FRITZ!Box 7590 / FRITZ!OS 7.11 vom 11.06.2019

no_engel

Neuer User
Mitglied seit
27 Nov 2007
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo zusammen!
Gibt es beim gemeinsamen Betrieb von Fritzboxen mit OS 7.10 und 7.11 Probleme im Mesh?
Ich.betreibe zur Zeit eine 7490, eine 7580 und eine 7590 alle mit OS7.10 im Mesh.
die 7590 ist der Master.

Danke für eure Antworten
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,148
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Ich kann dazu nur sagen, daß ich, seitdem ich Mesh (unter 7.11) deaktiviert und den einzelnen Geräten wieder getrennte SSID zugewiesen habe,
die Kiste läuft und läuft, dazu mit erheblich höheren Verbindungsraten als unter Mesh.
Aber das bitte nicht verallgemeinern. Mesh wird sicher hier und da laufen.
Bei mir nie wieder.
 

HarryP_1964

Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
572
Punkte für Reaktionen
47
Punkte
28
Also bei mir lief einige Zeit eine 7590 mit 7.10 als Master mit einer 7490 mit 7.11 als Client und weiteren Geräten (s. Signatur)
im MESH ohne Probleme.
Warum, gibt es bei Dir Probleme?

Harry
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,148
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Das wüßte ich auch gern. Ich stellte nur fest,
daß sich immer mehr Geräte nicht mehr einloggen konnten, oder sich sonst wo, nur nicht beim naheliegenden Gerät einloggten.
Die Datenraten gingen in den Keller.

Beispiel: iPads mit Mesh 480/300 ohne Mesh 866/866; Kamera 20/4 ohne 72/70 an exakt gleichem Ort

Die 7590 egal ob Autokanal oder manuell wurde extrem dunkelgrün in den LEDs.
Netzteil aber i.O. alles persönlich und von Hand gemessen.
Das ist mit Sicherheit ein spezielles Problem bei mir,
nur war keine Ursache zu finden, weder Überlastung, noch Radar oder zu volle Kanäle.
Die Einrichtung vom Urschleim an komplett neu, und beim Mesh ist da ja auch nicht viel einzurichten geschweige denn falsch zu machen.

Zumal meine Geräte halbwegs intelligent sind und sich bei Ortswechsel auch selbst was besseres suchen - ohne Mesh.
Wobei die meisten Geräte stationär sind.
Ich kann den Hype um Mesh nicht so ganz nachvollziehen
und stelle nur fest, ohne viel besser, aber nochmal, das sind nur meine Feststellungen.

Jetzt läuft bei mir das WLAN wie 2 Bienchen und ich werde den Teufel tun daran nochmal was zu ändern.
 
Zuletzt bearbeitet:

RaverXX

Neuer User
Mitglied seit
26 Sep 2008
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
8
An gleichem Broadcom häng ich auch. Resync keine, CRC 0, aber von Version zur Version fällt der Download/Upload Sync immer paar MBit weiter runter. Bin am überlegen mir einen Speedport Pro zu mieten und testen.
Entfernung?
Meine sind 345m.
 

Sebi1980

Neuer User
Mitglied seit
16 Mrz 2019
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Laut altem Treiber 389m. Laut neuem Treiber 427m.

Nachtrag: Wollte gestern bei der Tcom einen Reconfig durchführen lassen. Aber geht nicht da anscheinend der DLM zugeschlagen hat und der INP bei 40/45 liegt. Vor ca 6 Wochen hatte da ein Profil mit 116xxx/46xxx und Upload SNR von 6db. Seit ca 6 Wochen ein Profil 110000/42000 mit Upload SNR von 9db.
 
Zuletzt bearbeitet:

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,498
Punkte für Reaktionen
152
Punkte
63
Funktioniert beu Euch der Gastzugang ? Bei mir erscheint nach der Anmeldung "Die Internetnutzung ist gesperrt"
Vorschaltseite deaktiviert und Gastzugang ohne Beschränkungen. Gast-Client bekommt IP-Adresse aus dem "Gäste-Pool"
 

7490tester

Mitglied
Mitglied seit
8 Apr 2014
Beiträge
377
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
28
Ja, geht einwandfrei. Zumindest so nach Update von 6.92 nach 7.11.
 

bluegate

Neuer User
Mitglied seit
27 Mrz 2006
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Bin ich der Einzige, bei dem eingehende Anrufe zur UMTS-SIM
die jeweils VORHERIGE Caller ID am Fritz!Fon anzeigen?

1. Anruf von 123 zeigt die Rufnummer des Anrufers davor an an.
2. Anruf von 456 zeigt 123 an
3. Anruf von 789 zeigt 456 an!?

Wäre leib, wenn jemand mit einem
huawei K3765
UMTS-Stick das mal testen könnte. Vielleicht passiert es ja bei Mobilfunk generell mit allen Sticks?
 

TSprecher

Neuer User
Mitglied seit
4 Jan 2018
Beiträge
133
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
...
Nachtrag: Wollte gestern bei der Tcom einen Reconfig durchführen lassen. Aber geht nicht da anscheinend der DLM zugeschlagen hat und der INP bei 40/45 liegt. Vor ca 6 Wochen hatte da ein Profil mit 116xxx/46xxx und Upload SNR von 6db. Seit ca 6 Wochen ein Profil 110000/42000 mit Upload SNR von 9db.
Bei mir lief es die letzten beiden Wochen ähnlich, nachdem ich mit der neuen Firmware 7.11 "experimentiert" hatte.
DLM erst von 175000 auf 150000, kurz danach von 150000 auf 125000! (Die bisherige SNR von 6db wurde auf 9db erhöht.)
Beim Support der Telekom wird lapidar auf die garantierte Bandbreite verwiesen.

Ich überlege ernsthaft zukünftig auf VDSL 100 zu wechseln, statt 10 € monatlich für SVDSL 125000 zu bezahlen!
 

Scary674

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2007
Beiträge
828
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
Geht mir ja genauso.DLM kann man nicht resetten mehr leider im Störungscenter. Daher überlege ich auch in eineinhalb Jahren wieder downzugraden. Schlag mich mit der Telekom seit nem halben Jahr rum.. aber Punkt alles im Rahmen und schon machen die nichts mehr.
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,148
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Nachdem ich gestern bei meinem Provider etwas Sturm wegen extrem verschlechterter Datenrate gemacht habe
(u.a. auch DLM aber unfreiwillig) habe ich jetzt wieder 1a Datenrate.
Die max Datenrate wurde von 45/9 wieder auf 116800/46720 gesetzt und seitdem läuft es wieder.
Syncrate nicht begrenzt weil es damit schlechter wurde.
Da ich aber noch nicht am ursprünglichen Wert ankam, habe ich heute den alten Treiber wieder aktiviert,
damit meine Leitungslänge um 80m "verkürzt"
und die Datenrate wieder von 46,3 / 9,5 auf 49,9 / 10 gebracht.
INP hat sich verbessert und Dämpfung 2dB niedriger.
Fehlerzähler 00
Der alte Treiber scheint bei mir deutlich besser zu sein.
Ab jetzt never touch ... um nicht wieder dem DLM zu verfallen.
 

Lecter

Mitglied
Mitglied seit
2 Okt 2004
Beiträge
312
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Wenn du DLM verhindern willst: Update starten, warten bis WLAN getrennt wurde und DSL LED blinkt, dann DSL Kabel abziehen und mindestens 15 Min warten!
Wenn ich vor den 15min einstecke, was passiert dann und was nach den 15min?
 

chrisulin

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
8
Es geht darum das DLM bzw. das System eine gewisse Zeit braucht um zu erkennen das es sich nicht um eine Störung/Fehler handelt, sondern eine ganz normale Ab und Anmeldung deines Routers! Bei einem Update ist die Zeit der Neusynchronisation so kurz das es als Fehler erkannt werden könnte. Mit 15 Minuten bist du auf der sicheren Seite. Das System braucht eine gewisse Zeit um zu erkennen das der Router nicht mehr online ist. Auch wenn es schon mehrfach dementiert worden ist das ein ganz normales Update kein DLM auslöst fährt man mit diesem Vorgehen sicherer.
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,148
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Man kann aber trotzdem da rein rutschen. Habe heute mal per FF mein Wlan deaktivieren müssen.
Ergebnis, die Box hat daraufhin neu gebootet.
Da ich das WLAN aus anderen Gründen nochmals abschalten mußte und wieder der Neustart auftrat, vermute ich fast einen Bug in 7.11
Nochmal möchte ich das so bald nicht testen, bin froh daß meine Leitung wieder steht.
Vielleicht kann das mal jemand verifizieren ehe ich Herrn Fritz informiere.
 

edgecrusher

Mitglied
Mitglied seit
4 Mai 2008
Beiträge
303
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
... Das System braucht eine gewisse Zeit um zu erkennen das der Router nicht mehr online ist. Auch wenn es schon mehrfach dementiert worden ist das ein ganz normales Update kein DLM auslöst fährt man mit diesem Vorgehen sicherer.
Sollten die FRITZ!Box Geräte nicht die Dying Gasp Funktion unterstützen?!?! Damit wäre das 15 Minuten warten obsolet, da ja das Ende der Verbindung, im Rahmen eines gütigen Reboots, kommuniziert sein sollte.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
4,914
Punkte für Reaktionen
352
Punkte
83

dollux

Neuer User
Mitglied seit
2 Mrz 2005
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hi,

Ich hatte mal temporär mit WLAN Mesh Tests durchgeführt, meine Apple-Geräte sind auch max. bei 400 Mbit/s.

Meine Box ist der alleinige AccessPoint, allerdings wird Mesh noch als aktiv angezeigt.

Hat jemand eine Idee wie ich Mesh wieder abschalten kann?

Das wüßte ich auch gern. Ich stellte nur fest,
daß sich immer mehr Geräte nicht mehr einloggen konnten, oder sich sonst wo, nur nicht beim naheliegenden Gerät einloggten.
Die Datenraten gingen in den Keller.

Beispiel: iPads mit Mesh 480/300 ohne Mesh 866/866; Kamera 20/4 ohne 72/70 an exakt gleichem Ort

Die 7590 egal ob Autokanal oder manuell wurde extrem dunkelgrün in den LEDs.
Netzteil aber i.O. alles persönlich und von Hand gemessen.
Das ist mit Sicherheit ein spezielles Problem bei mir,
nur war keine Ursache zu finden, weder Überlastung, noch Radar oder zu volle Kanäle.
Die Einrichtung vom Urschleim an komplett neu, und beim Mesh ist da ja auch nicht viel einzurichten geschweige denn falsch zu machen.

Zumal meine Geräte halbwegs intelligent sind und sich bei Ortswechsel auch selbst was besseres suchen - ohne Mesh.
Wobei die meisten Geräte stationär sind.
Ich kann den Hype um Mesh nicht so ganz nachvollziehen
und stelle nur fest, ohne viel besser, aber nochmal, das sind nur meine Feststellungen.

Jetzt läuft bei mir das WLAN wie 2 Bienchen und ich werde den Teufel tun daran nochmal was zu ändern.
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,498
Punkte für Reaktionen
152
Punkte
63
Einstellungsübernahme deaktivieren.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,357
Beiträge
2,021,512
Mitglieder
349,920
Neuestes Mitglied
Mitchsa