Fritzbox 7490 Firmware Version 6.20 (vom 12.08.2014)

Superknall

Neuer User
Mitglied seit
13 Mrz 2013
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nochmal ein Statement von mir an alle O2ler mit blink-LED.

Habe jetzt mal in den Voip.cfg nachgeschaut.

Bei 6.20 mit konfig. über anderer Anbieter und der blinkenden LED,
ist die Voip.cfg nur zwei Unterblöcke groß ( ua1+ua2).

Bei 6.20 mit Auto konfig. über O2DSL ohne blinkende LED, besitzt die VOIP.cfg zehn Unterblöcke ( ua1-ua10 )

Aufgrund der Unterblöcke wird denke ich keiner drumherum kommen die Daten Automatisch einzuspielen.
Darin sind dann auch sämtliche Veränderungen festzustellen.

Ich denke damit sollte alles zur blinkenden LED gesagt sein.
Gruss
 

Kaffeejunkie

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2010
Beiträge
175
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Nochmal ein Statement von mir an alle O2ler mit blink-LED.

Habe jetzt mal in den Voip.cfg nachgeschaut.

Bei 6.20 mit konfig. über anderer Anbieter und der blinkenden LED,
ist die Voip.cfg nur zwei Unterblöcke groß ( ua1+ua2).

Bei 6.20 mit Auto konfig. über O2DSL ohne blinkende LED, besitzt die VOIP.cfg zehn Unterblöcke ( ua1-ua10 )

Aufgrund der Unterblöcke wird denke ich keiner drumherum kommen die Daten Automatisch einzuspielen.
Darin sind dann auch sämtliche Veränderungen festzustellen.

Ich denke damit sollte alles zur blinkenden LED gesagt sein.
Gruss
Ich hatte auch die blinkende LED von der O2-Nummer, hatte aber in der voip.cfg alle 10 Unterblöcke (ua1-ua10)
Hatte bei einer Labor aber auch geschrieben, welche zwei Zeilen in der voip.cfg geändert werden müssen, dass das blinken nicht mehr ist. Weiss nur nicht mehr genau, in welcher Labor das war.
 

Superknall

Neuer User
Mitglied seit
13 Mrz 2013
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kann es denn sein, daß du von Anfang an schon mit O2DSL konfiguriert hattest ?

Bei mir waren es tatsächlich nur zwei Unterblöcke mit konfig. über anderer Anbieter.
 

Kaffeejunkie

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2010
Beiträge
175
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Kann es denn sein, daß du von Anfang an schon mit O2DSL konfiguriert hattest ?

Bei mir waren es tatsächlich nur zwei Unterblöcke mit konfig. über anderer Anbieter.
nein hatte ich nicht.
 

Superknall

Neuer User
Mitglied seit
13 Mrz 2013
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Dann weiß ich auch nicht warum das bei mir so war.

Hab jetzt schnell nochmal in der 6.05 nachgeschaut.
Auch dort bei mir nur zwei Unterblöcke.

Edit:
nicht zu vergessen, ich hatte meine Zugangsdaten damals selber mit einem Decrypter ausgelesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,104
Punkte für Reaktionen
1,002
Punkte
113
Aufgrund der Unterblöcke wird denke ich keiner drumherum kommen die Daten Automatisch einzuspielen.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß da bei O2dsl wirklich sinnvolle Einträge für alle 10 Nummern hinterlegt sind. Und das Argument, man "könnte" soviele Nummern bestellen und dann auch zuweisen, entlockt sicherlich den meisten nur ein müdes Lächeln.

Da offenbar die Anbieter abseits der Telekom (da würden sich die Mitbewerber sicherlich auch zurecht aufregen) immer mehr dazu übergehen, bei ihren Kunden die VoIP-Konfiguration per TR-069 wohl absichtlich so vorzunehmen, daß die Kunden eigene SIP-Accounts nur noch mit zusätzlichem Aufwand einrichten können bzw. diese dann auch mal wieder überschrieben werden, würde ich gerne die Frage in die Runde werfen, ob irgendein Anbieter weiter als bis ua11 (so bei KDG in einer 6360 - auch wenn das keine 7490 ist) die VoIP-Konfiguration auch mit leeren Einträgen auffüllt und damit andere Accounts überschreibt (teilweise sogar periodisch ohne echte Notwendigkeit einer neuen Konfiguration).

Mein Ziel ist es dabei herauszufinden, ab welchem Index ein eigener Account vor der TR-069-Konfiguration der Großzahl der Provider wieder "sicher" ist. Eine Antwort "bei 1&1 nur bis ua4 bei drei Nummern" meine ich also nicht, nur höhere "Gebote" als ua11 können akzeptiert werden. ;)

Zumindest bei der 7490 wird auch klaglos ein Index von 19 akzeptiert, das wird dann bei der "Leitungsvorwahl" zu *1219# - und der internen ID 18 bei der "Zählung" der Accounts - und funktioniert nach meinem Test mit einem Asterisk als Gegenstelle sogar. Wie weit man das mit den Indizes dann noch treiben kann, habe ich nicht bis zum Ende probiert, mir reichte es bisher immer die 19 empfehlen zu können. Allerdings kam jetzt auch mal die Frage auf, ob man die Liste nach oben oder nach unten erweitern soll, wenn man weitere Accounts hinzufügen will und ich plädiere für "nach oben" (also Richtung kleinerer Index), wüßte halt nur gerne, bis zu welchem Index das sicher ist.

Aber auf diese Weise kann man auch bei Provider-TR-069 nach meinen Tests das unerwünschte Überschreiben eigener Accounts verhindern.
 

KiRKman

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Okt 2004
Beiträge
1,077
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Bei mir sind die Telekom-Nummern wieder platt seit "28.08.14 14:40:30". Fehler 500 und 503 wechseln sich ab. Im Moment kommt nur noch Fehler 500. Erreichbar sind meine Nummern nicht. Ist doch echt ein Witz, oder? Wir haben jetzt 21 Uhr, und ich bemerke gerade erst, dass ich seit 14:40 Uhr nicht erreichbar bin, haha.

Wundert mich, dass kein Aufschrei durchs Land geht. Anscheinend nutzt kaum jemand das Telekom-VoIP wirklich. Mich ruft auf den Telekom-Nummern eigentlich auch fast niemand an. Meist ist es die Telekom selber, die was verkaufen will :) Aber das geht ja gerade auch nicht, schade...


Nachtrag: Rauswählen geht auch nicht...
28.08.14 21:30:41 Internettelefonie mit [email protected] über tel.t-online.de war nicht erfolgreich. Ursache: Unknown (612)
 
Zuletzt bearbeitet:

Superknall

Neuer User
Mitglied seit
13 Mrz 2013
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich kann mir nicht vorstellen, daß da bei O2dsl wirklich sinnvolle Einträge für alle 10 Nummern hinterlegt sind.
Nanu, so lernt man dann dazu.
Ich wusste gar nicht das die Unterblöcke alle für verschiedene Nummern vorbereitet sind. :gruebel:
Aber jetzt wo du das geschrieben hast, leuchtet das auch ein.:newbie:

Edit:
schaue dann nochmal später was wirklich alles in der Voip.cfg verändert ist,
gebe dann nochmal bescheid.
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,104
Punkte für Reaktionen
1,002
Punkte
113
Meist ist es die Telekom selber, die was verkaufen will
Das ist doch dann trotzdem ein Lichtblick bei all dem Schatten. ;)

So hat sogar so eine Großstörung noch ihr Gutes. Immer noch besser als kompletter Stromausfall ... hatte ich die Tage für 3 Stunden am Abend, da merkt man erst mal, wie abhängig man vom Energieversorger ist. Wenn also Vattenfall bei Dir anruft und die Energie oder Telefon verkaufen will ... das ist auch nicht besser als bei der Telekom.
 

KiRKman

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Okt 2004
Beiträge
1,077
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hab' gerade mal spaßeshalber vom Handy aus bei der Telekom angerufen. Da kommen zwei Ansagen hintereinander, dass bei IP-Anschlüssen die Telefonie momentan nicht funktioniere. Man arbeite an der Behebung der Störung. Seit 14:40 Uhr heute Mittag. Das dauert aber lange, haha.

Das ist doch wirklich unfassbar, oder? Letztens den ganzen Freitag kein Telefon, fast 24 Stunden kaputt. Davor jeden zweiten Tag mal vier bis zehn Stunden kaputt. Geht die Telekom langsam unter?

Kein Wunder, dass so mancher erst einmal die FRITZ!Box für den Übeltäter hält.
 

micki70

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2014
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich konnte seit gestern auch nicht mehr telefonieren. Lag und liegt wohl doch am VOIP der Telekom und nicht am Client-Mode bei der 6.20. Die Telefonnummern sind wieder nicht registriert und synchronisieren auch nicht. Gestern abend noch versucht bei der Hotline anzurufen ... Wartezeit 45 Min. Keine Ansage von Problemen bei IP-Telefonie. Das war mir dann doch zu lang. Das gibts doch gar nicht. Ich wohne im Gebiet 02064. Die Telekom baut hier gerade die Vermittlungsstellen auf Vectoring um. Hat das damit zu tun?
 

derChemnitzer

Neuer User
Mitglied seit
23 Apr 2009
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe meine Fritzbox 7490 einen FTTH Glasfaseranschluss der Telekom hängen

seit dem FW Update auf 6.20 habe ich nur noch Probleme das keine Verbindung hergestellt wird über das externe Glasfaser Modem oder meine VOIP Rufnummern nicht registriert sind oder die Internetverbindung komplett weg ist
 

alien1111

Neuer User
Mitglied seit
17 Apr 2014
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Übrigens gibt o2 wohl mittlerweile Benutzername und Kennwort für die Internet-Telefonie heraus. Bei dem Anschluss einer Freundin von mir habe ich diese Daten an der Hotline erfahren können. Es wurde mir Zahl für Zahl und Buchstabe für Buchstabe alles durchgegeben, so dass ich es in ihrer FRITZ!Box 7270v2 einrichten konnte...
Du hast Glück. :D
Es scheint, dass o2 unterschiedlich seine Kunden behandelt. :blonk:

Ich habe ursprünglich von o2 "primitiv" HomeBox 3232 erhalten (nicht Fritz!Box 7490, die ich später privat gekauft habe).
In diesen Fall: o2 Hotline Berater wollte mir Telefonie-Passworter nicht frei geben!!! Deswegen habe ich diese Passwörter von HomeBox 3232 abgelessen.


Das bedeutet auch, dass o2 sehr oft voll falsch Kunden informiert. Ich habe mehrmals festgestellt, dass o2 Hotline, technische Beraterwissen nicht auf höhen Niveau liegt.
Sehr Schade … und sehr ärgerlich! Das ist absolut nicht professionell!
Welche Option muss man bei Fritz!Box7490/7390 bei Internetzugang-Konfiguration wählen (d.h. “o2DSL” oder “Alice Hansanet”) => das ist die wichtigste Frage überhaupt.
Als Antwort bekommt der Kunde voll falsche Informationen. Sehr schön!

Ich habe heute von AVM auch folgendes E-Mail erhalten.

Zitat:
“Guten Tag Herr,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Da mein Kollege zurzeit nicht im Hause ist, habe ich nun die Bearbeitung dieses Tickets übernommen. Ich bitte die dadurch bedingte Verzögerung in der Bearbeitung Ihrer Anfrage zu entschuldigen.
Zum Fehlerbild:
Ich entnehme Ihren Angaben, dass Sie die FRITZ!Box an einem o2 Anschluss nutzen. Ggf. auch via Alice.
Wenn der Fehler an einem o2 bzw. Alice-Anschluss auftritt und die Internettelefonie-LED nach dem Abhören aller Nachrichten der Mailbox des Providers weiterhin blinkt, folgender Hinweis:

Wir arbeiten an einer Lösung und werden diese so schnell wie möglich in einem FRITZ!OS-Update für die FRITZ!Box mit v.6.20 bereitstellen. Einen konkreten Termin für das Update können wir noch nicht nennen. Ob ein Update bereitsteht, können Sie jedoch jederzeit im Downloadbereich unserer Internetseite http://www.avm.de prüfen.”


Hauptsache: DAS PROBLEM HABE ICH ENDLICH GELÖST !!!!!
LED "Telefon - Internet" blinkt nicht mehr 24Std. pro Tag :dance: (Lösung: sehe mein Beitrag #249)

Gruss
 
Zuletzt bearbeitet:

gudsder

Neuer User
Mitglied seit
25 Dez 2006
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Frage zu folgendem Punkt aus der 6.20

"NEU - Unterstützung von LTE-Mobilfunk-Sticks am USB-Anschluss"

Bedeutet das, dass die 7490 nun voll LTE-fähig ist ? Hat das schon mal getestet ?
Wenn ja, könnte ich den Speedport LTE Router sparen.

Danke und Gruß

Arno
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,171
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
was verstehst du unter voll LTE-fähig?
bzgl. VoIP - siehe http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=240840&page=117&p=2030352&viewfull=1#post2030352

@alien1111
du solltest dir nochmals die Mühe machen, AVM mitzuteilen, dass das MWI-Problem doch behoben bzw. eigentlich garnicht vorhanden ist, da es ein o2-Prob war und diese Lösungs-Info in die FAQ (intern)/Wissensdatenbank gehört.
denn unbedarfte User, werden das Forum hier nicht kennen und eine Lösung suchen
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaffeejunkie

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2010
Beiträge
175
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@alien1111

das blinken der LED hatte ich bei dem Internetzugang über O2DSL und auch über Alice(Hansanet). Nach der Umstellung der voip.cfg war das blinken weg, auch wieder mit Internetzuganz über O2DSL und auch Alice(Hansanet)
 

gudsder

Neuer User
Mitglied seit
25 Dez 2006
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

mir geht es rein um die LTE Funktionalität für I-Net, nicht um Sprache. Ich möchte meinen LTE Router einfach einsparen, da ich den vor die 7490 schalten musste.

Gruß
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,171
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
lt. deinem eigenen Zitat aus dem changelog geht es, jedoch kommt es auf Stick-Erkennung an, wie in allen bisherigen Fällen.
 

gudsder

Neuer User
Mitglied seit
25 Dez 2006
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
ich habe einen externen Speedport LTE. Dieser ist über LAN an die Fritzbox (LAN1)angeschaltet. Ich möchte diesen Speedport Router allerdings weg haben.
 

alien1111

Neuer User
Mitglied seit
17 Apr 2014
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@alien1111

das blinken der LED hatte ich bei dem Internetzugang über O2DSL und auch über Alice(Hansanet). Nach der Umstellung der voip.cfg war das blinken weg, auch wieder mit Internetzuganz über O2DSL und auch Alice(Hansanet)
Bei mir hat alles ohne der voip.cfg Umstellung ab sofort gefunzt (Internetzugang über "o2DSL") Über "Alice Hansanet" blinkt bei mir "Telefon - Internet" LED immer.
 
Zuletzt bearbeitet:
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,593
Beiträge
2,063,114
Mitglieder
356,358
Neuestes Mitglied
boschdi