.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Sparkasse und Kontogebühren, toll

Dieses Thema im Forum "Spaßzeugs bitte hier rein!" wurde erstellt von AHW, 21 Dez. 2016.

  1. sven@mainz

    sven@mainz Guest

    Nö, noch nicht.
     
  2. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,039
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    http://www.handelsblatt.com/finanze...ts-das-sicherste-online-banking/19180448.html

    Testsieger Direktbank 1822direkt
     
  3. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    Na ja, die Überschrift passt nicht so ganz zum Inhalt und damit zum Testergebnis... Wer mehr verschiedene Verfahren erlaubt ist damit nicht sicherer...
    Leider fehlt eine Gegenüberstellung der der Sicherheit bzw. der Risiken der verschiedenen Verfahren... Dann könnte man die eigene Bank bewerten und beim Wechsel darauf achten...
     
  4. Lieblingsuli

    Lieblingsuli Neuer User

    Registriert seit:
    9 Aug. 2016
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mal eine Frage etwas Off-Topic: Kann es sein, dass die unterschiedlichen Sparkassen unterschiedliche Gebührensätze haben?
     
  5. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,105
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    Ja, sie sind auch verhandelbar.
    Nur mit mir wollten sie das nicht machen und ich musste mir eine andere Bank suchen.
     
  6. thtomate12

    thtomate12 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Okt. 2010
    Beiträge:
    5,168
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    NRW
    Für den Kunde hat es aber den Vorteil, dass er die Haftung verschieben kann.
    Die Deutsche Bank zum Beispiel hat mir letztens Bedingung für Online-Banking zu geschickt, dort steht dir, dass man den TAN nicht mit dem selben Gerät empfangen darf (man übernimmet die Haftung), auf dem das Banking gemacht wird. Nun bieten sie eine Banking-App, wer diese mit SMStan nutzt, haftet damit nun.
     
  7. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    #67 Hans Juergen, 4 Jan. 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4 Jan. 2017
    Ich nutze ausschließlich den heimischen Rechner für Online-Banking. Und weil mal demonstriert wurde, dass über das SMS-empfangende Smartphone im gleichen Netz dann trotzdem irgendwie was manipuliert wurde, wird in der Zeit das WLAN am Handy abgeschaltet...
     
  8. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,039
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    Has Juergen
    grundsätzlich ist Onlinebanking sicherer, wie "herkömmliches"
    des weiteren ist eine Zwei-Geräte-Variante vorzuziehen, wenn möglich - sprich bspw. TAN-Generator, da hier die Eckdaten nochmals angezeigt werden, wie (Teil von) IBAN, Betrag und erst dann TAN generiert/abruft.
    die Haftung ist zwischenzeitlich sehr kundenfreundlich

    ... somit kaum Risiko für den Endkunden
     
  9. AHW

    AHW Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2013
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Nachtarbeiter
    TAN Generator wäre schön, konnte ich sogar bei der Stadtsparkasse und Postbank nutzen in den letzten Jahren, bei 1822 direkt geht es wieder mit Papier TAN Listen los. Kein Generator vorgesehen.
     
  10. Micha0815

    Micha0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Feb. 2008
    Beiträge:
    2,603
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Stauberater
    Persönlich empfinde ich das CHIP-TAN Verfahren via FLICR-Code am sinnvollsten. Karte+Generator arbeiten solitär zwecks TAN-Generierung! Das Mitlesen des FLICR-Codes, egal ob auf einem PC/Smartphone usw. ist imho manupilationssicher. Wenn müsste jmd. mit hohem Aufwand in kleinem Radius die interne Kommunikation Chip-Tan-Reader+Karte mitlesen können oder diesen unbemerkt physisch manipuliert haben mit einer "Funkwanze". Ob ein Smartphone mit RSDI-Funktionalität/BlueTooth dazu in der Lage?
    LG
     
  11. AHW

    AHW Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2013
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Nachtarbeiter
    Ich gebe den Code immer manuell ein, ich bin alt und habe nicht mehr so eine ruhige Hand um das Ding so lange ruhig vor den Bildschirm zu halten. Aber das geht ja auch prima manuell.
     
  12. sven@mainz

    sven@mainz Guest

    Ja, ich denke, dass diese Methode im Moment am sichersten ist. Das Smartphone lasse ich auf jeden Fall außen vor.
     
  13. Lieblingsuli

    Lieblingsuli Neuer User

    Registriert seit:
    9 Aug. 2016
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mmmm, das bringt mich zum Grübeln. Mein Bank bietet, soweit ich das weiss, nur die Möglichkeit mit dem Smartphone an. Bis jetzt läuft es wunderbar.
     
  14. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,039
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    @seven@mainz
    kommt doch drauf an, welche Variante du als Alternative hast bzw. welche du aktuell einsetzt - mTAN/iTAN bspw. ist ja auslaufend bis Ende dieses Jahr
    warum soll smartphone grundsätzlich unsicher sein? vielmehr kann (nicht muss) es aktuell sogar die sicherste Variante sein, denn manche Apps usw. starten bei gerooteten System garnicht - das geht beim PC ja garnicht

    @Lieblingsuli
    welche Variante nutzt du aktuell bzw. welche werden dir von deiner Bank angeboten?
    und bitte lies die bisherigen postings, ein PC muss nicht gleich sicher sein.
     
  15. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,039
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    pushTAN ist ok, da bspw. die App garnicht starten würde, wenn das Gerät gerootet wäre.
    Alternativ https://www.sparkasse-bamberg.de/de/home/service/online-mobile-banking/chiptan.html - dieses Verfahren ist ein Tick sicherer, denn hier werden 2 Geräte (Eingabe/Generator+Karte) unabhängig von einander verwendet.
    wobei wie o.e. es immer eine Frage ist, inwieweit bei einem Missbrauch du wirklich haften würdest ;)
     
  16. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    Meinst du als APP oder als SMS-Empfänger der Push-TAN?
    Dabei sollte das Smartphone einfach nicht im gleichen Netz mit dem Rechner sein.
     
  17. Lieblingsuli

    Lieblingsuli Neuer User

    Registriert seit:
    9 Aug. 2016
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hej, danke. Ich mach mir da mal Gedanken! Schönes Wochenende.
     
  18. Vince91

    Vince91 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Juni 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Das Geld einfach zur Sparkasse zu bringen funktioniert schon lange nicht mehr. Auch die Inflation wird gerade wieder stärker...ich habe ein großteil meines Geldes mitlerweile in Akiten und Bitcoins angelegt. Auf dem Giro Koto bleibt nur der Notgroschen!
     
  19. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,002
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich würde das auch gerne tun. Leider kann ich mit diesen Akiten, Bitcoins und Koto aber gar nichts anfangen. Das klingt alles japanisch fur mich. :(