[Problem] 7590: Nach Update auf 7.20 auf einmal deutlich schlechteres Wlan

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,608
Punkte für Reaktionen
149
Punkte
63
Ja, in 5 GHz auf Wi-Fi 4 und ohne PMF. Das hat (auch bei der 07.20 Release-Version) bisher bei allen (als Workaround) geholfen. Wenn Du das bei Dir sowohl in der Release- als auch in der Inhouse-Version immer noch Problem macht, müssten wir tiefer schauen. Weil Du dann ein anderes Problem hast oder was entdeckt hast, was alle anderen bisher übersehen haben (was durchaus möglich ist). In jedem Fall wäre das dann genau zu untersuchen, weil der „andere Bug“ Deinen überlagert. Oder anders ausgedrückt: Dein Bug würde über Jahre übersehen.
 

123sat

Neuer User
Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
196
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hier die Rückmeldung von AVM. Hatte eine Support-Datei mit offiziellem 7.20 dort eingereicht. Meine erste Mail wegen der ständigen Verbindungsabbrüche wurde ja mehr oder weniger wegen eingestelltem wpa3 abgestempelt. Diesmal habe ich die Supportdatei mit wpa2 eingereicht.

AVM kann das Probelm zumindest nachvollziehen:

....
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

In den Support-Daten ist tatsächlich zu sehen, dass sich das iPhone-SE-V2 ständig ab und anmeldet. Mittlerweile haben sie nun auch WPA2 eingerichtet.

Ist mit eingestelltem WPA2 keine Verbesserung spürbar ?

Bitte Löschen sie ansonsten ein mal im iPhone die WLAN Verbindung zur FRITZ!Box und verbinden Sie Ihr iPhone anschließend wieder mit der FRITZ!Box. Führt dies ggf. bereits zur Besserung.

Führen Sie ansonsten folgende Maßnahmen durch und prüfen Sie nach jeder Maßnahme ob eine Besserung feststellbar ist:

1. Gehen sie in der Benutzeroberfläche auf "WLAN"-> "Funkkanal" und vergeben Sie feste Kanäle für das 2,4 und 5 GHZ Band.

2. Sollte dies nicht weiterhelfen, empfehle ich ihnen unter "WLAN"-> "Funkkanal" folgende Option testweise mal zu deaktivieren:
"Zur Verbesserung der Datenübertragung dürfen WLAN-Geräte automatisch zwischen den 2,4- und 5-GHz Frequenzbändern sowie zwischen mehreren FRITZ!-Produkten im Mesh gesteuert werden.
Diese Funktion benötigt den gleichen Namen des WLAN-Funknetzes (SSID) auf beiden WLAN-Frequenzbändern der FRITZ!Box bzw. der Mesh-Repeater."


Können Sie damit eine Verbesserung erzielen ?
Laufen ansonsten andere iPhones und Applegeräte stabil im WLAN ?
Ist nur das iPhone-SE-V2 betroffen ?

Ich hoffe, dass Ihnen die Informationen weiterhelfen und wünsche Ihnen eine angenehme Woche.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,348
Punkte für Reaktionen
361
Punkte
83
Gibt ne Zitat Funktion im Forum, um sowas auch als solches kennzuzeichnen. ;)

Ohne Band Steering sind zwar ständige Ab- und Anmelden im Log weg, aber schlechte Datenrate und so sind bei mir trotzdem noch vorhanden.
 

Lurtz

Neuer User
Mitglied seit
15 Apr 2016
Beiträge
197
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Gerade hat es mir wieder im laufenden Betrieb tagsüber den Repeater rausgeschmissen und alle WLAN-Geräte auf die FritzBox geschoben, inkl. Abbruch am PC der am Ethernet des Repeaters hängt. Es ist mit WPA3 einfach nicht stabil zu kriegen, egal was man einstellt.
Zudem ist das Log voll von Meldungen, wie mein WPA2-Smartphone angeblich ständig vom Repeater zur FritzBox gesteuert wird, obwohl das aus dem restlichen UI nicht ersichtlich ist.

Das Feature kann man echt aus dem Marketing für 7.20/7.21 streichen, wenn es schlichtweg nicht funktioniert. Bin mal gespannt wie lange der Zustand jetzt anhalten soll, bei dem Veröffentlichungszyklus von AVM vermutlich bis weit in 2021 hinein...
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,348
Punkte für Reaktionen
361
Punkte
83
Nur das Feature? Ganze Firmware ist noch Beta, ist doch nur wegen Marketing draußen damit deren bunte LED in Markt kann. ;-)
 

Lurtz

Neuer User
Mitglied seit
15 Apr 2016
Beiträge
197
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Sonst läuft es so weit bei mir. Ich nutze aber auch kein DoT, das Feature scheint ja genauso kaputt wie dieser WPA-Mischmodus zu sein.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,348
Punkte für Reaktionen
361
Punkte
83
Schwankende Downloadraten, usw.

Kommen mehrere Punkte zusammen.
 

Lurtz

Neuer User
Mitglied seit
15 Apr 2016
Beiträge
197
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Also je mehr ich mich damit beschäftige, desto mehr gelange ich zu der Überzeugung, dass das ganze AP-Steering komplett kaputt ist. Auch ohne WPA3. Und das Logging ist auch extrem seltsam. Wenn man die WLAN-An/Abmeldungen protokollieren lässt passen die Zeitstempel oft gar nicht zur Anzeige unter "Mesh".

Gerade wieder, Laptop steht am Wohnungsende mit FritzBox und hängt die ganze Zeit am Repeater fest, kaum trägt ihn meine Frau ans andere Wohnungsende, wechselt er vom Repeater zur FritzBox! :rolleyes: Und zusätzlich hängt er dann aufgrund der großen Distanz auf 2,4 GHz fest und wechselt nicht mehr ins 5 GHz-Band. Also genau das Gegenteil vom gewünschten Verhalten (und mit höchstmöglicher Roaming-Aggressivität und 5 GHz-Band bevorzugt im WLAN-Treiber).
Smartphones werden laut Log ständig vom Repeater auf die FritzBox geschoben, oft auch wenn sie gerade (oft auch näher an den Repeater) bewegt werden. Das Mesh-UI zeigt dann aber schon was anderes an, teils auch die Android Fritz-WLAN-App.

Und der Bug, dass der PC, der per Ethernet mit dem Repeater verbunden ist, teils ohne Geschwindigkeitsangabe als an der FritzBox angeschlossen angezeigt wird, gibts seit der ersten FritzOS Version mit Mesh.

WTF... :oops:
 

zelo

Neuer User
Mitglied seit
27 Mai 2018
Beiträge
123
Punkte für Reaktionen
36
Punkte
28
Ja, alles entMESHEN, zusätzlich am Master das Steering aus, dann läuft es, auch performant.
 

Lurtz

Neuer User
Mitglied seit
15 Apr 2016
Beiträge
197
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Und dann am Repeater die gleiche SSID vergeben und die Geräte roamen lassen?
 

zelo

Neuer User
Mitglied seit
27 Mai 2018
Beiträge
123
Punkte für Reaktionen
36
Punkte
28
Ja, so "fahre" ich seit 7.20 das WLAN - nach viel Rumprobiererei. Im ersten Schritt kannst du mal versuchen nur das AP-/Band-Steering im Master zu deaktivieren. Das hat zwar Besserung gebracht, aber mit div. Apple-Geräten gab es ab und an trotzdem noch ein paar Probleme. Seitdem ich alles komplett entMESHt habe läuft das WLAN stabil. Nachteil Verbindungsgeschwindigkeiten werden im Master in der MESH-Übersicht nicht mehr angezeigt und manchmal stimmt die angezeigte Gerätezuordnung nicht. Damit kann ich aber leben ...

Das AVM MESH in der 7.20 ist in manchen Konstellationen die "absolute Pest". Ich denke mal mit 7.21 wird es wieder besser - vielleicht.
 

sportfreund

Neuer User
Mitglied seit
17 Jun 2005
Beiträge
188
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
"Mein" Hotliner hat sich nach beinahe einem Monat wieder gemeldet und um Geduld gebeten.
Ich bin zwischenzeitlich komplett auf Unifi umgestiegen, weil ich die Wlan-Probleme der Fritzbox allmählich leid war. Nun ist alles top.
 

Kriegstreiber

Neuer User
Mitglied seit
16 Apr 2018
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich habe ähnliche Probleme. Gestern habe ich bei der 7590 von 7.18 auf 7.20 upgedatet. Wenn ich die WPA auf WPA2/3 stelle läuft das Wlan auf dem PC stabil. Aber das Problem ist, meine halbe Wohnung ist mit Smart Home gesteuert und die erkennen das 2,4 Ghz Band mit WPA 2/3 nicht. Daher musste ich manuell auf WPA/WPA2 wechseln. Und da haut der mir alle 2 bis 3 Minuten das Wlan raus. Ich habe dann unten in der Taskleiste den Ball und wenn ich wieder verbinden will kommt: "Fehler bei der Anmeldung". Zum kotzen, ich hoffe ein Rollback auf 7.18 ist möglich.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,348
Punkte für Reaktionen
361
Punkte
83
Wenn vorher ne Sicherung gemacht hast ja, sonst nach Suche linux_fs_start suchen, und Partition umschalten.

Hast beim Gerät was mit WPA3/2 Mix Mode probleme macht mal die Daten gelöscht und neu angemeldet?
 

Kriegstreiber

Neuer User
Mitglied seit
16 Apr 2018
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vermutlich rühren die Probleme daher. Wo hast du diese Version herbekommen?
Einfach in der FritzBox UI nach Updates gesucht und der hat das draufgehauen. Habe das jetzt in den Griff bekommen mit dem WLAN Treiber vom Board hersteller.

Hast beim Gerät was mit WPA3/2 Mix Mode probleme macht mal die Daten gelöscht und neu angemeldet?
Das geht nicht, das sind alles nur einfache Schalter die einen Pairing Knopf haben und sich damit im WLAN anmelden, wie bei Bluthooth auch. Also ich muss sie mit der Handy App quasi suchen wenn sie im Pairing sind und finde die nicht. Alle 8 Schalter sind im Router als Offline gelistet, sobald ich WPA2/3 einstelle. Ich kann die auch in der Box löschen, er findet trotzdem nichts. Erst wenn ich auf WPA/WPA2 umstelle finden sie das Netz wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,348
Punkte für Reaktionen
361
Punkte
83
KunterBunter getrolle heißt eher, du gibst eine Version an welche es vorher nicht gab, und daher die Probleme kommen...

Dann bleibt wohl nur WPA2 only, dann hoffen dass WPA2 wenigstens mit PMF verwenden kannst und sich diese billig China Schalter daran nicht stören.
 

Kriegstreiber

Neuer User
Mitglied seit
16 Apr 2018
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Dann bleibt wohl nur WPA2 only, dann hoffen dass WPA2 wenigstens mit PMF verwenden kannst und sich diese billig China Schalter daran nicht stören.
Es gibt keinen anderen Chip Hersteller, ausser diese "Billig Dinger aus China". Du kannst auch Osram Smart Home kompatible Lampen kaufen, da werkelt der selbe Chip drin. Alles was mit Smart Home zu tun hat werkelt nur im 2,4Ghz Netz. Was genau ist PMF?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,348
Punkte für Reaktionen
361
Punkte
83
 

Kriegstreiber

Neuer User
Mitglied seit
16 Apr 2018
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ah, jetzt sehe ich diese Option. Da ist ein Haken drin, nur beim AVM Surf Stick habe ich den rausgemacht. Aber wie gesagt, lag bei mir am Windows 2004 19041 Update, irgendwie war mein WLAN Treiber nicht mehr kompatibel. Habe direkt von der Intel HP den geladen, upgedatet, seitdem ist alles stabil. Wenn hier jemand das Gigabyte Aorus Master x570 Board hat, nehmt nicht den Gigabyte Treiber (21.80.0.3), sondern direkt den Intel Treiber (21.90.3.2).
 
Zuletzt bearbeitet:
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
236,248
Beiträge
2,073,173
Mitglieder
357,508
Neuestes Mitglied
Alec006007