Wünsche für neue Firmware-Features

thtomate12

IPPF-Promi
Mitglied seit
28 Okt 2010
Beiträge
5,165
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Das Ereignislog sollte vor Routerneustart, sofern aktiviert, per Push verschickt werden (das Ereignisprotokoll wird ja beim Neustart gelöscht).
Wie viele Leute starten ihren Router übers Webinterface neu und schaffen es nicht vorher das Log zu exportieren?

1. IP-Adressen in der Heimnetzwerkübersicht sollten frei zugewiesen werden können (man sollte also nicht nur aktivieren können, dass er dem Gerät immer wieder die gleiche IP zuteilt, sondern auch welche - dies können auch Billigrouter)
Kommt drauf an was du meinst, ich sehe im Webinterfacce meiner FB die Möglichkeit MAC-Adressen IPv4-Adressen zuzuordnen
 

Canni

Neuer User
Mitglied seit
18 Dez 2013
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Fangen wir unten an:
ich meine die Heimnetzübersicht - nicht die Portweiterleitungen. Wenn ein neues Gerät z.B. in Deinem WLAN auftaucht, dann kannst Du zwar anhaken, dass er ihm immer die gleiche IP wieder gibt - aber nicht welche.

Was heißt "schaffen es nicht"? Darum geht es nicht. Es geht darum, dass ich die Push-Funktion als Archivierung nutze. Es ist ja auch "nur" ein Wunsch.
 
H

Hans Juergen

Guest
Das geht doch, nach der ersten Registrierung zur Ermittlung der MAC-Adresse das Gerät ausschalten und in der Übersicht löschen. Dann per Hand neu eintragen mit der gewünschten IP-Adresse. Mache ich seit Jahren so...
 

the.gangster

Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2007
Beiträge
548
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Hans Juergen
Und meinst Du daher nicht, der Ansatz von Canni wäre da eine Erleichterung?
Also mir geht es auch schon seit Jahren auf den Keks, immer manuell erfassen zu müssen um feste IPs zuzuweisen.
Von daher ist so eine Implementierung a.m.Sicht längst überfällig.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,157
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
48
@Canni
das mit dem Log wird so nicht funktionieren
- denn wenn die Box in einen reboot geht, läuft ja was schief/Prozessor auf Last, dh. für eine Speicherung/Versand wird es evtl. keine Kapazitäten haben
- bei Stromausfall/Stecker ziehen (also PoR) ist dies ja "schlagartig", dh. auch wäre keine Zeit für Speicherung/Versand

und eine Speicherung alle x-Minuten in einen abgesicherten Bereich/Stick wird die Box dauerhaft belasten
 
H

Hans Juergen

Guest
@the Gangster: So lese ich den Wunsch nicht..., dem könnte ich mich anschließen. Aber seitdem man die Tabellen beliebig sortieren kann ist das auch nicht mehr soo wichtig, einfach beim Namen ein brauchbares Sortiersystem einfügen.
 

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,281
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
48
3. Das Ereignislog sollte vor Routerneustart, sofern aktiviert, per Push verschickt werden (das Ereignisprotokoll wird ja beim Neustart gelöscht).
Ist das nicht bereits so?
Ich bekomm von meinen Boxen bei jedem (regulären) Neustart und bei jedem Firmware-Update ne Push-Mail mit dem Stand vor dem Reboot. Ich weiß allerdings nicht, seit welcher Firmware das so ist. Vermutlich erst seit der 36er Beta Reihe.
 

trendchiller

Mitglied
Mitglied seit
3 Jun 2011
Beiträge
375
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Als Wunsch hätte ich:
VPN-Verbindungen filtern:
Sei es in der importierbaren cfg-Datei für VPN-Verbindungen oder aber auch in der GUI.
Welche IPs dürfen über VPN raus / rein auf welche Ports.
 

Rumzajs

Neuer User
Mitglied seit
5 Okt 2012
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das kann man doch einfach mit einer verzögerten Rufumleitung auf eine eigene Nummer realisieren. Ist dann halt eine externe Umleitung.
Bei einer Rufumleitung, egal wie sie aussieht, kann man nicht erkennen, wer der ursprüngliche Anrufer ist.

Neue Idee:
Mein Problem ließe sich ganz einfach lösen durch eine verzögerte Rufannahme. Ein Umleitung braucht es gar nicht.
Dort, wo man für die Telefoniegeräte einstellt, auf welche Rufnummer bei ankommenden Anrufen sie reagieren sollen, wäre eine Auswahlmöglichkeit "sofort", "verzögert kurz", "verzögert lang" (oder so etwas in dieser Richtung) die Lösung des Problems!
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Bei einer Rufumleitung, egal wie sie aussieht, kann man nicht erkennen, wer der ursprüngliche Anrufer ist.
Nicht ganz, bei einer Weiterleitung auf eine Sip-Uri kann systembedingt die Absendenummer immer frei gesetzt werden. Leider unterstützt die FBF Rufumleitung auf SIP-URIs nicht mehr und hat die Rufnummernübermittlung dabei leider noch nie unterstützt. Ich habe das bei mir mittels eines minimalen Asterisk gelöst, was aber irgendwie übertrieben ist.

Also bitte AVM: Weiterleitung/Parallelruf auf SIP-Uri wieder möglich machen und dabei die Anrufernummer als Absendenummer setzen.
 

Outlaw

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Okt 2004
Beiträge
836
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Hätte gerne nach wie vor die Rufumleitungsaktivierung auf einen der beiden Knöpfe an der Fritzbox.

Bei WLAN & WPS hats ja auch geklappt, dann hätten wie noch Platz bei DECT .... ;):D
 

Chatty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2006
Beiträge
1,724
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
48
DECT ist schon doppelt belegt. Langes Drücken startet die Anmeldung neuer Geräte.
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,182
Punkte für Reaktionen
231
Punkte
63

DieWilde13

Mitglied
Mitglied seit
12 Jun 2014
Beiträge
565
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich hätte gerne, dass Rufumleitungen für alle ankommenden Rufe aus einem bestimmten Telefonbuch gesetzt werden können. Zur Zeit geht das nur für Rufsperren.
 
Zuletzt bearbeitet:

csmulo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Feb 2010
Beiträge
1,098
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Wünsche mir bereits seit erscheinen der 7490 die DECT-Repeaterfunktion, so wie sie bei der 7390 existiert.
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,182
Punkte für Reaktionen
231
Punkte
63
Geht per FW nicht, da ist der falsche IC verbaut.
 

trendchiller

Mitglied
Mitglied seit
3 Jun 2011
Beiträge
375
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Nur aus Interesse: Was war da anders ? Ist die 7490 da ein Rückschritt ?
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,182
Punkte für Reaktionen
231
Punkte
63
Anderer IC, der DECT-Repeater konnte. Schau mal in Qwertzy's HW-Liste (Signatur).
Wenn du so willst, ist die 7490 in diesem Punkt ein Rückschritt.
 

trendchiller

Mitglied
Mitglied seit
3 Jun 2011
Beiträge
375
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
ok, ich schaue ma, danke Dir !
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,258
Punkte für Reaktionen
518
Punkte
113

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
233,976
Beiträge
2,040,886
Mitglieder
353,215
Neuestes Mitglied
Neseq