TASMOTA - Installation, Anwendung und Diskussion

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,269
Punkte für Reaktionen
119
Punkte
63
Ja, das geht. Auf der Konsole eingeben WebButton2 AN/AUS USB
zurück mit WebButton2 ""
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,400
Punkte für Reaktionen
793
Punkte
113
Ich mache da nur:
WebButton2 USB

Denn man weiß ja, daß es AN/AUS ist.

Was schaltest du damit?
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,269
Punkte für Reaktionen
119
Punkte
63
Ich mache da nur:
WebButton2 USB
Ich auch, aber er wollte AN/AUS USB dran schreiben.
Bei mir hängt ein Ladegerät für den Akku eines GPS-Trackers am USB, woanders mein Raspberry fürs VPN und nochmal woanders ein Fire TV 4K.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,400
Punkte für Reaktionen
793
Punkte
113

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,269
Punkte für Reaktionen
119
Punkte
63
Habe das noch nicht gemessen. Der Raspberry hat sich noch nicht beschwert.
Ansonsten schalte ich vieles, was einen Stecker hat, mit solchen Steckdosen. Da muß man nicht mehr hinter die Couch klettern um die Schummerbeleuchtung im Fenster anzuschalten, und wenn man schlafen geht reicht ein "Alles aus" und TV (nicht Receiver mit Festplatte), Sat-IP Server und Computer-Zweitbildschirm verbrauchen keinen Standby-Strom mehr und das Licht ist aus.

Die Laterne neben meinem Parkplatz und die Pumpe für den Warmwasserkreislauf haben auch Tasmota-Stecker und schalten damit automatisch zu festgelegten Zeiten oder bei Sonnenauf- und Untergang.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,400
Punkte für Reaktionen
793
Punkte
113

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,269
Punkte für Reaktionen
119
Punkte
63
Geht manchmal die rote LED aus? Wenn auch nur kurzzeitig?
Der 3B hier am Schreibtisch zeigte ab und an den gelben Blitz, das konnte ich mit einem anderen USB-Kabel beseitigen. Der VPN-Raspberry 2B braucht weniger Strom, er hat kein Wlan, kein Gigabit-Ethernet, keine Tastatur und keine Maus dran, nur einen Bluetooth-Dongle.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,328
Punkte für Reaktionen
266
Punkte
83
Da heute schon -allen Unkenrufen zum Trotz- vgl.
Lieferung: 23. Jan. - 2. Feb.
das Objekt der Begierde eingetroffen ist, habe ich an meiner P1-Gosund die drei USB-Ports u.a. mit einem Pi3B V1.2 inkl. 5m HDMI-Kabel und USB-Keyboard getestet, um
Habe das noch nicht gemessen. Der Raspberry hat sich noch nicht beschwert
nachzuhalten.
Die Spannung ist nicht sonderlich hoch und geht fast immer auf 4.8x-4,9xV runter unter -imho wenig- Last wobei der Pi sich mit rd. 250mA begnügt, jedoch wohl auf die knappe Spannung empfindlich reagiert mit dem "kurzen" Gelben Blitz beim Booten.
Ob der Angabe 3A für die 3 USB-Ports an der Gosund-P1 bin ich daher eher etwas skeptisch. Für Ladevorgänge und sonstige Devices, die ggfs. auch mit Unterspannung zurechtkommen, ist es ok. Dass Tasmota bzw. die dortige Konsole die USB-Spannung erhöhen/triggern kann/könnte, habe ich beim Stöbern noch nix dazu gefunden.
OT: Viel spannender für mich war das Verhalten div. Mobilfunksticks an einer FB7490 und FB7590 und div. 2,5" USB-Festplatten.
LG
 
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,400
Punkte für Reaktionen
793
Punkte
113

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,328
Punkte für Reaktionen
266
Punkte
83
Und sind die alle gleich?
Falls überall dieselbe Last hängt, sehe ich keinen grossen Unterschied beim Wechseln. Gefühlt ist die Spannung am "rote LED-nächsten"-Port am geringsten, wobei ich den Eindruck habe, dass bei kompletter Belegung aller drei Ports die Spannung zu stark einbricht, obschon idS kaum mehr als 1 bis 1,5A fliessen.
An meinen Notebook USB2.0 und der FB7590 neben div. Ladenetzteilen liegen im Leerlauf rd. 5,1 bis 5,2 Volt an und auch unter Last (0,3 bis 0,5A) kaum weniger als 5,00 Volt.
Da das Messintervall der Anzeige ca. 0,5 Sekunden beträgt, schwankt die Anzeige der meisten angehängten USB 2.0-"Lasten", die ich gerade zur Hand habe.
Bis auf eine ältere 2,5" Seagate-HDD bleiben alle Devices <500mA, weshalb ich irgendwie die versprochenen 3A-Gesamtleistung aktuell nicht wirklich zusammenbringe.
Gefühlt würde ich eher von 1 bis 2A Gesamtleistung über die 3 Ports verteilt ausgehen, wobei ich bei rd. 1,5A Gesamtlast eine Spannung von 4,7x bis 4.8x Volt für zu niedrig erachte.
U.U. habe ich ja ein schlecht konditioniertes Montagsgerät erwischt.
Für Ladezwecke oder "Spielzeug" wie Lämpchen, Tassenwärmer o.ä. mag der Spannungseinbruch wumpe sein. Einen Raspi, der wichtigere Aufgaben erfüllen soll, würde ich im Verbund an die P1 nicht hängen wollen.
LG
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,400
Punkte für Reaktionen
793
Punkte
113
U.U. habe ich ja ein schlecht konditioniertes Montagsgerät erwischt.
Nö, ich schrieb ja schon, daß es bei mir bei allen Gosund so schlecht ist.
Und das sind 2* P1 + 1* SP112.
Bei einer Kuke Steckdosenleiste ist es aber genau so.
(Die ist bei amazon nicht mehr zu finden.)
Hier gibt es sie noch:
https://www.ssmthakim.com/index.php?main_page=product_info&products_id=214566

weshalb ich irgendwie die versprochenen 3A-Gesamtleistung aktuell nicht wirklich zusammenbringe.
Deshalb hatte ich ja noch die Last empfohlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,462
Punkte für Reaktionen
840
Punkte
113
Nö, ich schrieb ja schon, daß es bei mir bei allen Gosund so schlecht ist.

Wirklich nur Gosund? Oder doch eher eine schwäche (aller?) Tuya-Devices? Ich vermute Tuya backt für Gosund keine eigenen Brötchen.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,400
Punkte für Reaktionen
793
Punkte
113

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,328
Punkte für Reaktionen
266
Punkte
83
Nö, ich schrieb ja schon, daß es bei mir bei allen Gosund so schlecht ist.
Sorry, falls ich dies, ohne den Thread nochmals komplett zu Lesen, vergessen habe. Auch in anderen Quellen e.g. https://www.loxwiki.eu/display/LOX/Steckdosenleiste+Gosund+P1+mit+Tasmota scheint das Problem bekannt zu sein,
wobei
Oder doch eher eine schwäche (aller?) Tuya-Devices?
das dann ja in den einschlägigen Foren sicherlich bekannt sein dürfte.
Zudem.
Bei der Masse an OEM-Herstellern und Variationen, kann es ja durchaus sein, dass der ein oder andere Hersteller den USB-Part durch den Einsatz besserer/höherwertiger Chips im Ergebnis besser hinbekommt.
LG
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,462
Punkte für Reaktionen
840
Punkte
113
Bei der Masse an OEM-Herstellern und Variationen, kann es ja durchaus sein, dass der ein oder andere Hersteller den USB-Part durch den Einsatz besserer/höherwertiger Chips im Ergebnis besser hinbekommt.

Die Geräte werden direkt von Tuya hergestellt, die "Marken" Aisirer, BlitzWolf, Gosund, Teckin uvw. bestellen bei Tuya normalerweise die fertigen Geräte (eine "Briefkastenfirma" würde als als Tuya-Reseller eigentlich schon ausreichen). Letztlich also nur Tuya-Modelle mit unterschiedlichen Brandings. Andere Hardware/Chips verbauen diese "Reseller" nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

laurent

Mitglied
Mitglied seit
17 Jul 2014
Beiträge
213
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Hallo

Ich habe meinen Sonoff Smart Wall Switch TX T1EU2C geflasht mit Tosmota bekommen und angeschlossen.
Leider lässt sich nur ein Ausgang von zwei schalten.
Im Webif wird auch nur einer angzeigt.Manuell geht da auch nichts.
Ist das Teil defekt oder kann es auch an der Konfiguration der Software (Vorlage)liegen?
 
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,400
Punkte für Reaktionen
793
Punkte
113
Wie sieht denn das Template aus? Sonstige Konfiguration ganz oben.
Oder zeige mal ein Bild von Vorlage konfigurieren.

Was ist bei den Teilen der Unterschied zwischen T0, T1, T2?
T3 ist dann schwarz.
 

laurent

Mitglied
Mitglied seit
17 Jul 2014
Beiträge
213
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Danke

durch den Wink mit der Vorlage habe ich es hinbekommen.
Die falsche Vorlage war eingestellt.Jetzt funktioniert der Schalter Tatenlos.

Kann es sein das der Schalter von Alexa als Licht erkannt wird?

edit:Die Sensoren am Schalter sind so träge.Manchmal muss xmal drücken bevor die schalten.Kann man da auch was einstellen?
 
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,400
Punkte für Reaktionen
793
Punkte
113

pctelco

Neuer User
Mitglied seit
16 Aug 2009
Beiträge
106
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
18
@laurent

Falls du unter "Einstellungen/Sonstige Konfiguration" die Hue Bridge aktiviert und als "Friendly Name", "Licht" eingegeben hast, erkennt Alexa den als "Licht".
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via