[HOWTO]FBF 7170&TwonkyVisionMediaserver

KellerKind1979

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2006
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
wogga schrieb:
Kann mir niemand bei meinem Problem weiterhelfen???
Ich bekomms einfach nicht zum Laufen! :blonk:
leider hab ich keine ahnung was man machen kann, hast du die richtigen pfade eingetragen? ansonsten kann dir bestimmt der Yosh01 helfen wenn er hier wieder vorbeischaut
 

wogga

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2007
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, den WORKDIR1 Pfad habe ich angepasst auf den gemounteten USB-Pfad.

Dann werd ich mal weiter rumprobieren.
 

Gluppschy

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2007
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Kellerkind1979,

habe jetzt

a) den ordner samba auf den stick gezogen

b)aus dem zip vom beitrag 23 nur die datei smbmount genommen und damit die alte überschrieben

c) die Datei namens rc.smbmount mit dem Editor geändert, sodaß sie jetzt wie folgt lautet: SMBMOUNT_PATH=/var/tmp/usb/samba/smbmount

Ist so alles korrekt?


PS: Ohne Festplatte mir Netzwerkanschluß kann ich noch nicht testen, ob demnächst alles funktionieren wird, oder?

Ich muß sie mir nämlich erst noch bestellen und dann an die Fritzbox anschließen. Zumindest hätte ich den Stick dann schon mal vorher richtig konfiguriert.:D
 

KellerKind1979

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2006
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
sieht richtig aus, kannst auch mal versuchen auf deinem rechner einen ordner oder laufwerk freizugeben und auf den zugreifen um es auszuprobieren
 

Gluppschy

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2007
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Kellerkind1979,

danke Dir für Deine Hilfe.

Eine Frage noch: Ich muß ja auch das "mount script" starten, richtig?

Wie genau starte ich das "mount script"? Muß da ein entsprechender Befehl eingegeben werden und wenn ja, wie heißt er genau und wo muß ich ihn eingeben?


Bislang habe ich immer den Stick an die Fritz Box gesteckt, dann den Stecker der Box kurz rausgezogen(kein Strom), eingesteckt(Strom), ca. 60 Sekunden gewartet und dann konnte ich auch kurz später auf Twonky zurückgreifen... Ist damit auch das "Mount Script" gestartet?
 

KellerKind1979

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2006
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
der mount script muß manuell gestartet werden, wie der befehl lautet steht in dem samba thread unter 1. Denn gibts du dann im telnet ein. mann kann bestimmt auch spätter den befehl in die debug.cfg eintragen aber probier es erstmal so
 

wogga

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2007
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Kellerkind,

da mein Twonky jetzt endlich läuft hab ich mich an den Samba gewagt.

Allerdings hab ich hier auch schon wieder Probleme.
ich hab den Ordner samba aufm Stick (mount ist natürlich OK) und hab die zwei Pfade in der rc.smbmount und in der rc.smbd angepasst.

Wenn ich jetzt allerdings sage "./rc.smbount mount ...." kommt die Meldung "not found" und wenn ich "./rc.smbd start" eingebe, natürlich jeweils am richtigen Ort, kommt auch die Meldung "not found".

Hattest du hier auch Probleme?
 

KellerKind1979

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2006
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
woran lag das eigentlich bei dir das twonky nicht lief? du mußt eigentlich nur smbmount starten, das andere brauchst du nicht. kommt nur nicht found oder noch mehr? kopier mal die ausgabe hier rein
 

Gluppschy

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2007
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Kellerkind,

ich denke, ich habe da ähnliche Probleme wie Wogga. Auch bei mir kommt immer die Meldung "Not Found"

Kannst du mir mal schreiben, welchen Befehl Du genau über "telnet" eingegeben hast?


Habe gerade mal den Befehl: /var/tmp/usb/samba/smbmount/rc.smbmount eingegeben. Danach bekam ich folgende Meldung:

samba mount usage:
/var/tmp/usb/samba/smbmount/rc.smbmount mount <//share> <mountpoint> [<username> <password>]
/var/tmp/usb/samba/smbmount/rc.smbmount umount <mountpoint>

Bedeutet die Meldung, daß es so o.k. ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

Gluppschy

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2007
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe gerade gesehen, daß bei S....eine externe Festplatte, Ethernet, mit 400GB angeboten wird. Ist von Trekstor.

Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht? Sie heißt:

Data Station Maxi Z.UL Netzwerkfestplatte

Könnte ich doch auch, statt der Icy Box IB-NAS900-B von Raidsonic verwenden, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

wogga

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2007
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Kellerkind

Das kann ich selber nicht so genau sagen, hab einfach nochmal komplett von vorne begonnen und eigentlich nichts anders gemacht als beim ersten mal, aber komischerweise gehts jetzt.

Nun zum Samba:

ich hab mir diese Datei geholt "samba-mipsel-26.tar.gz". Habe ne FB7170 mit Kernel 2.6.
Den darin enthaltenen Ordner samba auf den USB-Stick kopiert.

Dann aus dieser Datei "smbmount-dsmod-addon-patched-26.tar.gz" nur die Datei "smbmount" geholt und damit die "smbmount"-Datei im samba-Ordner auf USB-Stick ersetzt.

Dann unter /var/tmp/usb/samba/smbmount/ die Datei rc.smbmount anpasst.

SMBMOUNT_PATH=/var/tmp/usb/samba/smbmount

Wenn ich dann die rc.smbmount starten möchte, egal ob mit mount Parameter
also: ./rc.smbmount mount //192.168.178.1/Freigabe /var/tmp/zielname
oder ohne: ./rc.smbmount
es kommt immer die meldung "not found".
Siehe Screenshot!

??????????????
 

Anhänge

KellerKind1979

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2006
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@wogga
hm, leider habe ich keine ahnung, frag am besten im samba thread nach. Sieht irgendwie so aus al ob deine rc.smbmount nicht gefunden wird. Bist du auch in dem ordner wo die liegt?

@Gluppschy
Du mußt diesen befehl über telnet eingeben:
./rc.smbmount mount //192.168.178.10/freigabe /var/freigabe Username Password

Natürlich angepasst mit der ip adresse deines shares und dem ordnernamen und username und passwort
 
Zuletzt bearbeitet:

Gluppschy

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2007
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
KellerKind1979 schrieb:
@wogga
hm, leider habe ich keine ahnung, frag am besten im samba thread nach. Sieht irgendwie so aus al ob deine rc.smbmount nicht gefunden wird. Bist du auch in dem ordner wo die liegt?

@Gluppschy
Du mußt diesen befehl über telnet eingeben:
./rc.smbmount mount //192.168.178.10/freigabe /var/freigabe Username Password

Natürlich angepasst mit der ip adresse deines shares und dem ordnernamen und username und passwort

Hallo Kellerkind1979,

muß dort die ip adresse der FritzBox rein oder die ip adresse der Festplatte, die an die FritzBox angeschlossen wurde?
Vielen Dank an Dich für Deine Hilfe!!:)
 

KellerKind1979

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2006
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Gluppschy schrieb:
Hallo Kellerkind1979,

muß dort die ip adresse der FritzBox rein oder die ip adresse der Festplatte, die an die FritzBox angeschlossen wurde?
Vielen Dank an Dich für Deine Hilfe!!:)
der festplatte natürlich, ich denke mal die fritzbox würde ihre ip auch irgendwie selber wissen:)
 

Gluppschy

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2007
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Kellerkind1979,

danke für die Rückantwort! (War wohl keine gute Frage,was? :) )

Aber jetzt habe ich eigentlich alle Infos, die ich brauche.

Habe mir die Icy Box IB-NAS900-B von Raidsonic mit 400GB bestellt.
Leider kam heute die Nachricht, daß es zu Lieferschwierigkeiten kommt und die Platte wohl erst in der 11.Kalenderwoche kommt. Dann muß ich mich jetzt mal ein Weilchen gedulden, dabei würde ich es so gerne jetzt schon ausprobieren....:)

Aber vielleicht gibt es ja bis dahin schon eine debug.cfg, die das mount script automatisch startet...;)
 

KellerKind1979

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2006
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
wie gesagt, du kannst es jetzt schon testen in dem du auf deinem rechner ein laufwerk freigibst und auf den zugreifst
 

Gluppschy

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2007
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Stimmt, daß hattest Du mir ja schon mal geschrieben. Du meinst, ein Laufwerk freigeben und dann über einen Internetbrowser a la Internet Explorer darauf zurückgreifen, oder?

Dann müßte der Befehl

./rc.smbmount mount //192.168.178.10/freigabe /var/freigabe Username Password

doch mit der ip des Rechners eingegeben werden, oder bin ich da wieder völlig auf dem Holzweg und das hat damit nichts zu tun? :confused:
 

KellerKind1979

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2006
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
nein, nicht über den browser, ein freigegebenes laufwerk ist ja nix anderes als die netzwerkfestplatte also kannst du von der fritzbox aus genau so darauf zu greifen. mußt nur die ip adresse des rechners nehmen und statt freigabe den namen des freigegebenen ordners oder laufwerks. Nur bei passwort und benutzername bin ich mir nicht sicher, entweder windows paswort oder gar nix, mußt du gucken
 

Gluppschy

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2007
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
KellerKind1979 schrieb:
nein, nicht über den browser, ein freigegebenes laufwerk ist ja nix anderes als die netzwerkfestplatte also kannst du von der fritzbox aus genau so darauf zu greifen. mußt nur die ip adresse des rechners nehmen und statt freigabe den namen des freigegebenen ordners oder laufwerks. Nur bei passwort und benutzername bin ich mir nicht sicher, entweder windows paswort oder gar nix, mußt du gucken

Im Befehl steht ja 2 mal Freigabe:

./rc.smbmount mount //192.168.178.10/freigabe /var/freigabe Username Password

Also muß bei beiden "Freigaben" auch der freigegebene Ordner stehen, oder?

Danke! :)
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,054
Beiträge
2,018,303
Mitglieder
349,359
Neuestes Mitglied
haxe13