FB7590 (nach Update auf OS 7.0x) - Mit wem spricht meine FB, wenn ihr langweilig ist?

johnripper

Neuer User
Mitglied seit
18 Nov 2006
Beiträge
168
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
Weder du noch ich haben gerichtsfeste Beweise, also lass uns dieses hätte, könne, usw. einfach lassen.

Aus der Erfahrung als langjähriger Congstar Kunde (wobei Congstar auf der Telekom Technik aufsetzt), hatte ich bisher keine größeren Differenzen zwischen der Onlineanzeige der Telekom um der Anzeige in Android festgestellt. Meistens passte es sogar extrem gut, d.h. wenn das Handy die Datennutzungswarung angezeigt hat, kam auch spätestens eine Stunde später die SMS über die Drossel (die Datenanzeige kann bis zu 24 Stunden verzögert sein).
Aber klar, könnte auch Zufall sein, beweisen kann ich es eben nicht.

Aber eine so große Abweichung ist schon irgendwie komisch.
 

Meeeenzer

Mitglied
Mitglied seit
10 Feb 2010
Beiträge
738
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
28
Ähnliche Symptome bei einer von mir aus der Ferne per myFritz betreute 7430 mit 7.00 am 1+1 6000er Anschluss: diese zeigt auch seitdem seltsame Upload-Werte. Da hängen zum surfen lediglich 2 iPads dran und an der DECT-Basis drei Gigaset-Telefone, keine LAN-Anschlüsse belegt, kein USB, keine Handys, Updates etc. abgeschaltet. Vorher bis 7.00 immer täglich ca. 70-80 MB Traffic download und ca. 15 MB upload. Seit 7.00 kein Tag unter 250 MB upload, der download ist gleich geblieben, die Leute surfen bisschen auf guggel, Alles ganz moderat. Ich konnte bisher nicht entdecken, was diesen massiven Anstieg im Upload verursacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

DickS

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Feb 2005
Beiträge
2,161
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
48
Diagnose > Sicherheit sieht so aus?

Aufnahme3.png
 

Meeeenzer

Mitglied
Mitglied seit
10 Feb 2010
Beiträge
738
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
28
@DickS: jetzt ja, vorher nicht. Kann der Traffic davon kommen? FW ist übrigens die 7.01 und nicht die 7.00.

Den SMTP-Filter musste ich eben gerade wieder deaktivieren, ansonsten konnte ich keine Mails mehr von meinem 1+1-Account aus verschicken.
 
Zuletzt bearbeitet:

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
759
Punkte für Reaktionen
60
Punkte
28

DickS

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Feb 2005
Beiträge
2,161
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
48
In 7.0 gab es diese Einstellungen auch. Wenn die Box die Daten generiert müsste das an irgendwelche "Diagnosedaten" liegen. Ohne Sniffer wird man da vermutlich nicht dahinter kommen.
 

voithian29

Neuer User
Mitglied seit
17 Jan 2018
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Diagnose > Sicherheit sieht so aus?
Ob Stealth Mode ein- oder ausgeschaltet ist, hat bei mir keinen erkennbaren Unterschied gezeigt. Werde auch probeweise mal den SMTP-Filter zusätzlich einschalten.

EDIT: Inzwischen SMTP-Filter eingeschaltet, trotzdem kein Einfluss auf das deutlich erhöhte Datenvolumen, wenn "WLAN und LAN aus / keine Aktivität"
 
Zuletzt bearbeitet:

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,198
Punkte für Reaktionen
291
Punkte
83
Ob Stealth Mode ein- oder ausgeschaltet ist, hat bei mir keinen erkennbaren Unterschied gezeigt.
Denn siehst du, wenn du auf...
grc.com
...oben im (CSS) Menü unter Services den ShieldUP! Test auf "All Service Ports" machst.

Hier mal der Test mit einer 7360 SL mit FritzOS 6.33...
Screenshot_20181113-202500.png
...die kennt keinen "Stealth Mode".

Und auch im Stealth Mode wird "Ident" ( Port 113 ) als "Closed" erkannt, was die "TrueStealth Analysis" scheitern lässt.
 

DickS

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Feb 2005
Beiträge
2,161
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
48
Wie sind die Einstellungen bei "Internet > Zugangsdaten > Anbieter-Dienste und AVM-Dienste"?

Und sind auf fritz.box/support.lua irgendwelche Messungen oder Statistiken aktiv?
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,198
Punkte für Reaktionen
291
Punkte
83
Bei mir ? - Negativ, nichts aktiv.
 

DickS

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Feb 2005
Beiträge
2,161
Punkte für Reaktionen
84
Punkte
48
Mehrfaches ignorieren von Moderatorenhinweisen.
Auf einer 7490 mit den 4 Optionen aktiv sieht es aber so aus (Info ist OT da es ja nichts mit dem Trafficproblem zu tun hat vermutlich):

Aufnahme3.png

//edit by stoney: Bild geschrumpft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
759
Punkte für Reaktionen
60
Punkte
28
Gibt es bei dir auch solche Zeiten ohne jegliche Aktivität?
Ja, die gibt es. Das WLAN wird nachts durch die Zeitschaltung deaktiviert, alle PC's werden nachts heruntergefahren.
Unter Zugangsdaten sind die AVM-Dienste und die Anbieter-Dienste deaktiviert. Die von @DickS genannten "Diagnose-Features" sind seit längerer Zeit aktiv.
Trotzdem habe ich seit ca. 2 Monaten unerklärlicherweise einen um ca. ein Drittel höheren Datenverbrauch. :confused:
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,798
Punkte für Reaktionen
196
Punkte
63
Weder du noch ich haben gerichtsfeste Beweise, also lass uns dieses hätte, könne, usw. einfach lassen.
Es lag mir wahrlich fern diesbzgl. einen OT-Disput zu beginnen. Naiv würde ich denken, dass im Mobilfunk-Verkehr öfters fehlerhafte Frames/Pakete auftauchen/wiederholt werden müssen als im Leitungsgebundenen "Verkehr". Dass Mobilfunkprovider u.U. im Kundensinne da durchaus grosszügig rechnen? -ggfs. auch nach den internen Messeinrichtungen der Schlau-Phones- wohl nicht ganz abwegig.(Während eines Zellenwechsel mit bewegtem Clienten könnte es Überschneidungen beim Paketzählen geben?)
Wirklich fatal wäre es, wenn eine FB7590 -wie vom TE- auch via Mobilfunkverbindung einen nächtlichen Verbrauch im 3stelligen MB-Verbrauch produziert.
Die div. Push-Mails (dann täglich) passen nicht zum Gesamtverbrauch.
Ich bleibe bei meiner unmassgeblichen Einschätzung, dass da ein Rendezvous auf ISP-Ebene stattfindet zu Inaktivitätszeiten, zwecks Leitungsoptimierung. Interessant wäre ein Hinweis, ob an internationalen Anschlüssen/Firmware ähnliches Verhalten zu beobachten ist?
LG
 

voithian29

Neuer User
Mitglied seit
17 Jan 2018
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
Ja, die gibt es. Das WLAN wird nachts durch die Zeitschaltung deaktiviert, alle PC's werden nachts heruntergefahren...
:confused:
Dann hast du ja wohl die gleichen Rahmenbedingugen wie ich und den gleichen Effekt. In den anderen Beiträgen hier waren die Rahmenbedingungen ja teilweise deutlich anders. Danke für die Bestätigung, dass es nicht nur an meiner Fritzbox liegt!

### Zusammenführung Doppelpost by stoney ###

Denn siehst du, wenn ...
Meine Aussage bezog sich darauf, dass ich keinen Einfluss des Stealth Mode auf den erhöhten Datenverkehr bei meinen Rahmenbedingungen "WLAN und LAN aus / keine Aktivität" erkennen konnte. Bei einem Paketmitschnitt schon (den ich aber nicht machen kann, wenn WLAN / LAN aus).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,808
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Und auch im Stealth Mode wird "Ident" ( Port 113 ) als "Closed" erkannt, was die "TrueStealth Analysis" scheitern lässt.
Ja, denn der "stealth mode" soll ja eher dafür sorgen, dass die FritzBox bei einem Portscan auf nicht lauschende Ports, nicht mit einer icmp-Nachricht antwortet. Z. B.:
Code:
RCVD (0.2811s) ICMP [46.#.###.##6 > 46.###.###.#1 Communication administratively prohibited by filtering (type=3/code=13) ] IP [ttl=63 id=12255 iplen=56 ]
Wer permanent ein geeignetes Gerät an seiner FritzBox hat, kann auch im stealth-Modus den TCP-Port 113 weiterleiten und Anfragen darauf ignorieren lassen. Z. B.:
Code:
# iptables -nvx -L -t raw | grep 113
       5      244 DROP       tcp  --  eth0   *       0.0.0.0/0            0.0.0.0/0            tcp dpt:113
 

jonasolof

Neuer User
Mitglied seit
8 Dez 2018
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Auf der Rückseite meiner 6890 und 7590 stehen CWMP accounts und sogar QR Codes. Das sollte bedeuten das die Anbietern Zutritt zu unseren Routern haben um zu "automate the deployment and support of Data, VoIP and IPTV. The solution provisions and manages devices such as gateways, Routers (etc etc). Das könnte Trafik bedeuten.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,613
Punkte für Reaktionen
251
Punkte
83
Du hast dich wohl nicht mit TR069 etc. etc. beschäftigt, dass könnte also Blödsinn bedeuten. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

jonasolof

Neuer User
Mitglied seit
8 Dez 2018
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich nicht aber wir können nicht wissen was die Anbietern tun. Können Hackers den CPMW account finden und den Router für Spambot benützen?
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,877
Punkte für Reaktionen
957
Punkte
113
Können Hackers den CPMW account finden
Nein ... den findet nicht mal Google (jedenfalls nicht in einem Kontext, der für eine FRITZ!Box Sinn ergeben würde) - wie sollen das dann erst die Hacker schaffen, wenn sie Google dafür nicht benutzen können?