.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Sparkasse und Kontogebühren, toll

Dieses Thema im Forum "Spaßzeugs bitte hier rein!" wurde erstellt von AHW, 21 Dez. 2016.

  1. AHW

    AHW Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2013
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Nachtarbeiter
    #1 AHW, 21 Dez. 2016
    Zuletzt bearbeitet: 1 Jan. 2017
    Ich habe seit meiner Lehrzeit 1975 ein Konto bei der hiesigen Stadtsparkasse, kostete immer Geld.
    Irgendwann vor einigen Jahren war die Sparkasse auch im Internetzeitalter angekommen, ich mein Konto auf online umgestellt. 3 Euro je Monat waren für das rein online geführte Konto fällig.Ich habe von da an nie wieder am Schalter gestanden, bis jetzt bei meiner Kontokündigung.
    Jetzt bekam ich Post von der Sparkasse, ab 1.2.2017 wollen sie statt der bisher 36 Euro im Jahr, 4,90 Euro je Monat, 12 Euro jährlich Gebühr für die Kontokarte, keine Kreditkarte, stinknormale Kontokarte für Geldautomat.
    Macht rund 71 Euro je Jahr, also sofort gekündigt zum 31.1.2017 und bin bei einer Direktbank bei der ich alle Sparkassen Geldautomaten nutzen kann.
    Was soll das? Ich mache keine Schulden, keine Arbeit, rufe niemanden an, warum werde ich bestraft?
    Ist die Welt jetzt völlig aus den Fugen, drehen alle am Rad?
    Ps. Da fällt mir noch was ein, KFZ Steuer wird von dem Konto bei der Sparkasse abgebucht, macht wohl neuerdings der Zoll. Da ich keine Ansprechpartner dort kenne oder überhaupt weiß wer dafür zuständig ist, werden die sich sicher im Mai nach erfolglosem Abbuchungsversuch bei mir melden. Mit korrekter Adresse und wen ich antelefonieren kann. Wenn nicht ists mir auch egal.
    Ist irre, da muß man eine Einzugsermächtigung erteilen ohne Adresse oder Ansprechpartner.
     
  2. weißnix_

    weißnix_ Mitglied

    Registriert seit:
    4 Aug. 2015
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Auch wenn es vmtl. OT ist:
    Ich habe mich bisher erfolgreich bei meiner SPK gegen jede Preiserhöhung gewehrt.
    Mit der ersten Buchung genügten zwei bis drei Emails mit dem Verweis auf unangekündigte Preiserhöhung und ausdrücklichem Widerspruch gegen neue AGB.
    Einhergehend natürlich immer die Forderung der Rückbuchung zuviel verlangter Gebühren.

    Ist zwar dünnes Eis, funktioniert aber bisher. Die SPK hat bisher die Karte noch nicht gezogen, mir zu kündigen ;)
     
  3. AHW

    AHW Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2013
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Nachtarbeiter
    Cleverer Schachzug, gratuliere zum Erfolg.
    Aber ich habe sofort neues Konto gewählt, bringt mir nichts mehr.
    Vielen dank aber für die Idee auf die ich nicht gekommen bin.
    Mich haben schon die 3 Euro je Monat genervt, weil die gar nichts machen und ich die ganze Arbeit habe.
     
  4. MegaV0lt

    MegaV0lt Neuer User

    Registriert seit:
    11 Sep. 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    EU Mitte
    Bei der SPK war ich früher auch... Aber seit 1996 bin ich bei ner directbank und bezahle weder Kontoführungsgebühr noch kosten EC oder VISA was. Die SPK überleben nur, weil viele Kunden zu faul sind das Konto auf eine andere Bank zu verlegen.
     
  5. powermac

    powermac Guest

    Du vergisst die ganzen Rentner und Leute die mit Computer nicht viel am Hut haben.
     
  6. sven@mainz

    sven@mainz Guest

    ..oder wo es nur die Sparkasse in der Nähe gibt und eine andere Bank 15 oder 20 km weg ist. Bei den Direktbanken gibt es aber immer mal Probleme, dass man nicht an allen Geldautomaten was bekommt, gerade die Sparkassen sind da teilweise störrisch, obwohl die dazu verpflichtet sind.

    @AHW: Du musst vom Zoll einen Brief bekommen haben, wo Ansprechpartner drauf stehen, als das umgestellt wurde.
     
  7. Hans Juergen

    Hans Juergen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Apr. 2008
    Beiträge:
    8,772
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Berlin (Süd-West)
    Keine Schulden heißt keine Überziehungszinsen... Wovon soll die Sparkasse ihre MitarbeiterInnen bezahlen. Guthabenzinsen gibts auch nicht mehr...
    Zur Abbuchung: Rücklastschriften sind teuer, teile deiner neuen Bank die letzte Abbuchung mit und die werden die Änderung durchführen. Dazu sind sie seit einiger Zeit verpflichtet... (Soll dem Kunden den Wechsel so einfach wie möglich machen...)
     
  8. woprr

    woprr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2007
    Beiträge:
    2,876
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    #8 woprr, 21 Dez. 2016
    Zuletzt bearbeitet: 21 Dez. 2016
    Rücklastschriftgebühren dürfen die Banken nicht mehr erheben (BGH).

    Und ich habe schlechte Erfahrungen mit solchen Kreditkartenbanken :-(

    Nicht jeder schätzt unpersönliche Online-Banken die nur mit unsicheren Kreditkarten und hackbaren Smartphones arbeiten können.
     
  9. Hans Juergen

    Hans Juergen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Apr. 2008
    Beiträge:
    8,772
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Berlin (Süd-West)
    Deine Bank darf keine Gebühr von dir verlangen, aber sie darf von der Gläubigerbank eine verlangen. Die stellt sie dem Auftraggeber und der dem Zahlungspflichtigen in Rechnung...
     
  10. woprr

    woprr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2007
    Beiträge:
    2,876
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Nein, das ist eine unzulässige Umgehung der Rechtssprechung auch wenn teils noch praktiziert.
     
  11. Hans Juergen

    Hans Juergen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Apr. 2008
    Beiträge:
    8,772
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Berlin (Süd-West)
    Da hast du doch hoffentlich das komplette Urteil dazu...?
     
  12. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,060
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    #12 Tippfehler, 21 Dez. 2016
    Zuletzt bearbeitet: 21 Dez. 2016
  13. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,921
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Zahlungskontengesetz - hier Kontenwechsel-Service

    vorgenannten Service nutzen bzw. Hauptzollamt mit KFZ-Kennzeichen kontaktieren (siehe auch Finanzamt von deinem Wohnort)
     
  14. Theo Tintensich

    Theo Tintensich Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2008
    Beiträge:
    1,137
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Berlin
    Hallo Tippfehler, in deinem Link ist eine Sessen-ID enthalten, die abgelaufen ist.

    Ich finde die Seite https://www.zoll.de/DE/Privatperson...r-Kfz-Steuer/zahlung-der-kfz-steuer_node.html dazu besser, denn sie ist vom Zoll und erklärt auch, was man bei mehreren Fahrzeugen machen muss, sowie, dass ein SEPA-Lastschriftmandat für eine Neuanmeldung Voraussetzung ist.
    Ohne bekommt man sein Auto wohl nicht mehr angemeldet.
     
  15. AHW

    AHW Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2013
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Nachtarbeiter
    Herzlichen Dank allen, jetzt komme ich auch mit dem Zoll klar. :cool:
     
  16. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,921
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    du hast ja leider nicht angegeben, bei welcher Bank du "gelandet" bist.
    denn der Kontowechsel-Service (direkt von der Bank) soll dir ja genau die bisherige Problematik abnehmen
     
  17. AHW

    AHW Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2013
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Nachtarbeiter
    Ja stimmt, 1822direkt ist die neue.
     
  18. sven@mainz

    sven@mainz Guest

    Also wieder Sparkasse. ;)
     
  19. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,921
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    dann schau hier: https://www.1822direkt.de/konto-karte/kontowechsel/
    wie ich bereits oben verlinkt hab, kommt hier der fino-Service bspw. zum Einsatz

     
  20. AHW

    AHW Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2013
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Nachtarbeiter
    Ich vermute mal so das gilt nur für Überweisungen die ich starte. Nicht für Abbuchungen, woher sollte die 1822direkt mein KFZ Kennzeichne kennen und die Abbuchung vom Zoll für KFZ Steuer erkennen? Woher soll der Zoll die neue Kontonummer haben und ein SEPa Mandat? Der Rest ist nicht soviel, mein Vermieter, mein Garagenvermieter, Gas und Strom ist auch nicht so einfach. Geht ab 1.1.2017 wie bisher von bisherigem Konto ab,ab 1.2.2017 von neuem Konto. Hab bei den alten Versorgern die ab Januar nichts mehr bekommen die neue Kontonummer eingetragen, für die Rückzahlung der überzahlten Beiträge. Ich erhöhe immer die Abschlagszahlungen freiwillig, ist ein nettes Sparbuch. Zinsen gibt es ja sowieso nicht.
    Jetzt wollen die von mir ein SEPA Mandat, kriegen sie nicht, ich bekomme Geld zurück die nichts.