Kein Vectoring trotz abgeschlossenem Aufbau auf Supervectoring

Tomatenmark94

Neuer User
Mitglied seit
10 Nov 2019
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Moin,
ich habe einen 1&1 DSL Vetrag für 50/10 Mbit/s. Leider synchronisiert mein Router nur auf 40/10 Mbit/s.
Mir ist aufgefallen, dass G.Vector "aus" ist und auch nur Profil VDSL2 17a (ITU G.993.2), obwohl hier eigentlich bereits auf Supervectoring ausgebaut wurde:
1611574966626.png
[Edit Novize: Riesenbild gemäß der Forumsregeln auf Vorschau verkleinert]

Aktuell verwende ich eine Fritzbox 7490 welche ja nur einfaches Vectoring unterstützt und ich überlege, mir deshalb ggf.eine neue Supervectoring-Fritzbox zu kaufen um die höchstmögliche Geschwindigkeit aus meiner Leitung zu bekommen.
Wäre das sinnvoll da ggf. die alte Fritzbox der Grund für das deaktivierte Vectoring sein kann oder müsste ich davon ausgehen, dass ich auch damit kein Vecotring erhalten kann da ggf. die Leitungswerte einfach zu schlecht sind?

Vielen Dank im Voraus
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Kauf dir ne 7530 oder 7590, wird nix mit Supervectroring (250 Mbit Tarif) bei 7490. Bist wohl entsprechend auf nem Fallback Profil.

 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,794
Punkte für Reaktionen
914
Punkte
113
obwohl hier eigentlich bereits auf Supervectoring ausgebaut wurde
Das heißt aber nicht, daß du bei 50/10 so eine Anschluß bekommst.
Aber Vectoring sollte schon gehen.
Bei deinen 597m ist die Leitungskapazität auch nicht all zu hoch.

IMO bist du noch Indoor angeschlossen.
 

Tomatenmark94

Neuer User
Mitglied seit
10 Nov 2019
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für die schnellen Antworten-wäre es denn realistisch, dass ich mir einer neuen Fritzbox 7530/7590 dann immerhin die vollen 50/10 Mbit/s aus meinem Vertrag bekomme auch wenn ich keinen 100er oder 250er Tarif buchen kann?
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,794
Punkte für Reaktionen
914
Punkte
113
Nein.
Poste mal das Spectrum.
Und die Tabelle von oben vollständig bis ganz unten.

Es könnte auch an deiner Hausverkabelung liegen.
Beschreibe die mal.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Vectoring kann die 7490, im DSLAM ist ein Limitierung auf 40.000kbit.
 

Tomatenmark94

Neuer User
Mitglied seit
10 Nov 2019
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Mein Spektrum sieht folgendermaßen aus:
1611576853100.png
Und die komplette Leitungstabelle:
1611576949118.png
Die Limitierung ist also nicht dadurch gesetzt, dass z.B ein Fallback wegen meiner alten Fritzbox ohne Supervectoring aktiviert wurde?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Kontaktiere 1&1 doch, dass die Profil mal prüfen und ggf. korrekt setzen.

Im Spektrum sind 2 Einbrüche, könnte also zusätzlich Problem an Leitung bestehen.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,794
Punkte für Reaktionen
914
Punkte
113

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,435
Punkte für Reaktionen
235
Punkte
63
Die Einbrüche sehe ich erst einmal nicht als dramatisch an, weil die ja wirklich klein sind. Es sind meiner Einschätzung nach noch ausreichend Reserven für 50/10 vorhanden...
Die aktuelle Limitierung ist einzig das Problem. Wie lange ist der Anschluss denn schon umgeschaltet?
Ich vermute, dass das noch mit der Umschaltung und der erst einmal konservativen Beschaltung zu tun hat. Diese wird bei stabiler Leitung im Laufe der Zeit automatisch höher und ggf. komplett frei geschaltet.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,794
Punkte für Reaktionen
914
Punkte
113
Die Leitungskapazität müßte aber auch jetzt schon höher sein, oder?
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,435
Punkte für Reaktionen
235
Punkte
63
Nicht, wenn der DSLAM hier begrenzt und bei der Synchronisierung nicht mehr zulässt.
Dass die aktuelle geglättete Limitierung exakt auf der Leitungskapazität liegt und quasi keine Fehler vorhanden sind, ist arg unwahrscheinlich.
Zeige mir mal eine Leitung, die punktgenau 39999 kBit/s liefern kann ;)
 

Tomatenmark94

Neuer User
Mitglied seit
10 Nov 2019
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ach, geht das bei dir nicht? Obwohl ausgebaut ist?

Leider nicht, obwohl laut Verfügbarkeitskarte der Telekom meine Adresse mit 250 Mbit/s eingefärbt ist und hier am DSLAM 20m von meiner Hauswand Werbung für den Telekom Ausbau war. Aber vermutlich bin ich dann doch an einem anderen DSLAM angeschlossen. :/

Die aktuelle Limitierung ist einzig das Problem. Wie lange ist der Anschluss denn schon umgeschaltet?
Der Anschluss wurde im November 2019 erstmals geschaltet und dann leider nur auf 25 Mbit/s Profil. Mir ist nach ein paar Wochen aufgefallen, dass der Sync auf 35 Mbit/s erhöht wurde aber weiterhin durch das alte Profil in Speedtests auf 25Mit/s gedrosselt wurde.
Nachdem ich mich an den Support gewandt hatte wurde ich im Februar 2020 endlich auf 35 Mbit/s Profil umgestellt und ich glaube im April oder Mai 2020 ging der Sync automatisch noch etwas hoch auf 39 Mbit/s. Seitdem hat sich leider nichts mehr geändert.
Wäre es sinnvoll dann bei 1&1 nochmal nachzuhaken wegen der Limitierung? An meiner alten Fritzbox liegt es dann ja anscheinend nicht, oder?
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,794
Punkte für Reaktionen
914
Punkte
113
An meiner alten Fritzbox liegt es dann ja anscheinend nicht, oder?
Nö, siehe auch #9.

Prüfe mal was für einen Neuanschluß du bei der Telekom bekommen würdest?

Sonst mußt du noch warten, bis dir 1&1 mehr anbietet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,435
Punkte für Reaktionen
235
Punkte
63
Ich glaube im April oder Mai 2020 ging der Sync automatisch noch etwas hoch auf 39 Mbit/s. Seitdem hat sich leider nichts mehr geändert.
Das klingt danach, als wenn irgendwann das DLM zugeschlagen hat, Deinen Anschluss fehlersicherer begrenzt hat, weil bei höheren Synch-Versuchen der Fehleranteil zu sehr stieg.
Hast Du noch alte Protokolle der Fritz aus dem Zeitraum der Umschaltungen, da kann man solche Dinge eventuell nachverfolgen.
 

Tomatenmark94

Neuer User
Mitglied seit
10 Nov 2019
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Prüfe mal was für einen Neuanschluß du bei der Telekom bekommen würdest?
Die haben scheinbar mittlerweile den Verfügbarkeitscheck mit der Karte aktualisiert. Dort ist mein Haus im 250 Mbit/s Gebiet aber wenn ich die Adresse eingebe und er das genau berechnen soll ist angeblich kein DSL und nur Mobilfunk verfügbar ist was wohl nicht stimmen kann.^^ Der andere Test(ohne Karte) von der Telekom sagt leider nur 50 Mbit/s für meine Adresse.

Hast Du noch alte Protokolle der Fritz aus dem Zeitraum der Umschaltungen, da kann man solche Dinge eventuell nachverfolgen.
Seitdem habe ich die Fritzbox leider neu gestartet aber ich erinnere mich noch, dass da einige Disconnects im Protokoll waren was wohl für deine DLM Vermutung spricht.

Dann sind die 40 Mbit/s wohl leider das Maximum was aktuell technisch möglich ist und ein Anruf bei 1&1 würde auch nicht helfen, oder?
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,794
Punkte für Reaktionen
914
Punkte
113

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,315
Punkte für Reaktionen
130
Punkte
63
Sieht denn hier keiner dass da gar kein Vectoring geschaltet ist? Beim Rückfallprofil hätte er ADSL-ähnliche Werte. Das ist ein gewöhnlicher VDSL25 Anschluß der durch DLM geöffnet wurde und jetzt 40/10 bringt. Mehr geht schon von der Leitungskapazität gar nicht. Hier wurde noch nichts ausgebaut.
Falls doch irgendwann Vectoring geschaltet wird schafft dieser Anschluß locker 100/40, ganz ohne Super-Vectoring und auch mit der 7490.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,794
Punkte für Reaktionen
914
Punkte
113

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,435
Punkte für Reaktionen
235
Punkte
63
da einige Disconnects im Protokoll waren was wohl für deine DLM Vermutung spricht.

Dann sind die 40 Mbit/s wohl leider das Maximum was aktuell technisch möglich ist
Evtl lässt sich da noch etwas raus holen,.
Wie ist denn die Verkabelung vom Hausanschluss zu Deiner TAE-Dose?
Altbau / Neubau,
wie alt sind die Kabel,
ist von der ersten Dose noch irgendwo zu weiterer Dose was verlegt (und falsch verdrahtet)
in welchem Zustand ist die TAE-Dose?
Ist der Hausanschluss innen- oder außenliegend?

Sprich: Evtl lässt sich bei der Indoorverkabelung was verbessern und dadurch noch ein paar Reserven raus kitzeln, wenn Du an den Hausanschluss dran kommst. Hier Verbesserungen zu sehen, ist aber nicht möglich, weil die Box mit der aktuellen DSLAM-Konfig keine verbesserte Leitungskapazität anzeigt. :(
Daher ist das alles ein Blindflug. Nach Optimierungen hier kann man versuchen, diese Begrenzung der Leitung aufheben zu lassen. Erst dann sieht man, was da evtl noch drin war...
Das ist ein gewöhnlicher VDSL25 Anschluß der durch DLM geöffnet wurde und jetzt 40/10 bringt
VDSL25 ist das Rückfallprofil von VDSL50, kein aufgebohrtes xDSL. DLM öffnet auch nicht nach oben sondern es limitiert nach unten.
VDSL40 ist also kein aufgebohrtes DSL25, denn das gibt es hier nicht. Rein technisch ist durch das verwendete Profil 17a 150MBit drin, auch wenn das so nicht von der T-Kom, Telefonica oder Vodafone geschaltet wird, sondern auf 35b gewechselt wird. Profil 17a ist sauberes VDSL2. Das wird (dann mit G.Vektor) auch bei DSL100/40 genutzt. Vectoring wird imo aber erst oberhalb von DSL50 benötigt
Da der TE aber von wahrscheinlichen Neu-syncs in der Vergangenheit schrieb, ist da wohl nicht viel mehr drin, als jetzt schon stabil geschaltet.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via