[Info] FRITZ!Box 7590 Fritz!OS 154.07.00 Release vom 24.07.2018

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
11,511
Punkte für Reaktionen
201
Punkte
63
Daher bringt es auch nur dann wirklich Punkte bei der Fehlersuche in diesem Kontext, wenn man genau weiß, welcher Browser in welcher Version und auf welcher Plattform eingesetzt wurde - ja, am Ende können auch irgendwo installierte Browser-Addons sich noch zwischen die Datei und ihre Anzeige "drängeln" und eine "user experience" zur Folge haben, die von anderen Geräten und Benutzern abweicht.
Hehe, klaro, hatte ich im meinen speziellen Fall, also letzte Seiter weiter oben in den Screenshots mit...
Screenshot_20180801-114629.png
( Ohne mir bewusste Erweiterungen )

Im Vergleich, mit "FRITZ!Box" in der "MyFRITZ!App 2" ( Version: 2.10.0 ) ...
Screenshot_20180801-114946.png
...klappt dat. :D

Also mal wieder ein Browserkompatibilitätsproblem ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Ralsaar

BlueEx

Neuer User
Mitglied seit
8 Mrz 2016
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
...
Vollzitat gekürzt by stoney

Nun habe ich während der Beta Phase gedacht, es liegt daran, aber auch mit der 7.00 sieht mein Spektrum irgendwie anders aus, als bei den anderen.
Kann mir dazu jemand was sagen?

Danke!
Ja - dein Spektrum ist relativ schlecht. Viel zu schwaches Signal und heftige Einbrüche. Ich würde mal bei der Hausverkabelung anfangen, ob da nicht irgendwo was zu optimieren ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Itzak

Neuer User
Mitglied seit
8 Jun 2006
Beiträge
109
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Ok, danke!

Einbrüche merke ich so jetzt nicht. Gucke öfter Streams in UHD auf Netflix etc. Das läuft.
Aber es kann gut sein, dass die uralte Hausanschlussglocke im Keller Schuld ist. Zudem sagte mir die TKom, dass unser Haus noch "Stoffummantelte" Leitungen hätte, da ginge nicht mehr.
Das Haus ist aus dem 19. Jahrhundert. Wann hier zuletzt sowas wie Telefonleitungen erneuert wurden, ist leider nicht vermerkt.

Ich weiß nur, dass ein Kabel vom Verteiler direkt zur Telefondose geht, zwischendrin allerdings mit einer Wago-Klemme verlängert wurde.

Werde das mal angehen. Ob es hilft, seitens der TKom das mal messen zu lassen, wenn ich denen das Bild von meinem Spektrum sende?

Grüße und Dank!
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
6,802
Punkte für Reaktionen
197
Punkte
63

BlueEx

Neuer User
Mitglied seit
8 Mrz 2016
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Was soll die Telekom denn da noch messen? Das Spektrum ist schlecht, dass siehst Du ja selbst schon in deiner Fritzbox.
Stoffummantelte Leitungen, Wago-Klemmen & Co. tragen dazu sicherlich ihren Löwenanteil bei.

Wenn Du daran nichts ändern kannst (Mehrfamilienhaus?), kann die Telekom auch nichts machen.

Auf der anderen Seite...sei doch froh, dass Du überhaupt so einen Sync hast :)
 

Itzak

Neuer User
Mitglied seit
8 Jun 2006
Beiträge
109
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Was mich halt wundert, die Häuser nebenan sind genauso alt. Den Nachbarn direkt nebenan kenne ich (ist mein Schwager), der hat auch die 100er Leitung, aber mit FullSpeed. Die Leitungen zum Haus sollten die gleichen sein.
Ist ein EFH, kann also zur Not mal inhouse neue Leitungen ziehen und schauen, was es bringt. Zur Not auch einfach mal quer durchs Haus, bevor ich alles aufreiße.
Die Alte Verteilerglocke im Keller werde ich aber trotzdem mal der TKom melden. Die Kontakte 1/2 sind schon verrostet, daher wurde ich auf 3/4 aufgeklemmt..
Bin ja auch froh, es kommen, immer zw. 80 und 84 an. Mehr geht nicht. Allerdings wurde ich schon 3 Tage nach Umstellung vonm 50 auf 100 gedeckelt. Anfangs stand noch 102000 Als mögliche Leistung.

Egal, ist hier auch total OT. Trotzdem danke!! :)

Grüße
 
  • Like
Reaktionen: martinbee

Berry Rain

Neuer User
Mitglied seit
17 Jan 2011
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Keine Probleme mit 7590 Master + MR400 + MR200, beide über LAN und Switsch angeschlossen.

Angeschlossen an:

FRITZ!Box Verbindung DSL-Vermittlungsstelle
109,34 Mbit/s / 41,82 Mbit/s

DSL-Version 1.180.129.50
VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5)


Gruß Berry Rain
 

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
645
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
28
Mein Anschluss wurde heute von der Telekom auf Vectoring umgestellt. Seitdem zeigt die Fritzbox 7590 unter DSL-Informationen einige Fehler an, was bisher nie der Fall war. Frage an die Spezialisten: Ist es normal, dass es bei der Fritzbox mit diesen Leitungswerten zu DSL-Fehlern kommt? Würden die Leitungswerte problemlos für DSL 100.000 ausreichen? Mit der Umschaltung auf Vectoring ist die verfügbare Geschwindigkiet derzeit um ca. 10 % gestiegen (Vorher ↓ 50,02 Mbit/s ↑ 9,8 Mbit/s ; jetzt ↓ 55,5 Mbit/s ↑ 10,9 Mbit/s - 1&1 Doppelflat 50000).
 

Anhänge

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,275
Punkte für Reaktionen
141
Punkte
63
Würden die Leitungswerte problemlos für DSL 100.000 ausreichen?
Das werden sie sicherlich ;) Nur als 1und1-Kunde würde ich Dir raten, einige Wochen das DLM-Schauspiel etwas zu verfolgen, da sicherlich noch öfters Dein Profil und das Deiner Nachbarn (auf dem Leitungsbündel) sich ändert.
LG
 

BlueEx

Neuer User
Mitglied seit
8 Mrz 2016
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Mein Anschluss wurde heute von der Telekom auf Vectoring umgestellt. Seitdem zeigt die Fritzbox 7590 unter DSL-Informationen einige Fehler an, was bisher nie der Fall war. Frage an die Spezialisten: Ist es normal, dass es bei der Fritzbox mit diesen Leitungswerten zu DSL-Fehlern kommt? Würden die Leitungswerte problemlos für DSL 100.000 ausreichen? Mit der Umschaltung auf Vectoring ist die verfügbare Geschwindigkiet derzeit um ca. 10 % gestiegen (Vorher ↓ 50,02 Mbit/s ↑ 9,8 Mbit/s ; jetzt ↓ 55,5 Mbit/s ↑ 10,9 Mbit/s - 1&1 Doppelflat 50000).
Völlig normal wenn Vectoring aktiv ist. 4 Fehler in 15 Stunden sind nichts. Wenn die Leitung stabil läuft (keine STÄNDIGEN Resyncs) und die Bandbreite annähernd erreicht wird, ist alles gut.

Mit VDSL100 wird der Fehlerzähler weiter hochzählen und es kann durchaus vorkommen, dass alle paar Tage mal ein Resync stattfindet. Das ist auch als normal anzusehen.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,165
Punkte für Reaktionen
199
Punkte
63
Ausprobieren, die Fehler allein sagen nichts dazu aus. Teils liegt einfach eher an Firmware bzw. DSL Treiber, als an Leitung selbst.
 
A

andilao

Guest
Verfügbare Bitrate:
Wie bei den Labors besteht auf meiner Box / bei meinem Anschluss nach wie vor der Unterschied zwischen
Ereignis-Log: 96783/41723 kbit/s und
Online-Monitor: ↓ 99,7 Mbit/s ↑ 41,0 Mbit/s!

Code:
02.08.18  01:28:42  Information des Anbieters über die Geschwindigkeit des Internetzugangs (verfügbare Bitrate): 96783/41723 kbit/s
02.08.18  01:28:26  DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 109341/41998 kbit/s).
Dass auf der Übersichtsseite der (verfügbare Bitrate)-Zusatz vom Online-Monitor fehlt, ist dann eher verzeihlich.
 
H

Hans Juergen

Guest
Würden die Leitungswerte problemlos für DSL 100.000 ausreichen?
Im Prinzip ja, wenn du es denn brauchst... Ich habe bei mir alle DSL-Störsicherheits-Regler auf max. Stabilität gestellt, die maximalen Werte sinken leicht, aber zum 50.000er Tarif bleibt ein Riesenabstand... Fehler sind seitdem praktisch bei Null...
 

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
645
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
28
Erstmal Danke für die Antworten bezüglich meiner DSL-Leitung.

Heute ist mir etwas Seltsames in meiner Anrufliste des IP-Clienten 7590 aufgefallen. Bei eingehenden Faxen wird der eigenen Rufnummer in der Anrufliste eine 00 vorangestellt, wenn sie mit der integrierten Faxfunktion entgegengenommen werden. Wenn sie nicht angenommen werden (z. B. unterdrückte Rufnummern werden geblockt), wird die eigene Rufnummer richtig angezeigt. Der Faxempfang und das Weiterleiten an eine E-Mailadresse funktioniert ansonsten einwandfrei. Zum Versenden von Faxen verwende ich einen (an FON2 angeschlossenen) Multifunktionsdrucker. Auch hier funktioniert alles bestens und die Faxkennung wird richtig übertragen. Für die betroffene Clientbox wird keine "Meshtelefonie" genutzt. Hat dazu jemand eine Erklärung oder ist es möglicherweise ein Bug im neuen OS7?

Screenshot Ausschnitt Anrufliste (Spalte 1 = Telefoniegerät ; Spalte 2 = Eigene Rufnummer z. T. unkenntlich gemacht):
 

Anhänge

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
4,944
Punkte für Reaktionen
354
Punkte
83

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
645
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
28
Der von dir genannte Thread befasst sich mit eingehenden Anrufen, die mit 00 in der Anrufliste angezeigt werden. Bei mir wird der eigenen Rufnummer eine 00 in der Anrufliste vorangestellt und zwar nur dann, wenn die Fritzbox den Anruf, bzw. das Fax mit der integrierten Faxfunktion entgegennimmt. Nach einer Recherche in meiner Telefonliste ist das seit ca. 3 Wochen der Fall (muss sich theoretisch seit einer vorherigen Beta- oder Inhausversion verändert haben). Die Konfiguration habe ich seit einigen Monaten nicht geändert. Mir war es zuvor nicht aufgefallen, da die Funktionen an sich ja dadurch zum Glück nicht eingeschränkt sind...
 

Luis942

Neuer User
Mitglied seit
3 Mrz 2014
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Seit dem Update bekomme ich auf den Fritz-Telefonen immer angezeigt wenn ein neues Fax gekommen ist. Da die Faxe aber eh auf meine Mail weiter geleitet werden, möchte ich diese Benachrichtigung auf dem Mobilteil nicht haben.
Ich finde aber leider nicht die passende Stelle wo ich das abstellen kann. Hat jemand einen Tipp und kann mir sagen wie ich das abstelle?
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,511
Punkte für Reaktionen
154
Punkte
63
  • Like
Reaktionen: johnripper

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,275
Punkte für Reaktionen
141
Punkte
63
Das wird wohl viele, die Boxen fernwarten vor grössere Probleme stellen, falls Änderungen an den VPN-Einstellungen anstehen. Für das 2FA-Knöppchen-Drücken extra "Personal in der Ferne" vorzuhalten, ist lästig und z.T. unmöglich.
Viele mit dem AVM-Tool erzeugten Konfigurationen müssen abgeändert werden, sofern man komplexere Szenarien benötigt, oder z.B. DS-Lite/Mobilfunk-CGN auf einer Seite zum Einsatz kommt.
Falls dies zukünftig als Sicherheitsmassnahme sich manifestiert, muss ggfs. mühsam via FB-Editor agiert werden, was aus der Ferne nichtganz "ohne" ist.
LG
 

johnripper

Neuer User
Mitglied seit
18 Nov 2006
Beiträge
168
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
Sehe ich ähnlich.

AVM schreibt aber klar von einem Fehler, insofern hoffe ich dass AVM das Verhalten wieder ändert.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,578
Beiträge
2,024,314
Mitglieder
350,385
Neuestes Mitglied
crazyfrog