FRITZ!Box 7490 / FRITZ!OS 7.11 vom 27.05.2019

MegaV0lt

Neuer User
Mitglied seit
11 Sep 2005
Beiträge
41
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Bei mir werden manche IP im lokalen Netz bis zu fünf mal angezeigt!
Auswahl_20190715_12:54:58.jpg
[Edit Novize: Riesenbild entsprechend der Forusmregeln auf Vorschau verkleinert]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

HorschtG

Neuer User
Mitglied seit
19 Sep 2015
Beiträge
88
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
das DLM lässt sich 'austricksen', in dem man den Telekom Störungsassistenten laufen lässt. Ich habe Störung I"Totalausfall" ausgewählt...egal was der Assistent sagt am Ende bzgl. Störung melden etc. Einfach ignorieren, Meldung abbrechen und freuen. Systemseitig wird die Leitung zurückgesetzt bzw das Original Leitungsprofil geladen und das DLM ist somit erstmal wieder inaktiv. Sollte man tatsächlich aber Störungen auf der Leitung haben, greift natürlich das DLM wieder recht schnell.

(auf der linken Seite Störung beheben/melden
Gemacht Getan..
Es gab weder eine neuen Resync(Durch das zurücksetzen der Leitung gibt es doch einen oder) noch ist mein DLM Deckel ist im UL weg.
Da passierte Nichts...
 

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
1,990
Punkte für Reaktionen
41
Punkte
48
Die Telekom-Störungsmeldung klappt leider nur für Telekom-Kunden, nicht für Kunden lokaler Provider, bei denen die Telekom der technische Vorleister ist :mad: .
 

HorschtG

Neuer User
Mitglied seit
19 Sep 2015
Beiträge
88
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Bin Telekom Kunde...Siehe Signatur
 

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
1,990
Punkte für Reaktionen
41
Punkte
48
Naja, ich hatte gehofft es ginge auch bei mir, weil die Telekom meine VDSL-Leitung realisiert. Derzeit bin ich gedrosselt; ich hatte vor zwei Wochen noch 60 MBit, letzte Woche 70, derzeit 80. Die Leitung packt knapp 96.
 

japes

Neuer User
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
187
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
komisch. vor wenigen Wochen (ich schätz 2 Monate) hat das problemlos funktioniert bei mir und zwar mehrfach. Hatte die Verkabelung aller Dosen über 2 Etagen neugemacht und immer getestet ob Werte besser werden. Natürlich wurde ich durch die ständigen Resyncs gedrosselt. Nach dem Störungsassistentenspiel hatte ich wieder Vollsync und den Standardträgersatz B43. Durch das DLM war ich zwischenzeitlich auf B43c

Schade wenn's nicht mehr funktioniert mit dem Trick.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,205
Punkte für Reaktionen
133
Punkte
63
und den Standardträgersatz B43. Durch das DLM war ich zwischenzeitlich auf B43c
Der Wechsel des Trägersatzes hat imho nichts mit DLM zu tun. Ich konnte den Wechsel hier über Monate mitverfolgen, ohne DLM wirklich zu spüren zu bekommen. Nach Recherche (schon eine Weile her) wird durch B43c nur versucht, den Upload zu optimieren, falls möglich.
Die DSL-Experten können dazu u.U. mit neueren Erkenntnissen nachhelfen?
LG
 

japes

Neuer User
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
187
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
das hab ich nur interpretiert. ich war auf 70Mbit runtergedrosselt. und da stand B43c. Seit ich wieder Vollsync habe steht da B43.

--

Bildschirmfoto 2019-07-17 um 21.16.14.png

Also hier gehts immer noch. Den zweiten Teil der Meldung braucht man nicht machen. Man benötigt ja nur die in der Meldung beschriebene Trennung der Systeme von Telekomseite.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
1,990
Punkte für Reaktionen
41
Punkte
48
Immerhin, der Kunde kann sich hier selbst helfen. Das ist gut gemacht.

Die meisten Kunden anderer Provider haben hier das Nachsehen.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,557
Punkte für Reaktionen
88
Punkte
48
Seit ich wieder Vollsync habe ...

Also hier gehts immer noch.
Da du ja schon Vollsync hast, kannst du gar nicht mit Sicherheit sagen, dass es hier immer noch geht. Um das zu zeigen, müsstest du vorher DLM erst wieder aktivieren.
 

Scary674

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2007
Beiträge
828
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
das hab ich nur interpretiert. ich war auf 70Mbit runtergedrosselt. und da stand B43c. Seit ich wieder Vollsync habe steht da B43.

--

Anhang anzeigen 101635

Also hier gehts immer noch. Den zweiten Teil der Meldung braucht man nicht machen. Man benötigt ja nur die in der Meldung beschriebene Trennung der Systeme von Telekomseite.

Und genau hier ist der Knackpunkt. Zur Trennung kommt es ja nicht mehr. Es sieht aus, als würde beim nächsten Schritt die Diagnose starten, aber es passiert schlicht gar nichts mehr. Entweder kommt dann nur es muss ein Ticket eingereicht werden, oder wenn du später aufrufst, ob alles wieder ok ist.

Die effektive Trennung kommt dennoch nicht zustande.
 

japes

Neuer User
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
187
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Das ist dann aber Mist :D dann muss man sich jetzt echt stark überlegen, ob man überhaupt noch was testet oder die FB stromlos macht aus anderen Gründen. Wird man runtergedrosselt, dauert das dann Wochen, bis man wieder oben ist. Ich meine pro Woche 1 Schritt nach oben so wie beim @Sishi.
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
1,740
Punkte für Reaktionen
258
Punkte
83
vor wenigen Wochen (ich schätz 2 Monate) hat das problemlos funktioniert bei mir und zwar mehrfach
Ja, vor 2 oder 3 Monaten hat das noch funktioniert. Nun aber nicht mehr.

Durch das DLM war ich zwischenzeitlich auf B43c
Das DLM beeinflusst meines Wissens nach nicht primär den Trägersatz. Da das CPE mehrere Trägersätze beim Sync ausprobiert und der DSLAM wiederum mehrere akzeptiert, wird der aktuell verwendete Trägersatz eher nach dem Prinzip Zufall gewählt. Wobei das CPE (Fritzbox) beim Start in der Regel eine vorgegebene Reihenfolge einhält, weshalb man häufig den gleichen Trägersatz sieht. Aber wenn aus verschiedensten gründen (bspw. DSL-Kabel gezogen, DSLAM-Reboot usw. usf.) mal nicht der erste vom DSLAM akzeptierte Trägersatz verwendet werden kann, sieht man eben auch mal einen anderen.
 

marmor3

Neuer User
Mitglied seit
17 Dez 2012
Beiträge
106
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Mir ist seit ein paar Tagen auch ein Problem aufgefallen. Alle Fritz Fon zeigen "AB Speicher voll". Ein und Ausschalten der Schnurli und des AB bei der Fritzbox hilft nicht. Der Anrufbeantworter ist leer, zweiten habe ich nicht eingerichtet, Und bei dem einen habe ich auch gar nicht das Speichern der Nachricht sondern "Nachrichten per e-Mail versenden" und "Nachrichten nach dem Versand löschen". Warum das Problem mir erst vor kurzem aufgefallen ist kann ich nicht sagen. Mit einer Nachricht die ich erhalten habe kann es nicht zusammen hängen weil die erhielt ich letztmals am 12.6. und das Problem ist mir erst seit ein paar Tagen aufgefallen. (längsten 2 Wochen).

Der Anrufbeantworter funktioniert auch. Ich kann Nachrichten aufnehmen. Er zeigt nur am Mobilteil an, das der Speicher voll ist. Es ist also nur ein Schönheitsfehler.
 

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
1,990
Punkte für Reaktionen
41
Punkte
48
Sind denn die verwendeten Speicher in Ordnung? Der interne Speicher ist begrenzt; bei angeschlossenen USB-Sticks können Fehler im Dateisystem auftreten.

Gruß
HSishi
 

Grisu_

Neuer User
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
74
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
vielleicht hilft euch ja die 7.11-70155-LabBETA (möglicher 7.12 Kandidat) bei DSL-Problemen mit Braodcom DSLAM (siehe Changelog): https://www.facebook.com/fritzboxcyprus/
Edit: wohl doch nicht da nur für internationale Boxen geeignet!
 
Zuletzt bearbeitet:

granate2000

Neuer User
Mitglied seit
13 Aug 2007
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo. Ich habe die 7.11 schon eine ganze Weile installiert. Was ich seitdem feststellen musste ist, das es in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder auftritt, das die WLAN-LED anfängt, dauerhaft zu blinken. Abhilfe schafft dann nur noch ein Reboot der Box. Im Ereignisprotokoll steht überhaupt nix dazu drin. Im Gegenteil, es sieht eher danach aus als würde WLAN-Seitig überhaupt nichts mehr protokolliert, sobald das Blinken einsetzt. Dabei sind die Abstände recht unterschiedlich. Mal 2 Wochen ohne Probleme, mal nach 2 Tagen und einmal schon nach wenigen Minuten nach Reboot. Hat jemand ähnlich Beobachtungen machen können ?
 

tacitus-nrw

Neuer User
Mitglied seit
5 Okt 2015
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
8
Ich bin ja hier schon mal angefurzt worden, weil ich mich immer wieder über den seit 7.1x lahmen VPN beschwert habe. Da wurde ich ja "freundlich" belehrt, dass die Fritzbox kein VPN Server sei und ich dafür einen eigenen Thread aufmachen sollte. Anlalog dazu müsste man auch einen eigenen Thread für das VDSL Modemthema aufmachen . (Was natürlich Quatsch wäre, für beide Themen). Jedenfalls habe ich alle Fritz OS Varianten der 7490 (nur die Finals bzw. diese Final Plus nun ) seit 6.3x im Laufe der Zeit alle durchgetestet und am Nokia DSLAM mit mittlerweile 177.238 Firmware steht der Sync nie länger als 2 Tage. Ich komm an meiner 450 m langen Leitung mit VDSL 100 nicht um ein separates Broadcom basiertes Modem herum. Nur damit habe ich keine Last mit DLM und zig Resyncs. Fazit: Die 7490 hat auch kein brauchbares Vectoring Modem ;-). Die Leitungsdaten sehen so aus, es ist halt eine grenzwertig lange Leitung für VDSL 100, aber es geht mit Broadcom basierten Modems wie Zyxel VMG 1312 B30A oder für Supervectoring DGA 4132 auch stabil, der letzte Resync wurde durch den erfolglosen Fritzbox Versuch ausgelöst:

============================================================================
VDSL Training Status: Showtime
Mode: VDSL2 Annex B
VDSL Profile: Profile 17a
Traffic Type: PTM Mode
Link Uptime: 14 days: 1 hour: 15 minutes
============================================================================
VDSL Port Details Upstream Downstream
Line Rate: 37.697 Mbps 99.154 Mbps
Actual Net Data Rate: 37.698 Mbps 99.155 Mbps
Trellis Coding: ON ON
SNR Margin: 9.8 dB 8.0 dB
Actual Delay: 0 ms 0 ms
Transmit Power: 7.6 dBm 12.4 dBm
Receive Power: -8.5 dBm -6.7 dBm
Actual INP: 43.0 symbols 44.0 symbols
Total Attenuation: 16.2 dB 19.1 dB
Attainable Net Data Rate: 37.698 Mbps 106.358 Mbps
============================================================================
VDSL Band Status U0 U1 U2 U3 D1 D2 D3
Line Attenuation(dB): 5.3 21.1 32.6 N/A 11.9 25.9 39.6
Signal Attenuation(dB): 5.3 20.8 31.9 N/A 15.1 25.7 39.6
SNR Margin(dB): 9.9 9.9 9.8 N/A 9.1 7.7 7.6
Transmit Power(dBm):- 4.2 4.7 4.1 N/A 8.0 7.8 7.1
============================================================================

VDSL Counters

Downstream Upstream
Since Link time = 14 days 1 hours 15 min 7 sec
FEC: 48507 3339
CRC: 6 0
ES: 5 0
SES: 0 0
UAS: 0 0
LOS: 0 0
LOF: 0 0
LOM: 0 0
Latest 15 minutes time = 1 min 59 sec
FEC: 0 0
CRC: 0 0
ES: 0 0
SES: 0 0
UAS: 0 0
LOS: 0 0
LOF: 0 0
LOM: 0 0
Previous 15 minutes time = 15 min 0 sec
 
Zuletzt bearbeitet:

oldmen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jun 2008
Beiträge
1,806
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
Ist halt nicht eindeutig klar, ob es an der 7490 oder an der Nokia Gegenstelle liegt.
Ein paar Screenshots der 7490 von DSL, Spektrum u.s.w. könnten vllt. noch den einen oder anderen Hinweis liefern.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,357
Beiträge
2,021,512
Mitglieder
349,920
Neuestes Mitglied
Mitchsa