[Info] FRITZ!Box 7490 RC 113.06.88-46677 vom 15.09.2017

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,498
Punkte für Reaktionen
152
Punkte
63
Hat sich in dieser Labor/beta/RC (wie auch immer) am WLAN was geändert ?
Bisher hatte ich bei "max. mögliche Datenrate" immer 130/130
Und seit dieser Version 144/14

upload_2017-9-16_18-48-17.png
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,258
Punkte für Reaktionen
518
Punkte
113
Und seit dieser Version 144/14
Da fehlt doch noch etwas :cool:

Kanalbreite nur 20 MHz ?
40 sind nicht zu erreichen, selbst wenn du die WLAN-Koexistenz ausschaltest ?
b wird benötigt für ältere Technik ?
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
11,294
Punkte für Reaktionen
186
Punkte
63
Standard b Anzeigefehler wenn b deaktiviert und g + n eingestellt ist.
...so wie bei mir...
Screenshot_2017-09-16-19-14-45.png
...bei deaktivierter "W-LAN Koexistenz"
Der sollte eigentlich heissen: Eierabklemmselbstkastrationsmodus
...dann würden sich die Leute auch das Aktivieren 5x überlegen.
...außer natürlich die Leute die auf autoerogenen Sex abfahren.
:rolleyes:
 

morenoralfo

Mitglied
Mitglied seit
28 Feb 2013
Beiträge
311
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
@andreas1983 - Ich habe mich doch durchgerungen - mit diesem RC an meinem Anschluss jedenfalls nog immer IPv6, auch im LAN.
Sowohl der DVB-C WLAN "Repeater" (noch keine Labor!?) als auch die anderen Geräte erhalten globale IPv6 Adressen (2x WIN10, 2x Synology, smartphones, tablets).
Die IPv6 Optionen sind wie voreingestellt.
Auch die noch immer nur obskur konfigurierbaren (MyFritz)Freigaben haben scheinbar überlebt. Das müsste ich aber noch von aussen testen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,498
Punkte für Reaktionen
152
Punkte
63
@MuP: b ist gar nicht aktiviert.
upload_2017-9-16_20-43-57.png


Jetzt wo du 40 MHz erwähnst, fällt mir auf, daß gar kein Gerät die 40 erreicht. In der Labor zuvor hatten einige Geräte IMMER die 40 erreicht.

Edit: Hab mal im Router 5GHz deaktiviert und dann haben die Geräte wieder 40 MHz erreicht. Dann 5GHz wieder aktiviert. Alles OK.
Hmm seltsam
 
Zuletzt bearbeitet:

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,498
Punkte für Reaktionen
152
Punkte
63
Uhhps, kein Doppelpost. Bin nur zum editieren meines Beitrages auf "Bearbeiten" gegangen (??)
 

morenoralfo

Mitglied
Mitglied seit
28 Feb 2013
Beiträge
311
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
FB7490 RC 113.06.88-46677 und DECT 200 Benutzer:
Schon mal gesehen - auf der Seite:
Heimnetz -> Smarthome -> <dect200> Temperatur : OK/Abbrechen!
obwohl hier z.Zt. gar kein Input gefragt ist.
 
  • Like
Reaktionen: PeterPawn

morenoralfo

Mitglied
Mitglied seit
28 Feb 2013
Beiträge
311
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
@PeterPawn - jetzt machst Du mich aber unsicher, oder sollte ich das doch mal AVM mitteilen?
- Ist ja eigentlich nur komischkosmetisch.

Etwas ganz anderes - die neue Heim(at)netzansicht. Ich frage mich auf welche Arten und Weisen die Topologie
des Heimnetzes festgestellt wird, insbesondere im Hinblick auf das Ethernet.

Hintergrund: Bei mir stimmt so einiges nicht in der Übersicht

Bei mir sind zwei Switches im Spiel, einer (HP 1920G 8 PoE) taucht auf, hat aber laut Übersicht nur zwei Geräte verbunden (DVB-C WLAN Repeater, cam2 - beide über unbekannte Verbindung?),
der zweite kaskadierte Switch (Cisco SLM2008) wird erst überhaupt nicht als aktives Gerät gelistet! Die cam1 ist im übrigen über Ethernet am kaskadierten zweiten Switch angeschlossen genauso wie der DVB-C Repeater.

Alles andere (5 Geräte!) hängt laut Heimnetzübersicht irgendwie? an LAN3.

Eigentlich sollten z.Zt. am HP 1920G, ausser der FB, 2x NAS, eine cam3, ein WIN10 PC und der Cisco SLM2008 gelistet werden.
Am scheinbar nicht mehr vorhandenen Cisco SLM2008 hängen z.Zt. der DVB-C WLAN Repeater, ein RPI (domoticz1), und ein weiterer WIN10 PC.

Es gab mal hier die Frage warum Powerlineadapter mit zwei grünen Linien erscheinen. Ich weiss nicht ob da bereits eine Antwort existiert.
Ich vermute das hiermit das Stromnetz als "Träger" angedeutet werden soll. Jedenfalls suggeriert das die graphische Darstellung.
FB7490-06.88-RC1-Heimuebersicht.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

morenoralfo

Mitglied
Mitglied seit
28 Feb 2013
Beiträge
311
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Ich habe nach einigen aktuellen Speedtests nur meine maximale Down- und Uploadgeschwindigkeit neu justieren wollen und wurde mit einer völlig unerwarteten (Falsch)Meldung konfrontiert: :eek:
Kein-LAN4-Gastzugang-mehr-06.88-RC1.jpg
Ich habe die Änderung der Downloadgeschwindigkeit erstmal sein gelassen.
Bis jetzt funktionierte die LAN4 Gastzugangsbetriebsart völlig problemlos mit der alten FB 7390 mit 06.20 und der FB7490 mit 06.83.

Gott sei Dank funktioniert der LAN4 Gastzugang weiterhin mit der RC1 und entgegen der Behauptung! ohne erkennbare Probleme.
Jetzt frage ich mich allen Ernstes was hat AVM sich dabei wieder gedacht, haben die überhaupt ...:mad:
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,154
Punkte für Reaktionen
751
Punkte
113
Ja, das hat AVM dann wohl als Änderung der Zugangsart interpretiert und da ist mir das tatsächlich auch schon aufgefallen, daß zunächst mal der Gastzugang deaktiviert wird (das erfolgte bei mir auch wirklich und war keine Ente) - eigentlich ist das ja nur bei "IP-Client" erforderlich und wohl eher so etwas wie eine Überkompensation in der Firmware.

Aber er ließ sich dann tatsächlich auch problemlos wieder aktivieren ... es ist nur für mich trotzdem etwas "strittig" oder zumindest "diskutabel", ob man dann einfach den LAN4-Port wieder der normalen Bridge zuschlagen sollte oder ob man den nicht besser - mit entsprechender Anzeige im GUI - nur unkonfiguriert "rumhängen" lassen sollte, solange der Besitzer nicht selbst die Einstellung (LAN4 als Gastnetz) im GUI deaktiviert hat.

Wer diese Meldung in Deinem Screenshot übersieht oder ihren Sinn nicht richtig versteht und seinerseits an LAN4 wirklich kritische Infrastruktur (im Sinne von "nicht ganz vertrauenswürdig") ins Gast-Netz weggesperrt hatte, der ist mit diesem Vorgehen (LAN4 wird einfach wieder mit dem Rest verbunden) sicherlich nicht so ganz glücklich.

Ich weiß, die Nachricht ist da und damit ist das formal auch kein wirklicher Grund zur Beschwerde ... aber das andere Vorgehen wäre irgendwie sinniger (und sicherer) gewesen (zumindest in meinen Augen und wenn es ganz schlecht läuft, reicht bereits der kurze Zeitraum zwischen dem "OK" oben und der Rekonfiguration als Gast-Netz bereits für einen Angriff auf das LAN aus) und wenn dann an LAN4 irgendetwas nicht funktioniert, wäre der erste Schritt bei der Fehlersuche ja ohnehin die Überprüfung der Einstellung zum Gast-Netz an LAN4. Deaktiviert der Besitzer das dort dann selbst, ist das wieder etwas anderes ... dabei darf man dann davon ausgehen, daß er die Konsequenzen für sein Netz berücksichtigt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

morenoralfo

Mitglied
Mitglied seit
28 Feb 2013
Beiträge
311
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
@PeterPawn
Klartext: Wenn denn AVM soviel an mehr Sicherheit gelegen ist dann ist das neue! Verhalten absolut kontraproduktiv und unbegreiflich. "Uberkompensation" als Begriff erscheint mir in diesem Zusammenhang etwas euphemistisch.
Im übrigen ist das heutige Verhalten beim simplen Ändern der maximalen Down/Uploadgeschwindigkeit in meinen Augen einfach fehlerhaft.

Ich verstehe es einfach nicht (mehr), wie da zur Zeit bei AVM die Entwicklung verläuft.
Andererseits hoffe ich das AVM hier z.Zt. etwas intensiver mitliest und die unnötigen
Schlaglöcher vor dem Final Release noch fixt.
Der Supportweg ist meiner eigenen Erfahrung nach nicht wirklich hilfreich,
jedenfalls was die Rückkopplung betrifft.
Die neue umfangreiche "Wartungs und Diagnose" Möglichkeit welche sich AVM jetzt einräumt
stimmt mich da auch nicht gerade positiv - deutlich mehr Offenheit in der Kommunikation ist angesagt,
z.b. hier im Forum, oder wo sonst?
 
Zuletzt bearbeitet:

Mike08

Neuer User
Mitglied seit
10 Sep 2013
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Die Version läuft bisher sauber. Auch wenn ich den Eindruck habe, wenn ein AV-Receiver an einem 546 hinter eine 530 verzögert reagiert.
 

DickS

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Feb 2005
Beiträge
2,068
Punkte für Reaktionen
60
Punkte
48
Remote Update ging problemlos. Bisher keine Probleme festgestellt. Die Telefonate knarzen nicht mehr.
 

v!king

Mitglied
Mitglied seit
8 Apr 2015
Beiträge
428
Punkte für Reaktionen
27
Punkte
28
wie gefährlich sind 5ghz Strahlung für den menschlichen Körper?zb (krebserregend) ???
warum wurde kanal 13 und 14 im 2,4ghz in deutschland verboten ? zu starke strahlung ?

Schaltet ihr WLAN beim schlafen gehen aus?
In google sind kaum echte informationen.
Vielleicht kann peterpawn etwas dazu schreiben.
 

DickS

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Feb 2005
Beiträge
2,068
Punkte für Reaktionen
60
Punkte
48
Uuuaaaaghhh, jetzt öffnest du aber eine Kiste mit Würmer ;) - besser einen eigenen Tread hierzu, die Diskussion wird Jahre dauern. DECT ist schon mal heftiger als WLAN.

Da gibt es solche und solche Studien. Aber hier bei mir ist Nachts das WLAN deaktiviert mit Nachtschaltung und die Handys auf Flugmodus. Aber eher, um das ganze Gebimmel los zu werden :)
 
  • Like
Reaktionen: v!king

v!king

Mitglied
Mitglied seit
8 Apr 2015
Beiträge
428
Punkte für Reaktionen
27
Punkte
28
Die Nachtschaltung aktiviere ich jetzt auch mal, danke. Bei den antennen ist die reichte so extrem weit. Darum fragte ich sowas.. Nicht das man da Krebs bekommt :))
 

Anhänge

Ilja13

Neuer User
Mitglied seit
2 Nov 2015
Beiträge
100
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
18
Vergleiche:
WLAN 2,4GHz = 100 mW
UMTS = 125 mW
WLAN 5GHz = 200 mW
LTE = 200 mW
DECT = 250 mW
Mobilfunk (GSM) = 1-2 Watt
UV-Strahlung ohne Sonnenschutz zur Mittagszeit in Deutschland = 700 Watt / m²

Krebst kannst auch vom Fliegen in den Urlaub bekommen. Denn ohne den Schutz der Atmosphäre bist du im Flugzeug einer Menge an kosmischer Strahlung verschiedenster Frequenzen ausgesetzt. :)
 
  • Like
Reaktionen: v!king

v!king

Mitglied
Mitglied seit
8 Apr 2015
Beiträge
428
Punkte für Reaktionen
27
Punkte
28
Vergleiche:
WLAN 2,4GHz = 100 mW
WLAN 5GHz = 200 mW
LTE = 200 mW
DECT = 250 mW
Mobilfunk = 1-2 Watt
Aso kann man DECT deaktivieren und fon1 verwenden.
Geht das mit C5 Telefon überhaupt.. Hmmm
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,367
Beiträge
2,021,618
Mitglieder
349,944
Neuestes Mitglied
TT83