[Info] FRITZ!Box 7490 Labor-Firmware Version 113.06.36-31214 vom 28.08.2015

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

PCMor

Mitglied
Mitglied seit
17 Jul 2007
Beiträge
368
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
"Zwischen den Zeilen"?

Sorry, aber wenn ich mich nicht komplett irre, dient dieser Thread dem Austausch von Erfahrungen mit einer aktuellen und allen Usern verfügbaren Labor-Firmware - muss es dann wirklich sein, dass irgendjemand "orakelt", dass es bald ("nächsten Freitag", und nebenbei ohnehin ziemlich sicher...) eine neue Labor-Firware geben wird, welche möglicherweise aktuelle Fehler beheben wird?

Aber ok, wer sowas lesen muss, bitte.

Ich für meinen Teil stelle aktuell in meiner Konstellation genau einen Fehler fest:
- WLAN 5GHz AC: manueller Channel auf 60 wird ignoriert und auf Standard 36 festgenagelt

Ansonsten alles für mich Wichtige Knorke :)
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,182
Punkte für Reaktionen
200
Punkte
63
[email protected] Blöde Sprüche machen, aber selbst nix zur FW schreiben...

Der Support hat geschrieben, dass man wohl am Freitag mit rechnen kann. Habe doch geschrieben was im Fix enthalten sein soll, falls wer selbe Problem hat, und dann weiß, dass es die Tage ein Update kommt was es behebt, und man sich aktuell ggf. nen Ticket sparen kann.

[email protected] Hast bestimmt eine Entwickler Version im Vorab.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

splenditnet

Neuer User
Mitglied seit
17 Nov 2013
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@Mopedmeister: #44 und #56
für mich sieht der Sachverhalt wie folgt aus:

Internet Zugang per LTE-Mobilfunk-Sick ist in an FB7490 in Betriebsart USB-Tethering (usbnet) doppelt so schnell wie in Betriebsart Modem/usbgsm,
dies m.W. daran, dass Modem quasi als serielle Schnittstelle arbeitet und dadurch langsamer ist als Netzwerk-Schnittstelle (usbnet).


Problembeschreibung:
VOIP-Zugang zu Easybell/DUS.net funktioniert mit aktueller Lab-FW 113.06.36.31214 funktioniert nicht, der Voice-Rückkanal von VOIP-Provider zur FritzBox ist gestört;
mit FW 06.30 geht es.


Fehlerbild:
in "/bin/showvoipdstat" bzw. "/bin/showshringbuf sip" Output fehlt der RTP-Stream vom Provider zur FritzBox,
siehe #51 "Für die Empfangsrichtung wählt/zeigt die FB mir aber leider gar keinen Codec, was die fehlerhaften Verbindungen auch erklären könnte"

Fragen:
1.) Wie ist der VOIP-Verbindungsstatus beim VOIP-Provider (z.B. Easybell Portal kontrollieren: https://login.easybell.de/login)
2.) Hast Du schon das ALG (NAT-Firewall) in Huawei E3372 geprüft ?
einfach nach Aktivieren des USB-Tethering unter "Internet/Mobilfunk" auf den Link klicken oder Huawei Mgmt-GUI per 192.168.8.1 im Browser öffnen und dort nachsehen, ob hier Auffälligkeiten im Firewall-Log zu sehen sind;
siehe auch Input von User KiRKman "eine Lösung gefunden, wie man VoIP auf allen ihm bekannten HiLink-Firmwares des Huawei E3372 mit der FRITZ!Box nutzen kann"
http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=240840&p=2078482&viewfull=1#post2078482
3.) Funktioniert der Zugriff auf Easybell von anderen Endgeräte mit dieser Lab-Firmware, d.h. an der Fritzbox vorbei,
z.B. für Windows (PhonerLite, Bria, Phoner) oder Android (easybell – VoIP to go, https://play.google.com/store/apps/details?id=com.csipsimple.easybell2)


genaueres ergibt sich nur aus support-data Datei oder Packet-Tracing http://fritz.box/support.lua und SIP/RTP-Analyse

Leider kann ich dies wg. fehlendem LTE-Stick nicht exakt nachstellen

Gruß
Splenditnet
 
Zuletzt bearbeitet:

Mopedmeister

Mitglied
Mitglied seit
25 Dez 2008
Beiträge
205
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo splenditnet,

HERZLICHEN DANK für deine ausführliche Problemanalyse und deine strukturierten Ausführungen dazu!
Das nenne ich mal ein tolles Beispiel für engagierte Foren-Mitarbeit und Unterstützung andere User :)

Zu deinem Post folgende Antworten:

zu 1:
Der VOIP Verbindungsstatus steht sowohl im Kundenportal von Easybell und dus.net, als auch auf der Übersichts- und der Detailseite im Unterpunkt Telefonie der FritzBox auf erfolgreich registriert und verbunden, wenn ich meinen E3372 per USB-Tethering verbunden habe.

zu 2:
Ja, ich habe das VOIP-ALG im Stick deaktiviert und eine DMZ für die IP Adresse der FritzBox im E3372 aktiviert. Das ging zwar leider nicht auf dem von KiRKman beschrieben Weg, weil mir der Stick seinen Security Tocken nicht verraten wollte, aber über die High-Link Firmware und das Web-UI, das auf meinem Stick installiert ist. Dazu habe ich auch schon mit KiRKman per PN hier im Forum geschrieben und ihm davon berichtet.

zu 3:
Mit anderen Apps habe ich das zwar noch nicht probiert, da es aber mit der FB und dieser Labor funktioniert, wenn ich meinen zweiten E3372 an die FB anschließe und sich dieser als serielles Modem mit der FB verbindet gehe ich davon aus, dass es auch mit anderen Apps funktioniert.

Übrigens: ich schreibe dir/euch das natürlich alles sehr gerne und auch mehrfach, aber eigentlich hatte ich das alles auch schon ausführlich in meinem vorigen Posts geschrieben ;-) aber bitte nicht falsch verstehen und eingeschnappt sein oder so; wie gesagt, ich schreibe / teste es gerne (auch mehrfach ;-)), wenn du dir schon soviel Arbeit machst!!!

VG
Mopedmeister
 

splenditnet

Neuer User
Mitglied seit
17 Nov 2013
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo splenditnet,
Mit anderen Apps habe ich das zwar noch nicht probiert, da es aber mit der FB und dieser Labor funktioniert, wenn ich meinen zweiten E3372 an die FB anschließe und sich dieser als serielles Modem mit der FB verbindet gehe ich davon aus, dass es auch mit anderen Apps funktioniert.
@Mopedmeister

für VOIP werden 4 IP-Verbindungen benötigt:
eine Beispiel-VOIP Session sieht wie folgt aus:
fritz.box:5060 > sip.easybell.de:5064 SIP von deiner Fritzbox zu VOIP-Provider
sip.easybell.de:5064 > fritz.box:5060 SIP von VOIP-Provider zu deiner Fritzbox
fritz.box:7078 > sip.easybell.de:37162 RTP von deiner Fritzbox zum VOIP-Provider
sip.easybell.de:33791 > fritz.box:7079 RTP vom VOIP-Provider zu deiner Fritzbox, dieser RTP-Stream fehlt bei Dir

d.h. dieser "fehlende RTP-Stream" gilt es zu verifizieren und wenn ja die Ursache finden und beheben;
dies würde das Problem erklären, warum Du den Gesprächspartner nicht hören kannst.

Hierzu gibt es meiner Ansicht folgende Möglichkeiten:
1.) Packettraceing
2.) Test, ob anderer VOIP-Client bei FB7490 mit dieser FW z.B. via WLAN oder LAN auch diese Probleme hat
Funktioniert der Zugriff auf Easybell von anderen Endgeräte mit dieser Lab-Firmware, d.h. an der Fritzbox vorbei,
z.B. für Windows (PhonerLite, Bria, Phoner) oder Android (easybell – VoIP to go, https://play.google.com/store/apps/d...mple.easybell2)
ich denke der Test 2.) ist für dich einfacher, andere Abklärungen/Analysen fallen mir auf die schnelle nicht ein, diese Ursachenermittlung ist n.m.A. jedoch zur Lösungsfindung erforderlich.

Gruß
Splenditnet
 
Zuletzt bearbeitet:

bp011ysp

Neuer User
Mitglied seit
12 Apr 2005
Beiträge
79
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,
bei mir ist im Online-Monitor für die Aktuelle Auslastung der Internetverbindung die Anzeige plötzlich so riesengroß.
Bin mir nicht sicher ob das mit der aktuellen Labor oder mit Windows10 (gestern neues Insiderpreview installiert) zusammenhängt.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,182
Punkte für Reaktionen
200
Punkte
63
Bei mir ist die nicht so riesig. Schon anderen Browser probiert?
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,146
Punkte für Reaktionen
44
Punkte
48
die Optimierung an der Oberfläche gehen sehr langsam voran, oft muss man scrollen obwohl rechts ausreichend Platz vorhanden für die Informationen. (auf Desktop)
 

SnoopyDog

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Jul 2005
Beiträge
2,613
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
48
Ein Problem in dieser Version (und mindestens der Vorgängerversion):

Klingelsperre für DECT-Geräte funktioniert nicht mehr.

Konfiguriert ist:
* immer klingeln
* Mit Ausnahme "täglich"
=> Ruhezustand von 22:00 bis 07:30

Ruft man während der Zeit des Ruhezustands an, so klingelt das DECT-Gerät trotzdem.

Lustigerweise funktioniert jedoch die Option "Bei aktiver Klingelsperre keine Ereignisse signalisieren". Die Signalisierung (Gerät piept und Briefumschlagtaste blinkt) erfolgt erst ab 07:30

Habe ich gerade auch 1:1 so an AVM gemeldet.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,290
Punkte für Reaktionen
142
Punkte
63
Sorry und unter Vorbehalt

Hallo zusammen,
...

E3372 mit High-Link Firmware:
Per USB-Tethering eingebunden, Max. Geschwindigkeit bei mir ca 42 MB/s.
USB-Tethering funktioniert teilweise, VOIP funktionieren nicht .
Ausführliche Problembeschreibung und Tests siehe oben.

E3372 mit Non-Highlink Firmware:
Eingebunden als serielles Modem mit PPP. Kein USB-Tethering. Max. Geschwindigkeit in dieser Kombi ca 20 MB/s,
Modem und VOIP funktionieren sofort problemlos.
Ich hatte bzgl. Donwloadraten andere Postings zum E3372 mit u. ohne HiLink-FW im Kopf z.B.

Bsp.1

oder

Bsp. 2 was ich zuerst im Hinterkopf hatte. (An anderer Stelle las ich 50<-> 42MB/s was dem Max. in 3G entspricht)
Etwas unklar, ob der Stick an einem Router oder direkt am Notebook etc. betrieben wird. (btw. würde ich dies als Speed-Vergleich zum FB-Betrieb auchmal testen)

Ob dies nun an der FB-FW liegt oder am E3372 kann ich mangels LTE-SIM nicht testen. Bist Du Dir auch sicher beides Mal im 4G-Netz unterwegs gewesen zu sein? Bzw. kennst Du die Max. Geschwindigkeit Deiner SIM im 3G? (21<-> 42MB/s). Die individuelle Empfangslage in Deiner Funk-Zelle mal aussenvor.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
1,993
Punkte für Reaktionen
41
Punkte
48
@Snoopydog: Sind die Rufnummer(n), die in der Ruhe-Zeit anrufen, im Telefonbuch als "Wichtige Person" markiert? Falls ja, gehen diese Anrufe trotz Klingelsperre durch bis zu den Endgeräten.
 

SnoopyDog

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Jul 2005
Beiträge
2,613
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
48
@H'Sishi: Du hast Recht, mein Handy ist im Telefonbuch auf "VIP" gesetzt. Peinlich, aber das war mein Fehler...
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,916
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Bitte beim Thema dieser FW bleiben,
die falsch platzierten/themenfremden Beiträge in der Diskussion sind auf dem binären Komposthaufen gelandet...
 

KiRKman

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Okt 2004
Beiträge
1,077
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ich kann bestätigen, dass die Funktion "Internetzugang über Smartphone oder Mobilfunk-Stick per USB-Tethering automatisch möglich, wenn die DSL-Verbindung unterbrochen wird" noch nie funktioniert hat. Dies habe ich intensiv getestet, u.a. 30 Minuten lang das DSL-Kabel gezogen. Es findet kein Wechsel auf die Internetverbindung mittels USB-Tethering statt.

Auch das Webinterface funktioniert an dieser Stelle (noch) nicht: Egal welche Einstellung man speichert, angezeigt wird immer "deaktiviert". Bei dauerhaftem Internetzugang über USB-Tethering ist die mittlere Option ("Fallback-Mode") sogar ausgegraut. Der Internetzugang übers Mobilfunknetz lässt sich aber immerhin aktivieren und auch wieder deaktivieren, auch wenn man dies nicht sehen kann.

Was unter "Mobilfunk" bei aktiviertem USB-Tethering falsch dargestellt wird, ist ebenso falsch unter "Zugangsdaten". Obwohl es hier praktisch nur "Kosmetik" ist.

Ich hoffe, dass die Mobilfunk-Geschichte nochmal komplett überarbeitet wird - was allerdings wohl nicht die höchste Priorität bei AVM haben dürfte...
 

ChrisLi84

Neuer User
Mitglied seit
3 Sep 2015
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ich betreibe nur das 5Ghz-WLAN-Netz. Seid dieser Labor spielen meine WLAN-Geräte nicht mehr "wilde Sau" und melden sich ständig ab und wieder an (teilweise 20 mal über den ganzen Tag verteilt). Dies war ca. die letzten 6 bis 7 Labor-Versionen so.

MfG
Chris
 

Rembrand

Neuer User
Mitglied seit
13 Jan 2009
Beiträge
45
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ich habe die Labor auch seit gestern drauf. Bisher alles prima. WLAN sehr gut. 5 GHZ auch ohne Probleme. Download Geschwindigkeit gut (sehr gut). Umbenennen funktioniert.
Oberflache auch keine Probleme mit der Darstellung.
 

deshap02

Neuer User
Mitglied seit
25 Aug 2005
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
WLAN Funkkanal 5-GHz / Autokanal: Hilfe: "Oberhalb des Kanals 52 überprüft die FRITZ!Box außerdem in regelmäßigen Abständen, ob der verwendete Funkkanal von einer bevorrechtigten Radarquelle, wie zum Beispiel einem Wetterradar, genutzt wird. Ist dies der Fall, führt die FRITZ!Box automatisch einen Kanalwechsel durch und das WLAN-Gerät kann die Verbindung zur FRITZ!Box verlieren."

Diesen Zustand hatte ich unbemerkt dauernd, daher keine Verbindung der Geräte im 5-GHz-Band möglich: Fehler scheint durch die manuelle Einstellung von Kanal 36, 40, 44, oder 48 behoben. Aber wo stellt man in dieser Labor-FW die kritschen Kanäle oberhalb 52 wieder ab?
 
Zuletzt bearbeitet:

shadone

Neuer User
Mitglied seit
9 Mai 2008
Beiträge
41
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Das hier schreibt AVM dazu (nur mal so als Hintergrund-Info)

Insbesondere: "In den allermeisten Fällen ist es nicht sinnvoll, aufgrund einer gelegentlichen Radarerkennung dauerhaft auf die Funkkanäle 36 bis 48 auszuweichen, da im 5 GHz-Frequenzband auf den höheren Funkkanälen meist eine größere Reichweite und ein besserer Datendurchsatz erreicht werden können."
 

ChrisLi84

Neuer User
Mitglied seit
3 Sep 2015
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Die Autokanal-Funktion habe ich schon immer deaktiviert. Meine Box sendete schon immer auf Kanal 108, also im "Radar-Bereich". Es gab nie Probleme. Diese fingen aber irgendwann an (ca vor 6-7 Laborversionen). Bei der vorletzten Version gab es glaube ich etwas größere Änderungen bei der Autokanalwahl. Im Zuge der Installation hat sich meine Box zu erst unbemerkt auf den Kanal 36 gestellt. Auch dort traten die ständigen Ab- und Anmelde-Vorgänge auf. Daher wird es bei mir nichts mit den Kanälen zu tun gehabt haben und etwas, mir Unbekanntes, von AVM wieder am WLAN geändert worden sein - für mich zum Glück. :)

MfG
Chris
 

SnoopyDog

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Jul 2005
Beiträge
2,613
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
48
Fataler Fehler in allen Versionen ohne telnet-Zugang:

Ich habe (um kkk auszuschließen) ein Recover auf Version 6.30 durchgeführt und dann die aktuelle Laborversion eingespielt.

Problem beim Import der VPN.cfg-Dateien: Die Fritz!box übernimmt wie immer meine VPN.cfg Dateien fehlerhaft. Der Importer ändert eigenmächtig die von mir definierten funktionierenden Subnetz-Masken fehlerhaft ab. Folge: VPN funktioniert nicht mehr korrekt! Bisher mußte ich mich immer per telnet anmelden und das von Hand korrigieren.

Weiterhin sind wie immer die auf dem USB-Stick vorhandenen Daten mit einer ungültigen Benutzer- und Gruppen-ID von der Vorgängerinstallation versehen. Man hat somit keine Zugriffsrechte mehr auf die bereits vorhandenen Dateien. Bisher habe ich mich auch hier immer über telnet eingeloggt und dieses Disaster per chown / chgrp korrigiert.

Ich bin nun gezwungen, die Version 113.06.35-30999_bkb einzuspielen, dort per Kommandozeile im Browser die Fehler beim VPN-Import und das Durcheinander auf dem USB-Stick manuell zu korrigieren.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,631
Beiträge
2,024,970
Mitglieder
350,505
Neuestes Mitglied
Megalevel