Kein Vectoring trotz abgeschlossenem Aufbau auf Supervectoring

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,465
Punkte für Reaktionen
551
Punkte
113
SnippingTool ist in älteren Win10 Builds, wurde ersetzt mit 1903 oder so.
 

Olaf Ligor

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
576
Punkte für Reaktionen
79
Punkte
28
Es wurde niemals ersetzt, auch nicht bei 20H2-Neuinstallationen. Allerdings gab es immer mal wieder den reichlich nutzlosen Hinweis "Snipping Tool wird verschoben...". Und die ersten Versionen von "Auss.." waren reichlich unausgegoren, so dass ich in der Folgezeit die Finger davon gelassen habe, weil ich sowieso als IT-Konservativer an der alten Unmodern-GUI hänge.

Aber danke für den Tipp, hat mich nochmal die App ansehen lassen! Jetzt ist es tatsächlich richtig erwachsen geworden und als Killer-Merkmal: Es kann auf die Drucktaste reagieren, also nie wieder völlig unlesbare Snapshots von zwei ganzen 31"-Monitoren für eine einzige kleine Fehlermeldung in Mails von meinen Kollegen.
 

betaman2

Mitglied
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
366
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
18
vielen Dank für die Tips, werde mich damit befassen. Habe allerdings noch Windows 7. Ich nehme an, daß sich bei IrfanView das Bild mit "Strg+v" ebenfalls in die Zwischenablage kopiert.
Das Problem ist nur, daß ich das Handling im IPPF nicht hinkriege...
Zurück zum Thema: Supervectoring bei 597m "ungefähre Leitungslänge".
Wenn der TO schon nicht im Forum lesen will (siehe Hinweise von mir), so findet er bei AVM: Supervectoring
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,448
Punkte für Reaktionen
834
Punkte
113
Wobei die sehr unterschiedlich aussehen kann.
Und BTW auch nicht zu verwechseln mit den Unterschieden im Spektrum, die dadurch verursacht werden, das Vectoring erst ab 2,2MHz aktiv ist (wenn Vectoring am betreffenden Anschluss aktiv sein sollte). Da fällt es dann mitunter schwer, das von DPBO zu unterscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,396
Punkte für Reaktionen
787
Punkte
113
Was verändert das Vectoring dort genau?
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,448
Punkte für Reaktionen
834
Punkte
113
Nichts, da es ja im Bereich <2,2MHz nicht zum Einsatz kommt. Bzw. greifen in diesem Bereich die Verbesserungen nicht, die man ab 2,2MHz ggf. erkennen könnte (höhere Trägerbelegung, bzw. im Vergleich niedrigere Trägerbelegung unterhalb von 2,2MHz, was man mit DPBO verwechseln könnte).