FRITZ!Box 7490 07.19 Labor Serie

odoll

Mitglied
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
612
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
Habe mich dann doch seit längerem Mal wieder getraut eine meiner 7490 im IP Client Mode auf eine - zumindest als Beta ausgewiesene - Nicht-Final-Version von 07.12 upzugraden.
Mein bescheidenes Feedback beschränkt sich aber noch darauf zu vermelden, dass in dem Dialog nach dem ersten Reboot nun auch eine geplusste E-Mail-Adresse akzeptiert wird.
(PS: Und ich damit nun einen MyFritz Account "am Hacken" habe)
 
Zuletzt bearbeitet:

japes

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
203
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.19-80827 (innerhalb FRITZ!Labor)

Internet:
Behoben VPN-Probleme in speziellen Szenarien

Telefonie:
Behoben Beim Bearbeiten einer Rufnummer war es nicht möglich auf die freie Einstellungsmaske "Anderer Anbeiter" zu wechseln

System:
Verbesserung Stabilität
Behoben Behebt ein Problem, aufgrund dessen in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box die Seiten "Übersicht" und "Telefonie" weiß blieben
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,068
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
FRITZ.Box_7490-07.19-81233-LabBETA ist verfügbar
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
8,007
Punkte für Reaktionen
393
Punkte
83
Da fehlt wohl mal wieder eine Ziffer:

Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.19-8123 (innerhalb FRITZ!Labor)

System:
Verbesserung Stabilität
 

sambu

Neuer User
Mitglied seit
19 Mai 2005
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hab eine Frage: Wie macht ihr eigentlich ein "Neuaufsetzen"? Factory-Reset? Und dann Einspielen eines Backups? Oder wirklich Neukonfiguration der Nackten Box von Hand? Die Frage ist ja letztendlich wie AVM die Backups macht und ob dort irgendwelche mittels Konfigurationsschicht eingebrachte Fehler mitgeschleift werden.
Welche Erfahrungen habt ihr da gemacht?
Zusatzfrage: Funktioniert das automatisierte Verbinden eines WLAN-Gerätes mit dem besten Accesspoint eigentlich nur wenn Box und Repeater im "Mesh" sind UND wenn das Häkchen bei "Übernahme aus der Fritzbox" auch gesetzt sind?
 

oldmen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jun 2008
Beiträge
1,871
Punkte für Reaktionen
63
Punkte
48
zu 1.
Wenn man eine Konfiguration schon lange nutzt, können sich Problemchen ansammeln (z.B. Einstelloptionen, die mal da waren und dann irgendwann entfernt wurden. Die eingestellten Werte zeigen aber noch irgendwelche Auswirkungen...)
Also ja, "Neuaufsetzen" heißt "Factory reset" (oder Recover) und dann alles "neu von Hand" einstellen.

zu 2.
Ein Wlan Gerät verbindet sich gewöhnlich mit dem besten (stärksten) AP zu dem es die Zugangsdaten hat, egal welche SSID u.s.w.
Das "Mesh" soll das Wechseln zwischen verschiedenen APs ermöglichen bzw. verbessern, so dass die Wlan Geräte immer die bestmögliche Wlan Verbindung haben (sagt die Werbung).
 

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
2,078
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
48
  • Like
Reaktionen: KunterBunter

Meister J

Neuer User
Mitglied seit
25 Feb 2018
Beiträge
149
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
28
@sambu,

wenn ich mir schon die Mühe einer händischen Neueinrichtung mache, dann kommt vorher immer ein Recovery drüber.
Dann wird die FB komplett eingerichtet und eine saubere Sicherung erstellt für Notfälle.
Aber da hat jeder so seine eigenen Ansichten.
 
  • Like
Reaktionen: Peter_Lehmann

sambu

Neuer User
Mitglied seit
19 Mai 2005
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Also Mesh-Steering nur wenn Mesh-Symbol beim Repeater auch in der Auflistung der Netzgeräte der Fritzbox vorhanden.
Mesh-Steering geht also nicht, wenn der Repeater nicht mittels Tastendruck eingebunden wurde. Das Mesh-Symbol ist weiter vorhanden, auch wenn das Häkchen bei Datenübernahme aus der Fritzbox entfernt wird. Interpretiere ich es so richtig?

Recovery drüber? D.h. ein Factory reset alleine erzeugt keine vollständig nacktes FritzBox-System?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,660
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Das hängt davon ab, was man unter vollständig nackt versteht. Was sieht man denn nicht nach einem Werksreset, was man noch sehen könnte?
 

betaman2

Mitglied
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
321
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
18
...eine vollständig nackte Fritzbox ist so, wie sie von AVM erschaffen wurde!
 

sambu

Neuer User
Mitglied seit
19 Mai 2005
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
völlig nackt: keine, über alte Firmwareversionen eingeschleppte Einstellungen in dann später nicht mehr erreichbaren Files des Betriebssystems. Wenn ich es mir recht überlege, dann hab ich meine 5 Jahre alte 7490 vielleicht einmal resettet, aber nie mir Recovery.exe platt gemacht.
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
8,007
Punkte für Reaktionen
393
Punkte
83
Es gibt was neues:

fritzbox-7490-labor-81588.zip


Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.19-81588 (innerhalb FRITZ!Labor)


WLAN:
Verbesserung Stabilität
 
  • Like
Reaktionen: Hamburger-E65

alarbiere

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2010
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
8
Habe diese neue Labor auch mal installiert, und ich hatte, und habe weiterhin Probleme:
  1. Client Box (7490 via LAN) hatte das Mesh Symbol verloren. Es bedurfte einiger Klimmzüge um das wieder hinzubekommen. Ich musste unter anderem die Client Box auf dem Master löschen und alles noch mal neu starten. Schliesslich hat es dann mit dem einmeshen geklappt.
  2. Ich hatte vorher die Telefonie über Mesh an die Client Box freigegeben. Diese hat zwei (eher unwichtige) DECT Telefone, da bei der Master Box mit 6 DECT Telefonen schon alles voll ist. Hat vorher anstandlos funktionniert, aber jetzt will es nicht mehr.
    Wenn ich unter Mesh Einstellungen auf "Freigeben" klicke, dann fragt die Master Box auch brav nach einer Bestätigung über ein Telefon, und die wird auch angenommen. Aber nachher ist die Telefonie trotzdem nicht freigegeben ("nicht aktiv").
    Lustigerweise steht in den Systemereignissen dann auch was von "Der Mesh Repeater [name] (mac-adresse) wurde für die Nutzung der Telefonie im Mesh freigeschaltet..." - ist aber trotzdem nach wie vor nicht aktiv.
    Ich habe das jetzt schon mehrere Male versucht, auch mit Bestätigung über eine Taste an der Master FRITZ!Box, ohne Erfolg. Netzwerktechnisch ist Mesh aktiv, aber mit der Telefonie will es nicht klappen
Punkt 1 ist gelöst, aber hat vielleicht jemand ähnliche Probleme wie in 2 beschrieben? Und vielleicht sogar eine Idee um das wieder hinzukriegen.

Nächster Schritt wäre jetzt zurück auf Werkseinstellungen und alles neu konfigurieren, und das werde ich auch machen wenn nichts anderes geht.
Ich würde jedoch gerne verstehen was hier schief läuft, und die jetzt unbenutzbaren Telefone nur von mir benutzt werden, kann ich es mir erlauben die Sache etwas gelassen anzugehen.

[UPDATE]
Noch mal alles stromlos gemacht, und nach Reboot aller Komponenten hat es dann auch geklappt.
Bestätigt die Lexion des POR.
 
Zuletzt bearbeitet:

reisender67

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Also bei mir trat mit der neuen Version keine Verbesserung der WLAN Stabilität sondern das genaue Gegenteil ein.
Geräte die vorher stabil im WLAN waren melden sich jetzt häufig ab und wieder an. Mein Staubsaugroboter verbindet sich überhaupt nicht mehr.
 

Kasifix

Neuer User
Mitglied seit
1 Aug 2014
Beiträge
69
Punkte für Reaktionen
25
Punkte
18
Hallo reisender67,
führe doch bitte mal einen Neustart aus und berichte, ob dann die Probleme anhalten.

ich habe 2 mal festgestellt, dass ein Neustart nach dem Update dauerhaft Anomalien beseitigt hat.
 
  • Like
Reaktionen: Hamburger-E65

Grisu_

Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
688
Punkte für Reaktionen
112
Punkte
43
Manchmal ist sogar stromlos machen notwendig (bei meinen 7590/7582 zumindest).
 
  • Like
Reaktionen: Hamburger-E65
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,935
Beiträge
2,068,027
Mitglieder
356,996
Neuestes Mitglied
b13s