[Info] FRITZ!Box 7390 Firmware 84.06.51 vom 26.04.2016

F

Freetz!Box

Guest
Wenn bei "Speicher (NAS) aktiv" der Haken raus ist, wird unter "Diagnose - Sicherheit" trotzdem Port 21 (TCP, IPv4) als geöffnet angezeigt.
Also erstmal ist ein offener Port noch keine Sicherheitslücke.
Zum Szenario selber. Ich hab das mal versucht nachzuvollziehen.
Bei mir taucht da kein offener Port 21 auf.
 

Fritzi69

Neuer User
Mitglied seit
20 Mrz 2013
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ein offener Port ist angreifbar - Punkt!

Was genau hast du eingestellt?


btw:
Das mit den Kurven hat sich aufgeklärt, aber es ist ganz und garnicht zu meiner Zufriedenheit. Im Gegenteil mit .20 hab ich nichts vermisst. Nun hab ich einige Einschränkungen...
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Freetz!Box

Guest
@Fritzi69
Ein offener Port, auf dem kein Dienst Anfragen entgegen nimmt, ist ein geschlossener Port.
Wenn du mir nicht glaubst dann deaktivier das NAS, öffne Port 21 und las da mal ein Online Portscanner drüber laufen.
 

Fritzi69

Neuer User
Mitglied seit
20 Mrz 2013
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Dann sollte in der Diagnose "geschlossen" stehen, wenn NAS deaktiviert ist.

btw:
Bin wieder weg von 6.51 und nun auf 6.30. Damit bin ich wieder sehr glücklich (wie auch mit 6.20).
Die "tollen" Neuerungen in 6.51 nutzen mir leider nichts. Hatte mehr Nach- als Vorteile.

Aber war ja klar, dass AVM dem Flatdesign von MS nachzieht. Einer machts vor und millionen ziehen nach und verkaufen als es "neu/besser".
Dass aber Features verwurschtelt werden muss echt nicht sein.
 

foolproof

Neuer User
Mitglied seit
9 Sep 2015
Beiträge
119
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Bei mir funktioniert die 6.51 einwandfrei. Sie schickt mir neuerdings Push-Mails, wenn sich ein neues Netzwerkgerät im Heimnetz anmeldet, ich bin mir allerdings nicht so sicher wie viel das bringt ;)

Seit heute hat sie sich trotz VDSL50 (Telekom) mit 100 MBit verbunden, allerdings kommen trotzdem nur 55 MBit durch. Das ganze scheint mir etwas ungewöhnlich zu sein, weiß jemand was es damit auf sich hat? :)

Bildschirmfoto von »2016-04-26 17-10-24«.pngBildschirmfoto von »2016-04-30 09-16-33«.png
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,939
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
Das ist jetzt neu nach der BNG-Umstellung dass die Drosselung auf die gebuchte Geschwindigkeit nicht mehr beim Sync sondern bei der Einwahl passiert und hat mit der Firmware gar nichts zu tun.
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,711
Punkte für Reaktionen
117
Punkte
63
Weitere Infos zur Geschwindigkeit findest du im Ereignis-Log unter "Internetverbindung".
Da sollte etwas über "Informationen des Anbieters über die reale Bandbreite..." stehen

Joe
 

foolproof

Neuer User
Mitglied seit
9 Sep 2015
Beiträge
119
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Alles klar, vielen Dank!
Die Telekom hatte uns schon einen Brief deswegen geschrieben, aber ich hätte nicht gedacht, dass sich das Ganze so auswirkt. ;)

Den beschriebenen Eintrag im Log konnte ich bei mir nicht finden, aber die Grenze ist definitiv vorhanden (gleichzeitig ISOs von Uni-Servern geladen) ;)
 
F

Freetz!Box

Guest
Dann sollte in der Diagnose "geschlossen" stehen, wenn NAS deaktiviert ist.
Geöffneter Port und NAS deaktiviert ist übrigens die einzige Konstellation wo die FRITZ!Box völlig still bleibt gegenüber dem Portscanner. An der Stelle könnte man wohl eher kritisieren das der Stealth-Modus nicht so funktioniert wie er eigentlich sollte.
Aber war ja klar, dass AVM dem Flatdesign von MS nachzieht.
Ein typischer konservativer Windows-User. Wenn etwas nicht gefällt oder man auf Anhieb nicht klarkommt, hat es immer Microsoft erfunden und Microsoft ist auch daran schuld das es so ist. :p
 

Fritzi69

Neuer User
Mitglied seit
20 Mrz 2013
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ein typischer konservativer Windows-User. Wenn etwas nicht gefällt oder man auf Anhieb nicht klarkommt, hat es immer Microsoft erfunden und Microsoft ist auch daran schuld das es so ist. :p
Ganz sicher nicht konservativ...
Wie gesagt hole ich mir nicht freiwillig mehrere Nachteile ins Haus, wenn ich mit 6.20/6.30 keine hatte. Da ist das Flatdesign das kleinste Problem.

Ich würde eher User als konservativ bezeichnen, die wirklich alles Neue für gut halten.
Das Leben zeigt einem aber oft genug, dass Neues nicht immer gut ist. Sei es Hard-/Software, Autos, Politik etc.
Und ich bin kein Mainstreamer bzw. Bildleser... ;)
 

jwl

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2011
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Bei mir ist nach Upgrade von 6.20 auf 6.51 folgendes Problem aufgetreten:
Im WLAN 2.4GHz fällt bei einem Huawei G700 Mobilphone (Android 4.2.2) immer wieder mal die Upload-Geschwindigkeit von ca. 100MBit/s auf 1 Mbit/s (i.W. EIN), während das Gerät mit der Box verbunden ist, ab. Download ist unverändert. Aus- und Einschalten des WLAN am Telefon repariert die Sache wieder.
Dieser Effekt tritt bei anderen Geräten im WLAN nicht auf (Acer-Laptop Windows 7, Sony Xperia Android 5.0, Tablet mit Android 5.0, Chromecast 2). Dieser Fehler ist neu bei 6.51 und bei 6.20 nie vorgekommen.
 

franzb

Neuer User
Mitglied seit
13 Sep 2005
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich kann mit der neuen Firmware keine neuen Rufnummern hinzufügen, diese erscheinen schlicht nicht in der Liste. Dasselbe bei der letzten Beta. Bei 2 verschiedenen Boxen dasselbe Bild.

Auch unter "Anschlusseinstellungen" werden Einstellungen wie "Landesvorwahl" oder "Ersatzverbindung verwenden" nicht abgespeichert.

Wenn ich die Einstellungen importiere, sind die Rufnummern zwar vorhanden, sind jedoch deaktiviert und lassen sich nicht aktivieren.

Bei der Firmwareversion 06.30 treten diese Probleme nicht auf.
 

Yogi43

Neuer User
Mitglied seit
30 Okt 2015
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Im WLAN 2.4GHz fällt bei einem Huawei G700 Mobilphone (Android 4.2.2) immer wieder mal die Upload-Geschwindigkeit von ca. 100MBit/s auf 1 Mbit/s (i.W. EIN), während das Gerät mit der Box verbunden ist, ab. Download ist unverändert. Aus- und Einschalten des WLAN am Telefon repariert die Sache wieder.
Ich habe den gleichen Effekt bei meinem LG G4 - ich werde mal versuchen die Box auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen

Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk
 

ipforum74189

Neuer User
Mitglied seit
28 Jan 2011
Beiträge
160
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wow, mit dieser firmware habe ich seit langem das erste Mal Synchronität ohne Unterbrechungen. Seit sieben Tagen keine Unterbrechung, kein Resync. Wie ich jedoch schon geschrieben habe, musste ich die Option "vorherige DSL-Version verwenden" auswählen. Wenns aber damit funktioniert? Egal!
 

ipforum74189

Neuer User
Mitglied seit
28 Jan 2011
Beiträge
160
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,899
Punkte für Reaktionen
367
Punkte
83
Unter DSL/DSL in der Tabelle.
 

ipforum74189

Neuer User
Mitglied seit
28 Jan 2011
Beiträge
160
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Habe nachgeschaut, ist in Empfangsrichtung AN und in Senderichtung AUS.
 
S

schuechen

Guest
Aber war ja klar, dass AVM dem Flatdesign von MS nachzieht. Einer machts vor und millionen ziehen nach...
Übringens ist das keine Erfindung von MS.
Vor 8.0/8.1 gab es die Oberfläche schon in OpenSUSE als Design zum laden.
Also sollte sich diese Oberfläche auf der Box heimisch fühlen...


Habe meine zweite Box nun einem Werksreset unterzogen und auf 6.51 gebracht.
Die Menüs bauen sich nun gefühlt genauso schnell auf wie bei 6.30.
Wenn ich die Einstellungen aus 6.30 nach 6.51 übernehme wird das Ding zur lahmen Krücke.
Schon mal ein Zeichen dafür, dass es nicht an der 6.51 liegen kann.

Aber dennoch bleibt bei der produktiven Box das 6.30 drauf.
Hier sind mir keine Macken bekannt die störend sein könnten.
Sie funktioniert, gibt das was das VDSL her gibt und funktioniert immer noch.
Bei VDSL 200 oder Glasfaser gibs 'ne neue.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: