[Info] Fritz!Box als GSM-Gateway für Sprachtelefonie über UMTS-Stick (u.a 736x, 7390, 7490)

aberhallo4

Mitglied
Mitglied seit
6 Mai 2005
Beiträge
241
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Es geht bei einem telekomeigenen Anschluss wohl auch nicht mit Handständen.
Ich denke doch - aber man braucht dazu einen zweiten Telekom-Anschluss mit einer Fritzbox - z.B. bei den Eltern. Dann kann man dort die eigene Telefonie zusätzlich eintragen und von der eigenen Box aus erreichen.

Nur gibts keine Lokale Rufnummer (mehr).
Ich verstehe die Bemerkung nicht.
Für ankommende Anrufe kannst Du eine Weiterleitung einrichten auf den sipgate Account.
Für abgehende Anrufe konfigurierst Du den sipgate so, dass Deine normale/übliche Festnetznummer gezeigt wird.

Die 1. Frage ist: Wofür/Weshalb nutzt du das noch?
Als automatisches Fallback auf Mobilfunk falls DSL ausgefallen sein sollte. Wenn dann noch ein halber Notfall dazukommt, dann ist man froh übers Fallback wenn man vom heimischen Festnetztelefon trotzdem einen Notruf absetzen kann, obwohl DSL gestört ist.

Edit DM41: 3 Beiträge zusammengeführt. Bitte Punkt 5 unserer Regeln beachten...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,799
Punkte für Reaktionen
340
Punkte
83
Ich nutze diese Funktion für einen kostenfreien Parallelruf.
Ja, dafür hatte ich es auch mal.
z.Z. habe ich aber
1. einen Parallelruf bei 1&1
2. einen Parallelruf von Sipgate auf Simquatrat
Beide sind kostenfrei.

und vor allem ich kann den eingehenden Anruf auf mehrere Telefone im Haus verteilen.
Das geht damit bei mir natürlich auch.

notwendig ist er aber eigentlich nicht.
Ja, ich hatte ihn auch mal genutzt für Gespräche zu Handys, aber durch die Flatrates ist er unnötig geworden.

ein halber Notfall
Dann nehme ich einfach das Handy oder gehe zur hübschen Nachbarin. ;)
 

PROTEKTORJOE

Neuer User
Mitglied seit
2 Feb 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
bei meiner FRITZ-BOX 7580 habe ich einen 1&1 LTE-Antenne XSStick W1208 von 4G dran.
LTE Internet und Telefonie von O2 funktioniert einwandfrei.
Bei ebay für 10-20,-€
Gruß
Joe
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,905
Punkte für Reaktionen
48
Punkte
48
Wie bitte?
Unbenannt.JPG

@PROTEKTORJOE: Über eine LTE-Datenverbindung telefonieren ist keine Kunst. Hier geht es aber um Circuit Switched Voice.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tippfehler

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Sep 2004
Beiträge
3,182
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
38
2. einen Parallelruf von Sipgate auf Simquatrat
Beide sind kostenfrei.
Wenn ich die Preisliste von Simquadrat richtig verstanden habe, braucht man aber, um weiterhin kostenlos Gespräche aufs Handy weiterzuleiten ein DualSIM-Handy (oder ein zweites einfaches), weil die kostenlose SIM weder Daten- noch Gesprächsvolumen hat. Ansonsten werden 4,95 € pro Monat fällig. Das ist natürlich interessant für Leute, die regelmäßig über 1000 min/Monat telefonieren.
 

mipo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29 Okt 2004
Beiträge
960
Punkte für Reaktionen
36
Punkte
28
Hallo zusammen,

ersteinmal herzlichen Dank für die rege Diskussion und die Tips in Bezug auf meine Frage ...

Bei der Gelegenheit: Simulieren kann man die reine GSM Telefonie über den Huawei K3520 oder der FritzBox 7390 nicht? Bei mir zeigt die FritzBox im Moment UMTS an (unter Mobilfunkverbindung).
Ist ja auch klar, UMTS steht ja noch zur Verfügung.

Viele Grüße
Michael
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,891
Punkte für Reaktionen
213
Punkte
63
Sofern Dein K3520 voicefähige FW mitbringt, ist eine FB7390 noch "empfänglicher" für die GSM-Telefonie via Stick. Bei aktuellen Laboren * 7.19 wird dies z.T. immer schwieriger, was wohl auf ein baldiges Abschalten der Funktion hindeuten könnte.

In vielen aktuellen DE-Verträgen (Kabel/*DSL) sind Mobilfunkverbindungen noch recht hoch bepreist und/oder zubuchbare Optionen auch nur ab einem bestimmten Gesprächsaufkommen wirtschaftlich. (-Bekannte VOIP-Anbieter mit Billigstpreisen als Alternative aussenvor-) Z.B. 1und1 mit aktuell 29,9 19,9 Cent/Minute. Da kommt gerade in Coronazeiten eine 1und1-Community-Flat-SIM dem ein oder anderen recht gelegen als Fallback bzw. "zusätzlichen Sprachkanal". Die Option eine "Heimat-SIM" (für EU-Ausländer aus deren Sicht) in DE zu betreiben dank Roaming ist so imho auch nicht ganz zu verachten.
LG and my2cent
Edit: Sorry und Preisangabe korrigiert
 
Zuletzt bearbeitet:

Fox.Mulder

Mitglied
Mitglied seit
21 Jan 2007
Beiträge
572
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Mit AT Befehlen sollte man den Stick auf GSM only umschalten können. Du kannst dafür MWconn verwenden. Die Änderung ist persistent.

Es handelt sich um ein Huawei-Modem. Das Programm schaltet mit diesen Befehlen um:
AT^SYSCFG=13,1,3FFFFFFF,1,1 (GPRS)
AT^SYSCFG=14,2,3FFFFFFF,1,1 (UMTS)

Ganz allgemein:
AT^SYSCFG=a,b,3FFFFFFF,1,1

Für a und b sind folgende Werte vorgesehen:
13,1: GPRS
14,2: UMTS
2,1: vorrangig GPRS
2,2: vorrangig UMTS

Manche Geräte machen allerdings keinen Unterschied zwischen "vorrangig GPRS" und "vorrangig UMTS", sie verhalten sich dann immer so wie "vorrangig UMTS". Also nicht wundern, sollte das auch bei deinem Modem der Fall sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,799
Punkte für Reaktionen
340
Punkte
83

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,891
Punkte für Reaktionen
213
Punkte
63
Stimmt und Asche über mein Haupt ... korrigiert. Faustregel bei 1und1 rd. doppelt so teuer wie bei den Community-SIM mit Festnetzflat/Mobilfunkflat-Kundenintern = 9,9 Cent/Minute. Allein dies halbiert ggfs. die Kosten mit einem Stick zuhause an einer FB die externen Mobilfunkcalls und ist sogar kostenlos, wenn genügend 1und1-Mobilfunkrufnummern als Wahlregel in einem Telefonbuch gebündelt werden.
Frohe Ostern und sorry für das OT-Abschweifen
 

DasTelefon

Mitglied
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
672
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Ja bei uns ist VoIP einfach viel zu teuer ausser Firmen verwendet das so gut wie keiner für Nationale Gespräche.
Wenn eine Mobilfunk Flat paar € kostet wäre es ja verrückt 20Cent oder mehr zu zahlen pro Minute.
 

mipo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29 Okt 2004
Beiträge
960
Punkte für Reaktionen
36
Punkte
28
Ganz genauso sehe ich es auch. Bei Telekom gibt es ja auch nur diese Mobilfunk Allnet Flat aus dem Festnetz ohne Auspreis, wenn ich Magenta EINS Kunde bin.
Rund 20ct je Minute ist doch in der heutigen Zeit einfach nur "krank". Zumal bei sinkenden Festnetzgesprächen (im Moment nur so hoch, solange die Corona Krise anhält und Homeoffice sehr viele Leute machen).

Da ist es schon ganz praktisch über die Telefonanlage auch in Richtung Mobilfunk per Wahlregel telefonieren zu können. Auch bei mir, als Magenta EINS Kunde unnötig wäre. Aber wie gesagt, eine schöne "Spielerei".
 

DasTelefon

Mitglied
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
672
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Bei uns nutzt eigentlich so gut wie niemand der bei Verstand ist privat Festnetz mehr.
Unser Kabel Vertrag hätte Festnetz dabei aber das hat noch nie ein Telefon gesehen.
Keine ahnung was die Minute kosten würde aber das wäre viel.
Bei Sipgate sind es aktuell "nur": 12,90Cent.
Wenn Ich mir anschaue ne Flat kostet am Handy <15€ im Monat fürs Telefonieren.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,905
Punkte für Reaktionen
48
Punkte
48
All-Net-Flat gibts beim Mobilfunk für 3,99 € im Monat. Die Obergrenze für Daten liegt bei diesem Preis Aktionsweise bei 2 GB. Teurer wird es wenn man mehr Datenvolumen will.
 

Tippfehler

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Sep 2004
Beiträge
3,182
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
38
unlimited?
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,905
Punkte für Reaktionen
48
Punkte
48

DasTelefon

Mitglied
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
672
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Wo bekommt m an bei uns unlimitierte Minuten für so wenig Geld?
Ich habe geschaut bei Tarife.at und nix billigeres gefunden.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
235,317
Beiträge
2,059,184
Mitglieder
355,920
Neuestes Mitglied
flowstream