[Gelöst] 7270v2 an einem 1&1 Komplettanschluss möglich?

RobbyTheTobby

Mitglied
Mitglied seit
19 Mrz 2009
Beiträge
247
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich liebäugle mit einem Wechsel meines C&S Komfort von der Telekom zu 1&1 Komplett 6000 mit ISDN Option ohne MVLZ.
In diesem Fall verkauft mir 1&1 den 7112/7113 Modell. Da ich eine 7270v2 besitze, wollte ich eigentlich die Zwangs-Hardware nach der Bestellung dann stornieren. Ich habe ISDN Geräte die ich weiter nutzen möchte und die 7270 ist für meine lange Leitung die bessere Wahl. Ich lese aber hier im Forum, dass die Zwangs-Hardware benötigt wird, weil 1&1 es voraussetzt. Die Fernsteuerung ist mit der 7270v2 ja möglich und auch die 2. PVC wegen Telefonie. Was ich aber nicht weiß ist, ob die 7270v2 auf dem Server auch eine Konfigurationsdatei finden würde. Weiß jemand, ob dies so ist?
Ich wäre bereit die Hardware zu akzeptieren und die 50 Euro zu zahlen, damit die Ersteinrichtung vorgenommen werden kann und dann meine 7270v2 anzuschließen, vorausgesetzt sie würde mit dem Startcode auch alles vom Server holen können, was sie als Konfiguration braucht.
Was mich ein wenig irritiert ist, dass 1&1 mir bei Leitungsproblemen nicht helfen würde. Ich könnte vor jedem Problem ihre Hardware dran machen und dann telefonieren. Ich kenne die 7112/7113 nicht, aber die 7270 ist in jedem Fall für meine Leitung die bessere Alternative, weil sie vom Modem her das beste aus meiner bescheidenen Leitung raus holen würde. Auch die subventionierte 7390, wenn ich bereit wäre die 2 Jahre Vertrag einzugehen, würde bei mir die Grätsche machen. Ich hoffe, dass jemand mir ein wenig bei der Entscheidung helfen kann und die Verwirrung meiner Problemstellung verzeiht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,159
Punkte für Reaktionen
146
Punkte
63
Kurz und knapp:
Wie hier schon oft nachlesbar ist: Behalte und nutze die 7270 von Anfang an.
- Sie macht keine Probleme am Komplettanschluss,
- Sie unterstützt die Einrichtung per Startcode
- Sie wird von 1&1 problemlos unterstützt
- ...
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
8,003
Punkte für Reaktionen
392
Punkte
83

RobbyTheTobby

Mitglied
Mitglied seit
19 Mrz 2009
Beiträge
247
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Danke. Bei meiner Leitung ist die 7270 fast eine Notwendigkeit. Sollte ich sie Zwangs-Hardware trotzdem sicherheitshalber bestellen, obwohl ich sie wirklich nicht gebrauchen kann?
Ich hatte vorhin die Diskussion über die 7050 gelesen und mich ein wenig verwirren lassen.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
mach eine Update deiner Firmware und gut, die 7270 funktioniert def. also wo soll das Problem nunmehr liegen.

kauf die Zwangs-Hardware mit Aufpreis und schick diese zu ebay ;-)
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,159
Punkte für Reaktionen
146
Punkte
63
Sollte ich sie Zwangs-Hardware trotzdem sicherheitshalber bestellen, obwohl ich sie wirklich nicht gebrauchen kann?
Warum? Hast Du gelesen, was wir geschrieben haben? :?
Ich hatte vorhin die Diskussion über die 7050 gelesen und mich ein wenig verwirren lassen.
Merke 7050 <> 7270.
Lies Dich in das Thema 7270 in Bezug zu 1&1 ein und lasse die 7050 mal außen vor.
Dann bekommst Du autodidaktisch schon alle Deine Antworten. Es ist wirklich schon ausreichend oft geschrieben. Du musst nur noch den Willen aufbringen, das alles selbst zusammen zu tragen und das dann auch zu lesen.
 
H

Hans Juergen

Guest
Die 7050 ist inzwischen ja uralt und sie kann (offiziell) keine 2. PVC. Daher erhält sie keinerlei Support mehr von 1&1. die 7270 wird, wie Novize schon geschrieben hat, problemlos supportet.
 

RobbyTheTobby

Mitglied
Mitglied seit
19 Mrz 2009
Beiträge
247
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich wollte nicht den Eindruck erwecken, dass ich die Infos nicht zusammentragen kann oder zu faul bin sie zu suchen. Die 1&1 Hotline hat mir letzte Woche schon gesagt, dass ich meine 7270 nicht nutzen darf, weil ich ihre Hardware nutzen soll. Dass man die 7270 für diesen Anschluss nutzen kann, war mir eigentlich klar. Es ging mir nur um die Probleme, die mir 1&1 machen könnte, wenn ich meine Hardware nutze und nicht ihre. Ich habe auch eine Alice Leitung und da muss ich mich ständig rechtfertigen, obwohl meine 7270 dort bewiesenermaßen besser als ihr IAD läuft. Ich will aber hier nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Ich kenne 1&1 noch nicht und ich habe mich vom 7050 Thread verwirren lassen, wie schon gesagt.
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Die 1&1 Hotline hat mir letzte Woche schon gesagt, dass ich meine 7270 nicht nutzen darf, weil ich ihre Hardware nutzen soll.
Setze nicht allzuviel vertrauen in den First-Level-Support von 1&1 und ihren Antworten. Einige haben Ahnung und der Rest leider nicht.
 

RobbyTheTobby

Mitglied
Mitglied seit
19 Mrz 2009
Beiträge
247
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Muss ich leider bestätigen. Vor Jahren hatte ich schon über einen Wechsel zu 1&1 nachgedacht, es aber dann wieder fallen lassen. Zu viele negative Meinungen gelesen. Meistens melden sich aber genau die, die Probs haben. Jetzt ist es wieder soweit und die Hotline ist sicher kein Verkaufsargument. Das ist es aber mittlerweile bei keinem Anbieter.
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Jetzt ist es wieder soweit und die Hotline ist sicher kein Verkaufsargument. Das ist es aber mittlerweile bei keinem Anbieter.
Da gebe ich dir völlig recht. Die Hotline von 1&1 ist schlimm, aber ist gibt noch Steigerungen. Das positive bei 1&1 kurze Wartezeiten und Festnetznummer.
 

RobbyTheTobby

Mitglied
Mitglied seit
19 Mrz 2009
Beiträge
247
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Und wie würdest du den Service allgemein bezeichnen?
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Ich bin damit zufrieden, wenn ich an einen Servicemitarbeiter gerate wo ich nicht weiterkomme dann wird eben nochmal angerufen. Im allgemeinen werden die Probleme gelöst auch wenn es mal etwas länger dauert.
 

RobbyTheTobby

Mitglied
Mitglied seit
19 Mrz 2009
Beiträge
247
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich werde wohl über QSC geschaltet werden, wo ich schon die Alice Leitung habe, denn über die Telekom gibt es nicht mehr als DSL Light. Bei Alice habe ich bei Störungen immer das Problem, dass ich nur dann tatsächlich Hilfe bekomme, wenn QSC beauftragt wird die Probs zu lösen. Diese Möglichkeit wird aber selten benutzt. Zum Glück gibt es aber auch selten Probleme, sonst würde ich irre werden. Wie sieht es mit 1&1 aus? Sind sie da kooperativer? Erfahrungen?
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Wie sieht es mit 1&1 aus?
Kommt immer auf den Vordienstleister an. Da ich den "schöner Wohnen Zuschlag" zahle ist bei mir der Vordienstleister die Telekom. Erfahrungen habe ich diesbezüglich auch schon gesammelt. Positive sowie negative... Die negativen eine geringe Geschwindigkeit für mehrere Wochen, aber ich habe auch schon 2 Monate keine Grundgebühr bezahlt, weil die Störungen nicht in der von 1&1 gesetzten Frist erledigt wurden.
 

RobbyTheTobby

Mitglied
Mitglied seit
19 Mrz 2009
Beiträge
247
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
2 Monate keine Grundgebühr bezahlt, weil die Störungen nicht in der von 1&1 gesetzten Frist erledigt wurden.
Und haben sie von sich aus gemacht, oder unter Druck?

Die Beizeichnung "schöner Wohnen Zuschlag" ist schon nett... :cool:

Es ging mir eher darum, ob sie sich scheuen den Carrier zu fragen. Genau da kämpfe ich momentan auch mit Alice. Sie wollen was lösen, was sie selber nicht können. Der Carrier aber schon. Wie es in der Vergangenheit der Fall war.
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Nein ich habe sie nur immer am Ende der Störung darauf hingewiesen. Es wurde ohne Probleme erlassen. Erstmal sucht 1&1 immer beim Kunden die Störung, dann bei sich und dann bei Vordienstleister. Die Telekom war damals schon mehrmals bei mir.
 

RobbyTheTobby

Mitglied
Mitglied seit
19 Mrz 2009
Beiträge
247
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Das mit der Störung erst beim Kunden suchen, hat mittlerweile Tradition. Bei mir ist es immer eine Störung in der Leitung, was bei der Länge auch immer wieder mal vorkommen kann. Ich werde mir das reiflich überlegen und dann bei 1&1 eine Bestellung abgeben. Immerhin ist bei mir die Geschichte mit der langen Leitung das Problem. Obwohl mir viele versichern, 1&1 eingeschlossen, dass keine Kündigung an die T-Com ausgesprochen wird bevor der Carrier grünes Licht gibt, herrscht bei mir die Angst, dass es anders läuft. 1&1 kündigt mein Vertrag bei der Telekom und stellt Antrag auf Portierung meiner Nummern und der Carrier winkt ab. Ein Horror...

Die Verfügbarkeitsabfrage sagt, dass die 6000er möglich ist und es wird auch kein "schöner Wohnen Zuschlag" erwähnt, was die Telekom als Carrier aus dem Rennen werfen dürfte. Die Chance also, dass es nicht hinbekommen werden könnte ist gering. Ich bin aber paranoid :)
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Was für eine Leitungslänge hast du denn?
 

RobbyTheTobby

Mitglied
Mitglied seit
19 Mrz 2009
Beiträge
247
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Aktuell habe ich bei der T-Com eine DSL-Light Leitung. Bei Alice habe ich seit ca. 3 Jahren eine Leitung, die um die 2-2.5 MBit schafft, auch wenn in den letzten 2 Wochen was nicht stimmt. Die der T-Com soll von 1&1 übernommen werden, was nur funktionieren kann, wenn als Carrier nicht die T-Com in Frage kommt. Es gibt eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass es QSC sein wird, die ja schon die Alice Leitung liefern.