Probleme mit MacBook und FritzBox WLAN

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,660
Punkte für Reaktionen
399
Punkte
83
Habe nur ne 6890, bisher noch keine 7.24 gesichtet dafür.

Sollte echt überlegen auf 7590 zu wechseln und mein Huawei LTE Stick zu verwenden da AVM keine Ambitionen hat bei der 6890 obwohl es ja 7590 ist mit Integriertem LTE.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,660
Punkte für Reaktionen
399
Punkte
83
Bei mir hatte es gereicht nen Timemachine Backup laufen zulassen was nach wenigen Minuten gescheitert ist.
 

mrx007

Neuer User
Mitglied seit
27 Okt 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

ich klinke mich mal ein. Das ist hier mein erster Beitrag, entschuldigt also bitte etwaige Fehler.
Ich habe (bzw. glaube) ähnliche Probleme. Hier ist mein Setup:
  1. FritzBox 6490 (kein Wlan) verbunden mit ...
  2. ... Netgear Orbi als Mesh mit 2,4 und 5Ghz Netzwerken in einer SSID, WPA2
  3. 2020er MacBook Pro 13"
Mein Problem, das aber auch nicht so gut reproduzierbar ist: Das MBP verliert manchmal Connections und die Internetgeschwindigkeit ist teilweise... Extrem schlecht. Das macht sich so bemerkbar: Microsoft Teams Meeting mit Kunden. Nach 5 Minuten ist das Bild schlecht und der Ton verzerrt/verzögert. Kurz darauf WLan komplett weg. Dann, nach 30s bis einer Minute wieder da. Alles ruckelt. Bandbreite quasi nicht vorhanden. Macht besonders viel Spaß, wenn es ein wichtiges Meeting ist.
Weil ich aber (zum Glück) nicht den ganzen Tags in irgendwelchen Meetings verbringe, kann ich diesen Fall nur schlecht "testen" oder reproduzierbar machen. Eine Sache, die ich festgestellt habe, ist folgendes:
Ich versuche im App Store eine größere App zu laden (also im Mac App Store): Xcode. Mal ist alles gut und der Download läuft wie geschmiert. Dann ist die Bandbreite weg und der App Store lädt ein MB in ca. 15 Sekunden runter. Also ultra langsam. Von den 15 Sekunden macht der Mac aber nichts, in den letzten 5 Sekunden lädt der dann den MB. Hier kommt jetzt aber das interessante: In Chrome auf dem Mac funktioniert alles super! Downloads größerer Dateien gehen wunderbar, während der App Store nicht in die Puschen kommt. Problem existiert jetzt schon seit einigen Wochen. Gerade, wo ich das hier tippe, droppt auch kurz wieder die WLan Verbindung und hat sich re-connected.
Der App-Store-Fehler tritt auf, egal ob ich im Orbi-Mesh bin oder mal das FB Wlan anschalte. Lustigerweise auch drahtgebunden. Allerdings nie in jedem Fall.

Ich bin mir nicht zu 100% sicher, ob es nur der Mac ist. Habe solche Fehler aber noch nie an meinem Windows Rechne (Dell XPS) bemerkt. Hin und wieder merke ich aber, dass auf meinem AndroidTV auch die Connection droppt. Das ist also, vielleicht, nicht auf den Mac zurückzuführen. Aber die unsäglich schreckliche Verbindung im App Store und in Video-Calls schon. Streaming am AndroidTV/Handy/Whatever funktioniert übrigens super.

Habe es mittlerweile in den Apple Support geschafft und bin über den 1st Level hinaus. Wifi Probleme debuggen sich leider aber schlecht. Bin kurz davor den Mac hochkant rauszuschmeißen, wenn ich ehrlich bin. Vielleicht kann sich ja hier jemand noch mit meiner unendlich langen Fehlerbeschreibung identifizieren. Ein Traum wäre es, wenn jemand gute "Steps to reproduce" hätte. Sonst ist die Fehlersuche schlicht nicht möglich.

Grüße! :)

tl;dr: MacBook und FB mit Orbi Mesh macht zicken; Kann es nicht richtig eingrenzen und reproduzieren. Alles sehr komisch; MacBook lernt heute vielleicht noch das fliegen
 
Zuletzt bearbeitet:

mac-christian

Neuer User
Mitglied seit
16 Mrz 2020
Beiträge
86
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
8
Geh zu einem Kollegen, probiere im dortigen WLAN ob der Fehler auch auftritt. Wenn nicht, liegts eher nicht am MacBook. Wenn ja, hast du ja noch Garantie (wenns ja, wie du schreibst, ein 2020er Modell ist, hast du es vor weniger als einem Jahr erworben) und kannst das MacBook Apple bringen / schicken.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,660
Punkte für Reaktionen
399
Punkte
83
Wie schon erwähnt, AVM Support, Apple Support machen nichts, wird weitergegeben... ende.

Ob Trick mit nur WLAN a+n klappt bei Orbi weiß ich nicht, ausprobieren. Hardware Tausch an MacBook bringt nichts, also wird auch eine Reparatur nichts bringen.
 

mrx007

Neuer User
Mitglied seit
27 Okt 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Geh zu einem Kollegen, probiere im dortigen WLAN ob der Fehler auch auftritt. Wenn nicht, liegts eher nicht am MacBook. Wenn ja, hast du ja noch Garantie (wenns ja, wie du schreibst, ein 2020er Modell ist, hast du es vor weniger als einem Jahr erworben) und kannst das MacBook Apple bringen / schicken.
Ausprobiert, da funktioniert alles (fast) perfekt. Außer nachdem ich mich connected habe (WLan): Da war die Verbindungsqualität.. schlecht. Nach einer Minute alles wieder okay und stabil. Der hat aber auch "nur" eine FB, kein Mesh geschweige denn Netgear Orbi.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,660
Punkte für Reaktionen
399
Punkte
83
Die FB allgemein führt ja nicht zum Problem oder Mesh, sondern erst im Zusammenhang mit Wi-Fi 5.

Hoffe beschwert euch auch bei AVM und Apple, dass die sich da mal abstimmen und an einer gemeinsamen Lösung basteln.
 
Zuletzt bearbeitet:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,660
Punkte für Reaktionen
399
Punkte
83
Softwareversionen:
CoreWLAN: 16.0 (1657)
CoreWLANKit: 16.0 (1657)
Menüerweiterung: 17.0 (1728)
Systeminformationen: 15.0 (1502)
IO80211-Familie: 12.0 (1200.12.2b1)
Diagnose: 11.0 (1163)
AirPort-Dienstprogramm: 6.3.9 (639.14)

en0:
Kartentyp: AirPort Extreme (0x14E4, 0x7BF)
Firmware-Version: wl0: Sep 11 2020 17:01:15 version 9.30.440.2.32.5.61 FWID 01-1d69e4b4
Mit neuem Big Sur (11.0.1) von gestern scheint Problem bisher noch nicht wieder aufgetreten zu sein. Ich lasse gerade mal TimeMachine laufen, dauert mit ca. 100GB etwas.

MSC Index ist weiterhin bei 7 (975 Mbit) und 8 (1170 Mbit), teils auch 9 (1300 Mbit), und fällt nicht auf 1 ab wie sonst. Mal sehen wie es später aussieht.

Auf der FB ist 7.21 installiert und aktiv ist WiFi 5 mit WPA2+3.

Edit: Nach über 2 Stunden ist WLAN Verbindung nicht abgebrochen oder auf MSC 1 (14 Mbit) gefallen, bzw. Internet komplett unbrauchbar bis zur Trennung.

Edit 2: Auch nach 6 Stunden keinen Abbruch oder so. Mal die Tage weiter beobachten, bisher aber vielversprechend.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: YeahWhatever

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,660
Punkte für Reaktionen
399
Punkte
83
Sonst hat bisher hier noch keiner ganze getestet ob es nun besser läuft?

Bei mit läuft es bisher. Verwende keine Repeater/Mesh.
 

Liasandra

Neuer User
Mitglied seit
7 Nov 2020
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vollzitat von darüber gemäß Boardregeln enternt by stoney
Ich hab das Ganze mit verfolgt und hatte die gleichen Probleme. Meine Beobachtungen ware die, das es mit einem MacBook Air, welches wohl nur 2 Streams verwendet, keine Probleme gegeben hat. Weder unter Mac OS noch unter Windows 10, nativ mit Bootcamp, gab es in Verbindung mit einer FB Probleme.

mit einem iMac hingegen konnte ich all die geschilderten Probleme nachvollziehen. Sowohl unter Mac OS als auch unter Windows 10, auch hier nativ mit BootCamp, brach die Verbindung zu einer FB häufig ab etc....

Seit Mac OS 11.0.1 hab ich aber dies bezüglich auch keine Probleme mehr feststellen können. Alles läuft so wie es sein sollte. Auch bei größeren Mengen an Datenübertragungen bleibt der iMac nun brav verbunden und tut seinen Dienst ohne Abbrüche.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,660
Punkte für Reaktionen
399
Punkte
83
In MacOS scheint es endlich stabil zulaufen, unter Win10 weiterhin schlechte Werte, ca. 12 Mbit Download und ca. 32 Mbit Upload über WPA2/3.
 

trendchiller

Mitglied
Mitglied seit
3 Jun 2011
Beiträge
376
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Kann ich auch bestätigen.
Famos: unter Catalina war es problematisch, mit. Win10. unter Bootcamp alles ok.
Nun mit BigSur deutlich besser...
Das endgültige Fazit steht noch aus, aber der erste Eindruck kann sich durchaus sehen lassen.
 

c4r57en

Neuer User
Mitglied seit
14 Nov 2020
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich hatte vor kurzem das Phänomen, dass mein MBP (BJ 2016) mit Catalina drauf, ebenfalls immer die Connection zur FB verliert. WLAN lief bei allen anderen Geräten tadellos. Am Ende musste ich auf WPA2 zurück. WPA3 war quasi der Übeltäter. Auf Big Sur hab ich noch nicht aktualisiert. Bin jedoch gespannt was sich getan hat
 

Ohrenschmalz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
813
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,660
Punkte für Reaktionen
399
Punkte
83
Apple hat da schon nachgebessert.

Edit DM41: OT entfernt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

gummie

Neuer User
Mitglied seit
26 Nov 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich kann aus meiner Erfahrung sagen, dass das Problem bei mir einerseits mit dem WPA3 an der FB (6591) zu tun hat und dem MBP 2017. Sobald ich WPA3 deaktiviere, funktioniert das Internet wunderbar, keine Abbrüche etc. Sobald es an ist habe ich immer wieder WLAN Verbindungsabbrüche (mal alle 10 min, mal alle 3 Stunden).
Nun habe ich ein neues MBP 2020 und das hat gar keine Probleme, auch ein iMac aus 2019 macht keine Probleme.
Also liegt die Wahrheit irgendwo zwischen Apple und AVM. Übrigens AVM Support schiebt das Problem weg.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
236,530
Beiträge
2,078,103
Mitglieder
358,046
Neuestes Mitglied
keek_moh