[Frage] Fritzbox7490 EWE rebranden /de-branding / Branding entfernen / flashen

enno25

Neuer User
Mitglied seit
2 Mai 2005
Beiträge
159
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hey, toller Thread zum EWE Anschluss und zur FritzBox 7490. Ich selbst bin seit Anfang des Jahres auch stolzer Besitzer dieser Kombi.

Es wurde ja zum Teil schon besprochen aber trotzdem nochmal nachgefragt: Gibt es eine stabile Möglichkeit über die Box eine Voip Verbindung zu Sipgate (oder Anderen) aufzubauen? Ich kann die Daten zwar eingeben aber es wird leider nicht gespeichert.
Hallo, natürlich gibt es die Möglichkeit!!

Sobald die Box sich per Fernconfig eingerichtet hat kannst du durch Deaktivierung dieser Autoconfig ohne Probleme weitere Nummern einrichten. Einzig man sollte Vorsichtig sein bei der darauf folgenden Konfiguration der weiteren Telefonie Einstellungen, aber wenn du vorher eine Sicherung der Konfig machst kannst du bei einem eventuellen Fehlverhalten der Box einfach die Sicherung wieder einspielen.

Achja die Autoconfig deaktivierst du in dem du im Webinterface die "erweiterte Ansicht" aktivierst und dann über Internet, Zugangsdaten, Reiter "Anbieter Dienste" die Einstellung "Automatische Einrichtung durch den Dienstanbieter zulassen" deaktivierst.

Also es braucht auf keinen Fall eine weitere Fritzbox, Sie kann etwas zickig sein aber es lässt sich auch alles wieder hinbiegen bzw. Notfalls einfach alles auf Werkseinstellung zurück.

greetz
enno
 
Zuletzt bearbeitet:

Lebedev

Neuer User
Mitglied seit
15 Feb 2014
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Der Reiter "Anbieter Dienste" ist, wenn ich mich nicht täusche, nur bei Retail Boxen sichtbar (und auch nur wenn der Provider an dem die Box hängt TR-069 unterstützt).
Bei gebrandeten Provider/OEM Boxen wird der Reiter "Anbieter Dienste" aber nicht angezeigt. Wenn compy eine 7490 EWE Edition hat, kann er die Anbieter Dienste nicht ausschalten (ausser er ändert das branding).

War doch so, oder nicht?
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
11,986
Punkte für Reaktionen
701
Punkte
113
Wenn compy eine 7490 EWE Edition hat, kann er die Anbieter Dienste nicht ausschalten (ausser er ändert das branding).
Wer oder was sollte ihn denn davon abhalten, das TR-069 per Telnet abzuschalten?

Wenn das überhaupt notwendig sein sollte ... je nachdem, wie EWE per TR-069 die Rufnummern konfiguriert, reicht es schon aus, wenn die eigenen Nummern weit genug "nach hinten" verschoben werden. Das ist ausschließlich über das GUI zwar tatsächlich nicht möglich (weil AVM "von vorne" nummeriert), aber mit etwas Geschick reicht dafür auch der FBEditor aus. Wobei es mit Telnet natürlich alles viel einfacher geht ...
 

enno25

Neuer User
Mitglied seit
2 Mai 2005
Beiträge
159
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Es gibt ja keine 7490 EWE Edition, einziger Unterschied ist das die Boxen der EWE als Internetanbieter die EWE voreingestellt haben. Ansonsten sind die, wenn die Autoconfig abgeschaltet wird, genau gleich zur original Version.
 

Herm

Neuer User
Mitglied seit
27 Jan 2005
Beiträge
115
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
So..heute wurde umgestellt.Um 0.15 war mein ISDN Telefon tod und die Nummern
wurden portiert. Surfen ging noch bis 1 Uhr und dann war ich im Bett g*.

Heute morgen um 7.30 war auch die NTBA Lampe aus..also (freie) Fritzbox 7490 nach dem
Frühstück angeschlossen, ein paar Neustarts und alles war eingerichtet.
Nahtloser Übergang...Respekt vor der Ewetel.

50 000 bekomm ich nicht dafür ist die Leitung zu lang (2,5 km).

Parallelruf aufs Handy ist möglich (unter Rufumleitung). Wie das
abgerechnet wird werden wir sehen..eigentlich Flat bei mir.

FB Ewe 2.PNGFB Ewe 3.PNGFB Ewe 1.JPG

Bei der Telekom war nur DSL 6000 Ram möglich..als IP sogar weniger.
18 Jahre ISDN ...aber was solls. Der NTBA liegt auf dem Schreibtisch und guckt
mich so traurig an g*

Sprachübertragung bei der Ewetel nur mit dem G.711 Codec.
Am ISDN Anschluss hat mein Gigaset DX 800 0,1 % Paketverlust ?

VOIP Zugänge die im Gigaset eingestellt sind funktionieren einwandfrei
(Sipgate/Ventengo).

FB Ewe 4.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:

oldschool2k7

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Dez 2007
Beiträge
802
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Meine Vermutung mit den 15k war dann ja fast eine Punktlandung. Glückwunsch, ist doch genial was EWE bei der langen Leitung dank VDSL an Bandbreite rausholt. Besser geht es unter diesen Voraussetzungen nicht. Anfangs habe ich auch ISDN hinterher getrauert, aber das legt sich schnell ;) Hauptsache die Leitung bleibt stabil.
 

Lebedev

Neuer User
Mitglied seit
15 Feb 2014
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
EWE schaltet bei 2,5km VDSL? :eek: cool!
 
Zuletzt bearbeitet:

Lebedev

Neuer User
Mitglied seit
15 Feb 2014
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hast Du auch Screenshots von deiner vorherigen (ADSL?) Leitung?

Wäre auch VDSL mit ISDN möglich gewesen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Herm

Neuer User
Mitglied seit
27 Jan 2005
Beiträge
115
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
<Screenshots von deiner vorherigen (ADSL?) Leitung?
Im Moment nicht..vielleicht auf dem alten PC.
Outdoor-Aussengehäuse ist ca. 1 km von der Vermittlungsstelle
entfernt , die Leitungslänge hat sich daher von 3,5 auf 2,5 verkürzt.
Vorher 6662 laut Fritzbox 7490 /Anzeige Leitung 7300 ADSL 1. Annex B.

Ewetel bietet den Anschluss auch mit ISDN (bzw. richtiger Telefonleitung)
an..kostet aber 5 Euro mehr.
Macht aber bei dem Produkt keinen Sinn.
12 Mon. Vertragslaufzeit kosten auch 5 Euro mehr.

DSL Ram 6000
FB ADSL 1 Alt.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:

KingTutt

Mitglied
Mitglied seit
15 Sep 2005
Beiträge
349
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Der Reiter "Anbieter Dienste" ist, wenn ich mich nicht täusche, nur bei Retail Boxen sichtbar (und auch nur wenn der Provider an dem die Box hängt TR-069 unterstützt).
Bei gebrandeten Provider/OEM Boxen wird der Reiter "Anbieter Dienste" aber nicht angezeigt. Wenn compy eine 7490 EWE Edition hat, kann er die Anbieter Dienste nicht ausschalten (ausser er ändert das branding).
War doch so, oder nicht?
Bei der Fritz!Box 7490 Edition EWE ist es genau so wie enno25 es im Beitrag zuvor beschreiben hat. Ob der Tab "Anbieter Dienste" sichtbar ist oder nicht hängt vom eingestellten Internetanbieter ab. D.h. wenn Du in der 7490 als Anbieter EWE / Osnatel NGN auswählst erscheint auch automatisch der Tab "Anbieter Dienste", wo man die automatische Einrichtung einfach abstellen kann. Lohnt sich aber erst nach der Erstkonfiguration, denn sonst bekommt man von der EWE die VoIP Daten nicht gepushed und die VoIP Zugangsdaten bekommt man im gegensatz zu den Internatzugangsdaten so nicht mitgeteilt. Wer die dennoch wissen möchte, muss sich etwas mehr Mühe machen. Am einfachsten ist das mit einer 2ten FritzBox mit älterer FW in der noch der Schalter "-c" für allcfgconv existierte. Man kann es aber auch mit einer einzigen Box hinbekommen.
7490-EWE-Internetzugangsdaten.PNG 7490-EWE-Anbieterdienste.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:

enno25

Neuer User
Mitglied seit
2 Mai 2005
Beiträge
159
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
@KingTutt

Also ich habe beides nicht mitgeteilt bekommen: Weder Zugangsdaten Internet noch Zugangsdaten VoIP, gibt es denn mit aktuellen Firmware 6.23 einen Weg beides auszulesen mit nur einer Box ?

greetz
Enno
 
Zuletzt bearbeitet:

compy

Neuer User
Mitglied seit
2 Feb 2006
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo, natürlich gibt es die Möglichkeit!!

Sobald die Box sich per Fernconfig eingerichtet hat kannst du durch Deaktivierung dieser Autoconfig ohne Probleme weitere Nummern einrichten. Einzig man sollte Vorsichtig sein bei der darauf folgenden Konfiguration der weiteren Telefonie Einstellungen, aber wenn du vorher eine Sicherung der Konfig machst kannst du bei einem eventuellen Fehlverhalten der Box einfach die Sicherung wieder einspielen.

Achja die Autoconfig deaktivierst du in dem du im Webinterface die "erweiterte Ansicht" aktivierst und dann über Internet, Zugangsdaten, Reiter "Anbieter Dienste" die Einstellung "Automatische Einrichtung durch den Dienstanbieter zulassen" deaktivierst.

Also es braucht auf keinen Fall eine weitere Fritzbox, Sie kann etwas zickig sein aber es lässt sich auch alles wieder hinbiegen bzw. Notfalls einfach alles auf Werkseinstellung zurück.

greetz
enno

Klappt super, thx!!! Sipgate ist verbunden (übers Internet) und EWE voip läuft parallel über eine eigene DSL Einwahl.
 

compy

Neuer User
Mitglied seit
2 Feb 2006
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

Lebedev

Neuer User
Mitglied seit
15 Feb 2014
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
"Paketmitschnitt auf DSL-Ebene" gibt es bei mir gar nicht :?:
 

compy

Neuer User
Mitglied seit
2 Feb 2006
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
"Paketmitschnitt auf DSL-Ebene" gibt es bei mir gar nicht :?:
Nimm "1. Internetverbindung" für die Internetzugangsdaten und ..."voip" für die Voip Zugangsdaten... sry, kann grad kein screenshot machen.
 

frahli

Neuer User
Mitglied seit
7 Mrz 2008
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Juhuuu,

mit den deaktivierten Anbieterdiensten konnte ich endlich die Sipgate-Nummer an meiner 7390-EWE-Edition einpflegen und ans Laufen bekommen. Vielen Dank.

Carsten
 

Lebedev

Neuer User
Mitglied seit
15 Feb 2014
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@Herm: darf ich fragen in welchen PLZ Bereich du bist?
 

Herm

Neuer User
Mitglied seit
27 Jan 2005
Beiträge
115
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hab Dir eine PN geschickt.

Mobilfunkgespräche werden nach 2 Std. getrennt hab ich festgestellt.(Flat)
Ich habe getestet welche Anbindung für das Gigaset DX 800 besser ist ..
Lan oder ISDN.
 

Lebedev

Neuer User
Mitglied seit
15 Feb 2014
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Also ich war grade bei meinem örtlichen EWE Punkt und habe ein bischen mit dem Verkäufer gequatscht und gefragt ob es möglich wäre den ADSL16 Anschluss meiner Eltern auf VDSL umzustellen (ich selbst bin mittlerweile Telekom Kunde). Der EWE Verkäufer hat ins System geguckt was möglich ist, und sagte die Leitung ist 1574 Meter lang*. Rausgekommen ist auf jedenfall, das EWE bei so langen Leitungen schon VDSL schaltet, aber nur wenn der Kunde an einem Outdoor DSLAM hängt. Bei Indoor/HVt Anschlüssen wird das nicht gemacht weil zuviele Kunden am gleichen Kabelstrang hängen (Hauptkabel eben). Die Dämpfungsgrenze für ADSL/VDSL liegt bei EWE übrigens bei 41db.

*Ein Telekommitarbeiter sagte mir mal die Leitung wäre ungefähr 2,6km lang, keine Ahnung wo die Differenz her kommt und was wirklich stimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:

enno25

Neuer User
Mitglied seit
2 Mai 2005
Beiträge
159
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Also Bekannte von mir sind vor einer Woche scheinbar von Indoor auf Outdoor Versorgung umgestellt worden und haben nur einen 16 MBit Anschluss, ob das allerdings nun VDSL oder ADSL2+ gewesen ist kann ich nicht mit bestimmtheit sagen.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
231,830
Beiträge
2,015,675
Mitglieder
348,877
Neuestes Mitglied
kai84m