[Frage] VOIP Qualitäts-Test

Ilsanya

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2011
Beiträge
155
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Guten Morgen,

ich bin gerade am überlegen ob es eine Möglichkeit gibt, einen VOIP-Qualitätstest durchzuführen.

Klasse wäre ein wirklicher Test, der von der VOIP-Anlage auf eine andere VOIP-Anlage telefoniert. Auf beiden Anlagen muss natürlich der "Qualitätstester" vorhanden sein.

Gibt es in irgendeiner Form aussagekräftige Tools mit denen so etwas möglich wäre?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,659
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
In der Fritzbox werden unter "Internettelefonie" bei "Sprachübertragung" die für eine VoIP-Verbindung wesentlichen Daten für Packet Loss, Delay und Jitter für jedes Gespräch protokolliert. Diese Angaben sind aussagekräftig.
 

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,871
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Schau dir mal den Service von voipspear an. Ein Account ist kostenlos. Wenn du als SIP-Server deine dyndns-Adresse eingibst, bekommst du die MOS für deinen Anschluss (und dem ausgewählten Codec) von den drei vorgegebenen Standorten aus mitgeteilt. Da die Server in den USA stehen, solltest du für G.711 auf eine MOS von etwa 4.2 kommen.


Gruß
R.
 

Ilsanya

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2011
Beiträge
155
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo rmh,

vielen Dank dafür. Der Wert liegt bei 1.3, Paket Loss 76 %
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,659
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Bei mir exakt das gleiche. Scheint für alle Provider in Deutschland zu gelten. :)
 

Ilsanya

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2011
Beiträge
155
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also ich denke wir müssen hier den Internetprovider nehmen, da wir ja kein Gespräch über die Providerserver aufbauen.

Wir nutzen hier Kabel Deutschland. Alternativ könnte man als Endpunkt den VOIP-Server vom Anbieter nutzen.
 

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,871
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Hi,

vielen Dank dafür. Der Wert liegt bei 1.3, Paket Loss 76 %
das ist heftig. Möglicherweise liegt nur ein Messfehler vor, warte mal ein paar Stunden ab und schau dir die Statistik dann noch einmal an. Klick auf List Endpoints / Actions / Charts.

Wenn du deine dyndns-adresse verwendest, simuliert voipspear ein eingehendes Gespräch von USA zu dir und gibt dir dafür eine MOS aus. Für IP-zu-IP Gespräche ist das eine aussagekräftige Messmethode um den eigenen Anschluss zu beurteilen, zumal die Verbindung über den großen Teich geht.

PS: Auch mein Test läuft über Kabeldeutschland, ich komme aber auf 4.3. :)
FireShot Screen Capture #177 - 'VoIP Spear - Cut to the heart of your VoIP problems_' - www_voip.png


Gruß
R.
 

Ilsanya

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2011
Beiträge
155
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nabend,

also es läuft jetzt schon ein paar Stunden und keine wirkliche Veränderung.

Hier ein Chartnachweis. Es wäre klasse wenn es solch einen Service auch in Deutschland geben würde :(

voip_analyse.png
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
@ll
für was ist so eine VoIP-Qualitäts-Test sinnvoll?
es kommt doch auf die Bandbreite, handshake codecs sowie Gegenstelle und evtl. parallel laufende "anderweitige Dienste" an, dh es ist individuell pro Aufbau.
 

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,871
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Ein einfaches Beispiel: Wenn man selbst oder ein Gesprächspartner über schlechte Sprachqualität klagt, kann das bekanntlich mehrere Ursachen haben. Aber wo fängt man an zu suchen? Wäre die Ursache in der eigenen Netzanbindung begründet, würde die MOS, welche u.A. delay, jitter und loss berücksichtigt, in dem Zeitraum signifikant einbrechen. Wie auch immer, der Trend wäre in dem oben verlinkten Diagramm deutlich sichtbar.


Gruß
R.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
ah ok
Danke für die Erläuterung
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
8,006
Punkte für Reaktionen
393
Punkte
83
Der Wert liegt bei 1.3, Paket Loss 76 %
Habe ich auch an 3 verschiedenen FB's. Eine davon in Canada.
Da scheint sich die FB wohl irrgendwie zu schützen?

Bei sipgate.de erhalte ich 4,3!
 

rmh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jul 2008
Beiträge
1,871
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Beantwortet eure Fritzbox entsprechende ICMP (ping) Anfragen? Das wäre die Grundvoraussetzung. Vielleicht müsst ihr das konfigurieren.


Gruß
R.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,659
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Die Fritzbox beantwortet offenbar nur jede vierte Ping-Anfrage, wenn die bei diesem Service so häufig reinkommen. Konfigurieren kann man das nicht. :(
 

Ilsanya

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2011
Beiträge
155
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe auch noch eine Theorie :) Wir haben eine Asterisk hinter der Fritzbox und arbeiten dementsprechend nicht über Port 5060.

Es wird ja wie oben gesagt ein Gesprächsaufbau simuliert, ggf. liegt es auch daran.