FB7590 (nach Update auf OS 7.0x) - Mit wem spricht meine FB, wenn ihr langweilig ist?

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,257
Punkte für Reaktionen
519
Punkte
113
recht ungewohnt hohe Werte für die gesendeten Daten angezeigt werden
AVM-Schnüffelservices sind nach den FW-Updates jedesmal in der F!B von dir AUSgeschaltet worden?

Einen Test:
Von der F!B alle LAN-Kabel entfernen, WLAN AUSschalten hast du für eine Nacht durchgeführt?
 

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,808
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Einen Test:
Von der F!B alle LAN-Kabel entfernen, WLAN AUSschalten hast du für eine Nacht durchgeführt?
BTW: Hast Du die Beiträge des TE in diesem Thread gelesen?
 

voithian29

Neuer User
Mitglied seit
17 Jan 2018
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Ich denke, das wäre bei einem persönlichen Gespräch mit einem Support-Mitarbeiter "extrem suboptimal"!

Keep cool :)
Ich denke du hast mich da missverstanden.
Ich hätte bei anderen Personen aus meinem Umfeld, wenn ich über den AVM-Telefonsupport gesprochen hätte, statt "suboptimal" deutlichere Worte verwendet. Das sollte sich nicht auf den Umgangston mit AVM beziehen.

Beiträge zusammengefügt - HabNeFritzbox
AVM-Schnüffelservices sind nach den FW-Updates jedesmal in der F!B von dir AUSgeschaltet worden?

Einen Test:
Von der F!B alle LAN-Kabel entfernen, WLAN AUSschalten hast du für eine Nacht durchgeführt?
Beides siehe #1. Sowohl PC abgeschaltet als auch Kabel an LAN1-Buchse abgestöpselt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,257
Punkte für Reaktionen
519
Punkte
113
Neustart der F!B nach Deakt. von AVM-Diag+Upd durchgeführt (3 Haken entfernen)?
WLAN nicht per Zeitplan sondern per manuellem Eingriff durchgeführt?

Ich kann mich erinnern, dass vor einigen Monaten schon einmal jemand nach der mögl. Ursache des Aufkommens einer erhöhten Datenübertragung in Ruhephasen der F!B nachgefragt hatte.
Da gab es eine plausible Vermutung, welche verifiziert werden sollte.
 

voithian29

Neuer User
Mitglied seit
17 Jan 2018
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Niemand sonst mit FB7590 / FritzOS 7.01 neugierig, ob auch seine Fritzbox so viel quasselt?;)

Zur passenden Zeit einfach Online-Zähler im GUI auf null stellen, WLAN und ggfs. an den LAN-Buchsen angeschlossene Geräte für ein paar Stunden ausschalten, alles wieder einschalten und im GUI ablesen, wieviele MB (TX und RX) in welcher Zeit erfasst wurden. Aber natürlich nur wenn's keine Umstände macht.:)
 

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
759
Punkte für Reaktionen
60
Punkte
28
Besteht evtl. auch die Möglichkeit, dass der Online-Zähler seit OS 7.0x schlicht und einfach falsch zählt? Ich habe (aufgrund dieses Threads) gerade mal bei mir nachgesehen und festgestellt, dass der angezeigte Verbrauch gegenüber früher enorm angestiegen ist. Im letzten Monat sollen es 340 GB gewesen sein und heute bereits knapp 30 GB; wofür ist für mich absolut nicht nachvollziehbar. Normalerweise ist bei mir ein Verbrauch von ca. 200 - 250 GB monatlich reell und wurde auch bis vor 2 Monaten immer so angezeigt. Leider kann man (zum Gegencheck) den Datenverbrauch für die DSL-Flat beim Provider 1und1 nicht mehr abrufen...
 

voithian29

Neuer User
Mitglied seit
17 Jan 2018
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Neustart der F!B nach Deakt. von AVM-Diag+Upd durchgeführt (3 Haken entfernen)?
WLAN nicht per Zeitplan sondern per manuellem Eingriff durchgeführt?

Ich kann mich erinnern, dass vor einigen Monaten schon einmal jemand nach der mögl. Ursache des Aufkommens einer erhöhten Datenübertragung in Ruhephasen der F!B nachgefragt hatte.
Da gab es eine plausible Vermutung, welche verifiziert werden sollte.
Zu Punkt1: Alle 3 Haken sind entfernt, aber kein Neustart danach durchgeführt. Hatte ich ja ein paar Minuten vorher beim Recovery gemacht. Werde ich aber kurzfristig mal nachholen.

Zu Punkt 2: Ich meinte mich auch ganz entfernt an so etwas erinnern zu können, aber die Suchfunktion hat zumindest bei den von mir gewählten Suchbegriffen kein hilfreiches Ergebnis zu Tage gefördert. Ich hatte da schon vor der Erstellung des Threads gesucht.
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,257
Punkte für Reaktionen
519
Punkte
113
Es ging dabei um Echtzeitanwendungen, welche im Online-Monitor grafisch dargestellt werden.
Nur minmale DatenMengen, aber unerklärliche Ursache laut dem damaligen thread-Ersteller.
Isolationsmaßnahmen wurden ebenfalls durchgeführt > ergebnislos.
 

voithian29

Neuer User
Mitglied seit
17 Jan 2018
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Besteht evtl. auch die Möglichkeit, dass der Online-Zähler seit OS 7.0x schlicht und einfach falsch zählt? Ich habe (aufgrund dieses Threads) gerade mal bei mir nachgesehen und festgestellt, dass der angezeigte Verbrauch gegenüber früher enorm angestiegen ist.
Bei mir tritt der erhöhte Verbrauch aber nur auf, wenn WLAN und PC an LAN1 beide ausgeschaltet sind. Wenn mindestens ein Gerät angemeldet ist, dann ist auch der Datenverbrauch vollkommen im grünen Bereich (ca. 0,5 bis 1 MB pro Stunde).

Gibt es bei dir auch solche Zeiten ohne jegliche Aktivität? Ansonsten in meinem Fall der ganz freundliche (und natürlich nicht drängelnde) Verweis auf #27.:)
 

voithian29

Neuer User
Mitglied seit
17 Jan 2018
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
@MuP
danke für den Link. Den Thread hatte ich bei meiner Suche auch schon gefunden. Allerdings kann ich im Online-Monitor keine Aktivitäten sehen (während der normalen Nutzung, beim Download, usw. natürlich schon). Bei mir tritt der Effekt des erhöhten Datenverkehrs ja nur auf, wenn kein Gerät an WLAN oder LAN1 angemeldet ist, folglich ist auch kein Online-Monitor möglich.
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,257
Punkte für Reaktionen
519
Punkte
113
Temporäres Deaktivieren getestet?

upload_2018-11-11_12-12-44.png
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,798
Punkte für Reaktionen
196
Punkte
63
Schwebt Dir eine Abhörattacke via SIP-Accounts vor?
LG
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,257
Punkte für Reaktionen
519
Punkte
113
Möglich ist alles.

Das Deaktivieren schaltet eine weitere Datenquelle (möglicherweise) aus.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,613
Punkte für Reaktionen
251
Punkte
83
Und Stromsteker ziehen deaktiviert sogar alle möglichen Datenquellen. :rolleyes:
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,257
Punkte für Reaktionen
519
Punkte
113
USV nicht bedacht :p
 

voithian29

Neuer User
Mitglied seit
17 Jan 2018
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Temporäres Deaktivieren getestet?
Du meinst alle Nummern der Internet-Telefonie vorübergehend abschalten? Ich weiß leider nicht mehr so genau, was ich in den letzten 1-2 Wochen alles gemacht hab. Hatte es mal bis auf eine (von meinen 8 Nummern) reduziert. Da war jedenfalls kein Unterschied festzustellen. Heute Abend werde ich mal alle deaktivieren.

In der täglichen Push-Mail mit den Verbindungsdaten sind jedenfalls keine ungewöhnlichen IP-Telefonate aufgeführt.

Ansonsten immer wieder die Frage, warum gerade nach Update von 6.92 auf 7.0x?

Außerdem steht für mich immer noch die Frage im Raum: Tritt der Effekt bei den von mir angegebenen Rahmenbedingungen (Fritz!OS 7.0x, keine Geräte über WLAN oder LAN angebunden, usw.) nur bei mir und meiner Fritzbox auf oder ist es generelles nachvollziehbares Verhalten bei diesen Bedingungen?

Beiträge zusammengefügt - HabNeFritzbox
Und Stromsteker ziehen deaktiviert sogar alle möglichen Datenquellen. :rolleyes:
Ein netter Versuch wäre mal für ein paar Stunden den DSL-Stecker zu ziehen und zu sehen, wieviel Daten der Online-Zähler danach anzeigt. Hab' ich noch nicht gemacht!;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,198
Punkte für Reaktionen
291
Punkte
83
Moin


Keine Ahnung wieviele Megabytes die FRITZ!Box mit abschmettern irgendwelcher SIP INVITES ( Anrufsversuche die nicht über deine(n) VoIP Anbieter kommen ) verbrät.
...aber Gigabytes werden das nicht sein.
 

voithian29

Neuer User
Mitglied seit
17 Jan 2018
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Unnötiges Vollzitat entfernt - HabNeFritzbox
Warum würde das ganze nur dann auftreten wenn WLAN und LAN nicht angebunden sind (das sind ja die reproduzierbaren Rahmenbedingungen bei mir)?
Mit aktiver Verbindung zu WLAN/PC konnte ich ja über ein oder zwei Stunden den Paketmitschnitt laufen lassen und da habe ich in einer Stunde insgesamt ca. 80 kB an SIP-Paketen gesichtet (ohne Telefonate natürlich).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,613
Punkte für Reaktionen
251
Punkte
83
Bei mir ist es wie schon geschrieben bei LTE, obwohl DSL aktiv, und soviel Diagnose Daten können es nicht sein, zumal Option deaktiviert ist.

Da müsste schon hunderte Einträge sein im Log von wegen Supportdaten gesendet.

Vermute Problem eher bei Priorisierung von Daten, in beiden Trafficanzeigen sind teils falsche Zuordnung von der Priorisierung.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
234,944
Beiträge
2,053,629
Mitglieder
355,295
Neuestes Mitglied
3atman