[Info] FRITZ!Box 7590 / FRITZ!OS 7.10 (r67453) vom 08.04.2019

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Mister79

Mitglied
Mitglied seit
27 Nov 2010
Beiträge
222
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
Was hast du denn für ein CAT Kabel genommen? Cat 6 S/FTP?

Jetzt beginnen sich bestimmt wieder die Götter zu streiten aber hat die APL die Möglichkeit einen Erdungsdraht anzuklemmen? Dann sollte meiner Meinung nach eine Erde mit dem Hauserder erfolgen und das Drahtgeflecht unter der Erdungsschiene an der APL angeklemmt sein.

Du gehst ja davon aus das du Störungen auf der Leitung hast, irgendwo müssen diese Störungen ja hin abgeführt werden.
 

TCHAMMER

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2009
Beiträge
103
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Es war ein S/FTP CAT 6 Kabel was ich durch ein kürzeres 2 Adriges Kabel ersetzt wurde und das hat mir schon mal laut FritzBox knapp 10 Meter weniger Leitungslänge beschert und den höchsten Sync aber dann hat DLM Zugeschlagen deswegen konnte Ich nicht prüfen ob das Kabel die Lösung war oder doch die Leitung ne Macke hat oder der DSL Treiber.
 

Mister79

Mitglied
Mitglied seit
27 Nov 2010
Beiträge
222
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
Ach so... bei CAT würde ich auf cat7 plus setzen. Das hat nämlich 0,67 mm2. Somit das was eine Telefonleitung mindestens haben sollte.

Schirmling muss angeschlossen sein. Sonst bringt das nichts. Aber ist ja jetzt so oder so egal
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,392
Punkte für Reaktionen
186
Punkte
63
Das hat nämlich 0,67 mm2. Somit das was eine Telefonleitung mindestens haben sollte.
Ich bin mir zu 100% sicher, dass diese Aussage absolut unrichtig ist. Ein Draht mit mit einem Querschnitt von 0,67 mm2 hat mehr als 0,9 mm Durchmesser. Ethernet-Kabel mit 8 solchen Adern gibt es nicht. Und als Telefonleitung wird 0,9 mm Drahtdurchmesser auch nicht verwendet.
 
  • Like
Reaktionen: Mister79

Mister79

Mitglied
Mitglied seit
27 Nov 2010
Beiträge
222
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
ahhhhh ich habe mich verlesen. Danke für den Hinweis.

Man streiche meine letzte Aussage, du hast absolut recht...
 
Zuletzt bearbeitet:

foolproof

Neuer User
Mitglied seit
9 Sep 2015
Beiträge
116
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Außerdem hat der Querschnitt exakt 0,000 Einfluss. Stichwort Skin-Effekt. Andere Dinge wie mehrfache Schirmung, korrektes Auflegen des Schirms, etc. würden was bringen.
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,212
Punkte für Reaktionen
232
Punkte
63
Außerdem hat der Querschnitt exakt 0,000 Einfluss. Stichwort Skin-Effekt.
Je größer aber der Querschnitt ist, um so höher ist auch die Oberfläche für deinen Skin-Effekt.
Also nix mit "exakt 0,000 Einfluss".
 
  • Like
Reaktionen: NDiIPP und Olaf Ligor

aina

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2017
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
3
Diese Bastel-Firmwares nerven einfach nur noch. Seit vielen vielen Jahren habe ich Fritzboxen und Repeater und noch nie waren Internet- und WLAN-Verbindungen so unstabil wie aktuell mit der Kombi 7590/1750E mit der 7.10. Mit der Version davor war es fast normal erträglich stabil. Bei mir ist das Thema so langsam völlig unten durch, früher habe ich auch mal Laborversionen getestet und viel zu viel wertvolle Lebenszeit darauf verwendet, ständig an Einstellungen rumzuoptimieren, damit einfach nur Internet und WLAN und so neumodisches Fancy-Zeugs wie Streamen unterbrechungsfrei funktioniert.
Was kann man denn an professionellen Alternativen zu diesem AVM Zeug empfehlen?
 
  • Like
Reaktionen: imjustcall

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,392
Punkte für Reaktionen
186
Punkte
63
Die Anfrage ist fehl am Platze. In diesem Thread kann man gar nichts empfehlen. :(
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,216
Punkte für Reaktionen
395
Punkte
83
@aina bitte erstelle diesbezüglich doch einen extra Thread - danke
 

imjustcall

Mitglied
Mitglied seit
13 Feb 2010
Beiträge
423
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Diese Bastel-Firmwares nerven einfach nur noch. Vollzitat gekürzt by stoney
Ich habe auch seid dieser Mesh Geschichte nur Probleme.
Dies bezieht sich jefoch nur auf ein Internetradio, welches im Mutiroombetrieb arbeitet.
Multiroom bedeutet, dass dazu zwei weitere WLAN Lautsprecher, vom selben Hersteller die gleiche Musik, nicht zeitversetzt, spielen.
Man fast die Geräte im Internetradio als Gruppe zusammen.
Ich habe stetige Streamingabrüche oder die Gruppe ist aufgelöst ect.
Ich nutze auch zwei 1750e und die 7590.
Überall ist aiber gute Anbindung im WLAN.
AVM hatte schon die Supportdatei und sagte, alles gut sie sehen das Priblem nicht bei AVM.
Darauf verlasse ich mich aber auch nicht mehr, denn als damals die ganzen Labor Firmwares draussen waren (zwischen 7.01 und 7.10) und ich Teil eines Tests war, da wurde doch SMB1 deaktiviert und SMB 3 aktiviert.
Seit dem ging mein Acronis Backupsystem nicht mehr, was auch wichtige Daten an meinem NAS der 7590 sicherte.
X mal kontaktierte ich die Hotline. Dort wurde immer agewiegelt, dass liegt nicht an AVM, alles gut.
Letztendlich musste ich natürlich damals auf 7.01 zurück, da dort SMB1 lief.
Einige Wochen später habe ich dann in einem Bericht gelesen, dass man bei AVM SMB1 wieder aktiviert habe und SMB3 vorerst nicht in 7.10 implementiere, aufgrund von Problemen.
Ahhhhhhaaaa, komisch, ich denke ALLES GUT?
Soviel dazu.
Ich bin auch nur noch genervt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Comadevil

Neuer User
Mitglied seit
4 Dez 2005
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
.
Seit dem ging mein Acronis Backupsystem nicht mehr, was auch wichtige Daten an meinem NAS der 7590 sicherte.
X mal kontaktierte ich die Hotline. Dort wurde immer agewiegelt, dass liegt nicht an AVM, alles gut.
Letztendlich musste ich natürlich damals auf 7.01 zurück, da dort SMB1 lief.
Einige Wochen später habe ich dann in einem Bericht gelesen, dass man bei AVM SMB1 wieder aktiviert habe und SMB3 vorerst nicht in 7.10 implementiere, aufgrund von Problemen.
Ahhhhhhaaaa, komisch, ich denke ALLES GUT?
Soviel dazu.
Naja SMBv1 zu ersetzen hat ja durchaus seine Berechtigung. Es ist ja nicht umsonst unter WIndows 10 standardmässig abgeschaltet und in Rechenzentren als Protokoll deaktiviert, da es als potentiell unsicher gilt.
Und wenn man halt wichtige Daten auf dem NAS hat, die man gesichert werden müssen, dann sollte man auch meiner Meinung nach nicht mit Labor FIrmwares auf seiner FritzBox rumspielen
 

TCHAMMER

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2009
Beiträge
103
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Son kleines Update seit der letzten Erhöhung durch DLM auf 110/32 bis jetzt Stabil.

DSL Übersicht.png DSL Werte.png Spektrum.png Statistik.png

Aber der Upload wird anscheinend so bleiben was ich schade finde hätte gerne ein 110/37 Profil gehabt aber vielleicht ist DLM der Meinung das es Instabil werden könnte. Naja mal schauen vielleicht ändert sich ja da noch was.
 

imjustcall

Mitglied
Mitglied seit
13 Feb 2010
Beiträge
423
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Naja SMBv1 zu ersetzen hat ja durchaus seine Berechtigung. ...Vollzitat gekürzt by stoney
Servus

Deine Antwort hat doch nichts damit zu tun, was ich zum Ausdruck gebracht habe.
Ich habe nie abgesprochen, dass SMB1 veraltet ist, sondern den Support von AVM damit kritisiert.
Es wird dort aufgewiegelt, obwohl man das Problem eindeutig schildert und Wochen später wird genau das dann doch behoben, obwohl ja angeblich nichts war. Wofür dann die ganzen Supportdateien bzw die Problemschilderung. Nicht alle müssen so tiefen Einblick haben um zu verstehen, was SMB3 bzw SMB1 macht und ob es für etwaige Backups benötigt wird um auf Freigaben zugreifen zu können, dass hätte AVM merken und erwähnen müssen.
Zudem hat man mir die Labor von AVM gegeben, da diese einst Probleme mit Entertain beheben sollte, denn damit fing alles an.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
234,020
Beiträge
2,041,700
Mitglieder
353,323
Neuestes Mitglied
Mululu