[Info] Fritz!Box als GSM-Gateway für Sprachtelefonie über UMTS-Stick (u.a 736x, 7390, 7490)

morenoralfo

Mitglied
Mitglied seit
28 Feb 2013
Beiträge
324
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Seit dem letzten Neustart sah ich einige Neu-Initialisierungen, aber seit gestern 06:29 keine weiteren mehr:
(Abklopfen!!)
24.11.19 06:29:02 UMTS-Modem initialisiert.
23.11.19 22:51:47 UMTS-Modem initialisiert.
23.11.19 22:03:11 UMTS-Modem initialisiert.
23.11.19 19:44:05 UMTS-Modem initialisiert.
23.11.19 18:56:49 UMTS-Modem initialisiert.
23.11.19 17:08:57 UMTS-Modem initialisiert.
23.11.19 13:55:45 UMTS-Modem initialisiert.
23.11.19 12:52:57 UMTS-Modem initialisiert.
23.11.19 12:50:13 UMTS-Modem initialisiert.
23.11.19 11:31:02 UMTS-Modem initialisiert.
22.11.19 22:57:22 UMTS-Modem initialisiert.
22.11.19 21:41:36 UMTS-Modem initialisiert.
22.11.19 19:10:02 UMTS-Modem initialisiert.
22.11.19 19:07:04 IPv6-Präfix wurde erfolgreich aktualisiert. Neues Präfix: 2001:981:4b4a::/48

Meine Schlussfolgerung: Die Konfiguration einer alten! SIM-Karte kan unter Umständen für regelmässig wiederholte Neu-Initialisierungen in der Fritzbox verantwortlich sein. (Und alte SIM-Karten scheinen nicht immer für 4G "geeignet" zu sein)
 
  • Like
Reaktionen: Micha0815

miefquirl

Neuer User
Mitglied seit
18 Jul 2005
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Die Mobiltelefonie funktioniert ja mit UMTS-Sticks. Was passiert eigentlich, wenn alle bald UMTS abschalten. Geschieht hier bei uns in 1-2 Jahren. Dann bleibt nur noch 2G und 4G. Soweit ich es verstanden habe, funktionieren 4G-Sticks für Mobiltelefonie mit Fritzbox nicht. Läuft denn dann 2G mit Stick und Fritzbox?

Gibt es LTE Sticks die bei irgendeiner FritzBox funktionieren? Wenn ja welche?

Ich möchte die Internetverbindung und die Telefonie über den Stick nutzen.
 

Hutzeloma

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2019
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Zusammen,

eins vorab: ich bin ein absoluter Noob und habe von den meisten Beiträgen hier im Thread so ziemlish gar nichts verstanden. Von daher seht es mir bitte nach, wenn ich hier dumme Fragen stelle ;-)

das ist mein erster Beitrag hier und leider komme ich direkt mit einem Problem. Ich habe mir einen HUAWEI E3372 UMTS-Stick besorgt um die horrenden Kosten bei Telefonie ins Mobilfunknetz seitens meines Telefonieproviders zu vermeiden. Sprich ich möchte gerne alls Telefonate ins Mobilfunknetz zukünftig über den UMTS-Stick laufen lassen... Soweit die Theorie.

Leider ist die Option Telefonie über Mobilfunk bei der Einrichtung auf meiner Fritz!Box 7490 nicht verfügbar. Der Stick kann dort nur zur Erstellung einer Ingternetverbindung konfiguriert werden. Mache ich irgendetwas falsch, oder ist das, was ich mit da vorgestellt habe schlicht nicht möglich?

Über eine kurze Nachricht wäre ich sehr dankbar!
 
Zuletzt bearbeitet:

Profanta

Neuer User
Mitglied seit
8 Mai 2010
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Hallo Hutzeloma, Willkommen im Forum.
Mit dem Stick sieht es m.M. mau aus. Nach meiner Recherche ist er nur zum surfen (4G) geeignet.
 

Hutzeloma

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2019
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Profanta,

danke für die Info! Dann war das offenbar ein Fehlkauf!? Welche Sticks wären denn für meine Zwecke geeignet?
 

FunkReich

Neuer User
Mitglied seit
17 Feb 2019
Beiträge
69
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
huawi e173 e353 z.b. gibts gebraucht für 1€
 
Zuletzt bearbeitet:

Hutzeloma

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2019
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Funkreich, funktioniert der denn auch an der Fritz!Box?
 
Zuletzt bearbeitet:

FunkReich

Neuer User
Mitglied seit
17 Feb 2019
Beiträge
69
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
8
habe nochmal geschaut das sie nicht verwechsel, also der geht auf jeden fall an der fritzbox zum telefonieren!
Hersteller: huawei
Modell: E173
Netzwerktyp: GSM
Datenklasse: GPRS; EDGE; UMTS; HSDPA; HSUPA; HSPA+
Sprich ich möchte gerne alls Telefonate ins Mobilfunknetz zukünftig über den UMTS-Stick laufen lassen... Soweit die Theorie.
bekommst unter eigene rufnummern ein Mobilnetz Anschluss. Die Vorauswahl kannst einfach verwenden oder eine Wahlregel für alle Mobilnummern einrichten. 015, 016, 017 verbinden über Mobilnetz

1577022382134.png
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,891
Punkte für Reaktionen
213
Punkte
63
Die Liste in #1 sollte man auch als Einsteiger einmal gelesen haben.
Den E173 gab es in unterschiedlichen Ausführungen und mit Providerspezifischen FWs, sodass ich eher zu einem Modell raten würde, was wirklich sicher "out of the box" funktioniert. Z.B. K3765HV von Vodafone/Huawei.
LG
 

Hutzeloma

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2019
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Micha,

ich habe mir die Liste schon angesehen, aber der Thread ist ja nun schon gute 8 Jahre alt und so war ich mir dann doch nicht ganz sicher... Beim fischen in der Bucht ist mir auch schon aufgefallen, dass es beim E173 recht viele unterschiedliche Versionen und Labels gibt. Der K3765-HV wird dort häufig mit Vodafone Siegel verkauft. Meinst Du/Ihr der funktioniert dann auch wirklich?

Besten Dank an Alle schon mal bis hier!
 
Zuletzt bearbeitet:

oldmen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jun 2008
Beiträge
1,857
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
48
Weiterhin wäre es möglicherweise auch eine Alternative, die Gespräche in Mobilfunknetze über einen anderen (preisgünstigen) SIP-Provider zu realisieren (falls das nicht vom Internet-Provider geblockt wird).

PS: Eine Signatur wäre nicht schlecht, erspart sie doch einige Rückfragen.
 

Hutzeloma

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2019
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@ Oldmen: Sorry, SIP-Provider - was'n das? Verstehe nur Bahnhof :oops:. Die Mobilgespräche über einen UMTS-Stick mit Alditalk-Prepaidkarte (Ganzjahrestraif) zu führen ist doch schon unschlagbar günstig, oder?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,307
Punkte für Reaktionen
289
Punkte
83
Ja. Aber nur, wenn du mehr als 8 Stunden pro Monat ins Mobilfunknetz telefonierst.
 

oldmen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jun 2008
Beiträge
1,857
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
48
@Hutzeloma
Vielleicht solltest du doch mal mitteilen, welcher dein Internetanbieter ist und ob dieser "Festnetz"-Telefonie anbietet.

Gewöhnlich wird "modernes" Festnetz über IP-Telefonie (also SIP) abgewickelt (z.B. Telekom, 1&1 u.s.w.).
Es gibt auch "fremde" SIP Anbieter, die teilweise Gespräche ins Mobilnetz für unter 2 Cent/Minute anbieten (Prepaid, also geringes Risiko).

Um beim Theme zu bleiben - den (Vodafone) K3765-HV kann ich auch empfehlen. Alle die ich bisher in der Mache hatte haben "out of the box" an der FritzBox funktioniert.
 

Hutzeloma

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2019
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@ Oldmen, ich bin bei NetCologne. Da wird Festnetz glaube ich über VOIP angebotenund das müsste eigentlich ja eigentlich da sein, was DU meinst!? SIP jedenfalls sagt mir gar nix.

@ KunterBunter: Die 8 Stunden pro Monat werde ich nicht schaffen, aber trotz meinem Netcologne Grundtarif von 29 €/Monat landet meine Telefonrechnung hauptsächlich wegen Mobilfunk Telefonaten immer bei 60 -100€
 
Zuletzt bearbeitet:

cazador

Neuer User
Mitglied seit
11 Jan 2006
Beiträge
177
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Schau doch mal hier wie günstig es sein kann.
< 1Cent/Min sollte es schon sein
Dann investierst du mal ~10€ und trägst die Anmeldedaten in deiner Fritzbox unter Wahlregel und eigene Rufnummern ein.
Schon geht das billig telefonieren los.
Den Stick hast du dann auch schon gespart.
 
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,799
Punkte für Reaktionen
340
Punkte
83
immer bei 60 -100€
Wie viel kostet denn die Minute zum Handy? Ich konnte es auf deren Internetseite nicht finden.
Und wenn sie es so gut verstecken, dann ahne ich, daß es ganz schön heftig sein wird.
1&1 verlangt 19,9c/min.
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,891
Punkte für Reaktionen
213
Punkte
63
Wie viel kostet denn die Minute zum Handy?
19Cent/Minute

Wie von @oldmen und cazador richtig angemerkt
Schau doch mal hier wie günstig es sein kann.
sollte man dies eher in Erwägung ziehen, falls keine günstige 2te-SIM (Partner/Family...) aus einem Mobilfunkvertrag übrig ist. Auch Clip-No-Screening ist stets vorteilhaft für den/die Angerufenen.
Allerdings, sofern Deine 7490 gemietet und "präpariert" ist von Netcologne, musst Du checken, ob weitere SIP-Accounts dauerhaft eintragbar/verwendbar sind. Manche Provider "räumen" weitere SIP-Accounts via TR069 und Co. regelmässig ab, was u.U. auch auf den Stick/die Mobilfunknummer zutreffen könnte.
LG
P.S.: Generell macht ein GSM-Gateway heuzutage eher noch Sinn in Verbindung mit einer roamingfähigen EU-SIM, wobei man in DE dann halt für Anrufer aus dem EU-Partnerland günstig erreichbar ist und ggfs. auch günstig zurückrufen kann. In manchen EU-Ländern bekommt man nur schwer (auch als Zweitwohnsitz-Inhaber) eine lokale Rufnummer als SIP-Account (z.B. AT).
 
Zuletzt bearbeitet:

Hutzeloma

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2019
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi, da die ganze Familie auf Alditalk umgestiegen ist die Lösung per UMTS-Stick sehr preiswert. Ich habe meine FInger mittlerweile auch mal nach einem geeigneten Stick ausgestreckt. Der geht in der Bucht im Schnitt für um die 10 Euro weg. Dann Stick rein und preiswert telefonieren dank Flat in alle Mobilnetze… Noch mehr Geld muss ich eigentlich nicht sparen. Mich hat einfach nur gewurmt, dass Netcologne an meinen Mobiltelefonaten so dermaßen abräumt!
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
235,317
Beiträge
2,059,184
Mitglieder
355,920
Neuestes Mitglied
flowstream