7390: Vorschau auf die offizielle Firmware // Version 84.04.85-18255 vom 08.09.2010

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Michael2009

Mitglied
Mitglied seit
30 Dez 2009
Beiträge
500
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16

spielberg

Neuer User
Mitglied seit
3 Jan 2008
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@Michael2009

Schalte mal das Tastengeräusch ab.

Ich kommt mit dem Tastengeräusch den Fehler provozieren.

Ich kommte den aber auch mit der Lautsprechertaste auslösen. 2 mal draufdrücken. Aber nach dem neustart eines MT-F dauerte es 4 Stunden bis man den Fehler wieder provozieren kann.
 

riffraff4p

Mitglied
Mitglied seit
5 Feb 2007
Beiträge
305
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Ich habe einen interessanten Effekt:

Wenn ich einen Podcast via Fritz Box anlege und dann im MT D/F aufrufen möchte, erscheint nur hektisch flimmernd "Podcast anlegen unter http://fritz.box". Wenn ich den Podcast in der Fritz Box lösche, erscheint der gleiche Text - ohne Flimmern. In dem Falle (wenn kein Podcast angelegt ist) gehört das ja auch so.
Also zusammenfassend werden angelegte Podcasts nicht auf den Mobilteilen angezeigt, sondern nur o.g. Text mit starkem Flimmern.

Ich habe Podcasts vorher noch nicht verwendet, daher weiß ich jetzt nicht, ob da bei mir grundsätzlich was faul ist oder ob es mit der 18255er Labor zusammenhängt. Beide MT´s haben Firmware 2.24.

Kann das jemand außer mir reproduzieren?
 

nowwy

Mitglied
Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
553
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
...
Wenn ich einen Podcast via Fritz Box anlege und dann im MT D/F aufrufen möchte, erscheint nur hektisch flimmernd "Podcast anlegen unter http://fritz.box"...Kann das jemand außer mir reproduzieren?
Nö. Bestehende Podcast funktionieren. Gerade mal einen Podcast angelegt. Lässt sich einwandfrei öffnen. Keine "hektisch flimmernde" Schrift. Alles so, wie es muss.
 

kai66

Mitglied
Mitglied seit
17 Jul 2006
Beiträge
569
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Onlinespeicher von GMX einbinden

@crazysunny

  1. Also in meinem GMX-Account sind ca. 25 MB von 1 GB belegt.
  2. Ich habe einen 500MB USB-Stick an der Box angeschlossen. Ist der jetzt vielleicht zu klein?
  3. In der Fritzbox habe ich zum Login bei GMX die E-Mail-Adresse mit PW angegeben. Nicht die Kundennummer bzw. funktioniert es mit Kundennummer auch nicht.
 

bholmer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Jul 2006
Beiträge
977
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
18
Es muss nur der Stickspeicher größer sein als die zum Onlinespeicher übertragende Datei (-en). So stehts auch in der Box.
Es gibt ja Profi-Account Benutzer, die 1 Terrabyte Onlinespeicher haben.


Ich hatte es mit folgenden Einstellungen zunächst erfolgreich geschafft:

WebDAV-Anbieter: Andere
Web-DAV URL https://mediacenter.gmx.net

Benutzername: [email protected]

Passwort: Das normale Passwort für das GMX-Webportal

Man kann natürlich auch direkt GMX als Anbieter auswählen. Damit müsste es klappen. Jedenfalls ist der Speicher bei meiner Box eingebunden.

Bert
 

crazysunny

Neuer User
Mitglied seit
21 Aug 2007
Beiträge
86
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@kai66

Laut Bedienusgsanleitung muss der freie USB-Speicher genau so groß (Chache) wie der verwendete Onlinespeicher sein! Du brauchst also mind. einen 1GB Stick oder Platte!

Beitrag 2:
Ich habe einen interessanten Effekt:

Wenn ich einen Podcast via Fritz Box anlege und dann im MT D/F aufrufen möchte, erscheint nur hektisch flimmernd "Podcast anlegen unter http://fritz.box".

- C U T -
Hatte ich auch schon, ein Ab- und Anmelden an der Box beseitigte den Fehler!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Bulldog66

Neuer User
Mitglied seit
17 Aug 2010
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
moin,
hatte auch diesen Effekt.
Neues starten der FB löst es. Danach kein Flimmern mehr. alles funktionert an den MT-F´s

Gruß Luis
 

d0v3

Neuer User
Mitglied seit
13 Jan 2010
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hallo alle zusammen,

ich habe jetzt bemerkt, dass man die Wartemelodie meiner ÌSDN Telefone nicht hört. Habe eine Siemens GIGASET SX680ISDN mit Siemens S79h. Bei der offiziellen Version klappt es einwandfrei. Aber bei jedem Labor hört man einfach nichts.

Kann es vllt. damit zusammenhängen, dass irgendeine neue Option hinzugefügt wurde? Besitze VoIP von 1und1 und ne VDSL 50 leitung.

Danke euch.


Grüße
 

Motrox

Neuer User
Mitglied seit
4 Sep 2010
Beiträge
69
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@crazysunny
Blödsinn, das stimmt so nicht, der Onlinespeicher soll ja eine Erweiterung sein, also würde es keinen Sinn machen einen 1TB Onlinespeicher zu haben wenn ich eine 1TB Festplatte anschießen muss, denn kann ich es auch gleich sein lassen und einen Server aufsetzen.

Der Speicher wird ledig als Cache benutzt, das heißt.
Wenn du Daten auf den Onlinespeicher schreibst dann erden diese Dateien *nicht* sofort hochgeladen.
Sie werden erst auf dem Speicher zwischen gesichert und dann im Hintergrund von der Box hochgeladen.

Der Vorteile ist das du die Daten unabhängig von deinem Upload mit der Geschwindigkeit des Speicherst schreiben kannst. Die Box übernimmt denn unter umständen Stunden lang dauernden Upload der Daten im Hintergrund.

Wenn du jetzt nur 512MB Speicher hast denn kannst du allerdings maxi. eine 512MB große Dateien hochladen.
Wenn du jetzt zwei 512MB große Dateien hast musst du erst warten bis die erste Datei hochgeladen ist. Dann kannst du auch die zweite Datei schreiben.
 

navy

Neuer User
Mitglied seit
3 Aug 2006
Beiträge
143
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Probleme mit Sprachqualität

Hallo Zusammen,

erst einmal möchte ich mich nach vielen vielen Monaten in diesem Super Forum zurückmelden, aber da meine alte 7170 mit der CityFlat 2000 über Jahre super lief, gab es keinen Grund hier mit quälenden Fragen aufzutauchen.

Nun habe ich aber meine 1&1 Leitung auf VDSL umgestellt, aber auch nur über den Umweg mit Küdigung und wieder Neukunde. Somit bin ich jetzt auch Besitzer einer 7390 von 1&1 und ich habe auch gleich zwei MT-F dazu bestellt.

Nun dachte ich, alles kein Problem, aber letztendlich habe ich die MT-Fs nur über die Labor-Version der 7390 bzw. der FritzFons ordentlich zu laufen bekommen.

Ich habe die aktuelle Labor-Version 84.04.85-18255 vom 08.09.2010 auf der 7390.

Und nun nach langer Vorrede mein größtes Problem, nämlich die Sprachqualität der VOIP-Leitung allgemein. Ich habe dauernd abgehackte Gespräche bzw. Unterbrechungen und knacken bei den Telefongesprächen und das auf allen angeschlossenen Telefongeräten (2xMT-F, 2xAnalog Fon1+Fon2, 1xISDN).

Die Telefonnummern wurden automatisch von 1&1 remote nach einem Reset der Telekom VDSL-Leitung eingerichtet. Ich habe nur Zusätzlich in der Internet-Telefonie die Einstellung "immer Sprachkodierung mit Festnetzqualität verwenden" gesetzt. Die SIP-Pakete u. RTP-Pakete Werte stehen beide auf 0 (nicht verändert). Die Qualität der VDSL-Leitung ist eigentlich gut, keine resyncs oder Abbrüche.
Ich hoffe jetzt nicht das ich hier mit meinem Problem falsch bin, aber wie gesagt ich habe ja diese Labor-Version auf der FB.
´
Übrigens kann ich auch bestätigen das das WLan über 5GBit eine sehr schwache Leistung hat. Und bei mir funktioniert die Nachschaltung (Klingelsperre) überhaupt nicht, bei WLAN zieht die Nachtschaltung. Fax ist sowohl incomming als auch outgoing OK, AB OK. Auch die beiden MT-Fs habe natürlich die neue Firmware (Labor) drauf, auch das ist soweit alles OK, nur machmal ein wenig Zeitverzögerte Menü oder Telefonbuch anzeige. Das lesen der Email über das MT-F ist eine SUPER Funktion. Manchmal reagieren auch die Tasten, z.B. bei der Annahme eines Gespräches nicht gleich.

Aber jetzt Höre ich einfach mal auf, sonst wird es zu lang.

Gruß
Und Vielen Dank
Navy
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

viewer1974

Neuer User
Mitglied seit
7 Jul 2007
Beiträge
153
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
ich würde mal eins versuchen.....

Box + MT-F auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

Dann einen POR durchführen und mal komplett NEU einrichten.

Oder hattest Du die Box mit der Ursprungsfirm gar nicht eingerichtet.

Welche MT-F Labor hast Du denn ?

Ich habe Dein Problem nicht. Habe Auch VDSL von 1und1 und auch 1 MT-F

Sprachqualität über 1und1 als auch andere Voip Anbieter Problemlos.
HD funktioniert auch ohne Probleme.

Viel Erfolg
Viewer1974
 

navy

Neuer User
Mitglied seit
3 Aug 2006
Beiträge
143
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo Viewer1974,

was meist Du genau mit POR ?

Das mit dem Reset auf Werkseinstellung habe ich auch schon überlegt, aber ich hatte ürsprünglich auf die Releasete Version 84.04.84 drauf und auch damit grundsätzlich eingerichtet bzw. 1&1 hat remote eingerichtet. Aber aufgrund der Probleme mit den MT-Fs die Labor-Version drauf getan. Aber ich werde heute oder morgen Abend mir die Arbeit machen.

Auf den MT-Fs habe ich auch die Aktuelle Version drauf 2.24.

Vielen Dank
Navy
 
C

colonia27

Guest
PoR = Power on reset.
Sprich ALLE kabel mal abziehen und für 10 Minuten nen Kaffee trinken gehen. Danach nochmal versuchen.
 

MaHaGoNi

Neuer User
Mitglied seit
5 Sep 2007
Beiträge
153
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
PoR

Also, PoR lese ich hier sehr oft. Ehrlich gesagt muss ich da immer schmunzeln...

Der Box mal ein paar Minuten den Strom wegnehmen (also das Netzteil ziehen), das ist sinnvoll. Aber alle Kabel abziehen, Leute... :gruebel:

Weder die Telefonleitung, noch ein Telefon, der ISDN-Anschluss, die DSL-Leistung, die LAN-Anschlüsse oder die externe Antenne versorgen die Box mit Strom. Dieser Quatsch geistert hier schon seit Jahren im Forum herum.

Also, wer technisch Bescheid weiss, der wird wissen, dass Strom wegnehmen reicht.

Wollte ich nur mal so anmerken...
 
Zuletzt bearbeitet:

wichard

IPPF-Promi
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
6,954
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Viele Erfahrungsberichte zeigen ein anderes Bild. Wollte ich auch nur mal anmerken. ;)


Gruß,
Wichard
 
F

Feuer-Fritz

Guest
@MaHaGoNi

Nun ja, wenn Du meinst, Du hättest die Ahnung...... ;-)

wollte ich mal anmerken
 

pfeffer

Mitglied
Mitglied seit
26 Okt 2004
Beiträge
755
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Der Box mal ein paar Minuten den Strom wegnehmen (also das Netzteil ziehen), das ist sinnvoll. Aber alle Kabel abziehen, Leute... :gruebel:

Weder die Telefonleitung, noch ein Telefon, der ISDN-Anschluss, die DSL-Leistung, die LAN-Anschlüsse oder die externe Antenne versorgen die Box mit Strom. Dieser Quatsch geistert hier schon seit Jahren im Forum herum.
natürlich kommt vom Telefonanschluss Strom, aus dem LAN-Kabel und ISDN-Telefone vermutlich auch. Die analogen Telefon liefern evtl. Strom, wenn sie eine eigene Batterie haben. Selbst wenn sie keine eigene Batterie haben, haben sie einen Widerstand, der dazu führen kann, dass interne Zustände in der Fritzbox anders sind.
Fazit: Alle Kabel ab machen, kurz warten und danach zunächst nur die Stromversorgung wieder anschließen kann sinnvoll sein und ist nicht nur aus empirischer, sonder auch aus technischer Sicht theoretisch kein Blödsinn.

Aber Du hast insofern recht: in den meisten Fällen genügt es, die Stromversorgung kurz zu trennen. Manchmal aber nicht.

Gruß,
Pfeffer.
 
C

colonia27

Guest
Tut aber hier auch nichts zur Sache. Das haben wir hier schon diverse Male durchgekaut.
 

MaHaGoNi

Neuer User
Mitglied seit
5 Sep 2007
Beiträge
153
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
natürlich kommt vom Telefonanschluss Strom, aus dem LAN-Kabel und ISDN-Telefone vermutlich auch.
Okay, ISDN-Leitungen und analoge Leitungen sind stromführend, das ist richtig. Nur versorgen sie die Box nicht mit Strom. Der Speicher der Box wird über das Netzteil mit Strom versorgt.

Aber ich will keine Grundsatzdiskussion anfangen (oder neu aufleben lassen). Wem es hilft, der kann ja alle Kabel ziehen. Das tut ja keinem weh...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.