn. Hast du den kompletten Tread gelesen? Wenn nicht, solltest du das nachholen.

Meine 7270 wurde getauscht und beide verhalten sich exakt gleich. Mit der letzten Release=Hall am analogen Anschluss. Internettelefonie=kein Hall. ISDN=kein Hall.

17971 Labor FW= nirgends Hall.
neuste Labor= Hall am analogen aber an keinem anderen Anschluss.

Hier im Tread ging es nur um den Hall am analogen Anschluss. Wenn du auch einen Hall an anderen Anschlüssen hast, solltest du ein Ticket bei AVM aufmachen und hier vllt einen neuen Tread. Sonst wird das alles so unübersichtlich.

Und um nochmal auf das Haus tauschen zurück zu kommen. Man kann erwarten, dass die Box in jedem Haus funktioniert und nicht, das ich mein Haus nach der Box aussuchen muss.
 

jimknopf78

Mitglied
Mitglied seit
22 Aug 2010
Beiträge
453
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Und um nochmal auf das Haus tauschen zurück zu kommen. Man kann erwarten, dass die Box in jedem Haus funktioniert und nicht, das ich mein Haus nach der Box aussuchen muss.
Offensichtlich hast du den Thread nicht gelesen, denn die Ursache dafür werden ja beschrieben.

AVM kann nur Symptome bekämpfen, mit Echo Cancellern. Die Ursachen liegen woanders, und die sollte man bekämpfen, wenn man das Problem ernsthaft beseitigen will. Wer von der Couch aus auf Firmwares schimpft, sollte eben besser sein Haus tauschen.
 

Clap

Neuer User
Mitglied seit
29 Jun 2010
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Joe82

hast du nach der 17971 alle weiteren FW ausprobiert?
Ist der Hall nur bei der aktuellen FW?
Ich hab noch die 17971 drauf, aber so ganz ohne Probleme ist die auch nicht.
 

Joe82

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Mrz 2007
Beiträge
1,114
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hi Clap,

ich habe nun mal von der 17971 auf die von h1watcher bereits getestete 18061 upgegraded. Damit läuft es bei mir genauso gut wie mit der 17971. Was in meinem Fall bedeutet, dass am Anfang des Gesprächs leichter Hall auftritt so für 3-4 Sekunden und danach alles völlig Hallfrei funktioniert. Die Versionen zwischen der 18061 und der derzeit aktuellen habe ich nicht ausprobiert aber alle gespeichert. Das sind derzeit 4 Stück.

18061 geht
18075
18101
18145
18158 geht nicht

Werde das bei Gelegenheit mal machen. Außerdem habe ich mein Ticket bei AVM mal wiederbelebt ;-). Was ich nur wiedermal ganz klasse finde, das AVM bei keiner der Firmwares im Changelog was von Verändererungen am analogen Anschluss geschrieben hat.

@ jimknopf78
Wenn es am DECT liegen würde, würde ich dir ohne Frage Recht geben. Das Problem liegt aber zumindest bei mir rein am analogen Anschluss. An allen anderen Anschlüssen geht es ja Problemlos. Und um einen Fehler in der Verkabelung Seitens der Telekom auszuschließen, hab ich die 7270v3 an den analogen Port einer 7170 angeschlossen. Diese wiederum hatte nur Internettelefonie eingerichtet. Also müsste das analoge Signal, sofern die 7170 keinen Murks baut jawohl einwandfrei sein. UND AUCH HIER HATTE ICH DEN BESCHRIEBENEN HALL!
Also kann es nicht am Anschluss oder am Haus liegen. Übrigens hab ich den Test um die Validität sicherzustellen auch noch an meinem Zweitwohnsitz wiederholt. Was ein völlig anderes Haus ist. Gleiches Ergebnis. Die 7270 hat in der letzten Release (.80) ein Problem mit analogen Anschlüssen.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Hallo

oh, nein, nicht schon wieder so hanebüchene Argumente. Ich dachte wirklich, ich hätte es in meinen letzten Beiträgen deutlich genug heausgestellt. Lies noch mal #65 - #96. Offensichtlich redet man hier gegen eine Wand. :?

Wenn es am DECT liegen würde, würde ich dir ohne Frage Recht geben. Das Problem liegt aber zumindest bei mir rein am analogen Anschluss.
Natürlich liegt es am analogen Anschluss. Eine digitale Verbindung erzeugt implizit kein Echo oder Hall. Außer den Reflexionen einer Analogverbindung kommt nur noch das Handgerät in Frage: Rückkopplungen vom Lautsprecher ins Mikro. Das sind die üblichen Quellen für Echo in einer Nachrichtenverbindung.

Und um einen Fehler in der Verkabelung Seitens der Telekom auszuschließen, hab ich die 7270v3 an den analogen Port einer 7170 angeschlossen. Diese wiederum hatte nur Internettelefonie eingerichtet. Also müsste das analoge Signal, sofern die 7170 keinen Murks baut jawohl einwandfrei sein.
Nein, Nein, Nein! Der Schluss ist vollkommen falsch. Nur, weil zu ein zusätzliches analoges Gerät in deine Hausinstallation einbringst, heißt das nicht, dass von jetzt auf gleich alle Probleme weg sind. Die Randbedingungen für die beteiligten Geräte ändern sich dadurch überhaupt nicht. Impedanzprobleme, Ausgleichsströme, Brummschleifen, Erdungsprobleme, etc, alles bleibt so wie vorher. Also werden auch die Probleme wie vorher auftreten. Wie kommst du darauf, dass du die durch den Einbau einer 7170 verschwinden lässt? Die 7270 trifft eben nicht nur auf den analogen Anschluss der 7170, sondern auch auf die Stromversorgung, PCs, Geräte usw., die vorher schon da waren.

Also kann es nicht am Anschluss oder am Haus liegen.
Über die Schlussfolgerung braucht man unter den Randbedingungen ja wohl nicht mehr zu reden.

Übrigens hab ich den Test um die Validität sicherzustellen auch noch an meinem Zweitwohnsitz wiederholt. Was ein völlig anderes Haus ist.
Wenn man deiner Signatur glaubt, treten die Probleme nur an deinem Zweitwohnsitz auf. Und nur da gibt es einen Analog-Anschluss. Willst du uns verkohlen? :mad:

Was ich nur wiedermal ganz klasse finde, das AVM bei keiner der Firmwares im Changelog was von Verändererungen am analogen Anschluss geschrieben hat.
Um ganz ehrlich zu sein: Ich bin fest davon überzeugt, dass sich diesbezüglich auch überhaupt nichts geändert hat.
 

Joe82

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Mrz 2007
Beiträge
1,114
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Natürlich liegt es am analogen Anschluss. Eine digitale Verbindung erzeugt implizit kein Echo oder Hall. Außer den Reflexionen einer Analogverbindung kommt nur noch das Handgerät in Frage: Rückkopplungen vom Lautsprecher ins Mikro. Das sind die üblichen Quellen für Echo in einer Nachrichtenverbindung.
Genau! Dem ist nichts hinzuzufügen.

Um ganz ehrlich zu sein: Ich bin fest davon überzeugt, dass sich diesbezüglich auch überhaupt nichts geändert hat.
Dann erkläre mir doch bitte, wieso es mit der 18061 geht und mit der 18158 nicht und das unter den gleichen Umgebungsbedingungen. Ich glaube dir auch, das sie nicht explizit etwas am analogen Anschluss verändert haben. Vielleicht haben sie auch einfach nur etwas anderes geändert, was darauf Auswirkungen hat.

Und nun nochmal etwas anderes!!
Die Frage ob ich euch verkohlen will, muss ich mir verbitten. Ich poste freundlich und ohne Angriffe auf irgendjemanden. Ich ging bei der Aussage, dass es sich an meinem Zweitanschluss genauso verhält, davon aus, das meine Posts vorne noch soweit präsent sind. Hier habe ich eindeutig gesagt, dass ich aufgrund eines VoIP Anschlusses von 1&1 nur die Möglichkeit hatte es einmal durch einen Versuch mit der 7170 und analog angeschlossener 7270 zu testen. Außerdem hab ich dann um die 7170 als Fehlerquelle auszuschließen auch nochmal die beiden 7270 verbunden. Des weiteren hatte ich davor geschrieben, das ich beide Boxen verbunden habe um den analogen Anschluss zu simulieren. Wenn dies den Lesern meines Beitrags nicht mehr präsent war oder sich die Verbindung des einen Tests zum anderen in meinem oberen Beitrag nicht erschließt, bitte ich dafür um Entschuldigung. Jedoch finde ich, mir vorzuwerfen ich würde andere verkohlen nur weil sich dir der Zusammenhang nicht erschließt, schon sehr bedenklich. Zumal ich nicht erst seit gestern registriert bin und schon einige Posts zusammen habe.

Ich will hieraus auch keinen Jammertread machen. Ich wollte oben an sich nur eine Rückmeldung haben, ob es sich bei anderen mit der aktuellen Labor genauso verhält. Dies hat Clap bestätigt. Somit konnte ich AVM ein Feedback geben, das es wieder schlechter geworden ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Hallo,

Dann erkläre mir doch bitte, wieso es mit der 18061 geht und mit der 18158 nicht und das unter den gleichen Umgebungsbedingungen.
Sieh dir die Firmware-Threads an. Der eine berichtet von einer Verbesserung, der andere von einer Verschlechterung, beim dritten ändert sich nichts, dabei geht es um die gleiche Sache. Wovon aber niemand redet: Der eine schleppt eine drei Monate alte Konfig durch die Gegend, der andere importiert fleißig irgendwelche zusammengeschusterten Konfigs, der dritte macht alle paar Mal einen Werksreset mit Neueingabe aller Daten von Hand. Nachvollziehbare Randbedingungen für einen reproduzierbaren Test liefert niemand von ihnen, bei jedem Firmwareupdate kommt es durch die Vorbedingungen zu absolut chaotischen Konfigurationen, die derartig viele Seiteneffekte auslösen, dass sich keinerlei Rückschlüsse auf die eigentlichen Veränderungen der Firmware mehr machen lassen.

Erschwerend kommt, das qualitätsverbessernde Maßnahmen am analogen Anschluss per Telefoncode ein- und ausgeschaltet werden können. Wie sind die Einstellungen bei den jeweiligen Probanden? Das verrät auch niemand.

Diese Beobachtungen beziehen sich übrigens nicht nur auf Hall und Echo, sondern auch auf DSL Sync, WLAN oder USB Geräte. Es ist immer das Gleiche. Ich bin fest davon überzeugt, dass sich diese Varianzen über die individuellen Randbedingungen der Probanden ergeben, nicht durch Veränderungen an der Firmware. Und ich bleibe dabei: An der Firmware an sich hat sich im Bereich Hall und Echo in der ganzen Labor-Serie nicht das Geringste geändert. Veränderungen bei dem einen oder anderen Nutzer sind ausschließlich auf die beschriebenen Seiteneffekte zurückzuführen.
 

Clap

Neuer User
Mitglied seit
29 Jun 2010
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

@Joe82, danke für die Info, werde es mal ausprobieren.

Und ich bleibe dabei: An der Firmware an sich hat sich im Bereich Hall und Echo in der ganzen Labor-Serie nicht das Geringste geändert. Veränderungen bei dem einen oder anderen Nutzer sind ausschließlich auf die beschriebenen Seiteneffekte zurückzuführen.
dem kann ich nicht zustimmen.
Ich hatte sehr lange Kontakt mit AVM zum Thema Hall. Dort wurden mir die Veränderungen bestätigt. Auch habe ich getestet und meine Erfahrungen weiter gegeben.
Und der Hall war verschwunden. Ich glaube das das viele mit dem Problem bestätigen.
Außerdem hatte ich ohne die FB nie solche Probleme.