[Info] Zeit, dass sich was ändert!

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,142
Punkte für Reaktionen
44
Punkte
48
Da kann es nur 95% Müll sein.
das ist aber schon irgendwie beleidigend gegenüber aktiven Foren-Usern.
In div. Zeiten stand bspw. die Fax-Software auf der "must-have"-Liste und die Einrichtung usw. war nicht einfach, hieraus resultierend, entstanden dann Projekte/Tools bzw. Anleitung und selbst dann musste Hilfe geleistet werden, da anscheinend das lesen/verstehen manchen schwer fiel.

Inalp Smartnode 1400 IoP Gateways erinnere
sowas hat natürlich auch die breite Masse im Einsatz
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,110
Punkte für Reaktionen
191
Punkte
63
Die Anzahl alleine sagt nichts zur Qualität der Inhalte aus. Da stellt sich eher die Frage, wer hier Müll produziert durch solchen unqualifiziertem Mist. ;)
 

mipo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29 Okt 2004
Beiträge
860
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
@Novize: Och Du bist ja auch dabei ... :) Bei jeder Verallgemeinerung gibt es Ausnahmen. Doch die Ausnahmen sind meist gering :D:p
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
4,918
Punkte für Reaktionen
352
Punkte
83

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,562
Punkte für Reaktionen
88
Punkte
48
Die meisten davon sind aber nicht so richtig mehr dabei :( So auch ich. Bin jetzt nur noch Müllabfuhr ;)
 

mipo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29 Okt 2004
Beiträge
860
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
Jo, Jungs ... bleibt mal locker. Natürlich waren die 95% absichtlich etwas provokativ gemeint. Wir alle wissen hier, wer unsinniges Zeug postet und das ohne Namen zu nennen. Denn wenn ich dies machen würde, wäre ich wiederum angreifbar wenn was für den Einen ein guter Beitrag ist für den Anderen ein schlechter Beitrag. - Also beenden wirs hier mal ...

@informerex: Klar, werden solche Geräte wie der SmartNode nicht von der "breiten Masse" eingesetzt. Aber setzt die Masse Asterisk, Cisco, Unify, Mitel, Agfeo und Auerswald wirklich ein? Das sind doch die Spezialthemen, neben den Providern, die wir doch wohl mit Blick in die Vergangenheit gemeint haben. Oder? Sonst wäre hier noch nur noch FritzBox, Speedport und Easybox Threads vorhanden.

Ich habe mit Freude einen aktuellen Thread im O2 Bereich gesehen, bei dem die erfolgreiche Konfiguration/Anbindung Asterisk an O2 VoIP beschrieben wurde.

Gruß
Michael

### Zusammenführung Doppelpost by stoney - Bearbeiten-Funktion nutzen! ###

@KunterBunter: sind viele nicht mehr dabei ...

@All: Gibt es ein spezialisierteres Forum? Denke an so TK-Anlagen Programmierung, Asterisk Probleme, Cisco Router und Switche, LANCOM ... von mir auch Kalle's Digitalisierungbox Premium ...
Also nicht unbedingt: Wie bekomme ich die Auerswald/Ritto/Siedle TFE an eine Fritzbox ...

Gruß
Michael
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,899
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
48
Ob hier der eine oder andere (noch) intensiv beteiligt, hat mit der Frage des "95% Müll" ja nichts zu tun.
Es gab und gibt immer Leute, die das brauchen, sich aufplustern o.ä. Es gibt und gab aber auch immer viele tatkräftige Helfer.
Und wenn man nun hier nicht mehr so aktiv ist, wie in der Vergangenheit, vielleicht ist das Thema VoIP nun nicht mehr so interessant, vielleicht ist ein anderes Forum einem genehmer... jeder, wie er mag.
Daher u.a. die Beitragsanzahl und aktuelle Aktivität bitte ein wenig differenzierter beurteilen. ;)
 

betaman2

Neuer User
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
162
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Hallo Admins und Foren-Mitarbeiter,

Zunächst vielen Dank für die sicherlich reichliche Arbeit mit diesem Forum und die Hilfe, wenn mal etwas "verrutscht" gewesen ist! (z.B. die Bilder).
ich bin ja auch schon eine Weile hier im Forum, anfangs als betaman, jetzt als betaman2.
(Es war mir nicht gelungen, den ersten account herüber zu retten.) Ich will aber hier keine Punkte sammeln, sondern in erster Linie Anregungen für meine Tätigkeit als Netzwerktechniker (privat und Kleingewerbe) aufnehmen.
Deshalb bin ich auch fast jeden Tag im Forum und suche "meine Themen" auf.
Ich lese wesentlich mehr, als ich selbst schreibe, weil hier teilweise große "Kapazitäten" mit von der Partie sind.
In letzter Zeit wird die Navigation aber immer schwerer.
Beispiel:" Foren/VoIP-Hardware./AVM/Fritzbox tot..../.... mit zahlreichen Unterforen, die nicht zum Thema Fritzbox gehören (z.B die Repeater-threads) bzw auch keine tote Fritzbox behandeln. Das ist auch bei zahlreichen anderen Themen zu beobachten, sodaß man "sein" Thema oft nur über externe Suche auffindet. Die interne Suche ist ja wohl noch verbesserungsbedürftig....
Ich komme meist über die Chronik des Browsers oder über das Glockensymbol in der Forumsoberfläche (wenn ich was beigetragen habe) auf meine Themen.
Die Navigation über die Kopfthemen "HOME" und "FOREN" ist mir noch immer etwas suspekt z.B. "letzte Aktivitäten". Wenn etwas nicht funktioniert, sollte es ausgeblendet oder ausgegraut werden.
Es ist sicher viel Arbeit, aber es wäre doch etwas übersichtlicher, wenn der Zweig "AVM" die Unterforen ensprechend der Produktlinien bekäme. Beispiel:
1. aktuelle Fritzboxen mit Unterforen entspr. Typ,
2. nicht mehr unterstützte Fritzboxen
3.Telefonie,
4. Repeater,
5. Powerline
5.Allgemeines.

Es mag ja sein, daß eine tiefere Gliederung nicht praktisch ist, aber eine ordentliche Struktur sorgt dafür, daß keine Inhalte verloren gehen, indem sie schier unauffindbar sind.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
4,918
Punkte für Reaktionen
352
Punkte
83
Zunächst vielen Dank für die sicherlich reichliche Arbeit
Danke auch für's Danke

(Es war mir nicht gelungen, den ersten account herüber zu retten
Den Kontakt über das Kontaktformular (siehe Footer) hattest Du gesucht?

sodaß man "sein" Thema oft nur über externe Suche auffindet.
unter Deinem Profil > Informationen solltest Du Deine Threads sowie Beiträge (getrennt) suchen lassen können.

Die Navigation über die Kopfthemen "HOME" und "FOREN" ist mir noch immer etwas suspekt z.B. "letzte Aktivitäten".
Was genau ist da Dein "Problem"? - dort siehst Du Deine letzten Aktivitäten, egal ob Thread gestartet, Post oder Profilnachricht verfasst hast. (unten lassen sich auch ältere Beiträge auflisten)

Wenn etwas nicht funktioniert, sollte es ausgeblendet oder ausgegraut werden.
Was meinst Du mit "Wenn etwas nicht geht"?
Wenn einem User eine Fehlfunktion auffällt, steht es demjenigen frei, einen Mod zu kontaktieren, einen Thread zu eröffnen (oder sich an einen passenden "anhängen") oder das bereits erwähnte Kontaktformular zu benutzen.

//edit: Das Du Themen "beobachten" kannst, mit und ohne Email-Benachrichtigung weißt Du? - schau mal in Deine "Grundeinstellungen"
Code:
 [ ]Themen automatisch beobachten, die du erstellt oder beantwortet hast... 
[ ] und über neue Antworten per E-Mail informiert werden
 
Zuletzt bearbeitet:

DM41

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26 Apr 2005
Beiträge
7,215
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
48
Beispiel:" Foren/VoIP-Hardware./AVM/Fritzbox tot..../.... mit zahlreichen Unterforen, die nicht zum Thema Fritzbox gehören (z.B die Repeater-threads) bzw auch keine tote Fritzbox behandeln.
Schlechtes Beispiel, weil FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade keine Unterforen hat...?! ;)
Die Navigation über die Kopfthemen "HOME" und "FOREN" ist mir noch immer etwas suspekt z.B. "letzte Aktivitäten". Wenn etwas nicht funktioniert, sollte es ausgeblendet oder ausgegraut werden.
Was funktioniert daran nicht? Im Übrigen kommen die meisten Stammgäste glaube ich eher über "Neue ungelesene Beiträge" rein. Vielleicht ist das auch etwas für Dich?
Es ist sicher viel Arbeit, aber es wäre doch etwas übersichtlicher, wenn der Zweig "AVM" die Unterforen ensprechend der Produktlinien bekäme.
Ich bin immer für Verbesserungsvorschläge zu haben, solange sie umsetzbar sind. Unterforen zusammenzulegen oder ein neues anzulegen (weil es z.B. neue Produktkategorien gibt), ist kein Problem. Aber die Struktur komplett neu zu ordnen ist aufgrund der Masse an Themen nicht machbar. Dazu müsste man von Null anfangen und den Rest quasi als Archiv betrachten.
Diskutieren kann man sicher darüber, ob Unterforen wie z.B. "ATA" oder "S0" nicht mittlerweile überflüssig sind.

Edit:
1. aktuelle Fritzboxen mit Unterforen entspr. Typ,
Eine solche Einteilung wäre meiner Meinung nach sogar kontraproduktiv, weil es zu doppelten Themen führen würde. Viele Probleme und Fragen sind typübergreifend ähnlich oder sogar identisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

betaman2

Neuer User
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
162
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
@stoney und @DM41,

Wirklich schnell geantwortet - danke!
Vielleicht aber etwas zu schnell, denn Ihr habt mich beide nicht richtig verstanden.
1. Ich habe mich nicht über die Hürde beim Neuanmelden 2016 beschwert, ich wollte nur den Sachverhalt erwähnen, daß ich schon vor dem Jan. 2016 Forumsmitglied war.
2. Zur Navigation über die Kopfthemen des Forums:
" Home" und "Foren"

"Beobachtete Foren",
"Beobachtete Themen"
taucht doppelt auf, mit der selben Funktion

Klick auf "Letzte Aktivitäten" führt zu:

IP Phone Forum - Fehler
Der Newsfeed ist zurzeit deaktiviert. Dies kann eine vorübergehende Maßnahme sein, um

Systemressourcen zu reduzieren, wenn die Seite überlastet ist.

Sowohl bei Firefox, als auch bei Opera.
Wenn das funktionieren würde, könnte man sich den Umweg über das Profil sparen.
In meinem Profil finde ich zwar kein Stichwort Informationen, aber erst nach 2 weiteren Klicks habe ich meine letzten Aktivitäten.
Die Themen "ATA" und "S0" interessieren mich, weil ich über die Telefonie erst zu AVM gekommen bin, das müßt Ihr aber entscheiden, welche Foren wichtig sind (wenn es denn eine Begrenzung in der Anzahl gibt).
Entschuldigung, die furchtbar vielen Positionen (mehr als 6000) unter dem aussagestarken UnterForumsTitel "Fritzbox tot...." sind natürlich threads und keine Foren oder Unterforen. Allein die bloße Anzahl schreit doch schon nach ordnender Hand, oder etwa nicht?
Ich will aber jetzt keine tote Fritzbox mehr reiten, sondern wünsche Euch immer ein glückliches Händchen bei der Gestaltung des mir doch ans Herz gewachsenen Forums.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,754
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
Die AVM-Gliederung, an der ich vor vielen Jahren mal beteiligt war, ist tatsächlich etwas überholt. Damals gab es so zwei oder drei Fritzbox-Fon-Modelle für unterschiedliche Anforderungen, inzwischen können die meisten Geräte in den entsprechenden Modus geschaltet werden, Fritzboxen ohne Wlan sind ausgestorben, die Firmware ist weitgehend vereinheitlicht und der Preis richtet sich nach Ausstattung und Alter des entsprechenden Modells.
Aber anstatt eine Neuordnung zu versuchen schlage ich vor für jede neue Firmwaregeneration ein passendes Unterforum mit den Unter-Unterforen Probleme/Diskussion und Anleitungen/Modding zu eröffnen um Monsterthreads zu vermeiden. Die bisherigen Unterforen bleiben dann mit Rücksicht auf die Moderation so wie sie sind als Archiv erhalten, können vielleicht auch geschlossen werden wenn ein weiteres Unterforum zu alten Firmwareständen/EOS-Geräten geschaffen wird, wo man dann alte Beiträge verlinken und Beiträge dazu schreiben kann. Nur so ein Vorschlag, vielleicht hat jemand ja ne bessere Idee?
Für Repeater/Powerline und Mesh sollte es natürlich eigene Bereiche geben, aber das ist ja eigentlich keine VoIP-Hardware, würde also woanders hin gehören... Alles nicht so einfach.
 

Ealvo_54

Neuer User
Mitglied seit
24 Jun 2016
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
3
Hallo,

ich frage mich gerade wie es mittel- bis langfristig weitergeht mit dem IPPF. Bei Google scheint das Forum mittlerweile kaum noch im Fokus zu liegen, wenn man nicht direkt danach sucht. Und auch die 'alten Hasen' verschwinden mit der Zeit aus dem Forum, auch wenn ein paar, aber eben nicht alle, wohl unter neuem Namen wieder aktiv sind.

Stattdessen gewinne ich immer mehr den Eindruck, dass sich das Forum auf Beiträge nach der Art 'Die neue Firmware konnte installiert werden und sie läuft sogar' (also etwas wovon man eher prinzipiell ausgeht, auch ohne solche Meldungen) hinzu bewegt. Klar, diese Beiträge gab es auch schon früher, aber ich gewinne den Eindruck die Balance zwischen inhaltslosen und informativen Beiträgen geht langsam aber stetig immer mehr verloren (imho in Richtung inhaltslos).

Gedanken dazu mache ich mir gerade deshalb da PeterPawn das Forum verlassen möchte. Es mag ja sein, dass viele, aber nicht alle, seine Beiträge mit überdurchschnittlich vielen Bytes verfasst wurden und wohl (deshalb?) nicht jedem gepasst haben. Aber wer sich daran störte musste diese ja nicht lesen.
Für andere (und ich denke das sind gar nicht mal so wenige, es gibt viele stille Mitleser die sich eher selten zu Wort melden, vorausgesetzt die haben überhaupt einen IPPF-Account) sind diese teilweise umfangreicheren Beiträge von @PeterPawn durchaus eine willkommene Abwechslung gewesen. Und nicht selten hat man gerade durch diese Beiträge auch etwas dazugelernt! Mit manchen seiner Beiträge ist er eben auch mal etwas tiefer in die Materie eingedrungen obwohl er auch dann nicht an Bytes gespart hatte. Aber für Byteverschwendung halte ich das noch nicht, dazu würde ich eher die oben beschriebenen erfolgreichen Installationsmeldungen zu neuen Firmwareversionen zählen.

Wenn ich im IPPF in Zukunft immer mehr nur belanglose Statusmeldungen oder ähnliches lesen kann, sehe ich jedenfalls kaum noch einen Sinn darin. Wenn PeterPawn geht ist das meiner Ansicht nach schon ein derber Verlust für dieses Forum. Wenn die anderen Umstände nicht währen (zum Beispiel Suchmaschinen-Ranking oder langsamer aber stetiger Verlust bekannter und kompetenter Mitglieder) könnte das Forum einen solchen Verlust vielleicht auch besser verkraften.

Leider gibt es imho auch keine mir bekannte Alternative für das IPPF. Das 2017 gegründete ip-forum.eu (welches mittlerweile sogar eingeschränkt ist) war meiner Ansicht nach nie eine echte Alternative zum IPPF. Imho weil es nur einen beschränkten Zeitraum (24h?) zur Bearbeitung der Beiträge zuließ, meiner Meinung nach ein wesentlicher Punkt weshalb es keinen Erfolg haben konnte.
Aus gleichem Grund ist auch das Forum bei onlinekosten.de unattraktiv, mit 15 Minuten Bearbeitungszeitraum lockt man auf Dauer eben keine Leute an die auch mal etwas umfangreichere Anleitungen verfassen wollen. Aber das ist imho auch nicht das Ziel beim Forum von onlinekosten.de.

Und das DEB? Da gibt es imho nur selten mal Hintergrundinformationen. Normalerweise wird einem dort, wenn möglich, bei Problemen die Lösung auf dem Silbertablett serviert ohne genauere Details dazu. Lernen kann man da jedenfalls kaum was, das ist zumindest mein persönlicher Eindruck im dortigen FRITZ!Box-Bereich (das Forum scheint sich dort also absichtlich eher auf DAUs zu konzentrieren beziehungsweise auf solche die auch ein DAU bleiben möchten). Also das DEB ist meiner Meinung nach leider unattraktiv für Leute die lieber etwas mehr Information beziehungsweise dabei etwas lernen möchten.

Bleibt also imho weiterhin nur das IPPF hier übrig. Zumindest wenn man nach einem klassischen Forum sucht. Aber wenn es hier irgendwann nur noch stumpfe Statusmeldungen als Beiträge gibt macht es auch keinen Sinn mehr. Schade!
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
4,918
Punkte für Reaktionen
352
Punkte
83
Für die Qualität der Inhalte ist der jeweilige Verfasser und nicht das Board, dessen Betreiber oder die ehrenamtlichen Mods verantwortlich und solange es nicht OT ist, kann es auch nicht gelöscht werden (- außer die Mods verstoßen gegen die selbst definierten "Richtlinien" - ich "höre" die Schreie deswegen jetzt schon).
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
11,294
Punkte für Reaktionen
186
Punkte
63
Moinsen


Auch mit Blick auf meine selbsteröffneten Posts, gibts ja eine ziemlich klare Trennlinie zwischen "Fragesteller" und "Antworter", und Beide müssen sich dafür registriert haben.
PeterPawn hat sich leider dafür entschieden nicht mehr (hier) zu Antworten.
Und Fragen hat er wahrscheinlich auch nicht mehr.
Wenn jetzt Einer daherkommt, und meint er könne ohne zu suchen einen Premiumsupport bekommen, der wird von mir einen Link auf einen diesbezüglichen Monsterbeitrag von PP bekommen.
...so wird er uns auch erhalten bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: HabNeFritzbox

gismotro

Mitglied
Mitglied seit
5 Sep 2007
Beiträge
360
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
[...]
Und das DEB? Da gibt es imho nur selten mal Hintergrundinformationen. Normalerweise wird einem dort, wenn möglich, bei Problemen die Lösung auf dem Silbertablett serviert ohne genauere Details dazu. Lernen kann man da jedenfalls kaum was, das ist zumindest mein persönlicher Eindruck im dortigen FRITZ!Box-Bereich (das Forum scheint sich dort also absichtlich eher auf DAUs zu konzentrieren beziehungsweise auf solche die auch ein DAU bleiben möchten). Also das DEB ist meiner Meinung nach leider unattraktiv für Leute die lieber etwas mehr Information beziehungsweise dabei etwas lernen möchten.
Dem habe ich nichts dagegen zu setzen. Aber leider lehnen es viele "Fachleute" ab sich im DEB zu regestrieren und uns zu Helfen den Wissensstand zu erreichen den das IPPF mal hatte. Ich für meinen Teil bezeichne mich auch nicht als Fachman, sondern versuche das was ich im Internet finde (klar vieles auch aus dem IPPF) Dau-tauglich niederzuschreiben (so wie ich es auch hier im Freetz-Bereich versucht hatte). Damit mag der negative Eindruck vom DEB-Freetz-Bereich bei vielen entstehen die nur mal reinschauen, aber das ist ja hier jetzt nicht das Thema.
Wie es jedoch hier im Freetz-Bereich weiter gehen kann, kann ich nicht beurteilen, aber m.E. ist das mehr ein "wer hat den Längeren" unter den Programmierern vom Freetz-Projekt. Früher haben alle in die selbe Richtung gearbeitet, was Heute nicht mehr der Fall ist. Heute muß es sich "Rechnen" oder bezahlt machen bevor sich einer in seiner Freizeit die Mühe macht anderen zu helfen. Warum sonst kann man sich unter den Programmierern nicht auf eine Basis (GIT oder SVN) einigen, oder es zumindestens schaffen das beide Zweige den selben Wissenstand haben ?

Mir persönlich ist es sche...egal welche Basis ich zum bauen meiner Image benutzen kann, hauptsache es gibt ein Forum in dem man bei Bedarf Fragen stellen kann ohne entweder als "volldep" oder als cs-Kid ständig abgestempelt zu werden ohne wirklich Hilfe zu bekommen.
Was jetzt nicht bedeutet das man mir meine Fragen nicht beantwortet, aber viele Beiträge die ich hier von "Anfängern" lese haben schon einen sehr scharfen Beigeschmak und somit fragt jeder Newbie nur 1x und ist dann wech.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: emil70

Einerwiekeinersonst

Neuer User
Mitglied seit
13 Dez 2018
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3

mipo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29 Okt 2004
Beiträge
860
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
Also ich bin ja auch schon seit 2005 hier im Forum vertreten und habe in den letzten Jahren wirklich absolut hochkarätige Leute kennen und schätzen gelernt. Leider sind diese in den letzten Jahren abhanden gekommen.
Früher konnte man eine Frage stellen und hatte meist auch eine Lösung oder Lösungsansatz der Profis erhalten. Zumindest aber mal einen Austausch auf freundlichem Niveau. Heutzutage sind a) die Fachleute so nach und nach hier ausgestiegen und b) die Dummschwätzer auf dem Vormarsch. Es steht nicht mehr das Problem und die Hilfsbereitschaft im Vordergrund sondern das Bloßstellen des Users mit Hinweis: "Suchfunktion benutzt oder Handbuch gelesen?"

Bei @PeterPawn habe ich durchaus gemischte Gefühle. Mir noch präsent sind seine ellenlangen Beiträge auf meist profane Fragen. Man muss nicht alles "totschreiben" ... Also mir fehlt er nicht.

Mir fehlen da schon eher die Eisbärin, MUP u.v.a.m

Es liegt aber auf der Hand, warum die Tage des IPFF gezählt sind und warum auch kein anderes, Konkurrenzforum mehr einen Fuß auf den Boden bekommt:
In der Anfangszeit gab es viele Probleme, Sonderlösungen und es wurde noch echt eine Lösung gebastelt. Man brauchte Erfahrung, Bildung im Netzwerk und VoIP Bereich um überhaupt etwas "zu stande" zu bringen. Es hat einfach Spaß gemacht. Heutzutage, wo jeder Depp seine FritzBox oder Speedport einfach mal in die Telefonsteckdose (BNG sei dank!) stöpseln kann und die Box wird vom Provider mit allem was für Internet und Telefonie nötig ist "provisioniert". - Tja, für was braucht man da noch ein Forum?

Profis, von früher kommen sich doch veralbert vor, wenn zu 98.000 mal nach dem Problem: Meine FritzBox ist tot ... was nun? Vollkommen hysterisch gerfragt wird. Und die Querälen um den unsicheren Status des Forums, nachdem Christoph das IPFF verkauft hat, kamen hinzu. Und der neue Betreiber ... den interessiert sich scheinbar nicht dafür.

Das IPFF ist halt so wie unsere Bundeskanzlerin ... keiner mag sie, aber es gibt keine Alternative ...
 
  • Like
Reaktionen: gismotro

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,366
Beiträge
2,021,610
Mitglieder
349,943
Neuestes Mitglied
kaelteschutzgebiet