FRITZ!Box 7490 / FRITZ!OS 7.11 vom 27.05.2019

schwimma

Neuer User
Mitglied seit
27 Mrz 2012
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
ja einmal aber wie gesagt, nach dem Update steht da wieder neue version 7.11 verfügbar
 

Mike08

Neuer User
Mitglied seit
10 Sep 2013
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Bei mir nicht
 

stronzo46

Mitglied
Mitglied seit
31 Dez 2007
Beiträge
466
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Aha, auch interessant. Da die IP Telefonie mittlerweile auch eine Katastrophe ist, Abbrüche und Bratzeln, ist die Telekom der Meinung der Router macht die Mücke.
Die Telekom hatte doch Unrecht! Eine nagelneue 7490 bestellt, konfiguriert und das Fax geht immer noch ne...Also jetzt weiß ich auch ne mehr...Sogar das neue Netzteil habe ich genommen. Alles getauscht. Schon komisch....
 

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
1,973
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
48
Mir kommen grade die VoIP-Codec's in den Sinn. Ist bei Dir evtl. HD-Telefonie eingeschaltet?
 
  • Like
Reaktionen: stronzo46

carphone66

Mitglied
Mitglied seit
29 Nov 2004
Beiträge
269
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
... Eine nagelneue 7490 bestellt, konfiguriert und das Fax geht immer noch ne....
Hast du die alten Telefonbücher wieder geladen?
Siehe auch hier bei der 7590:
Ansonsten mal zurücksetzen auf Werkseinstellungen und die komplette Konfiguration neu per Hand eintragen.

Chris
 

stronzo46

Mitglied
Mitglied seit
31 Dez 2007
Beiträge
466
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Mir kommen grade die VoIP-Codec's in den Sinn. Ist bei Dir evtl. HD-Telefonie eingeschaltet?
Jup, genau das ist mir auch aufgefallen. Gespräche werden zu dem Anschluss nur per 7.22 HD aufgebaut. Gespräche zu anderen Anschlüssen gehen per 7.11.

Da muss die Telekom doch was umgestellt haben.... Kann man das selbst abstellen?
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
6,677
Punkte für Reaktionen
181
Punkte
63
  • Like
Reaktionen: stronzo46

stronzo46

Mitglied
Mitglied seit
31 Dez 2007
Beiträge
466
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18

stronzo46

Mitglied
Mitglied seit
31 Dez 2007
Beiträge
466
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
So also, das bringt auch keine Punkte. Gefaxt wird eh über den G.711 Codec. Wir hatten vorher immer ziemliche Probleme beim telefonieren, das scheint zumindest weg zu sein. Also Gesprächsabbrüche, Störgeräusche etc.
Zu dem Anschluss zeigt es auch ständig zwischen 7% und 10% verlorene Pakete an, egal welcher Codec.
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,438
Punkte für Reaktionen
77
Punkte
48
Die HD-Telefonie muß natürlich in der FRITZ!Box deaktiviert weden, nicht am Telefon/Faxgerät selbst.
 
  • Like
Reaktionen: stronzo46

stronzo46

Mitglied
Mitglied seit
31 Dez 2007
Beiträge
466
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Die HD-Telefonie muß natürlich in der FRITZ!Box deaktiviert weden, nicht am Telefon/Faxgerät selbst.
Ja das hab ich ja gemacht. Wie ich schon schrieb, man sieht ja auch das die Telefonie über den G.711 Codec geht, nützt nur alles nichts, Faxe gingen vorher schon über G.711 und dort lässt sich auch nichts abschalten, da wird der Codec automatisch genommen.
 

Öhrwin

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2008
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hatte aufgrund der Fax-Diskussion hier zunächst Bedenken das 7.11-Update einzuspielen.
Da die Fax-Probleme von niemand weiterem bestätigt wurden, habe ich meine 7490 nun aktualisiert.
Internes und analog angeschlossenes Fax arbeiten einwandfrei - sowohl in Sende- als auch in Empfangsrichtung.
 

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
1,973
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
48
Zu dem Anschluss zeigt es auch ständig zwischen 7% und 10% verlorene Pakete an, egal welcher Codec.
Das dürfte die Ursache für die Faxprobleme sein - verlorene Bits oder sogar Bytes bei der Übertragung. Bei zuvielen Fehlern am Stück kann die beste Fehlerkorrektur nicht mehr helfen.

Auich wenn Faxe an sich eine Aneinanderreihung von Punkten und Nicht-Punkten (also digital) sind - sie werden bei Analog-Faxgeräten zunächst als Töne auf die Reise geschickt. Diese werden von der Sender-Telefonanlage digitalisiert, als VoIP-Pakete zur Empfänger-Telefonanlage verschickt und dort wieder zurückübersetzt in Töne, die dann das Empfängerfax wiederum als Punkte und Nicht-Punkte ausdruckt (bzw. als PDF-Datei erzeugt).
Eigentlich ein fürchterlicher Umsetzungswust mit fehleranfälliger Übertragungsstrecke ... aber selbst ISDN-Faxgeräte, die komplett digital übertrugen, konnten sich nicht durchsetzen, da sie nicht abwärtskompatibel zu Analogfaxen waren.
 
  • Like
Reaktionen: stronzo46

rentek

Mitglied
Mitglied seit
23 Feb 2008
Beiträge
449
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Faxprotokoll T.38 in den erweiterten Telefoneinstellungen (erweiterte Ansicht muss aktiviert sein) mal testweise deaktiviert bzw. aktiviert, je nachdem, was aktuell aktiviert ist?
 
  • Like
Reaktionen: stronzo46

stronzo46

Mitglied
Mitglied seit
31 Dez 2007
Beiträge
466
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Danke Euch. Ich will meine Problematik in dem Updatetopic nicht weiter aufblähen, gehört ja hier nicht mehr rein, denn mit der 7.11 scheint es wirklich nichts zu tun zu haben. Wie gesagt, ich habe zu Hause die gleiche Kombination, also 7490 mit 7.11 plus analoges Fax und das geht.
T.38 hatte ich schon alles durch, nützt nix. Weder aktivieren noch deaktivieren ändert was. Ich habe ein komplett neues Fax, die 7490 mit Netzstecker neu gekauft und neu konfiguriert....Es hilft alles nichts. Alle Fehlerquellen versucht auszuschließen. Ich bin der Annahme, dass irgendwas mit dem Anschluss unrund läuft. Vor 4 Wochen war schon ein Telekomiker da, der hat alles gemessen, laut ihm alles i.O. Damals war er da, weil Gespräche immer weg waren, also abbrachen und knacken und rauschen in der Leitung, gefunden hatte er nichts. Da ich jetzt den Codec umgestellt habe, ist das weg. Was bleibt sind die Fehler, bei den Verbindung (nachweislich zeigt mir die 6490 das in der anderen Apo an). Alle Gespräche/Fax zum besagten Anschluss mit der 7490 sind mit Fehlern behaftet, so immer um die 7-10%, alle anderen Verbindungen nicht mal 0,1%, da ist ein Strich. Die Telekom weigert sich aber nochmal jemanden zu schicken, da ihrer Meinung nach es nicht an Ihnen liegt. Den Anschluss haben sie auch schon zurückgesetzt, ohne Erfolg.

Kurz, danke nochmal an Alle, die sich meinem Problem angenommen haben. Und keine Angst, es liegt nicht an der FW 7.11, dass mein Fax nicht geht.

Die Vermutung lag nur nahe, da ein Paar Stunden nach dem Update festgestellt wurde, dass das Fax keinen Muchs mehr macht! Das war denke ich eher Zufall.
 

HorschtG

Neuer User
Mitglied seit
19 Sep 2015
Beiträge
77
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Die VDSL Treiber Version ist ja die 1.100.136.39.
Wie ist die Version im " Vorherige DSL Version" ?
Da ich gerade ein DLM Deckel habe will ich das jetzt nicht testen.

Dann man eigentlich an einer Image Datei oder Labor ohne diese zu installieren welche VDSL Treiber dort drin sind??
 

Bib

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2005
Beiträge
720
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo, habe ein kleines Problem:

Und zwar hab ich eine SIP-Nebenstelle von meinem Swyx-Server im Büro eingerichtet, welcher per VPN verbunden ist. Unter "eigene Rufnummern" steht also meine interne Swyx-Nummer drin und ich konnte bisher immer ganz normal raus-reinrufen und war auch unter der internen NSt vom Büro erreichbar.

Jedenfalls klappt das seit dem 7.11 er Update urplötzlich nicht mehr. Es wurde überhaupt nichts verändert. Sofort nach dem Update gingen die Probleme los:

Ich sehe im Log meines Swyx-Servers, wo das Problem liegt, nämlich daran, dass die Fritzbox immer +49 und meine Ortsvorwahl mit übergibt. Egal, ob ich bereits eine Rufnummer mit Vorwahl gewählt habe oder nicht. Also ich kann in meinem Ortsnetz telefonieren, wenn ich nur die Rufnummer 12345 eingebe. Dann sehe ich im Swyx-Log, dass dort (Beispiel Vorwahl 089 - München) ---> +49 89 12345 gewählt wird. Wähle ich jetzt am Telefon aber 089 12345, dann sehe ich im Log folgendes: +49 89 089 12345.

Ich hab schon alle möglichen Kombination mit den Präfixen durch, das einzige das ich hinbekomme wenn ich alles auf "AUS" stelle ist, dass ich zumindest lokale Rufnummern anrufen kann. Sobald ich Ländervorwahlen oder Ortsnetzvorwahlen dazu tippe, wird das doppelt übergeben.


Hat jemand ähnliches bei sich bzw. ist der Fehler bereits bekannt?
 

Olaf Ligor

Neuer User
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
51
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
8
Wenn Landesvorwahl und Ortsvorwahl aus sind, übergibt die Box trotzdem Vorwahlen an die TK-Anlage?
Falls eine Neukonfiguration der Nummer nichts bewirkt, ist es wohl ein Bug.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,021
Beiträge
2,017,943
Mitglieder
349,291
Neuestes Mitglied
Michael1987